Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 535 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
hinundschmidt Offline



Beiträge: 78

20.05.2015 09:35
Dachträgerbreite Österreich antworten

Servus beisammen
Kurzfristig hätte ich eine wichtige Frage: Wie sieht´s mir der erlaubten Dachträgerbreite in Österreich aus? Hintergrund: Meine Frau fährt übermorgen in Urlaub und hat sich nun ausgedacht, daß die Räder aufs Dach sollen. Jetzt hab ich aber nur Dachträger, die fürs Kanu gemacht sind und exakt die Länge der Fahrzeugbreite ausm Fahrzeugschein haben. Für Deutschland ist das meines Erachtens je nach Auslegung zulässig, aber wie handhabt das unser Nachbarland? Wenn jemand Bescheid weiß und mir kurzfristig helfen könnte, wär´s prima.
Schöne Grüße
Holger

dieSuedsteirer Offline



Beiträge: 87

20.05.2015 09:47
#2 RE: Dachträgerbreite Österreich antworten

Servus Holger, auch bei uns = die Fahrzeugbreite lt. Zulassung = maximal zulässige Breite des Dachträgers. Grüße, Harold

faltcanadier Offline




Beiträge: 76

20.05.2015 15:00
#3 RE: Dachträgerbreite Österreich antworten

Servus Harold

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Das spart mir eine Menge Arbeit und Sorgen.

Schöne Grüße
Holger

www.faltcanadier.de
Holger Schmidt
Staltacherstraße 16
81377 München
Tel. 089/89068359 (AB)

Mahyongg Offline



Beiträge: 248

22.05.2015 15:22
#4 RE: Dachträgerbreite Österreich antworten

Und wie sieht's mit der Zuladung aus, darf DIE überstehen? ;D

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

22.05.2015 15:58
#5 RE: Dachträgerbreite Österreich antworten

Hi,

Seite 3, letzter Absatz:
http://wko.at/bsv/Ladungssicherung_Gesetze.pdf

Kraftfahrgesetz-Durchführungsverordnung 1967 (KDV 1967)
§ 59 KDV - Beladung
(Abs 5) Wenn bei den im § 101 Abs. 2 des Kraftfahrgesetzes 1967
angeführten Transporten die Ladung die größte Breite des Fahrzeuges
überragt, muss während der Dämmerung, bei Dunkelheit oder Nebel oder
dann, wenn es die Witterung sonst erfordert, der äußerste Rand des
Teiles der Ladung, der den äußersten Punkt der Leuchtfläche einer
Begrenzungsleuchte oder einer Schlussleuchte seitlich um mehr als
40 cm überragt, für jede dieser Leuchten mit einer weiteren
Begrenzungsleuchte oder Schlussleuchte sowie mit einem Rückstrahler
versehen sein; mit diesem Rückstrahler muss, wenn er nach vorne
gerichtet ist, im Licht eines Scheinwerfers weißes, wenn er nach
hinten gerichtet ist, rotes Licht rückgestrahlt werden können.

Bei Boot- und Flugzeugtransporten (§ 101 Abs. 2 KFG 1967) darf die
Ladung über die größte Breite des Fahrzeuges hinausragen, wenn die
größte Breite des Fahrzeuges samt der Ladung 2,55 m nicht überschreitet

und die Entfernung des äußersten Punktes der Lichtaustritts- oder
Leuchtfläche der Beleuchtungseinrichtungen von dem äußersten Rand der
Ladung nicht mehr als 40 cm beträgt (§ 14 Abs. 9 lit. b oder c KFG 1967).

Bei anderen Transporten darf die Ladung über die größte Breite des
Fahrzeuges seitlich jeweils um nicht mehr als 20 cm hinausragen, wenn die
größte Breite des Fahrzeuges samt der Ladung 2,55 m nicht überschreitet

und die über das Fahrzeug hinausragenden Ladungsteile deutlich
gekennzeichnet sind.
Weitergehende Rechtsinformationen: www.ris.bka.gv.at

Nebenbei, bei Bootstransport in Ö eventuell auch wichtig:
Die Ladung darf auch vorne überstehen, nicht nur hinten wie in D.


LG Günter

A bad day on the water is better than any good day at work (Jerry Vandiver)

Roland Offline




Beiträge: 227

22.05.2015 17:27
#6 RE: Dachträgerbreite Österreich antworten

Hallo Günther,
ich hätt da auch mal ne Frage.
Gehört zwar nicht direkt zum Thema, aber irgendwie wiederum doch:
Wie ist das bei euch mit der Geschwindigkeit von Auto mit gebremstem Hänger?
Wir hatten das Thema am See besprochen. Aber irgendwie gab es da unterschiedliche Meinungen.
Danke schon mal.
Gruß
Roland

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

22.05.2015 18:16
#7 RE: Dachträgerbreite Österreich antworten

Hallo Roland,

bei uns ist es konträr zu Euch in D, mit einem leichten Anhänger ( <750 kg höchstzulässiges
Gesamtgewicht) max 100 km/h Autobahn/Freiland
und mit einem schweren Anhänger ( >750 HzGG) mit einer Ausnahme max. 80 km/h.

Wenn die höchstzulässige Gesamtmasse des PKW und des schweren Hängers < 3500 kg,
dann darfst auf der Autobahn 100 km/h fahren (war mir aber auch nicht geläufig)

Nachzulesen (speziell die Ausnahme mit schwerem Hänger 100 km/H auf der Autobahn)
hier:
https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/...ite.063300.html

Ich habe die Tabelle und die PDF über die Gesetze bei der Ladung ausgedruckt
und im Auto mit. Erleichtert etwaige Diskussionen darüber ;)

Hoffe ich konnte helfen

LG Günter

A bad day on the water is better than any good day at work (Jerry Vandiver)

Roland Offline




Beiträge: 227

22.05.2015 19:22
#8 RE: Dachträgerbreite Österreich antworten

Danke Günther,
das hat geholfen.
Jetzt weiß ich wie der Hase läuft.
Gruß
Roland

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule