Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 17.748 mal aufgerufen
 Lagerleben: SELFMADE
Thomas130 Offline




Beiträge: 392

23.02.2019 01:09
Standheizung to go Antworten

Hi,

da ich öfter auf der Ladefläche meines Pickups übernachte bzw. auch Mal das Zelt/Garage usw. ohne Ofen heizen möchte, habe ich mir eine Standheizung to go gebastelt.
Ausgehend von einer günstigen China Standheizung mit 2 KW, einer gebrauchten Alubox und einer Autobatterie enstand so eine tragbare Heizung mit Dieselbetrieb




Auf dieser Seite wird die Frischluft angesaugt und die Angase abgeführt. Auf den Stutzen wird dann ein längeres Abgasrohr gesteckt


Die warme Luft wird über den Ausströmer abgegeben. Man kann natürlich bei Bedarf auch einen längeren Warmluftschlauch anschließen


Alles für den autarken Betrieb Erforderliche ist in der Kiste untergebracht


Ich habe noch zwei 12V Steckdosen montiert, so kann man noch ein Handy laden, eine Leuchte anschließen und das Ladegerät für die Batterie anklemmen


Für den komfortablen Betrieb gibt es noch eine Fernbedienung

vg
thomas


Mario_ca Offline




Beiträge: 202

23.02.2019 07:45
#2 RE: Standheizung to go Antworten

Super Sache. Die gleiche Idee hab ich auch. Die Standheizung auf die Ladefläche und mit einem Schlauch die Warmluft ins Dachzelt pusten.

Hab noch ne neue Webasto von einem T5 hier liegen für die ich eh keine Verwendung hab

_________________________
Loosing is not an option !


Gwendolin Offline




Beiträge: 551

23.02.2019 10:49
#3 RE: Standheizung to go Antworten

Hallo Thomas,

die Idee finde ich gut, aber muß da eine schwere Autobatterie in den Alukoffer (Transport/Knallgas/Säure)?
Wieviel Strom zieht den die Heizung?

Gruss


Thomas130 Offline




Beiträge: 392

23.02.2019 12:48
#4 RE: Standheizung to go Antworten

Hi

man kann es auch ohne Batterie machen und den Strom vom Fahrzeug holen, je nach belieben
deswegen ist die Batterie auch nur mit einem Gurt montiert
Probleme sehe ich bei der Batterie jedoch nicht, außer dem Gewicht
Ich habe im Fahrzeug ja ebenfalls eine Batterie (in der Wohnkabine noch eine 2.)und schlafe seit Jahren darin.

Die Heizung benötigt etwa 12 Ah beim starten (vorglühen) und danach nur noch recht wenig Strom
So komme ich mit der Batterie über ein paar Tage hin ohne zu laden.
Ich hatte auch zuerst über eine kleine Motorradbatterie nachgedacht, mir war da aber die Ausdauer der Battreie dann zu gering.
So habe ich die Größere gleich eingeplant und kann nun nach Belieben mit oder ohne eigene Batterie die Heizung nutzen

vg
thomas


Mario_ca Offline




Beiträge: 202

23.02.2019 15:01
#5 RE: Standheizung to go Antworten

Ich könnte das über die Zigarettenanzünderstecker laufen lassen. Die hab ich schon auf der Ladefläche liegen.

2 Batterien hat der Toyota ja auch drin.

_________________________
Loosing is not an option !


Thomas130 Offline




Beiträge: 392

23.02.2019 19:55
#6 RE: Standheizung to go Antworten

Hi,

ja, im Auto habe ich auch genügend Strom zur Verfügung
Ich wollte aber das die Heizung auch außerhalb eines Fahrzeugs genutzt werden kann
(Garage, Zelt, Schuppen usw..)
Deshalb habe ich sie mit einer Batterie ausgestattet

vg
thomas


Murphy Offline




Beiträge: 231

23.02.2019 22:26
#7 RE: Standheizung to go Antworten

Zitat von Mario_ca im Beitrag #5
2 Batterien hat der Toyota ja auch drin.

Hoffentlich mit Trennrelais. Als Campingbusfahrer muß ich davon abraten im Stand die Starterbatterie (mit) zu nutzen; insbesondere im Winter und bei älteren Batterien ist die Nennkapazität (zwischen 70 und 80 Ah bei Dieselfahrzeugen) eher ein unerreichbarer Idealzustand, und viel zu schnell aufgebraucht wenn man nicht aufpaßt (was immer eine schlechte Methode ist um irgendwas zu verhüten).


Mario_ca Offline




Beiträge: 202

24.02.2019 08:13
#8 RE: Standheizung to go Antworten

Ja mit Trennrelais. Ich nutz das ja schon seit ein paar Jahren. Seit 2011 hab ich das jetzt mitlerweile im 3. Toyota so in Gebrauch und bin top zufrieden.

Das mit der Batterie in der Standheizung macht schon unabhängig. Aber so ein Netzkabel gibt es ja auch in lang. Und meistens baut man sein Lager ja in Wagennähe auf. Wie auch immer. Ne sinnvolle Sache ist es allemal,

_________________________
Loosing is not an option !


Lodjur Offline




Beiträge: 746

24.02.2019 11:07
#9 RE: Standheizung to go Antworten

Schön gemacht, Ich habe mir auch sonen Koffer gebaut , allerdings nicht fürs Dachzelt. Wenn es richtig kalt ist nutze ich Lavvu und Ofen. Dachzelt geht bis 0 Grad auch ohne Heizung ohne das ich da gross friere. Bei mir heizt das Teil einen Orchideen Wintergarten. Wenn du das Mäusekino Bedienteil ins Zelt holst kannst du auch die Temperatur vorwählen. Dann arbeitet die Heizung geregelt. Der gelbe „Strich“ ist ein Schlitz durch den der Tank /Füllstand durch einschaltbare Hintergrundbeleuchtung sichtbar ist. Da die Heizung (5 KW) stationär betrieben wird ist die Kiste etwas grösser. Dieseltank 10 l und zur Batterie auch noch ein automatisches Ladegerät das die Batterie in Form hält. Die Abgasleitung mit dem Schalldämpfer natürlich nach Aussen geführt. Fernbedienung ist natürlich auch dabei. Für den Preis ist der Chinakracher schon genial. Die Heizung arbeitet im Umluftbetrieb um einiges effizienter und Spritsparender. Dazu müsste natürlich ein zweiter Schlauch ins Zelt geführt werden. Und die latente Gefahr das Abgase doch mal eingesaugt werden könnten wäre auch vom Tisch. Ich würde im Zelt grundsätzlich einen CO Warner betreiben. Die Wärmetauscherkammern sind endlich, früher mussten die ja alle 10 Jahre getauscht werden. Auch wenn ich denke das die Chinateile nicht grundsätzlich unsicherer sind als die Markengeräte, aber weiss man es? Mein Leben würde ich darauf nicht verwetten und die paar Euro für einen CO Warner investieren. Übrigens auch bei Einsatz von Webasto/Eberspächer oder Planar.


CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!


Taranaki Offline



Beiträge: 14

21.11.2019 14:23
#10 RE: Standheizung to go Antworten

Hallo Thomas,

hast Du einen Link wo Du Deine Heizung gekauft hast?

Herzlichen Dank in Voraus und Grüße
Jörg


Thomas130 Offline




Beiträge: 392

21.11.2019 20:51
#11 RE: Standheizung to go Antworten

Hallo Jörg
ich habe die Heizung bei Ebay gekauft
zur Zeit kosten sie ca. 130,-€ in der 2 KW Ausführung
Die Fernbedienung und das LED Steuergerät habe ich extra dazu gekauft (ca. 20,-€)
Das Steuergerät mit LED scheint jedoch mittlerweile imm Lieferumfang enthalten zu sein
Es gibt auch fertig gebaute Modelle, jedoch habe ich bisher nur Modelle mit 5 oder 8 KW gesehen

vg
thomas


pilotprojekt07 Offline



Beiträge: 1

22.11.2019 19:23
#12 RE: Standheizung to go Antworten

ich hoffe ich habs hinbekommen,wenn ja solltest du eine Private Nachricht haben.


Lodjur Offline




Beiträge: 746

29.11.2019 09:23
#13 RE: Standheizung to go Antworten

Seit Februar habe ich auch meine Version der Zeltheizung fertig. Um die Box leiser zu machen habe ich eine Pick Up Trunk Box genommen. Ist aus dem gleichen Material wie die Peli Cases. Die Heizung ist Vibrationsgedämpft mit der Box verschraubt. Tank und Batterie sind ausgelagert in meinen Camphänger. Ist mit ein paar Handgriffen vom Hänger genommen und angeschlossen. Eine Auspuffverlängerung ist am Hänger montiert so ist der Auslass mit dem Schalldämpfer gut 2.5 Meter vom Zelt entfernt. Die Heizung läuft so sehr leise, im Zelt hört man nur das leise rauschen des Lüfters. Die Box ist ohne Tank und Batterie so „leicht“ das auch die Weiblichkeit kein Problem damit hat. Im Zelt ist das Steuergerät (Mäusekino) die Fernbedienung und ein CO Warner. Die Schläuche sind in einem Rohrköcher der unter dem Zeltschlitten befestigt ist.

Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Angefügte Bilder:
Bild 13.jpg   Bild 1n.jpg   Bild 2n.jpg   Bild 3n.jpg  
Als Diashow anzeigen

BUEHRIG Offline



Beiträge: 1

23.01.2021 10:12
#14 RE: Standheizung to go Antworten

Hallo Thomas,

deine Standheizungskoffer hast du super gemacht!!!!

A ich würde ihn gerne nachbauen.
Hast du eine Teileliste, plan oder weitere Fotos?

B was passier, wenn beim Betrieb (3A oder 5A) die Batterie und die Lüftung ausfallen? Fackelt die Standheizung dann ab?

LG Reimar


Thomas130 Offline




Beiträge: 392

23.01.2021 20:05
#15 RE: Standheizung to go Antworten

Hallo Reimar

leider habe ich keinen Plan oder eine Liste, ich bastel immer so drauf los
auf den Bildern ist eigentlich alles drauf was man braucht
Das ist recht simpel zu machen.
Bei der Heizung (ebay) war an Zubehör, bis auf die Alubox und der Batterie alles dabei
Ich hatte mir lediglich die modernere Steuerung mit Fernbedienung extra gekauft damals
Ich meien das gibt es mittlerweile auch als Set
Ansonsten ist von Tank über Schläuche, Pumpe und Auspuff alles dabei gewesen
achja, die Isolation für den Auspuff hatte ich mir noch extra gekauft

Ohne Strom kann die Heizung nicht weiterlaufen, da die Kraftstoffpumpe dann ja auch nicht mehr läuft.
Bei Unterspannung schaltet sie sich von alleine ab bzw, bekommt man sie auch nicht mehr gestartet

Ob sie durch die Stauwärme anfängt zu brennen, habe ich nicht probiert aber auch nie von einem solchen Fall gehört

LG
Thomas


 Sprung