Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 389 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
raftinthomas Offline




Beiträge: 555

29.04.2008 19:35
Paddelbau antworten
Nabend zusammen,

ich hab heute begonnen, einen Missstand zu beenden. Ich habe hier bei mir rund 30 Paddel, hauptsächlich einarmig, aber alle aus Kunststoff. Da sind echt dolle Teile bei, aber für den OC2 wollte ich mir als Tischlermeister mal was standesgemässes zulegen.
Heute habe ich, als ich in der Werkstatt an keine vernünftige Maschine kam, nebenbei aus "Abfall" einen Rohling hergestellt. Schaft aus 13-fach verleimten Esche/Pappel Sandwich und das Blatt aus Erle. Was mir aber definitiv fehlt, ist ein sinnvoller Querschnitt im Verlauf von Blatt/Schaftübergang bis Blattende.
Hat da irgendwer von euch eine Zeichnung oder ein Foto, auf dem man sowas sinnvoll erkennen kann.
Mir ist schon klar, dass viele Wege nach Rom führen, ich habe auch schon einen im Sinn, bin mir aber nicht ganz sicher, ob das so optimal ist (Blatt zum Ende hin leicht konisch, aber im Schaftbereich etwas dicker als an den Aussenkanten- ähnlich wie ein RIM-Paddel als. Andererseits hab ich eben im Thrill oft the paddle gesehen, dass die GrewOwl WW Paddel gekehlt und ohne Mittelrippe sind).
Mein Paddel soll übrigens ein Wanderpaddel werden, eher schmal.

Ich weiss, da gabs hier im Forum auch schöne Fotos vom Paddelbau (swiming toolbox?), aber ich hab mit der Suche nix gefunden...

grüsse vom westzipfel, thomas

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule