Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 422 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
khyal Offline



Beiträge: 82

02.05.2015 01:18
Ally - Hat alte Bauform mit nicht verschraubtem Steven Nachteile ? antworten

Hi all,

paddele seit einiger Zeit ja neben meinem 16er Novacraft Prospector noch einen aktuellen Ally Solo.

Das niedrige Gewicht beim Umtragen und die Moeglichkeit, das Teil im, stsatt auf dem Auto zu transportieren, oder es im Zug zum Auto mit zurueckzunehmen, hat natuerlich seine Vorteile.
Ich finde den Ally Solo auch recht handlich und im Vergleich zum Prospector "drehfreudig".


Nun ist mir recht guenstig ein Ally 16.5 DR BJ Ende der 90er angeboten worden.

Es ist das alte Modell mit den offenen Dollboardspanten, die via Gurtband oder Reepschnur mit den Steven verbunden werden.

Nun habe ich irgendwo gelesen, dass dieses Modell eine Ecke instabiler waere, als die neueren Modelle, bei denen die Dollboard-Spanten mit den Steven verschraubt sind.

Kann das jemand aus der Praxis bestaetigen, der beide Modelle schon gepaddelt ist bzw mit dem alten Modell unter, sagen wir mal, herausfordernden Bedingungen unterwegs war, oder ist das mehr ein theoretischer Unterschied ?

Wie paddelt sich der 16.5 DR (was ja der etwas breitere "Fluss-Ally" ist), im Vergleich zum 16er Prospektor bzw Ally Solo, der ja in die "See-Linie" von Ally gehoert ?

Waere klasse, wenn jemand aus der Praxis Rueckmeldung geben koennte...

Viele Gruesse

Khyal

ich Offline




Beiträge: 463

03.05.2015 21:38
#2 RE: Ally - Hat alte Bauform mit nicht verschraubtem Steven Nachteile ? antworten

Moin,

ich habe einen älteren mit den offenen und einen neueren Ally mit den verschraubten Steven. Der einzige Nachteil ist, dass ich mit den überstehenden Enden schon ein paar Mal bei niedrigen Hindernissen hängen geblieben bin. Dass es einen Unterschied in der Stetigkeit gibt kann ich nicht beurteilen...

Ich kann dir auch nicht den Unterschied zum Prospektor sagen. Aber der 16,5er ist meiner Meinung nach der universellste, fehlt definitiv in meiner Sammlung ;)

Gruß
Bene

www.cc-30.com

Wolfgang Langthaler Offline




Beiträge: 50

04.05.2015 12:48
#3 RE: Ally - Hat alte Bauform mit nicht verschraubtem Steven Nachteile ? antworten

Hallo,

wir haben einen Explorer mit der alten Bauform seit 1999 im Einsatz und sind damit auch so manche Wildwassertour mit schwerer Beladung in Kanada gefahren. Durch die häufige Streck- und Stauchbewegung über höhere Wellen (der Ally biegt sich dabei etwas mit, wodurch man nicht ganz so heftig in die nächste Welle einsticht) ist die C-Form des Steven etwas zusammengebogen worden. Durch die verschraubte Variante bleibt die Spannung am Steven auf Zug und damit auch die Hülle besser in Form.
Dieser Effekt zeigt sich aber wirklich erst durch harten Langzeitgebrauch, ansonsten bin vollauf zufrieden und habe den Ally immer noch im Einsatz (nur heftiges Wildwasser würde ich ihm jetzt nicht mehr zumuten).
Für Ipressionen schau mal auf der Homepage unter den Touren in Kananda.

LG
Wolfgang

www.kanuten.com

"may our paddles cross"

khyal Offline



Beiträge: 82

04.05.2015 20:44
#4 RE: Ally - Hat alte Bauform mit nicht verschraubtem Steven Nachteile ? antworten

Hey,

ich danke euch fuer die antworten, genau das was ich brauchte.

Dann kann ich mir ja beruhigt den Ally anschauen...

btw Wolfgang du hast eine nette, informative Website

Viele Gruesse

Khyal

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule