Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 6.612 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2
arnulf Online



Beiträge: 99

02.01.2006 00:13
gepäckkiste antworten

hallo
habe auf verschiedenen touren alu-kisten für lebensmittel ,... gesehen
will mir auch eine zulegen oder selbst bauen .auf was sollte ich achten
welche größe wäre sinnvoll
habt ihr noch zusätzliche tipps
die kisten sollen sowohl in solocanu als auch in wandercanadier passen und auf touren auch als tisch dienen.
gruß
arnulf

martinaundflorian Offline



Beiträge: 490

02.01.2006 07:42
#2 RE: gepäckkiste antworten

Servus,

eine gute Auswahl stabiler Kisten gibt's von Zarges ( http://www.zarges.de/expedition_freizeit...hid=231&lang=de ).
Auf der Seite links unten kannst Du nach Fachhändlern suchen. Auch z.B. der ATU hat ähnliche Kisten. Billiger, dünnwandiger aber dafür machen die keinen so stabilen Eindruck. Viele der günstigeren Kisten sind schon am Boden undicht wenn sie im Wasser stehen, also unbedingt vorher probieren. Vielleicht kann man da ja auch mit Silikon was machen.
Das mit der Größe kannst Du vermutlich nur selbst herausfinden. Unsere Kiste ist im Boot stehend ca. so hoch wie der Süllrand und so ganz gut von der Platzausnutzung. Im großen Boot steht sie quer, im Kleinen längs zur Bootsmittellinie. Im WW kann's dann auch schon mal etwas feucht drin werden, aber auch wenn sie dicht ist kann man etwas Schwitzwasser nie vermeiden.

Gruß

Florian
--------------------------------------------------
Keep the open side up!

Karl-Michael Koch Offline



Beiträge: 414

02.01.2006 09:39
#3 RE: gepäckkiste antworten

Hallo Arnulf,

ich bin von den Gepäckkisten wieder weg, da sie schwer wasserdicht zu bekommen sind. Ich nehme 4 Maischetonnen, die bei meinem 17'er Prospektor stehend in das "Fach" vor der Mitte passen. Der Vorteil der Maischetonnen ist, dass sich preiswert sind (ca 11 EUR im Baumarkt), eine große Öffnung haben, das Boot mit einer Hand zu Be- und Entladen ist und eben wasserdicht sind.

Der Inhalt der Tonnen ist aufgeteilt in Küchenutensilien, Werkzeug, Getränke und Essen. Besonders die Tonnen für Essen und Getränke variieren natürlich je nach Fortschritt der Tour.

Grüße

Michael

wupperboot Offline



Beiträge: 69

03.01.2006 12:57
#4 RE: Gepäckkiste antworten

Hallo Arnulf,

die Zarges Boxen sind klasse (und teuer)- alles (?) andere ist dagegen Schrott.
Allerdings sind die Alukisten nur super im Auto und ein Sarg bei der Kenterung im Boot: wenn die Kiste sich bei einer Kenterung verkeilt, sagst Du dem Boot auch Lebewohl. Es gibt Plastiktonnen und -Kisten in verschiedensten Grössen (ob nun teuer im Kanuladen oder Maischetonnen oder ehemalige Lebensmitteltonnen bei ebay) und alle sind vollständig wasserdicht und ziemlich stossunempfindlich. Ausserdem sparst Du eine Menge Geld!

Gruss

Thorsten

jan_dettmer Offline




Beiträge: 251

03.01.2006 20:25
#5 RE: gepäckkiste antworten

Schau Dir auch mal die verschiedenen Wanigans an. Joerg Wagner hat da doch bestimmt was rumfliegen. Gibt es schoen aus Holz aber auch aus Kunststoffen und wasserdicht. Virteil der Teile ist, dass sie oft so geschnitten sind, dass sie sich dem Boot anpassen (sind halt fuer Kanadier gebaut)

Happy trails, Jan
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com

wolfgang_k Offline



Beiträge: 8

03.01.2006 20:43
#6 RE: gepäckkiste antworten

hallo zusammen,
ich habe gute erfahrungen mit folgender art von alubox gemacht:
"Alukiste Alubox Zarges 60x29x38 BW Alu Box Artikelnummer: 6241128843"
wird bei ebay zur zeit angeboten
diese boxen sind wirklich stabil, bezahlbar und absolut wasserdicht

der "schönheitsfehler" liegt natürlich in der farbe
aber mit bunten aufklebern wirkt sie dann nicht mehr so kriegerisch

viele grüße aus duisburg

wupperboot Offline



Beiträge: 69

04.01.2006 17:34
#7 RE: gepäckkiste antworten

Hallo Jan,

die Wanigans kannte ich überhaupt nicht, bin aber echt beeindruckt!
Die Wanigans aus Holz sind zwar echt schön, aber bestimmt schwer; die erwähnten wasserdichten aus Plaste habe ich googelnderweise nicht finden könnten. Gibt es wanigans in old ghermany? Kennt jemand vielleicht das Center OverbagWanigan (Art. 62-01799) von Madriver? Auf dem Bild kann man nicht zuuviel erkenn... javascript:returnTag('')
Wanigans aus PE wäre vielleicht `ne Marklücke?

Gruss

Thorsten

jan_dettmer Offline




Beiträge: 251

04.01.2006 19:34
#8 RE: gepäckkiste antworten

Hey Thorsten,

die aus Holz sind oft erstaunlich leicht. Frag mal bei Joerg Wagner nach
(http://www.wooden-boat.de)
Joerg hat glaub ich (unter anderem) American Traders im Programm:
http://www.amtraders.com/accessories.htm

Hier ein paar links, die ich einfach gegoogelt habe:
http://www.cedarislandcanoes.com/wanigans.html
http://www.islandnet.com/~canoes/wanigan.htm


die aus Plastik sind z.B. bei:
http://www.thewanigan.com/index.html
(den hier finde ich nicht so toll)
Den Link, den ich eigentlich posten wollte finde ich gerade nicht. Poste ich mal, wenn ich mich wieder erinnere...


Was auch oft gut funktioniert sind sog. pack baskets. Gibts z.B. von Duluth und anderen. Heinz hat so einen immer dabei fuer Kuechenkram.
Sie sind leichter uns stabiler als Kisten und lassen sich besser portagieren. (estaunlich bequem)...
http://www.duluthpack.com/products.aspx?...1&CategoryID=d4
Ausserdem hat man 2 packs in einem. Zu Anfang der Tour hat man den Basket und das Pack getrennt voll gepackt. Dann, wenn man ein Pack aufgefressen hat, kommt der Basket ins Pack und ist damit verschwunden und man hat ein steifes Pack.

Die meisten Leute kennen die klassischen Verpackungen in Europa leider nicht. Sie sind eigentlich alle viel praktischer als Tonnen und Kisten...
Und ich bin kein Trapper ;-)

Happy trails, Jan
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com

Angefügte Bilder:
baske.jpg  
Als Diashow anzeigen
Tommy ( Gast )
Beiträge:

14.01.2006 13:33
#9 RE: gepäckkiste antworten

Ja Wolfgang, die BW-Kiste ist wirklich irre. Kostet neu wohl um die 250 Euro und geht jetzt praktisch neu für 30 Euro weg wegen BW Standortauflösungen. Irre aufwendig gearbeitet, alle Nähte geschweißt, wasserdicht. (Nachteil ist auch das Gewicht, die wiegt 7kg, wobei der Deckel schon 2,2kg wiegt. Ich fahre schon seit Jahren mit Alukisten, die ich mit Trägern und einem Evazote Rückenpolster versehen habe. (Bei http://www.canufahren.de unter Tour Hess River sieht man das auf einem Bild sehr deutlich. ) Das sind die billigsten Baumarktkisten, die Florian auch erwähnt hat. Sind auch am leichtesten (3,8kg) und am instabilsten. Übrigens kann man die Nähte mit Silikon ausspritzen, wobei diese Billigkisten wohl kaum wirklich wasserdicht zu bekommen sind.

Gruß Tommy

Jens7 Offline



Beiträge: 51

17.01.2006 08:41
#10 RE: gepäckkiste antworten

Wir fahren seit Jahren und bei allen Temperaturen mit den grauen Maischefässern. Besonders die 60l Fässer passen genau ins Boot. Trotz der Dünnwandigkeit sind sie extrem Robust (manche sind schon 6 Jahre alt und im Verleihdauereinsatz). Außerdem sind sie recht weich so dass sie sich etwas dem Boot anpassen.

Durch die Fässer haben wir auch den Spitznamen: "Giftmülltransport". Nicht sehr romatisch aber Zweckmäzig.

PS: in die 60l Tonne passt die Thermarestmatte rein!

Tommy ( Gast )
Beiträge:

18.01.2006 22:52
#11 RE: gepäckkiste antworten

Hi,

Jens, ich glaube die Maischefässer, (ich habe auch immer wieder mal welche dabei), können anderes besser, aber nicht das, was Wannigans leisten sollen, also schnellen Zugriff auf alles, was man so dauernd braucht, kein langes rumkramen, das muß irgendwo ganz unten sein, sondern Deckel auf und ich seh den ganzen Inhalt direkt und geordnet vor mir, also Gewürze, Axt, Besteck, Feuerzeug etc., und kann gleich zum Feuermachen, Arbeiten, Kochen anfangen. Deswegen ist ein Wannigan Kriterium für mich der Verschluß, am besten kein Schraubdeckel sondern irgend ein Deckel, den ich mit einem Handgriff zumachen und aufmachen kann, wo ich drauf schneiden und arbeiten und mich auch draufsetzen kann. Und natürlich wäre so ein Holzwannigan schon was ganz was feines, wo die Seele sich dran freuen kann wenn das neben dem Feuerchen steht. Vielleicht wirds ja mal ...

Tommy

PS apropos Giftmülltransport: am Tatsheshini ist das Mitführen einer Toilette zwingend (und wird kontrolliert am Ende); hierfür war das Maischefaß geradezu ideal ....

N. A. Offline



Beiträge: 37

15.02.2006 12:04
#12 RE: gepäckkiste antworten

Hallo zusammen
Die Wanigans finde ich genial, habe ich bei Jörg Wagner zum ersten Mal gesehen. Wie bringt man den Deckel dicht/Verschluss?
Plane selbst eine zu bauen.
Danke für die vielen Links und Fotos!

Happy paddling

Norbert

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

15.02.2006 14:47
#13 RE: gepäckkiste antworten

Hi,
Wanigans aus Holz sind nicht wasserdicht, aber alles, was drinnen ist sollte doch wohl wasserdicht verpackt sein oder der Dichtigkeit nicht bedürfen, mit einer Tumpline läßt sich das Ding gut tragen.
Zum Gewicht :Heinz Götze hat bei seiner dickköpfigen Suche nichts Leichteres gefunden (im "Hartschalenbereich") als Zedernholzwanigans.
Jörg Wagner

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

15.02.2006 14:50
#14 RE: gepäckkiste antworten

Nachtrag:
Hans Georg Wagner (Link auf dieser Homepage) baut holzwanigans, die fast schon Kabinettqualität haben (er ist mit mir weder verwandt noch verschwägert, aber wir paddeln gern zusammen).
Jörg Wagner

Bernd-pgl Offline



Beiträge: 387

16.02.2006 11:25
#15 RE: gepäckkiste antworten

Hi

Der Lack ist noch ganz frisch-habe die Kiste aus Restholz gebaut, dass ich gerade zuhause hatte-kosten waren daher sehr gering. Der nächste Winter kommt bestimmt und von daher wird die nächste Kiste ein kleines Möbelstück sein. Die macht sich auch im Wohnzimmer ganz gut.
Gruß Bernd

Angefügte Bilder:
P1010041.JPG   P1010042.JPG   P1010044.JPG  
Als Diashow anzeigen
Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule