Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 106 Antworten
und wurde 78.596 mal aufgerufen
 Lagerleben: SELFMADE
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
docook Offline




Beiträge: 1.249

01.11.2017 18:01
#81 RE: Holzlöffel schnitzen Antworten

Moin Ihr Löffelbegeisterten,
so langsam werden die Abende länger. Die Zeit der kreativen Arbeit ist wieder da. Hier ein paar erste Ergebnisse. U.a. Kirsche, Birke angestockt und fixiert. Da gibt es besondere Maserungen im Holz (hell/dunkel), ein großer Becher und diverse kleine Becherchen, Löffel, Pfannenheber und Multifunktionskochwerkzeug. Möglichst wieder mit einem „nett eingebauten“ Rest an Rinde. Alles geölt mit Walnussöl.
Zum WTL habe ich das eine oder andere dabei.

Einige meiner selbst genutzten Löffel/Becher und co. wurden nach vielen Kontakten mit heißen Flüssigkeiten, wie Suppen, Milch, Wein, Saucen und auch Abwaschwasser rauh. Da war es Zeit für etwas Pflege. Mein momentan meistgenutzter kleiner Birkenholzlöffel und mein kleiner Becher aus hellem Walnuss sind schon fertig. Schön sieht man, wie sich eine tolle Patina/Oberfläche entwickelt, wenn man diese Pflege regelmäßig macht.

Kleine Pflegeanleitung für Holzutensilien.
Zunächst - ein Löffel hier gezeigt wo sich die Holzfasern aufstellen.
Das Holz wird etwas grau, leicht anschleifen mit feinem Sandpapier oder Schleifpad,
einölen (Walnussöl oder anders Lebensmittelöl) mit Pinsel oder Lappen, so dass die Oberfläche glänz aber nicht trieft,
einziehen und trocknen lassen (evtl. irgendwo aufhängen - dafür ist meist ein Loch in jedem Löffel -hier, im Beispiel gerade nicht-, Bechergriff)
Ergebnis: alles sieht wieder chic aus! Und dauert nur Minuten.
Viele Grüße
docook

siehe 4 Bilder Neu
und 4 Bilder Pflege

Angefügte Bilder:
CIMG0001.JPG   CIMG0002.JPG   CIMG0003.JPG   CIMG0004.JPG   CIMG0005.JPG   CIMG0006.JPG   CIMG0007.JPG   CIMG0008.JPG  
Als Diashow anzeigen

docook Offline




Beiträge: 1.249

22.11.2017 13:17
#82 RE: Holzlöffel schnitzen Antworten

Moin,
wir hatten hier im Norden nun schon den dritten Herbststurm. Da ist so einiges an Bäumen umgefallen…also gilt es Feuerholz machen oder Holzabschnitte umarbeiten zu Nützlichem: Endlich möchte ich mal versuchen die tolle rotorange Anschnittfarbe der Erle zu fixieren.
Die Schwarz-oder Roterle:
Erlenholz trocknet gut und rasch ohne zu reißen oder sich zu verwerfen. Das Holz ist rötlichweiß, rötlichgelb oder hell rötlichbraun. Frisch geschlagenes Holz erscheint durch Oxidation auffällig orangerot, die Farbe verschwindet aber mit dem Austrocknen des Holzes.

Es regnet und regnet und regnet, Zeit für Holzarbeiten! Hier entsteht u.a. ein Löffel aus Erlenholz. Ich versuche die orangerote Färbung zu erhalten. Nicht ganz einfach, da diese Einfärbung bei Erle nachlässt, wenn das Holz trocknet denn auf dem Weg vom nassen zum trockenen Holz will ich ja den Löffel oder die Becher bearbeiten. Von den 4 Becherchen sind zwei aus Erle und zwei weitere (rechts) aus Esche - alles aber noch nicht fertig und vollendet.
Da das WTL wohl zum letzten Mal stattfinden wird, besteht dann dort auch für mich das letzte Mal die Möglichkeit (mangels mir anderer Möglichkeiten) Dinge mit zu bringen.

Mir fällt gerade ein Text ein
Frei nach
'Holz' von 257ers.
Ich und mein Holz, ich und mein Holz

Let us take some Holz for Gebrauchsgegenstände

Es beginnt ein neues Leben, wenn ein Baumleben endet
Ich und mein Holz, ich und mein Holz

Passt dann ja :
Ich und mein Holz, ich und mein Holz
mit dem Löffel kannst Du löffeln
und aus dem Becher bechern
Ich und mein Holz, ich und mein Holz



Na, mal abwarten, was wird.
Viele Grüße
docook

Angefügte Bilder:
CIMG0001.JPG   CIMG0002.JPG   CIMG0003.JPG   CIMG0004.JPG   CIMG0006.JPG  
Als Diashow anzeigen

docook Offline




Beiträge: 1.249

08.01.2018 17:35
#83 RE: Holzlöffel schnitzen Antworten

Moin,
so nach und nach entstehen ein paar Becher aus unterschiedlichem Holz.Die kleinen Becher von links nach rechts aus Erle, Esche u. Weide. Die beiden Rohlinge ,große Becher, sind von einem Sturmschaden Walnuss-ganz frisch. Ich versuche mich mit grob zusägen und dann mit dem alten Schäleisen/Ziehklinge im Einsatz. Durch gefühlvolles ankanten kann man den Abtrag fein dosieren. Mal sehen, wie es wird...
Viele Grüße
docook

Angefügte Bilder:
CIMG0001.JPG   CIMG0002.JPG   CIMG0003.JPG  
Als Diashow anzeigen

docook Offline




Beiträge: 1.249

17.04.2018 17:24
#84 RE: Holzlöffel schnitzen Antworten

Moin an die "Holzwürmer",
eigentlich habe ich momentan gar keine Zeit mehr für diese Arbeiten aber dieses Holz wollte ich noch verarbeiten.
Hier zwei letzte Löffel aus Mirabellenholz (vor und nach der Ölung), natürlich wieder mit etwas Rinde im Griff.
Wie ich finde, eine tolle Färbung! Mirabelle neigt zum reißen, hat oft Fehlstellen und ist nicht so schnell irgendwo zu ernten und ich bin ganz glücklich, das da bisher nichts passiert ist
Da muss ich mich erst einmal selbst dran „sattsehen“ und die Löffel anfühlen, mitnehmen/nutzen, wollte Euch das Ergebnis aber nicht vorenthalten. Bis irgendwo auf dem Wasser...
Viele Grüße
docook

Angefügte Bilder:
CIMG0006.JPG   CIMG0007.JPG   CIMG0008.JPG   CIMG0009.JPG  
Als Diashow anzeigen

docook Offline




Beiträge: 1.249

22.10.2018 13:04
#85 RE: Holzlöffel schnitzen Antworten

Moin,
es ist Zeit, hier wieder aktiv zu werden und der Holzschnitzvirus meldet sich langsam wieder bei mir. An mich wurde der Wunsch heran getragen mittelgroße Löffel zu kreieren.
Die ersten Löffel sind nun entstanden (Größenvergleich siehe Handspanne)und auch bereits vergeben. Zudem habe ich endlich ein wenig dunkles Walnussholz bekommen – sieht ja immer wieder toll aus. Ich hoffe, dass in dieser Art noch einiges entsteht. Ein Birkenaststück ist mir leider geschimmelt/gestockt, also Feuerholz aber da komme ich jederzeit wieder ran. Kleine Becherchen sind auch wieder dabei. Hier ein paar Eindrücke – alles frisch geölt.

Na, die Abende werden wieder länger, es ist noch viel Zeit….
Wo ich demnächst mal was mitbringen kann ist noch unklar….

Viele Grüße
docook

Angefügte Bilder:
CIMG0001.JPG   CIMG0002.JPG   CIMG0003.JPG   CIMG0004.JPG   CIMG0005.JPG   CIMG0006.JPG  
Als Diashow anzeigen

Schimi Offline




Beiträge: 33

22.10.2018 15:56
#86 RE: Holzlöffel schnitzen Antworten

… die sehen ja wieder Schick aus.


docook Offline




Beiträge: 1.249

19.11.2018 18:01
#87 RE: Holzlöffel schnitzen Antworten

Moin,
aufgrund der gezeigten mittelgroßen Löffel wurde an mich die Anfrage gestellt:sind auch noch kleinere Löffel möglich? Also dann - frisch an`s Werk - kann ja nicht so viel anders sein.
Wie ich denn so dachte!

Kleine LöffelSmall is beautiful?
Aber: Kleiner heißt, weniger Material zum fest halten. Die Kraft, zum Holz abtragen, bleibt hingegen fast gleich. 1 Millimeter mehr oder weniger sieht man gleich viel deutlicher. Zum Schluss soll es noch gut zu nutzen sein und auch gut aussehen - kurz schwieriger, wie gedacht.
Aber die gewünschten kleinen Löffel sind doch, wie ich hoffe, gut gelungen und bereits unterwegs.
Viele Grüße
docook

PS: und ich habe endlich wieder etwas dunkles Walnussholz-wie Ihr sehen könnt

Angefügte Bilder:
CIMG0014.JPG   CIMG0015.JPG   CIMG0016.JPG   CIMG0019.JPG  
Als Diashow anzeigen

peregrinus Offline




Beiträge: 68

22.11.2018 19:29
#88 Holzlöffel schnitzen Antworten

heute sind deine löffel gekommen.
sie sehen noch schöner aus, als auf den bildern.
nochmals recht herzlichen dank :-))))


saniwolf Offline




Beiträge: 441

03.12.2018 23:17
#89 RE: Holzlöffel schnitzen Antworten

... oder die "Löffelschale" ausglühen und den Rest schnitzen.

Mit Gruß aus Unterfranken

Wolf

Angefügte Bilder:
upload_2017-11-16_21-33-40.jpeg   upload_2017-11-16_21-35-2.jpeg  
Als Diashow anzeigen

Rheinländer Offline




Beiträge: 605

04.12.2018 12:22
#90 RE: Holzlöffel schnitzen Antworten

Docook, ich bräuchte von dir mal eine Empfehlung für dis Basisausrüstung zum Löffel- und Kuksaschnitzen.
Gerne per PM.

LG Björn

______________________________________________________________________
Da wir im gleichen Boot sitzen, sollten wir froh sein, daß nicht alle auf unserer Seite stehen.(Ferstl Ernst)


Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.649

04.12.2018 15:11
#91 RE: Holzlöffel schnitzen Antworten

Sicher braucht man irgend eine Form von runder Klinge. Welche muss man echt probieren, schon ob man lieber ziehend oder schiebend schneidet ändert die mögliche Auwahl sehr.

Posten tue ich um (mal wieder) den Hinweis auf Ziehklingen zu geben.
Für die Löffelfläche habe ich Ziehklingen mit verschiedenen Radien. Die mache ich mir meist aus aus diesen stählernen Verpackungsbändern.

Anders als bei Schleifpapier, hinterlässt die passende Ziehklinge, auch in Hölzern mit sehr unterschiedlich harten Jahresringen, eine glatte Fläche.

Angefügte Bilder:
20181204_134539.jpg  
Als Diashow anzeigen

docook Offline




Beiträge: 1.249

05.12.2018 13:08
#92 RE: Holzlöffel schnitzen Antworten

Moin Björn,
ganz auf die Schnelle, ohne Worte, zur weiteren Erklärung ein paar Bilder:
Viel Erfolg
docook

Angefügte Bilder:
CIMG0002.JPG   CIMG0003.JPG   CIMG0004.JPG   CIMG0005.JPG   CIMG0006.JPG  
Als Diashow anzeigen

Rheinländer Offline




Beiträge: 605

05.12.2018 20:14
#93 RE: Holzlöffel schnitzen Antworten

Moin Docook, danke für die Tips und das Telefonat. Top!
Dir auch Andreas.
Mach mich mal an die Materialbeschaffung.

😀

BG
Björn

______________________________________________________________________
Da wir im gleichen Boot sitzen, sollten wir froh sein, daß nicht alle auf unserer Seite stehen.(Ferstl Ernst)


docook Offline




Beiträge: 1.249

20.07.2020 07:24
#94 RE: Holzlöffel schnitzen Antworten

Moin,
Großer Löffel
small is beautyfull aber groß manchmal nötig. Ein besonders großer Löffel zum kochen sollte entstehen. Was so zu kaufen ist, sind Modelle mit geradem Stiel und rund-flacher Rührfläche. Das muss doch anders sein…
Es entstand mein bisher größter Löffel. Über 50 cm lang, die Laffe 10 x 8 cm mit ca. 70ml Inhalt (also nichts mehr zum ablecken oder gar in den Mund stecken). Zur guten Handhabung und auch im Topf nutzen ordentlich gekröpft, mit starkem Stiel zum guten anfassen und mit zweifacher Aufhängemöglichkeit. Natürlich wieder mit einem Rindenrand als optischem Kontrast. Seht selbst:
Viele Grüße
docook

Angefügte Bilder:
CIMG0001.JPG   CIMG0002.JPG   CIMG0003.JPG   CIMG0004.JPG   CIMG0005.JPG   CIMG0006.JPG   CIMG0008.JPG  
Als Diashow anzeigen

m!chael Offline



Beiträge: 100

20.07.2020 10:27
#95 RE: Holzlöffel schnitzen Antworten


Rheinländer Offline




Beiträge: 605

21.07.2020 17:09
#96 RE: Holzlöffel schnitzen Antworten

Sieht sehr sehr gut aus. Schöne Größe 👍🏻👍🏻👍🏻

______________________________________________________________________
Da wir im gleichen Boot sitzen, sollten wir froh sein, daß nicht alle auf unserer Seite stehen.(Ferstl Ernst)


docook Offline




Beiträge: 1.249

16.11.2020 17:18
#97 RE: Holzlöffel schnitzen Antworten

Moin,
mir fehlen die gemeinsamen Treffen, der Austausch mit euch, über den Becher/Löffelrand hinweg, die Ausfahrten u.a.m. aber trotzdem aktiviere ich wieder ein wenig die Werkzeuge und „schaufel“ mir kreative Zeit frei-vielleicht wird`s ja etwas mit einem kleinen Wintertipilager…?
Hier ein paar Eindrücke:
3 Becherchen Birke, 2 Becherchen Zeder (erstaunlich:kein Harz/Nadelbaum Beigeschmack) und 2 kleine Walnusslöffel. Alles geölt mit Walnussöl.
Viele Grüße
Docook

Angefügte Bilder:
CIMG0001.JPG   CIMG0002.JPG   CIMG0003.JPG   CIMG0004.JPG   CIMG0005.JPG  
Als Diashow anzeigen

Rheinländer Offline




Beiträge: 605

17.11.2020 09:39
#98 RE: Holzlöffel schnitzen Antworten

Moin Docook,

Du bist über die Jahre offenbar zu einem Meister der Schnitzerei geworden. Hut ab, sehr ansehnlich.

Viele zuversichtliche Grüße aus Köln, alles wird gut.

Björn

______________________________________________________________________
Da wir im gleichen Boot sitzen, sollten wir froh sein, daß nicht alle auf unserer Seite stehen.(Ferstl Ernst)


Nurdiehartenkommingarten Offline




Beiträge: 175

18.11.2020 21:52
#99 RE: Holzlöffel schnitzen Antworten

Hallo, liebe Grüße von mir, recht hast du ! Habe in den letzten Tagen auch an den Februar gedacht, an dem wir uns immer beim WTL Lagerleben erfreut haben ... bis bald, schöne Schnitzerei !


docook Offline




Beiträge: 1.249

27.09.2021 09:13
#100 RE: Holzlöffel schnitzen Antworten

Moin an die Holzwürmer,
eigentlich habe ich noch gar keine Zeit zum kreativ sein aber ein Zeltstock mußte etwas gekürzt werden. Was mache ich mit dem Abschnitt - in den Ofen? Nein, besser einen kleinen Löffel. So wurde aus einem Stück Haselnuss ein kleiner Löffel...(nicht sehr auffällig gemasert aber ok).
Viele Grüße
docook
Nachtrag. wahrscheinlich kann ich besser schnitzen wie fotografieren - sehr unscharfe Bilder - Entschuldigung :-)

Angefügte Bilder:
CIMG0001.JPG   CIMG0002.JPG  
Als Diashow anzeigen

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung