Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 360 mal aufgerufen
 BOOTE UND ZUBEHÖR
Martin Offline



Beiträge: 134

31.07.2022 11:36
Ally 17DR persönlicher kurzer Erfahrungsbericht Antworten

Moin,
nachdem ich vor dem Kauf des Allys das wwww wie bekloppt durchforstet hatte um möglichst rauszufinden ob es ein Boot für mich / uns (2 Erwachsene) ist hier nun mein kurzer Bericht um anderen in der selben Situation evtl. interessante Entscheidungsinfos zu geben.
Vorab - wir sind seit über 30 Jahren am paddeln und haben so ziemlich aus jeder Kategorie Boot etwas (mal kürzer mal dauerhaft) gefahren.
Angefangen vom Old Town PE "Bomber über Alu-Kanadie, GFK Kanadier, Ein- und Zweisitzer Faltboote (Klepper), bis zu unserem jetzigen geliebten Festrumpfboot, dem Atkinson Traveller von American Trader.
Wir hatten eine 2 Monatige Norwegen Tour geplant und wollten hier aus versch. Gründen kein Festrumpfboot mitnehmen.
Seit Jahren informiere ich mich über Faltkanadier - da ich ebenfalls extrem gerne Faltkajak fahre und das Aufbauhandling dadurch bekannt ist.
Immer wieder hatten wir versucht probe zu fahre, aber aus verschiedenen - nicht zuletzt Corona Gründen ging das nicht mehr und ich hatte mich für den Ally 17DR entschieden. Schnelligkeit und Größe waren das Hauptargument für uns. Einsatzort sind seit Jahren primär skandinavische Seen - mal erin nicht zu kleiner Fluss etc.
Ich hatte etwas Sorge nachdem ich einige youtube Videos geschaut hatte, dass der 17DR uns trotz der Erfahrung etwas zu kippelig sei. Mit diesem Hintergrund haben wir in Südnorwegen das erste mal den (gebraucht erstandenen) Ally aufgebaut. Hier stichwortartig unsere sehr persönliche Einschätzung!! nach nun meheren Mehrtagestouren auf Salz- und Süßwasser:

Aufbau: Einfach (sicher auch weil es ein gebrauchtes Boot ist) komplett ohne Gummihammer. Dauerte bei uns immer noch gut 45min
Erster Eindruck: Sehr stabil und fest! Ähnlich einem Feststoffboot
Größe: Für uns (zwei Erwachsene und bis bislang bis zu 4 Tagesgepäck) absolut perfekt und noch deutlich mehr hätte reingepasst.
Anfangsstabilität: Der Ally ist etwas "kippeliger" als unsere bekannten Feststoffboote, aber das ist absolut kein Grund zur Sorge (den ich echt hatte) Man fühlt sich zu keiner Zeit unsicher - ausser einer macht spontan und ohne Ankündigung wilde Bewegungen im Boot
Schnelligkeit: Kommt nahe an die Festrumpfboote ran - sehr zufrieden, da das für mich schon wichtig ist dass man auch voran kommt
Wabbelig: Eigentlich nicht - wobei bei Wellengang natürlich ein "verwinden" spürbar ist (der Ally ist echt fest!)
Windanfälligkeit: Hatte ich befürchtet war aber selbst an stark windigen Tagen erträglich und nur gefühlt etwas schlechter evtl. als mit dem Atkinson. Da habe ich schon andere Ally - Modelle samt Besitzer unkontrolliert über Seen gepustet gesehen :-)
Wendigkeit: Wie erwartert bei einem 17 Fuß Kanadier - nicht etwas das ich für Kleinstflüsse empfeheln würde, aber ohne Probleme auf unseren gefahrenen Gewässern
Gewicht:Fantastisch, einer der Gründe einen Ally zu kaufen - der Atkinson wiegt sicher Ende 30KG der Ally gut 20. Da kann man auch in nicht mehr ganz jungen Jahren problemlos aufs Dach hiefen, oder aber auch weiter mal tragen
Packmaß Hervorragend - das komplette Kanu Equippment in der Dachbox. Für uns war das Gold wert auf der langen Reise (8000km)

Fazit: Der Ally ist für uns ideal und wir sind rundherum zufrieden ihn gekauft zu haben. Er hat alles was wir benötigen und alle Sorgen vorab waren grundlos!

Hier noch ein Paar Impressionen - wer noch Fragen hat gerne PM an mich oder hier im Forum! Nochmals erwähnt - dies ist eine sehr persönliche Einschätzung, welche unserem Erfahrungs und Technikstand entspricht.

LG
Martin






 Sprung