Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 3.739 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
xuanxang Offline



Beiträge: 56

10.07.2018 20:46
Kanureparatur antworten

Jetzt im neuen Verein habe ich gleich mal eine Aufgabe bekommen: deren Großkanadier, vier Sitzbänke, hat am Kiel ziemlich gelitten, das ich schon mit Polyesterharz und Fieberglasmatten wieder aufmöbeln kann, Vorkenntnisse dazu habe ich vor kurzer Zeit an einem eigenen Kanu, an dem ich Bug- und Heckschoner angebracht habe, erworben und ist auch ganz gut geworden.
Hier bei dieser Arbeit kommt aber noch ein ca. 10 cm langer quer Riss dazu, den ich am liebsten um einige zehntel Millimeter erweitern würde damit Polyersterharz rein laufen kann und ich noch gerne zusätzlich versuchen würde etwas Fieberglasmatte hinein zu stopfen, in der Annahme das dies besser halten würde. Meine Frage wäre nun wie kann ich den Riss etwas vergrößern, bzw. was gibt es sonst noch für Ideen zur Reparatur des genannten Problems?

Gruß Rolf

elch62 Offline




Beiträge: 182

11.07.2018 08:21
#2 RE: Kanureparatur antworten

Ohne zu Wissen , warum es da gerissen ist, mal ne Universalantwort. Mit der Einhandflex und Diamantblatt den Riss ausflexen 3-4mm, Harz rein, Matte gefaltet rein, aushärten lassen überstehende Matte abschneiden schleifen, finischen.

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.318

11.07.2018 10:08
#3 RE: Kanureparatur antworten

Alle stabilen Reparaturen an Faserverbundwerkstoffen werden geschäftet.

Abschnitt Reparaturen

Betrachtet man die Festigkeit und die Aufgabe von Harz und Faser im Verbundwerkstoff, wird auch klar warum das so ist.

xuanxang Offline



Beiträge: 56

15.07.2018 15:24
#4 RE: Kanureparatur antworten

Vielen Dank für die Tips, mit einer Trennscheibe den Riss zu erweitern erscheint mir sehr riskant, ist die Stärke der Bootswand ja nun wirklich nicht gerade dick. Da ich nun die Aufgabe angenommen habe muss ich wohl diese auch erledigen, schaun wir mal.
Um farblich die geflickte Stelle der Umgebung anzupassen würde ich da gerne die gleiche, bzw. ähnliche Farbe ins Harz bei mischen. Ich habe jedenfalls so mal gehört, dass dies so gehandhabt wird. Was für Farbe und in welcher Form (flüssig, Pulver?) würdet ihr mir empfehlen? Bzw. was gibt es für Alternativen?

Gruß Rolf

Keltik Offline




Beiträge: 494

16.07.2018 15:21
#5 RE: Kanureparatur antworten

Eine Nylonschleifscheibe in einem Akkuschrauber geht sanfter zu Werke und bringt ein schön dosierbares Ergebnis.

________________________________________________________
BbbB ... Bis bald beim Bootfahren
Max

ACA-Instructor und Nautiraid"Händlerchen"
www.Kanu-FFB.de
"Du kannst die Wellen nicht anhalten, aber Du kannst lernen, auf ihnen zu reiten." Joseph Goldstein

«« "Bugbilder"
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule