Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.747 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
einfluss Offline



Beiträge: 107

19.03.2008 23:15
#16 RE: Sitze abhängen antworten

>>Die Position "Oberkörper hängt Richtung Seegrund" kommt da nicht vor. Auch wird die Verklemmungsgefahr unter dem Sitz häufig überschätzt. Bei den allermeisten Kennterungen dürfte noch nicht einmal die Frisur leiden. In dem Moment, in dem Deine Arme und Oberkörper im Wasser sind, beginnst Du automatisch zu schwimmen, die Weste ist ja dann auch noch da. Man kann also ganz ruhig die Füße unter dem Sitz vorrödeln.<<

Hallo zusammen

Da muss ich entschieden dazwischen!!! Mein Sohn hat sich bei einer Kenterung beide Beine gebrochen weil er mit den Beinen nicht unter der Bank freikam. Der zweite Sohn daneben spülte es locker raus. Es war ein grosses Boot aus GFK von einer Firma die nicht genannt werden darf. Die Sitze waren eine "Klasse" für sich... Das Boot endete als Fernwärme in der Nachbarstadt!!! Zur Unfallstelle: WW II+ und das Boot tauchte in der ersten Welle vorne voll ein und der Kahn füllte sich, bis der Spitz im Grund hängen blieb und ein "Rad" im Wasser machte.

Gruss

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

20.03.2008 00:29
#17 RE: Sitze abhängen antworten
Wie schon gesagt der Platz zwischen Bootsboden und Sitzfläche sollte groß genug und keine Falle sein.(werden)

Hatte auch so ein Boot und traute mich nicht die Füße unter das Sitzbrett zu stellen

aus wahrscheinlich dem Grund, möchte gern noch eine weile das Kanufahren genießen.

Hatte das Kanu wirklich nicht lange.

We.no.nah Solo Canoe Argosy 1.6.2007
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

20.03.2008 08:20
#18 RE: Sitze abhängen antworten

Unfallstelle: WW II+ und das Boot tauchte in der ersten Welle vorne voll ein und der Kahn füllte sich, bis der Spitz im Grund hängen blieb und ein "Rad" im Wasser machte

Hallo Einfluss,
meine Äußerungen bezogen sich auf stehendes Wasser. Natürlich gibt es im Wildwasser noch jede Menge mehr an Kenter- und Verletzungsmöglichkeiten.
In ruhigen Gewässern dürfte in 98% aller Fälle das Boot zur Seite kentern, sich eine (kleine bis große) Luftblase unter dem Boot bilden und genügend Zeit bleiben, sich mit den Füßen unter einem Sitz rauszuhakeln. Klar kann mal was dumm laufen, das Paddel fällt auf den Kopf oder was auch immer ...

In dem von Dir beschriebenen Fall dürfte allerdings der Fehler weniger an Boot oder Schuhwerk gelegen haben. Wenn die erste Welle ein Boot komplett volltankt, ist es wohl kalkulierter Jux unter "Spaßbedingungen" oder eine grobe Fehleinschätzung vor Befahrung der Stelle.
Nochmal: im WW gibt es schon eine ganze Menge mehr an Verletzungsmöglichkeiten beim Kentern.
Nicht ohne Grund gibt es Neo, Wurfsack, Helm usw.

Frank

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

20.03.2008 10:01
#19 RE: Sitze abhängen antworten

- und Sattelsitz! Wo

Wolfgang Hölbling

Linder533 Offline



Beiträge: 15

24.03.2008 10:29
#20 RE: Sitze abhängen antworten

Hallo an ALLE und Danke für die vielen Tipps,

habe vorgestern eine kurze Schönwetterphase ohne Sturm genutzt, um die geänderten Sitze mal auszuprobieren.
Habe hinten einfach die Distanzhölzer getauscht, somit ist der hintere Teil des Sitzes zwar höher als vorher aber der vordere um das gleiche Maß tiefer, fühlte sich mit Kniematte ganz gut und bequem an.
Beim vorderen Sitz habe ich vier Distanzstücke aus Holz eingesetzt, weil die Schrauben da noch ca. zwei Zentimeter Gewinde übrig hatten.
War auf der kurzen Tour auch akzeptabel zu paddeln, hätte den Sitz auch lieber schräg abgehängt, aber dann hätte ich jedesmal die Schrauberei, wenn meine Frau oder ein Freund mitfahren möchte. Der Prospektor ist wirklich eine ziemliche Umstellung zum Linder, geradeausfahren war früher viel leichter . Boot dreht wirklich auf dem Teller und nach ein paar Minuten hatte ich mich auch darann gewöhnt, aber echt kein Vergleich zu vorher. Werde auch das Thema Trimm nochmal vertiefen, denn der Wind (war wirklich sehr böig) hat mir öfter die Linie verdorben. Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit der ersten Ausfahrt gewesen.

Noch einen schönen Ostermontag

Mark

Lieber ein Paddel in der Hand, als einen Canadier auf dem Dach

Gerhard Offline




Beiträge: 638

25.03.2008 12:55
#21 RE: Sitze abhängen antworten

Hallo Mark,

bei tieferen Sitzen ist das Problem immer, wie kommst du mit den Füßen raus wenns mal brenzlig wird.
Ich habe in meinem (Wildwasser)wandercanadier Sattelsitze eingebaut.
Du sitzt/kniest einfach besser, rutscht nicht rum und hast kein Problem mit den Füßen.
Und es ist um Welten bequemer.

Grüße
Gerhard

Angefügte Bilder:
Papaboot von vorne.JPG  
Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule