Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 1.791 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

02.02.2008 08:36
Luftsäcke undicht antworten
Ich bin dabei, die immer wieder Luft verlierenden Luftsäcke zu flicken - dabei habe ich entdeckt, dass sich am großen Ventil ein Stück PVC vom Gewebematerial abgelöst hat aus dem offenbar noch am meisten Luft entweicht. Hat es Sinn so einen Stelle mit SeamGrip zu beschmieren wenn da dran dann künftig doch wieder herumgezerrt wird?
Axel

Ps.: Zwichenzeitlich habe ich schon daran herumgedacht einen weiteren völlig heruntergekommenen porösen Auftriebskörper ins Boot zu schieben und mit Bauschaum zu befüllen - ich bin allerdings etwas besorgt um das Boot weil dieser Schaum ja doch erstaunliche Kräfte entwickelt. Hat jemand sowas schon mal gemacht?

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Angefügte Bilder:
P1010227.JPG   P1010228.JPG  
Als Diashow anzeigen
Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2008 13:42
#2 RE: Luftsäcke undicht antworten
Hallo Axel, ein Bekannter hat mal ein Yoho 2 die eine spitze mit Bauschaum ausgefüllt es wurde unheimlich schwer auf dieser Seite!
und beim um tragen oder aufladen auf einen Pkw das reinste Gewichtheben. hat es unter großer mühe wieder entfernt.

Die Preiswertesten Auftrk.: Einweg Flaschen(keine Pfandflaschen)sind stabil und schön leicht.

Sonnenreiches Wochenende. Klaus

Argosy Canoe 2007
wo die straße aufhört fängt die canoetour an.

Lodjur Offline




Beiträge: 731

02.02.2008 14:02
#3 RE: Luftsäcke undicht antworten
Hi, das lag aber sicher eher daran das Bauschaum wahrscheinlich nicht geschlossenporig ist und somit Wasser aufnimmt und so natürlich schwer wird. Ich meine die äussersten Spitzen der unnennbaren Boote sind von Hause aus auch ausgeschäumt.A ber wahrscheinlich nicht mit Bauschaum. Wenn man jedenfalls einen grossen Brocken ausgehärteten Bauschaum in die Hand nimmt ist der doch nicht schwer? Wo also soll das Gewicht herkommen wenn nicht durch Wasser? Axel, wie du schon befürchtest. Ich denke es ist ein Risiko im Boot die Blase auszuschäumen. Bauschaum lässt sich schlecht volumenmässig abschätzen da der je nach Feuchtigkeit unterschiedlich aufquillt. Evt. kannst du mit Holz die ungefähre Bootsspitze nachbauen....du bist doch son begabter Holzwurm , und dann die Blase da ausschäumen und erst dann ins Boot drücken. Die Blase auf jeden Fall innen nass machen. Ein paar ml können auch ruhig flüssig drin sein. Ohne die Möglichkeit Wassser aufzunehmen(aus der Luft geht ja wegen der dichten Haut der Blase nicht)wird der Schaum ansonsten fast gar nicht aufgehen und bleibt ein unglaublich zäher kaum zu entfernender Brei.
Und wenn möglich in zwei bis drei Portionen ausschäumen.Die erste Fuhre natürlich ganz in die entfernteste Sptze drücken. Evt. das Rohr mit einem Stück Schlauch verlängern. Wenn der erstmal aufgeht reicht das Loch durch das du einspritzt nicht um den Überdruck abzulassen wenn du zuviel eingespritzt hast. Dann geht das Ding ganz gewaltig aus der Form, zusätzlich zu der Menge die aus dem Loch noch rausquappt. Ich hab das mal gemacht mit so hohlen Gummiratten (Halloween Deko) Sie nutzen wir beim 3D Bogenschiessen u.a. als preiswerte Ziele. Ohne Wasser passiert fast gar nix, wie gesagt der fiese Brei. Mit Wasser, aber zuviel eingespritzt wurde die Ratte gut doppelt so gross und natürlich grotesk verzerrt. Und das obwohl das Loch fast faustgross war durch das ich eingefüllt hatte. In zwei Portionen aber ging es einwandfrei. Dann quilltam Schluss zwar auch noch was raus aber das lässt man aushärten und kann es gut entfernen.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Marcus Offline



Beiträge: 95

02.02.2008 14:10
#4 RE: Luftsäcke undicht antworten

Hallo Axel,
also, ich habe zwar noch keine Luftsäcke repariert, will dir aber trotzdem einen Kleber vorschlagen mit dem ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Ich habe ne Zeit lang mal alte Faltboote mit PVC-Unterhäuten aufgearbeitet und eben diesen Kleber für alle Reparaturen und Erneuerungen verwendet. Einen etwa drei Zentimeter langer Schlitz in der Haut des Bootes, dass ich selber fahre (ein LFB-Stern mit schönem Eschenholzgerüst), habe ich ebenfalls damit geflickt. Hält schon seit Jahren jeglicher Belastung stand. Es kommt einem vor als würde das Material regelrecht verschweißt.
Der Kleber ist eher ein billiges Produkt, den ich bis jetzt in Baumärkten in der "Camping"-Abteilung gekauft habe. Letztes mal bei Obi, glaube ich. Es gibt ihn in kleinen Tuben als komplettes PCV-Flickset aber auch einzeln.
Also: Firma Rema Tip Top - Camplast für Plastik (PCV) und Gewebe (wird laut Bildchen auf der Packung zur Reparatur von Zeltmaterialien, Schlauchbooten und Luftmatratzen angepriesen)
Na dann viel Erfolg!

Hallo Klaus,
ich kann mir nicht ganz vorstellen wo das große zusätzliche Gewicht herkommen soll. Der ausgehärtete Schaum wiegt doch nicht mehr als die Dose Bauschaum selbst, ist eben nur viel voluminöser.
Und so ne dose Bauschaum, was wiegt der Inhalt 400g?

Grüße Marcus

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2008 15:01
#5 RE: Luftsäcke undicht antworten
Hi. Reaktion des Bauschaumes wegen Gewicht Zunahme das Kanu wurde in einer Garage gelagert.
Aber auch im falle einer Reparatur der Bootshülle nicht unbedingt ratsam.
Ich meine schon einmal einen Hilferuf gelesen zu haben wo es um Auftriebskörper ging wo am Luftschlauch undicht wurden.
Meine auch das da Jörg Wagner eine Kleber-Idee hatte diesen Mangel zu beseitigen.
Eine einfachere Lösung währe doch den Auftrk. zu Kleben wie mit Bauschaum zu Handtieren.
Klaus

Argosy Canoe 2007
wo die straße aufhört fängt die canoetour an.

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2008 15:19
#6 RE: Luftsäcke undicht antworten
Hi Axel, war gerade auf deiner Seite , was für ein 1er Canoe ist das welches Du verkauft hast.
klaus

Argosy Canoe 2007
wo die straße aufhört fängt die canoetour an.

Kalle Offline




Beiträge: 53

02.02.2008 17:39
#7 RE: Luftsäcke undicht antworten

Da müsste doch eigentlich ein PVC Kleber ausreichen.
Kaltgeschweißt nennt man das.
Kauf dir nen PVC Kleber und versuch mal an einer
anderen Stelle des Sackes wie das Zeug darauf bindet.

schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

02.02.2008 17:41
#8 RE: Luftsäcke undicht antworten
@ Klaus: habe Dir eine PM geschrieben.

Ich werde wohl mehrere Möglichkeiten durchspielen - die Bauschaumlösung mit den alten porösen Säcken (ggf. in einer vorgefertigten Holzform - nein, wie ich den Aufwand hasse...) und aber auch das Flicken des Ventils mit Kleber (SeamGrip oder TipTop...). Wenn das nicht richtig erfolgreich ist kann ich immer noch - wie Florian in einer PM vorgeschlagen hat - ein deutlich größeres Schlauchbootventil anstelle des defekten Ventils einbauen.
Axel

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Roland Offline




Beiträge: 227

02.02.2008 18:53
#9 RE: Luftsäcke undicht antworten

Hallo,
es gibt von Term-a-rest ein Set (Kleber + div. Flicken).
Hält einwandfrei. Auf jedenfall bei mir.
Ist vermutlich so was ähnliches wie Seamgrip.
Gruß
von Roland der jetztle Madrid unsicher macht

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2008 18:54
#10 RE: Luftsäcke undicht antworten
Hi noch mal, die Luftsäcke stammen aus den USA oder Canada , und nicht jeder Kleber hält auch über eine längere zeit bei dem Material , da ist Vorsicht angesagt.

Hi Roland du warst etwas schneller.

Argosy Canoe 2007
wo die straße aufhört fängt die canoetour an.

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

03.02.2008 10:28
#11 RE: Luftsäcke undicht antworten

Hallo
Also Bauschaum und Boot führt selten zu befriedigenden Lösungen, Bauschaum zieht Wasser.
Wenn überhaupt würde ich den Bauschaum nehmen der aus zwei Kartuschen in ein Mixerrohr gepresst wird.
Aber der ist bei der Verarbeitung noch tückischer als Dosenschaum.

Auch Styropor (z.B. diese Kügelchen in den Sitzsäcken) nimmt Wasser auf, als halbfeste Füllung also auch nichts.
Wenn es nicht zum Luft ablassen sein soll, würde ich die Form aus extrudiertem Hartschaum schnitzen. Das sind diese rosa oder hellblauen Platten. Das Zeug nimmt garantiert kein Wasser auf unt läßt sich viel besser als Styropor bearbeiten.

Gruß
Andreas

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2008 21:28
#12 RE: Luftsäcke undicht antworten

Hallo Axel. habe heute auf der Seite von http://www.bushpaddler.de gesehen das er auch Auftriebskörper der Amerikanischen Firma anbietet
könnte ja sein das Florian schon mal so eine Luftsack hat kleben müssen und weiß welcher Kleber dafür optimal wäre.

Gruß Klaus

Argosy Canoe 2007
wo die straße aufhört fängt die canoetour an.

martinaundflorian Offline



Beiträge: 490

04.02.2008 07:39
#13 RE: Luftsäcke undicht antworten

Servus,

fast egal von welcher Firma die Dinger sind, amerikanisch oder nicht ist das mit dem Kleben nicht so einfach! Mit Aquasure geht ein bisschen was wenn es sich um flächige Verkebungen handelt, aber nicht besonders langlebig.
Deshalb wechsle ich bei solchen Sachen das Ventil gegen Gumotex Junior Ventile (Dank an GunterLe!) wenn es die Stelle zulässt (Lochdurchmesser um 30mm). Sollte der Luftsack mal verschlissen sein kann man ihn immer noch wegwerfen und das Ventil wieder rausschrauben (und als Notreserve für den nächsten aufheben).
Eine kurze Anleitung findet Ihr unter:
http://www.bushpaddler.de/tips/ATK_Ventil.pdf
Im Moment sind die Ventile leider aus, ab Ende März aber wieder verfügbar.

Gruß und einen schönen Rosenmontag
Florian

--------------------------------------------------
Keep the open side up!

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2008 09:13
#14 RE: Luftsäcke undicht antworten
Hi. Florian und Herzlichen Dank für deine Informationenen jetzt haben die unnützen klebeversuche (beim dem einen oder anderen hats ja gehalten) vielleicht ein ende.


Grüße in die Oberpfalz. Klaus

Argosy Canoe 2007
wo die straße aufhört fängt die canoetour an.

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule