Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.067 mal aufgerufen
 Paddelpartner, Treffen, Termine - überregional
Ulli Röhling Offline



Beiträge: 29

09.02.2016 14:09
Keel River Adventure antworten

Hallo an die Expeditionspaddler unter euch ;-)

Die Idee ist denn Keel River (NWT) von Whitehorse zu organizieren. Der Fluß ist die leichtere Variante des Mountain Rivers aber stellenweise auch WW III. Angedacht sind 4 Wochen im Sommer. Ich habe das "Unternehmen" schon in eine FB-Gruppe vorgestellt und auch interessierte Paddler gefunden. Leider verlief das im Sande. Man kann die Tour mit Canoe North Adventures buchen. Dann sind es aber nur 13 Tage und es ist sehr teuer. Von Whitehorse aus soll es die North Canol Road rauf bis zum Tsichu River (NWT) gehen. Der Tsichu mündet nach 30 km in den Keel. Dies 30 km könnten es in sich haben. Allerdings, was ich an Fotos gesehen habe, sieht es machbar aus. Wie schwierig es wird weiß ich nicht, hängt sicher auch vom Wasserstand ab. Dann soll es über den Keel River bis zum Mackanzie gehen und von dort mit dem Buschflieger zurück. Für ein Kanu ist auch diese Variante recht teuer, darum suche ich noch Interessenten. Man muß nicht zusammen Paddeln, wenn es paßt ok. Die Kosten würden aber bei einem weiteren Kanu drastisch sinken. Angebote habe ich für den Shuttel zum Tsichu als auch für den Rückflug nach Whitehorse. Ist jetzt aber nur noch was für Kurzentschlossenen. Ich suche auch schon nach Alternativen für uns. Wäre aber schade weil die Planung schon recht weit fortgeschritten ist und es für diese Tour relativ preiswert werden soll, wobei die Betonung auf relativ liegt. Viele Grüße, Ulli

oltma Offline



Beiträge: 2

11.12.2016 15:33
#2 RE: Keel River Adventure antworten

Hallo Ulli!
Dein Beitrag ist schon etwas älter und du hast die Tour sicherlich letzten Sommer gemacht (oder nicht?).
Wir planen die Tour über Tsichu River nach Norman Wells für diesen Sommer mit unserem Ally Adventure.
Kannst du uns ein paar Tipps geben? Wie bist du z.B. an einen Shuttle zum Tsichu gekommen? Den scheinst du ja vorher organisiert zu haben. Bus von Whitehorse nach Ross River, dann Auto? Oder seid ihr auch dort geflogen? Aus Kostengründen wollen wir das Fliegen möglichst vermeiden soweit es geht...
Erzähl mal, wie es war.
Viele Grüße,
Ole

Ulli Röhling Offline



Beiträge: 29

13.02.2017 16:07
#3 RE: Keel River Adventure antworten

Hallo Ole,

sorry, habe hier lange nicht mehr reingeschaut. Nein wir haben die Tour nicht gemacht, aus Kostengründen. Ich habe sie aber noch in der Warteschleife. Letztes Jahr haben wir den lower Stikin gemacht. Ein ganz andere, aber trotzdem sehr schöne Tour.

Ich möchte von Whitehorse aus mit einem Outfitter zum Tsichu bringen lassen. Die meisten Outfitter machen ein Problen aus den letzen 10 km in den NWT. Es beibt auszuprobieren wie es geht und wird auch wasserstandsabhängig sein. Man trifft auf mehrere Seitenarme des Tsichus. Ich hoffe, daß wenn man mit dem Auto nicht mehr weiter kommt, weil die kreuzenden Zuflüsse zu viel Wasser führe um sie noch kreuzen zu könne, man dann einsetzen kann.

Der Einzige der mir die Shuttelfahrt mit einem 4WD angeboten hat ist: http://www.wolf-adventure-tours.de/

Ich möchte den Fluß mit einem festen Boot fahren und muß dann vom Mackenzie aus zurückfliegen. Für eine Party ist das zu teuer. Zwei wären optimal. Sowohl der 4WD als auch ein kleinerer Flieger von Alpin Aviation wären mit 4 Leuten und zwei Kanus optimal ausgelastet. Ein Freund, mit dem ich schon in Kanada war (Snake River) hat Interesse angemeldet. Vielleicht wir es ja 2018 was ?

Wie kommt ihr auf den Keel? Warum wählt ihr diese Route wenn ihr eh nach Norman Wells wollt? Ich denke die Tour ist ein echtes highlight. Der Nachbarfluß (Mountain) ist in aller Munde. Ist auch bestimmt sehr schön. Aber noch schwieriger privat zu organisieren. Den würde ich auch nur in einer größeren Gruppe machen. Landschaflich kann der Keel bestimmt mithalten, wenn nicht noch schöner, weil er noch länger in den Bergen fließt.

Jetzt seid ihr die Pioneere und ich bin sehr gespannt wie es bei euch läuft. Wäre schön wenn wir anschließend Kontakt haben würden, uns vielleicht sogar mal treffen könnten.

Viele Grüße, Ulli

oltma Offline



Beiträge: 2

16.02.2017 22:28
#4 RE: Keel River Adventure antworten

Hi Ulli!
Wir schaffen es leider auch nicht. Die Kosten sind ein entscheidender Faktor, aber meine Freundin bekommt auch nur drei Wochen Urlaub. Das ist zu wenig für diese Tour. :-(
Wir sind noch auf der Suche nach einer Alternative, finden es aber sehr schwierig etwas zu finden was bezahlbar und in drei Wochen machbar ist, was dann auch noch die hohen Flugkosten rechtfertigt... (Wenn ich nicht wirklich in die Wildnis komme, kann ich auch in Europa paddeln.)
Vielleicht machen wir auch etwas ganz anderes und gucken nächstes Jahr mal.
Schade eigentlich...
Viele Grüße,
Ole

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule