Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.300 mal aufgerufen
 Einsteigerfragen
markuskrüger Offline




Beiträge: 1.448

06.09.2022 16:20
Welches Zubehör? Antworten

Welche Grundausstattung?
Welche Schwimm-/Rettungswesten?
Welche wasserdichte Verpackung?
Welche (Ersatz-) Kleidung?


In diesem Bereich wird etwas mehr moderiert. Dies betrifft optische (z.B. Gliederung) und inhaltliche ('das soll so sein', statt 'das ist so') Aspekte.
Ich versuche, das freundlich zu machen und hoffe, damit niemandem auf die Füße zu treten!

Hier bitte kein Off-Topic!


JU61 Offline




Beiträge: 49

08.09.2022 13:44
#2 RE: Welches Zubehör? Antworten

Wasserdichte Verpackungen

Kunststoff-Deckelfass (PE- Polyethylen) mit Spannring
Vorteil: wasserdicht, verschiedene Größen (30L - 220L), sehr robust, große Füllöffnung, kann auch befüllt noch als Auftriebskörper dienen, leicht zu öffnen, kann als Hocker, Tisch Verwendung finden.
Nachteil: größere Fässer sind unhandlich, lassen sich nicht an das Packgut anpassen, hoher Platzbedarf im Boot, Spannring kann verbiegen, verloren gehen, beim Spannring (Metall) besteht Verletzungs-Beschädigungsgefahr.

Weithalsfass (PE- Polyethylen) mit Schraubdeckel
Vorteile: wasserdicht, verschiedene Größen und Formen (3,6L - 68L), sehr robust, große Füllöffnung, kann auch befüllt noch als Auftriebskörper dienen, kann als Hocker, Tisch Verwendung finden, Deckel lässt sich mit einer Schnur/Leine mit dem Fass verbinden.
Nachteil: größere Fässer sind unhandlich, lassen sich nicht an das Packgut anpassen, hoher Platzbedarf im Boot, manchmal lässt sich der Deckel schwer öffnen.

Frischhaltedosen - Frischhalteboxen (Kunststoff)
Vorteil: wasserdicht, lebensmittelecht, hält zuverlässig Kleingetier von Lebensmitteln fern, verschiedene Größen und Formen, leicht zu reinigen, auch gut für kleine Dinge wie z.B. Schlüssel, Brille, Handy geeignet, bekommt man fast überall günstig, auch in Supermärken.
Nachteil: Mache Verschlüsse können kaputt gehen, Deckel kann verloren gehen, Dichtheit ist vor Gebrauch gut zu prüfen.

Seid lieb zueinander und habt Spaß im Leben, es ist zu kurz um es sich schlecht gehen zu lassen!


C1_passion Offline




Beiträge: 107

10.09.2022 10:05
#3 RE: Welches Zubehör? Antworten

Als Beginner des Canadierfahrens sind folgende Dinge neben dem Boot und dem Paddel sehr hilfreich. Es muss nicht gleich alles davon zum Einsatz kommen, außer die Schwimm-/Rettungsweste. Meine Listung bezieht sich auf Wander-/Tourenpaddeln. Für WW benötigt man definitv eine andere Grundausstattung!
Grundausstattung
- Sportbekleidung, am besten schnelltrocknend, also Mischgewebe bzw. Funktionsbekleidung (Kunststoff, Merinowolle). Baumwolle ist im möglichen Kontakt mit Wasser immer nachteilig (saugt sich voll, trocknet langsam)
- ein Set Ersatzbekleidung, ist für den Fall der Kenterung immer (auch im Sommer) empfehlenswert. Handtuch nicht vergessen
- "wasserfestes" Schuhwerk. KEINE Gummistiefel! Sonst ist jeder Sport-/Wanderschuh, vorzugsweise leicht und Wasserdicht einsetzbar
- Regenjacke + Regenhose. Im Canoe ist eine Regenhose sehr sinnvoll, da das Boot offen ist. Diese Kleidungsstücke sind auch gut als Windshield bei windigen Wetterlagen einzusetzen. Wer Schuhüberzieher vom Fahrradfahren hat kann diese für den "Vollschutz" auch mitnehmen

Schwimm-/Rettungswesten
- günstige Beginner Variante ist eine Schwimmhilfe. Das sind Schwimmwesten die einem nur einen Auftrieb geben. Hilft immer, um einfacher über Wasser zu bleiben. Diese sind nicht Ohnmachtssicher. Wer das haben möchte nimmt Rettungswesten. Großer Vorteil von den Schwimmwesten (Schaumgefüllt) ist eine gute Isolation bei kalten und windigen Wetter

Wasserdichte Verpackung
- Wasserdichte Behälter (feste) hat JU61 schon beschrieben. Ich persönlich bin mehr bei flexiblen Kunststoff Taschen und Säcken. Die gibt es von bekannten Herstellern anderer wasserdichter Utensilien (Ortlieb z.B.). Vorteil der flexiblen Variante: rumpeln nicht im Boot, lassen sich in den Bootsformen leichter packen, günstig zu erwerben. Nachteile vs feste Behälter: etwas empfindlicher im Handling, Rollverschlüsse sind nur dicht, wenn die Tasche, der Sack gut gefüllt sind. Varianten mit wasserdichtem Reißverschluss sind dann besser aber deutlich kostspieliger.

Für's Boot
- Schwamm um geringe Mengen Wasser (Regen, Wellen) aus dem Boot zu bekommen. Schöpfkellen sind bei stark bewegtem Wasser für das schnellere Entleeren gut.
- 2 x ca. 5 m Seil (mindestens 8 mm) für vorne und hinten am Boot anzubringen
- ggf. Auftriebskörper damit das Boot bei Kenterung nicht untergeht. Viele Boote haben so was schon ab Werk
- geeignete Sitzunterlage, Knieunterlage. Je nach Sitzposition (knieend, sitzend) dafür sorgen, dass eine nicht nach 5 Minuten die Knochen schmerzen. Unbedingt Material wählen, was KEIN Wasser aufsaugt/aufnimmt (z.B. Isomatte). Zusätzlicher Effekt bei kaltem Wetter: ein warmer Popo und an Land bei der Pause einsetzbar!

So, dass sind meine Ausstattungs-Empfehlungen für Beginner im Canadier.

Grüße von der Mittelweser

Volker

Solo Canoe: GRB Newman Classic XL
Paddle: BlackBart Bentshaft, Northstar Voodoo
Tandem Canoe: Wenonah Itasca


von Robster und Donaumike
JU61 Offline




Beiträge: 49

10.09.2022 10:31
#4 RE: Welches Zubehör? Antworten

Was ich noch zu dem Beitrag von "C1_passion" ergänzen möchte:
Gerade im Sommer bei schönem Wetter eine Kopfbedeckung, Sonnenschutzcreme/Sunblocker und lange Kleidung.
Und immer ausreichend trinken und auch genug Getränke mitnehmen!

Seid lieb zueinander und habt Spaß im Leben, es ist zu kurz um es sich schlecht gehen zu lassen!


JU61 Offline




Beiträge: 49

11.09.2022 09:32
#5 Bootswagen Antworten

Nicht zwingend notwendig, jedoch sehr hilfreich und kräftesparend, beim Umsetzen von Booten an Wehren, Staustufen und auf dem Weg zum Gewässer,
ist ein stabiler Bootswagen (klappbar) mit Spanngurten.

Seid lieb zueinander und habt Spaß im Leben, es ist zu kurz um es sich schlecht gehen zu lassen!


markuskrüger Offline




Beiträge: 1.448

16.09.2022 18:28
#6 Wurfsack? Antworten

Wie wäre es mit einem Wurfsack?
Dann könnte man auch anderen im Notfall helfen. Den Umgang mit dem Wurfsack könnte man auf einer Wiese oder einem Fußballplatz üben.
Einfach auf ein Ziel in 10m - 15m zielen und werfen...

Grundsätzlich eine gute Idee!
Allerdings sollte der richtige Umgang mit dem Wurfsack (oder anderen Rettungsmitteln) unter der Anleitung eines erfahrenen Trainers gelernt und geübt werden, sonst bringt man u.U. sich und/oder andere in Gefahr, statt zu helfen!


Mist, ich habe gerade den falschen Beitrag gelöscht - Also jetzt noch mal aus dem Gedächtnis
Aus den Beiträgen von klaus g.f. und René zusammengefasst


klaus.g.f. Offline




Beiträge: 173

20.09.2022 13:14
#7 RE: Wurfsack? Antworten

Wertvolle Infos gibt es auch bei der DLRG:

Der Wurfsack ist ein Rettungsmittel, bei dem man eine hilflose Person aus dem ufernahen Wasser retten ohne sich selbst dabei in Gefahr zu begeben.
Marius Beyer zeigt euch, wie ihr den Wurfsack einsetzen könnt.

Link zum Video: https://www.dlrg.tv/?s=wurfsack


Donaumike Offline




Beiträge: 1.284

21.09.2022 13:49
#8 Welches Zubehör? Antworten

Erste Hilfe Set oder individuell zusammengestellt, dieses wasserdicht verpackt. Meine hängt am Kanu oder ist im Packsack.


gleiter Offline




Beiträge: 441

21.09.2022 17:48
#9 RE: Welches Zubehör? Antworten

Erstaunlicher Weise noch nicht erwähnt:

Ein Reservepaddel, im Tandembetrieb ev. zwei Reservepaddel.

Dementsprechend haben wir im Tandem IMMER vier bis sechs Paddel dabei. Zwei Mal Weißwasser für den ufernahen Bereich oder Untiefen, zwei Mal Biberschwanz "für draussen am See" und ein bis zwei Biberschwänze falls es mal zu einem plötzlichen und nicht erwarteten Kontakt nebst Schaden kommt, bei puristischen Holzpaddeln ja nie auszuschliessen...

Gruß aus dem Wein/4, André.


klaus.g.f. Offline




Beiträge: 173

23.09.2022 09:27
#10 RE: Paddelhalteseil Antworten

da gibt es doch für Anfänger und Fotografen sogenannte Paddel-Haltegurte ! kann man bestimmt vielleicht auch selbst basteln zB mit Klettverschluss
am Paddel und Boot befestigt !

....................Toy Toy auch nach langer Zeit im Extremen Wildwasser habe ich noch kein Paddel verloren !.............


klaus.g.f. Offline




Beiträge: 173

24.09.2022 15:38
#11 RE: Paddelhalteseil Antworten

ja sogar mein Enkel mit seinen 6 Jahren sagte zu mir vor unserer Tour mit dem Canoe !

ich halte das Paddel fest ! brauche keine Schnur ! Opa.......


strippenziacha Offline




Beiträge: 915

24.09.2022 17:55
#12 RE: Welches Zubehör? Antworten

eckige Fässer haben weiter den Vorteil, wenn man sie hinlegt, rollen sie nicht und sie sind ein guter Ess oder Arbeitstisch.

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß


 Sprung