Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 2.812 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
dermott Offline



Beiträge: 283

15.02.2008 17:08
Seekajaks....Seecanadier??? antworten

weiß jemand ob es Seecanadier gibt? und ich meine keine mit stützrädern(outrigger)!
oder hat jemand sowas schonmal selbst gebaut?
gruß rene

Exo Demon und Pin-up

gast Offline



Beiträge: 153

15.02.2008 17:22
#2 RE: Seekajaks....Seecanadier??? antworten

dermott Offline



Beiträge: 283

15.02.2008 17:25
#3 RE: Seekajaks....Seecanadier??? antworten

gute idee...aber für eine person vllt ein bisschen zu groß ;-)

Exo Demon und Pin-up

gast Offline



Beiträge: 153

15.02.2008 17:27
#4 RE: Seekajaks....Seecanadier??? antworten
dermott Offline



Beiträge: 283

15.02.2008 17:36
#5 RE: Seekajaks....Seecanadier??? antworten

naja....aber schonmal ein anfang...danke

Exo Demon und Pin-up

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

15.02.2008 19:36
#6 RE: Seekajaks....Seecanadier??? antworten

Hallo
Wenn es kein Ausleger sein darf, habe ich noch nichts in der Richtung Seecanadier gesehen.

Grundsätzlich wird man aus meiner Sicht nicht so Probleme mit Wellen haben, ein geeigneter und vernünftig ausgerüsteter Canadier kommt da sicher zurecht. (Auf See ist es längst nicht so wild wie im Wildwasser und da geht es ja auch.)

Das Problem ist Wind, ein Canadier hat gegenüber einen Seekajak die vielfache Fläche im Wind. Da kann man auch konstruktiv nicht viel dran ändern. Ein langer Kiel und dann braucht es wohl auch ein Steuer, da sieht die ganze Sache dann den Wikingerbooten sehr ähnlich.

Andreas

Mani Offline



Beiträge: 38

15.02.2008 23:37
#7 RE: Seekajaks....Seecanadier??? antworten

Hallo Ihr,

ich durfte letztes Jahr auf dem Atlantik in Maine einen Kruger Seawind paddeln. Er sieht ähnlich aus wie ein Kayak, hat aber ein offenes Cockpit und wird mit Stechpaddel gepaddelt.Wird in den USA als seacanoe, also Seekanadier bezeichnet. Man kann ihn offen oder mit Persenning fahren. Geschlossen ist er natürlich besser geeignet auf dem Meer.Er ist unwahrscheinlich stabil auf dem Wasser. Da man ein Steuerruder hat und nur auf einer Seite mit dem Bentshaftpaddel Powerstrokes machen kann, ist er sehr schnell. Ein tolles Boot, das man leider in den USA bei Kruger bestellen muß. Entwickelt hat das Boot, wie der Name schon sagt, der legendäre Verlen Kruger.

http://i195.photobucket.com/albums/z60/m...ugerseawind.jpg

Happy paddling

Mani

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2008 00:00
#8 RE: Seekajaks....Seecanadier??? antworten
Hi Mani, auf den Ersten Blick könnte man meinen es währe ein 2er Wanderkajak.
Was es so alles gibt. Interessant!!
Klaus

We-no-nah 2007
wo die straße aufhört fängt die canoetour an.

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

16.02.2008 09:25
#9 RE: Seekajaks....Seecanadier??? antworten

@Mani
Finde ich sehr interessant den Seacanadier.

Sitz man in dem Seacanadier wie im Kajak oder kann man auch knieen?
Hat es eine Fußsteuerung oder gibt es einen anderen Trick das Steuer zu bedienen?

Bis Du es auch bei Wind gefahren?

Gruß
Andreas

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 872

16.02.2008 11:05
#10 RE: Seekajaks....Seecanadier??? antworten

Hi, Verlen Kruger hat mit dem Boot 100.000 Meilen auf allen Gewässerarten gepaddelt.
Er war außerordentlich leidensfähig, aber auch extrem gut organisiert und das Boot hat alles klaglos mitgemacht. Eine interessante und aufschlußreiche Lektüre hierzu ist "All Things are Possible" von Phil Peterson, ISBN-13: 978-1-59193-138-6.
Wenn Du ernsthaftes Interesse hast, kommst Du an dem Buch nicht vorbei.
Jörg Wagner

gast Offline



Beiträge: 153

16.02.2008 11:40
#11 RE: Seekajaks....Seecanadier??? antworten
Also a good read about decked canoes is:

http://www.paddling.net/places/showReport.html?1053

Also Joerg, what do you think of the RapidFire:



for paddling on big open waters?

Dirk Barends
Jörg Wagner Offline



Beiträge: 872

16.02.2008 16:57
#12 RE: Seekajaks....Seecanadier??? antworten

Dirk,
I do have a Rapidfire and I like it a lot. It is rigged as a anoe, not as origially intended as a pack-canoe, and I am pretty confident with it, but I think it depends strongly on one´s paddling-skills whethter or not an open boat can be used on big bodies of water, and there are definitely serious limitations in regard of wind and size of waves, the other question is whether it always will give you enough fun...

Jörg Wagner

Mani Offline



Beiträge: 38

16.02.2008 19:53
#13 RE: Seekajaks....Seecanadier??? antworten

Hallo,
in dem Kruger Seawind sitzt man wie in einem Kayak, nur ein wenig höher. Zum Boot gehört auch eine Steueranlage mit Fußpedalen. Ich habe es sogar bei sehr starkem Wind und ordentlichem Atlantik-Wellengang gepaddelt und habe mich ( natürlich auch dank dem Beisein meines erfahrenen Paddelpartners ) nie unsicher gefühlt.
Übrigens konnte ich in Maine auch mit Wenonah - Canadiern paddeln, in die eine fußbediente Steueranlage nachträglich eingebaut wurde.
Das war der Wahnsinn, wie diese Canadier mit Bentshaftpaddel ohne Korrekturschläge und Seitenwechsel abgingen. Daß ich das bei uns in Europa noch nie gesehen habe wundert mich sehr. Mein Freund in Maine, Reinhard Zollitsch, ist übrigens in einen Old Town Penobscot 16 die Ostseeküste abgefahren und hat mit seinem Kruger Seawind die komplette Küste Mains, Ostkanada und den St. Lorenzstrom abgefahren. Dieses Kruger Boot ist also absolut Salzwassertauglich.
Mit Canadier ( auch mit offenem ) auf Salzwasser, für Freaks wie mich immer ein heisses und interessantes Thema. Ich konnte jetzt schon mehrfach die Erfahrung machen, daß bei guten Bedingungen, Umsicht und Know-How sowie gesundem Menschenverstand Touren auf offenen Gewässern im Canadier möglich sind.Man muß nur seine ( sehr überschaubaren ) Grenzen kennen. Ein Canadier ist nun mal kein Seekajak.

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

17.02.2008 08:46
#14 RE: Seekajaks....Seecanadier??? antworten

Hallo Mani,
wo siehst du denn die Vorteile dieses Candiers (Kruger Seawind) gegenüber einem Seekajak (von den trockeneren Händen mal abgesehen)?

Grüsse von Kanuotter

Mani Offline



Beiträge: 38

17.02.2008 17:57
#15 RE: Seekajaks....Seecanadier??? antworten

@Kanuotter,
als "Einarmiger" weiss man natürlich das Stechpaddel sehr zu schätzen. Der große Vorteil ist allerdings der größere Stauraum, bedingt durch das offene Cockpit ( es gibt auch eine geschlossene Version mit Kajakluke ).

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule