Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 696 mal aufgerufen
 Tourenberichte
woodsia Offline



Beiträge: 36

28.06.2015 22:32
Luxusurlaub antworten

Canadier-Luxus pur!

Vorgeschichte

Wir haben uns in die Feldberger und Strelitzer Kleinseenplatte verliebt. Für uns ein ideales Revier aufgrund der chronischen Erkrankung meiner Frau: keine langen Portagen notwendig, keine große Gefahr des Kenterns in kalten Flüssen, reichlich Natur und – für deutsche Lande – wenig Publikum (…man denke nur an einschlägige Feiertage auf der Lahn).
Doch es gibt ein ABER: Das Campen! Nein, die Plätze sind OK, die Platzbetreiber freundlich, die „Mitcamper“ sehr nett – alles gut, wenn, ja wenn es im Sommer nicht immer diese Gewitter gäbe…
Meine Frau, Zelt und Gewitter - das ist einfach nicht kompatibel. So wurden im August 2014 in Carwitz vier Nächte im Auto verbracht. Das sollte nicht wieder so kommen. Darum begann die fieberhafte Suche nach einer guten Alternative – und dann kam das!



Abendstimmung am Woblitzsee


Das Blaue Bootshaus

Bei unserer Internetrecherche stießen wir auf das Blaue Bootshaus im Woblitzsee (ja richtig im See, nicht am See, den das Haus steht auf Pfählen bereits im See!). Die Veranda zum See mit Badeleiter, vor dem Haus ein Bootssteg mit Platz für zwei Canadier und überdachter Sitzgelegenheit sowie fest installiertem Grill. Zudem ein für sich abgeschlossenes Gelände direkt neben dem Kanuclub von Wesenberg. Das hörte sich gut an! Also haben wir einfach mal eine Woche Anfang Juni gebucht. Und es war mindestens so schön, wie erwartet und erhofft.
Ein wirklich liebevoll eingerichtetes Häuschen, mit allem was man für bis zu vier Personen braucht (… und auch nicht, wie den Fernseher – ok, es war Pokal-Finale!) und Starten dirket vor der Haustür – was will man mehr? Den zum Haus gehörigen Canadier (Mad River Adventure 16) haben wir dann dankend nicht benutzt und der Vermieter hat es auch gleich eingesehen (…na ja, wenn Ihr einen Bell dabeihabt, braucht Ihr unseren wohl nicht…).



Direkt im See - das Blaue Bootshaus



Veranda mit Aussicht



Einstieg ab der Haustür - sehr angenehm


Großes Tourengebiet

Der Wind war in diesem Jahr leider nicht unser Freund. Von unseren sechs Tagen vor Ort waren nur drei im Kanu möglich (…und zwei davon auch schon grenzwertig), denn wenn es mit Windstärke 4-5 (in Böen 7) bläst, kennt der Woblitz keinen Spaß – und wir kommen dann auch nicht mehr gegen den Wind an!
Immerhin waren ja die Fahrräder dabei und ein Besuch in Waren und dem Müritzeum lohnt auch immer. Dann weiß man wenigstens, was so unter einem rumschwimmt.

Neben einer Woblitzsee-Runde waren aber immerhin noch zwei herrliche Touren drin:

Eine Tour durch die Havel und über den Großen Labussee in den Useriner See. Wirklich empfehlenswert, der Gr. Labussee ist ein herrlicher Waldsee und der Useriner See hat bereits keinen Motorbootverkehr mehr und ist durch Buchten, Inseln und umliegende Wälder schön gegliedert.



Rast am Gr. Labussee



Auf dem Useriner See

Die zweite Tour ging über die wildromantische Schwaanhavel in den klaren Plätlinsee bis Wustrow. Hier hatten wir bei strahlendem Sonnenschein und 25°C leider wieder etwas Pech. Die Kajakfahrer kamen uns, kaum waren wir aus der Schwaanhavel heraus, alle mit erhobenem Paddel entgegen – sie segelten. Tja, wir hatten wieder Gegenwind (ca. 4-5 Windstärken) und mussten zusehen, dass wir uns eng unter dem Ostufer hielten, sonst hätte es kein Vorankommen gegeben.



Auf der Schwaanhavel



Auf dem Plätlinsee



Die drei Bootshäuser bei Wustrow

Schön war es trotzdem – zumal Mutter Natur uns ja das Doppel-Luxus-X gezeigt hat…



X - Naturschauspiel mit Licht und Spiegelung auf der Schwaanhavel

el_largo Offline




Beiträge: 564

29.06.2015 01:38
#2 RE: Luxusurlaub antworten

Hallo Woodsia,

ein sehr schöner Bericht mit tollen Bildern! Bootshäuser scheinen eine echte Alternative zu sein, vor allem, wenn man mit Kind auch die Annehmlichkeiten eines festen Daches über dem Kopf geniesßen möchte.

Das hab ich mal im Hinterkopf gespeichert!

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule