Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.595 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

29.03.2008 21:13
Wie löse ich in Royalex eingeklebte Fußrasten antworten
Mein neues Boot ist mit Fußrasten für einen Zwerg bestückt. Mir liegen sie locker 5cm zu weit vorne und ich kriege so Krämpfe.
Wie kann ich die Dinger lösen um sie weiter nach hinten zu versetzen? Oder soll ich einfach weiter hinten zwei zusätzliche anbringen und wo kriege ich die her?
Bin für jeden Tipp dankbar.

Axel

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2008 21:56
#2 RE: Wie löse ich in Royalex eingeklebte Fußrasten antworten
Hallo Axel, du bist ja sehr aktiv , kenne die Befestigung nicht, vielleicht vorsichtig mit der Heißluftpistole erwärmen
und mit einer Zange abziehen. Neue Raster müsstest du im Guten Kajak-Laden bekommen, GOC-ler fragen.
Kenne auch nur die wo man auch einstellen kann, und am Sitzschaum verschraubt werden.
Habe gerade die Bilder auf deine Homepage gesehen und glaube nicht das du die so ohne was zu beschädigen raus bekommst.

Die Fußraster die ich meine sind in der preiswerten Ausstattung der Prijon Wanderkajaks verbaut!


Gruß Klaus

We.no.nah Solo Canoe Argosy 1.6.2007
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

30.03.2008 09:19
#3 RE: Wie löse ich in Royalex eingeklebte Fußrasten antworten

Hallo Axel
Eine gute Kunststoffverklebung zu lösen dürfte fast unmöglich sein.
Mit Wärme würde ich es nicht versuchen, denn die verklebten Materialien sind ebenfalls Wärme empfindlich.
Lösungsmittel besser nicht, speziell die Langzeitwirkung auf's Boot ist riskant.

Neigt der Kleber zum kriechen, dann könntest Du mit viel Geduld eine Keil darunter langsam voran treiben (über diverse Tage).

Geht das nicht, dünne Kunststoffplatten zum Schutz des Bootes mit Teppichklebeband einkleben (die Seite zum Boot etwas dreckig machen, z.B. einmal auf einen staubigen Lappen, dann geht es besser wieder raus, oder Wiederlösbaresklebeband verwenden.)
Dann mit Zugsäge (die beliebte dünne japanische) den Klotz wegsägen, die Reste mit dem Messer wegschneiden.

Fertigst Du Deine neuen Rasten selbst, was für Dich ja kein Problem ist, lass doch auch nach vorne eine längere Lasche, so kannst Du die alte masakrierte Verklebung überdecken.

Viel Erfolg, Gruß
Andreas

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

30.03.2008 09:27
#4 RE: Wie löse ich in Royalex eingeklebte Fußrasten antworten

Hallo Axel,

habe mir das Foto auf deiner Paddelblog Seite angesehen und glaube nicht, dass es ohne Zerstörung des Holzes geht. Bei deinem Handwerksgeschick weiß ich nicht ob meine Gedanken helfen, sei´s drum.

Prinzip Hoffnung - es wurde nur "mit Spucke geklebt": 2-kg Hammer nehmen und beherzt zuschlagen. Dann ist das zumindest geklärt.

Wärme: die meisten Klebersysteme vermindern ihre Festigkeit erst deutlich oberhalb 100°C. Die Bootshaut und das Holz sind zu gute Wärmeisolatoren und werden blasig bzw. schwarz bevor die Wärme am Kleber ist.
Chemie: wird auch die Bootshaut angreifen, bevor der Kleber im Spalt angelöst ist.

Hoffnung: wenn hier mit einem elastischen System (Silikon, Terostat o.ä.) gekebt ist und deshalb der Klebespalt größer (3/10, 5/10?) ist und die Festigkeit in der Matrix geringer ist, vielleicht mehrere Stemmeisen in den Spalt eintreiben. Dann aber ein Blech unter die Eisen legen, damit die Eisen die Bootshaut nicht zerstören. Ist breitflächig (vollflächig) verklebt ist auch das zweifelhaft. Diese Systeme haben zwar nur 2-3 N/mm², aber die große Fläche macht´s. Soviel Kraft wirst du nicht über die Bootshaut einleiten können ohne Bruch und Co...

Ist die Verklebung gut durchgeführt wird vermutlich auch die erste Haut vom Boot herausgerissen. Zumindest in Teilen (wie war noch gleich der Fachbegriff für dies Bindungsart? Kohäsions- oder Adhäsionsbindung?).

Mein ratloser Tip: gleich das Stemmeisen nehmen und das Holz rausarbeiten.

Grüße von Kanuotter

schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

30.03.2008 09:41
#5 RE: Wie löse ich in Royalex eingeklebte Fußrasten antworten
Vielen Dank erstmal für die Ideen - ich sammele noch ein paar Anregungen bevor ich zu Hammer und Meissel greife...

Auf den Bilder ist das nicht leicht zu erkennen: es handelt sich um Kunststofflaschen, die eigentlich ganz parktisch sind, wenn sie weit genug hinten montiert sind weil man sie dann mit einem davor gebundenen Hartschaumblock 'aufdoppeln' kann...

Auf dem Bild unten wird auch erkennbar, dass als Kleber offenbar sowas wie Patex verwendet wurde.

Axel

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Angefügte Bilder:
Raste2.JPG  
Als Diashow anzeigen
schottenkoenig Offline



Beiträge: 51

30.03.2008 10:13
#6 RE: Wie löse ich in Royalex eingeklebte Fußrasten antworten

hallo axel,

hab vom kanu-tuning nicht sooo die ahnung.
als handwerker fällt mir dennoch eine möglichkeit ein.
wenn das eine art patex ist, und du die laschen nicht mehr brauchst - die kann man sicher neu besorgen -
versuch es doch mit einem sehr scharfen cutter-messer. genau die, die man zum teppichschneiden benutzt.
so könnte dein boot heil bleiben.

gruß, harald

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

30.03.2008 10:41
#7 RE: Wie löse ich in Royalex eingeklebte Fußrasten antworten

Wahrscheinlich am besten mit Messer oder Schaber. Vielleicht findest Du einen Schaber mit geeigntem Radius, dann kann man etwas 'Gewalt' sehr direkt und nur auf die Verklebung ausüben.

-> Hast Du einen haushaltsüblichen Ceranfeldreinigungsschaber?

Schließe mich ansonsten den anderen an: Wärme oder Lösemittel an Royalex sollte tabu sein.

Markus

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

30.03.2008 11:01
#8 RE: Wie löse ich in Royalex eingeklebte Fußrasten antworten

Hi Axel mit dem Warmmachen meinte ich nicht das Canoe sondern das Teil wo du raus haben willst , an deiner stelle würde ich es aber
drinnen lassen, wenn du sowieso das Canoe in absehbarer zeit wider verkaufen willst.
Vielleicht ist der Käufer ja auch kleiner und schon passt es wider.

Klaus

We.no.nah Solo Canoe Argosy 1.6.2007
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

30.03.2008 11:11
#9 RE: Wie löse ich in Royalex eingeklebte Fußrasten antworten
@Klaus: Das war das andere WW-Kanu das ich möglicherweise bald wieder verkaufen werde - aber wer weiß, beide Boote haben ja ihren speziellen Einsatzbereich. Ich sollte jetzt zügigst mein altes Alu-Kanu verhökern, das ich eigentlich kaum mehr verwende.
Braucht jemand ein Alu Kanu von Linder? Das Boot ist aber so tadellos in Ordnung und ich habe mich finanziell grade so aus dem Fenster gelehnt, dass ich auf ethisch fragwürdigen Profit bei diesem Verkauf dringen angewiesen bin...

Ich war in der Zwischenzeit nicht völlig untätig und habe mir eine Behelfslösung für die erste Proberunde am Nachmittag zusammengebastelt. Die Farbwahl der Kordel zeugt von mangelndem Stilgefühl aber erste Sitztests sind recht befriedigend - viel deutet auf die Lösung mit den zusätzlichen seitlich versetzten Fußrasten hin.

Axel

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Angefügte Bilder:
Provisorium.JPG   Provisorium2.JPG  
Als Diashow anzeigen
Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

30.03.2008 12:34
#10 RE: Wie löse ich in Royalex eingeklebte Fußrasten antworten

Wenn ich Dein Provisorium ansehe: Biege Dir doch einfach aus 5mm PVC ein Ähnliche Schlaufe und klebe diese mit der Lasche nach vorn auf die vorhandene Stütze auf. Spart das rausreißen und "kurz Beiner" können auch noch sitzen.

Andreas

lej ( gelöscht )
Beiträge:

30.03.2008 13:57
#11 RE: Wie löse ich in Royalex eingeklebte Fußrasten antworten

Moin again
Ich bin kein Filigranist aber mit der Flex, Sandscheibe und etwas Konzentration funktioniert das, einfach runterschleifen.
Gruß Jürgen

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

30.03.2008 17:33
#12 RE: Wie löse ich in Royalex eingeklebte Fußrasten antworten
Hi. Axel mit diesem System hast du aber keine Schienbeinstütze bzw. Auflage der selben.
Die Fußraster die ich auch schon bei anderen OC Canoes gesehen habe haben auch Slalom Kajak eingebaut und in dem Fall gibt es nichts mehr zum umbauen , schau doch mal im Bootshaus vielleicht ist da ein Slalom Kajak das du es auch mal siehst was ich meine, und das ganze wird nur links und rechts am Sattelsitz eingeschraubt.

Idee..
an dem verbleibenden Teil kannste dann ja Schaumstoff für die zusätzlichen Abstützung der Schienbeine befestigen

Klaus

We.no.nah Solo Canoe Argosy 1.6.2007
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

Gerhard Offline




Beiträge: 638

31.03.2008 09:13
#13 RE: Wie löse ich in Royalex eingeklebte Fußrasten antworten

Hallo Axel,

ist das der Outrage der im ibäh war?

Gerhard

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

31.03.2008 14:16
#14 RE: Wie löse ich in Royalex eingeklebte Fußrasten antworten

Hallo Alex,
die Dinger sind doch kleiner als ich dachte (also keine Holzklötze). Wenn sie noch drin sind versuchs doch mit Wärme + Kraft.
Wegen der PVC-Innenhaut würde ich nicht über 80-100 °C erwärmen (Rotlicht-Lampe oder Haarfön längere Zeit wirken lassen?). Breitflächige Erwärmung lässt sich sicher nicht vermeiden. Metall-D-Ring oder so etwas einfädeln. Dann in der Art ziehen, wie man Post-Its oder geklebten Teppich abzieht - Kleber mag keine schälende Belastung. Die Kunststoff-Dinger sind dann aber vielleicht auch hin.

Evtl. Gefahr, dass die Öse reißt. Vielleicht beim Abziehen mit einer scharfen elastischen Klinge das Schälen unterstützen und den Kleber anritzen. Vielleicht kannst du die Klinge so anschleifen, dass ein V-Schliff entsteht und weder Bootshaut noch Kunststoff geritzt werden?

Viel Glück wünscht Kanuotter

schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

08.04.2008 09:06
#15 RE: Wie löse ich in Royalex eingeklebte Fußrasten antworten
Inzwischen bin ich weiter und konnte die Dinger rückstandslos aus dem Boot stemmen - ging viel leichter als ich für möglich gehalten hatte.

Jetzt bin ich natürlich in der Zwickmühle, ob ich sie für mich passend (richtig) wieder einklebe oder variable Lösungen (Yakima), wie sie von Bell (USA) zu - wie ich finde - vernünftigen Dollar-Preisen angeboten werden, einbaue.

Habe schon bei dem einen oder anderen Händlern angefragt, ob die Dinger auch bei uns zu bekommen sind aber noch keine Antwort erhalten - vermutlich bin ich ja zu ungeduldig. Weiß jemand hier im Forum woher so ein Bausatz zu kriegen ist (und ob man dabei arm wird) und wie sie am Sitzblock befestigt werden?
Axel

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Seiten 1 | 2
«« Starkwind
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule