Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.104 mal aufgerufen
 Lagerleben: SELFMADE
Donaumike Offline




Beiträge: 1.289

10.03.2017 12:26
Fahrradschlauch für Befestigung Feuerstahl an Messerscheide, Gurtpolster... Antworten

Fahrradschlauch für Befestigung Feuerstahl an Messerscheide, Gurtpolster usw.

Seit längerem krümelte ich über einen sicheren und nicht störenden Platz für meinen Feuerstahl an meiner Messerscheide herum. Es sollte eine schnelle, unkompliziert in der Herstellung, und sichere Befestigung sein.

Ich hatte mal vor eins zwei Jahren im Internett ein Video gesehen, wo jemand von einem alten Fahrradschlauch kleine Gummis abschnitt, die je nach breite des Zuschnitts recht ordentlich stabil sind.
Irgendwann sammelte ich auf einem Gehweg einen weggeworfenen defekten Fahrradschlauch auf und schnitt ein paar Gummis zu. Ich stülpte diese Gummis für irgendeine spätere Verwendung über meine Zunderdose, ein Teil davon hält Zeltschnur und meine Gurte zusammen.
Nach dem Grillen auf einer Kiesbank während der Agnes - Bernauer - fahrt, kam mir die Idee (gibt es bestimmt schon), meinen Feuerstahl mit einem Stück Fahrradschlauch an meiner Messerscheide zu befestigen.

Da es verschiede Breiten Fahrradschlauch gibt, musste ich mich anfangs mit der 30mm Ausführung zufriedengeben, was auch perfekt funktionierte.



Es ist zu erkennen, dass zusätzlich noch ein schmaler Gummi den oberen Teil des Feuerstahls fixiert, obwohl nicht nötig, weil es so schon straff genug hält.

Gestern kam mir ein breiterer Schlauch mit 40mm in die Finger und wechselte es heute gleich aus, was von der Handhabung her komfortabler, noch sicherer und auch besser ausschaut.



Die Feuerstahlkordel wechselte ich schon bei der ersten Version aus, weil sie zu kurz war, um diese noch zusätzlich an der Messerscheide zu befestigen und einfach zu lösen. Ein kleiner Karabiner würde es auch tun, trägt aber dafür wieder etwas auf und könnte sich irgendwo verhaken.


Die Fahrradschlauchstücke funktionieren auch gut als Polster für die Schnalle vom Befestigungsgurt für unsere Kanus. Mann stülpt einfach ein Stück darüber und schneidet rechts und links etwas ein und zieht den Gummi unter die Schnalle. Der 30mm Schlauch reicht noch knapp aus, der 40mm Schlauch ist empfehlenswerter.




Man könnte vielleicht auch einen alten Gurtsitz vom Kanu mit Fahrradschlauch bespannen, an einem Hörnerschlitten habe ich es schon einmal gesehen.


Grüße von der Donau oder nicht weit weg davon
Mike


GünterL Offline




Beiträge: 1.101

10.03.2017 13:50
#2 RE: Fahrradschlauch für Befestigung Feuerstahl an Messerscheide, Gurtpolster... Antworten

Dann hast ja auch gleich das brennbare Material fürs (Notfall-)Feuer mit
https://www.youtube.com/watch?v=kG4FwdIrcFE

LG Günter

A bad day on the water is better than any good day at work (Jerry Vandiver)


Donaumike Offline




Beiträge: 1.289

11.03.2017 19:22
#3 RE: Fahrradschlauch für Befestigung Feuerstahl an Messerscheide, Gurtpolster... Antworten

Da sind ja tatsächlich meine Fahrradgummis schon an der richtigen Stelle gelandet. Kopfschmerzen um ein wärmendes Feuer in der Not in Gang zu bringen, ist ja noch ein vertretbares Übel.

Grüße Mike


 Sprung