Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.176 mal aufgerufen
 BOOTE UND ZUBEHÖR
Daunchen Offline



Beiträge: 5

01.10.2022 12:40
canadierbruch Antworten

mein 2sitzer GFK-Boot ist sehr zerstört. Habt ihr Erfahrungen mit Lochflicken aus Plexiglas bzw. Sperrholz und Epoxyd?


Robster Offline




Beiträge: 270

01.10.2022 16:29
#2 RE: canadierbruch Antworten

Du brauchst Glas und Gewebematten + Epoxy.
Gibts bei R&G. Damit lässt sich gut arbeiten.


rené Offline



Beiträge: 650

02.10.2022 08:50
#3 RE: canadierbruch Antworten

Bilder wären hilfreich, um den Schaden einschätzen zu können. Dann können wir auch konkrete Tipps geben.

Gruß rené

Evtl. auch mitteilen, wo das Boot liegt. Vielleicht wohnt ja ein potenzieller Helfer in deiner Nähe.


Daunchen Offline



Beiträge: 5

02.10.2022 14:10
#4 RE: canadierbruch Antworten

lieber Rene-danke für die Antwort. Ich bin nicht ganz unerfahren und weiß, daß Dein Tipp klappt.
Ich würde gerne wissen obs auch anders geht. Schaden: ein Faustgroßes Loch über der Wasserlinie und 2 Bruchrisse im Boden. Dünnes Sperrholz kenne ich aus der Holzbootzeit und dünnes Plexiglas vom Wohnwagen.


Nichtschwimmer Offline




Beiträge: 148

02.10.2022 17:22
#5 RE: canadierbruch Antworten

„….sehr zerstört“ trifft es so ziemlich auf den Punkt.
Da mit irgendwelchen Flicken besser gesagt Lückenfüllern aus Sperrholz oder Plastik zu arbeiten dürfte Dir kaum Stabilität wieder bringen. Würde wenn die Oberfläche großzügig schleifen, Bahnen (ja komplette Bahnen nicht nur Flicken) mit Glasfasermatten drauflaminieren, Oberfläche mit Gelcoat schließen und größere Belastungen meiden…
Die Frage ist ob man Material (2-300€ ?) und Aufwand investieren möchte…


Daunchen Offline



Beiträge: 5

02.10.2022 17:33
#6 RE: canadierbruch Antworten

Jau- das war genau die Idee meiner Frage. Lieber ein gebrauchtes Neues. Ob nun das "Herz dran hängt" oder nicht. Danke an Nichtschwimmer für den Impuls.


strippenziacha Offline




Beiträge: 921

02.10.2022 19:54
#7 RE: canadierbruch Antworten

oh, ja, servus, kann man sicherlich flicken, aber selbt beim Flicken ist der Aufwand recht hoch für das Gebootene :-)

Besser was Gebrauchtes Gutes suchen, das lecke Boot, wenn Platz vorhanden, als Hochbeet nutzen, da kann man das Loch mit Plastik zukleben,
unten Löcher reinbohren, damit kein Wasser drin stehen bleibt.
Funktioniert recht gut, mit alten Booten!!!.

Im Ernst, mit Erdbeeren und Lauchzwiebelchen bepflanzt, ist das Gute Stück noch da, Spass haben dann mit anderem Boot.



Gruß
Hans

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß


Daunchen Offline



Beiträge: 5

02.10.2022 22:50
#8 RE: canadierbruch Antworten

ich danke Euch für die ergiebigen Antworten


rené Offline



Beiträge: 650

03.10.2022 12:50
#9 RE: canadierbruch Antworten

Ich denke, der Reparaturaufwand lohnt nicht. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, das selbst bei moderatem Gebrauch allzu bald das nächste Problem in Form eines Loches, eines Risses oder einer Undichtigkeit aufgrund von Gewebeschwäche auftut. Die Struktur scheint doch schon sehr angegriffen zu sein.
Bin da ganz bei meinen Vor-Schreibern.
Lieber in was gutes Gebrauchtes investieren, da hat man/Frau mehr davon.


Dull Knife Offline




Beiträge: 963

04.10.2022 19:00
#10 RE: canadierbruch Antworten

Ach, ich finde es gut, es allen recht zu machen. Jede Paddelperson soll sich angesprochen fühlen, auch wenn sie die Sprache nicht vollständig beherrscht. Aber dann bitte nicht „man/Frau“, sondern entweder „Mann/Frau“ oder man/fra“. Also wenn schon falsch, dann richtig falsch.

.

Im Leben ist es wie beim Paddeln: Wenn die großen Wellen kommen, immer in der Hüfte schön locker bleiben.


Oskar Offline




Beiträge: 90

04.10.2022 20:44
#11 RE: canadierbruch Antworten

Hallo Dauni,

100 Euro reichen für die Reparatur.
Polyesterharz gibt es im Baumarkt.
Je 1m Rowingmatte und Glasmatte nur im Fachgeschäft.

Bei Vosschemie-Uetersen gibt es eine Händlerliste
und Reparaturhinweise.



Oskar aus Hamburg


Daunchen Offline



Beiträge: 5

05.10.2022 09:10
#12 RE: canadierbruch Antworten

Hallo, Oskar- ja, das ist mir seid geraumer Zeit bekannt und bereits öfters gelungen. Meine Frage war, ob ich mit flexibler Plastikplatte oder (3-lagig) Sperrholz ähnliche Dichte bzw. Stabilität erreiche.
Danke Dir für die Auskunft.
Deine Tipi-Treffen interessieren mich.
Ich bitte darum, weitere Tipps auf das Anfragethema zu beschränken und wünsche Euch allen gutes Gelingen und gute Leute um Euch rum.


C1_passion Offline




Beiträge: 120

09.10.2022 00:05
#13 RE: canadierbruch Antworten

Zitat von Daunchen im Beitrag #12
...Meine Frage war, ob ich mit flexibler Plastikplatte oder (3-lagig) Sperrholz ähnliche Dichte bzw. Stabilität erreiche. ....



Nein!

Grüße von der Mittelweser

Volker

Solo Canoe: GRB Newman Classic XL
Paddle: BlackBart Bentshaft, Northstar Voodoo
Tandem Canoe: Wenonah Itasca


von Oskar und Dipol
 Sprung