Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 91 Antworten
und wurde 26.353 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Naturfreindle Offline




Beiträge: 15

02.12.2017 12:05
#76 RE: -- -- -- -- Zeltvorstellung ROBENS Klondike TC -- -- -- -- antworten

Hi Noxvil, informativer link dank Dir. Holzofenbriketts vom Hagebaumarkt sowie zwei andere Hartholzbriketts habe ich bisher schon befeuert. Auch eben einmal Kohlebriketts. Mir wäre nicht aufgefallen dass die Hartholzbriketts gestunken haben. Ich bin mir nun sicher dass ich einfach den Fehler begangen habe die Sauerstoffzufuhr zu früh gekappt zu haben.
Ich werde in Zukunft auch den Ofen ausgehen lassen bevor ich mich zum schlafen lege, natürlich wegen der Sicherheit aber auch weil die Glut ja doch mal ausgeht und dann wird's eh wieder kalt. So werde ich mich lieber mit dem sinnigen verpacken und Isolieren beschäftigen beim nächsten Winterzelten das wir Ende Januar auf 850m in den Tegernseer Alpen machen werden. Da wird es dann für mich interessant das Klondike mal bei richtigen Minusgraden und viel Schnee zu testen. Vor allem der Aufbau auf Schnee wird da für mich Interessant vielleicht werde ich da mal den Zeltboden herausnehmen bzw. etwas aufmachen.
Die Aschereste hatte ich auch mal am Zelt als es feucht war. Nachdem der Zeltstoff trocken war hat sie der Wind einfach so weggeblasen. Wenn sie noch dranhängen einfach Zelt zum trocknen Aufhängen (Was ich immer mache sobald ich Zuhause bin) dann abschütteln oder ausklopfen.
Ja ich habe es auch gelesen dass die Belüftung des Klondike Grande von innen zu verstellen ist. Bin schon sehr gespannt das mal zu sehen wie praktikabel das ist.


Zitat von noxvil im Beitrag #75
Interessant dieser Beitrag mit Holzbriketts
maybe alternative?

Aber ok!
Feuer aus und Ofen vorbereiten für den Morgen ist die sicherste Methode, da stimme ich vollkommen zu!

Zurück zum Thema Klondike -
nach meinen 2 tage darin, mit Zeltheizung sah ich beim abbauen Aschereste am Stoff , wie entfernt ihr die am besten?

Übrigens im neuem Klondike kann man die Hutze von innen Steuern.





Donaumike Offline




Beiträge: 1.111

02.12.2017 18:28
#77 RE: -- -- -- -- Zeltvorstellung ROBENS Klondike TC -- -- -- -- antworten

HI!

Wie schon erwähnt gehört doch Kohle nicht in ein Zeltofen...dieser Meinung bin ich ebenso. Ein Kanu noch als Kohlefrachter, soweit kommt's noch

Übrigens Braunkohle erzeugt die doppelte Menge an Kohlendioxid, der Schwefelgehalt ist gratis dazu und der Abbau von Braunkohle ist der kapitalste Eingriff in unsere Umwelt. Wenige Gründe von weitaus mehreren warum ich Braunkohle nicht mag.

Ein cooles Zelt aber und schöne Vorstellung, DANKE!

Schöne Adventszeit!

Gruß Mike

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.146

02.12.2017 19:08
#78 RE: -- -- -- -- Zeltvorstellung ROBENS Klondike TC -- -- -- -- antworten

Mit (besonders den kompakten quaderformigen) Holzbriketts habe ich hinsichtlich 'schwelen statt brennen' auch schon sehr unerfreuliche Erfahrungen gemacht. Die länglichen mit dem mittigen Loch waren da deutlich besser.

Gruß,
Markus

noxvil Offline



Beiträge: 6

04.06.2018 20:38
#79 RE: -- -- -- -- Zeltvorstellung ROBENS Klondike TC -- -- -- -- antworten

Wieder mal geklondiked !
Diesmal ohne Zeltboden der Aufbau.

Einziges Manko kein Moskitonetz am Eingangsbereich bei offene Türen.
Vielleicht jemand hier der dieses prob gelöst hat, am besten mit Bildern.

Angefügte Bilder:
IMG_20180602_124431.jpg   IMG_20180602_130503.jpg  
Als Diashow anzeigen
Naturfreindle Offline




Beiträge: 15

10.06.2018 15:18
#80 RE: -- -- -- -- Zeltvorstellung ROBENS Klondike TC -- -- -- -- antworten

Schöne Fotos wo warst du denn? Wir waren das letzte Mal in den Chiemgauer Alpen Ende Januar und haben erstmalig das Zelt mit Ofen auf 1,5m Schnee mit Schneeanker aufgebaut. Haben einige Erfahrungen sammeln können. Versuche mal ein paar Fotos anzuhängen.

Angefügte Bilder:
IMAG4516.jpg   IMAG4519.jpg   IMAG4528.jpg   IMAG4552.jpg   IMAG4556.jpg  
Als Diashow anzeigen
noxvil Offline



Beiträge: 6

04.07.2018 06:48
#81 RE: -- -- -- -- Zeltvorstellung ROBENS Klondike TC -- -- -- -- antworten

Beim meinem Schwager In Hallstatt / Echerntal.

Sieht schick aus im Schnee!

Positiv muss ich auch noch anmerken, bei großer Hitze ist´s drinnen wirklich angenehm kühler, der Stoff ist Super!!

Moskitonetz in eingangsbereich muss ich noch irgendwie zusammen schustern.

Lodjur Offline




Beiträge: 739

09.07.2018 18:24
#82 RE: -- -- -- -- Zeltvorstellung ROBENS Klondike TC -- -- -- -- antworten

Hi, hab ein bisschen im Faden rum geschmökert und mir fiel auf das zumindest zwei mal in Verbindung mit CO von am Boden ablagert und CO Warner am Boden aufgestellt geschrieben wurde. Da liegt ein anscheinend nicht auszurottender aber sehr fataler Irrtum Zugrunde. CO ist leichter als Luft!! CO2 lagert sich am Boden ab und bildet einen CO2 See. Die grosse Gefahr z.B. bei falsch angelegtem Iglu. CO steigt langsam aber sicher auf weil es eben etwas leichter ist als Luft. Da bei CO die Gefahr absolut akut ist, auch wenn ich es sozusagen im vorbeifliegen einatme sollte ein CO Warner ein bisschen höher als der entsprechende Ofen angebracht sein und auf jeden Fall tiefer als mein Kopf wenn ich z.B auf einem Feldbett liege und der Ofen eben etwas tiefer steht als mein Kopf. Durch ein Loch oben im Zelt zieht das zwar ab, aber es reicht halt das ich es einatme wenn das CO an mir vorbei hoch schwebt. CO hat eine vielfach höhere Bindungskraft an das Hämoglobin im Blut als O2 also Sauerstoff. Also einmal eingeatmet sind sofort viele Blutkörperchen sozusagen besetzt und können keinen Sauerstoff mehr aufnehmen. Macht man das lang genug ist es vorbei. Und raustragen an die frische Luft nützt nix, der Verunglückte erstickt an der „frischen Luft“ draussen innerlich. Nur durch Druckbeatmung mit reinem Sauerstoff gelingt es das CO aus zu treiben und das auch nur wenn man es noch nicht zu lange eingeatmet hat. Mal einen Feuerwehrmann fragen, es sind schon Leute im Erdgeschoss an CO Vergiftung gestorben obwohl der Austritt von CO an der Heizung im Keller war. Undichte Stelle in der Decke und Ende Gelände!
Und ja, wie die meisten hier richtig sagen. Pennen gehen heisst Feuer aus!
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.546

09.07.2018 23:26
#83 RE: -- -- -- -- Zeltvorstellung ROBENS Klondike TC -- -- -- -- antworten

ja Danke Bernd, dass Du nochmals darauf hingewiesen hast

PFEIFEN UND LUNTEN AUS

und ein Ofen ersetzt eh keinen guten Schlafsack.

absolut-canoe
finest equipment
official Tentipi shop

Gwendolin Online




Beiträge: 218

14.07.2018 12:50
#84 RE: -- -- -- -- Zeltvorstellung ROBENS Klondike TC -- -- -- -- antworten

Zitat von Naturfreindle im Beitrag #76
Ja ich habe es auch gelesen dass die Belüftung des Klondike Grande von innen zu verstellen ist. Bin schon sehr gespannt das mal zu sehen wie praktikabel das ist.


Das "normale" Klondike aus 2018 hat auch die Belüftungsverstellung von innen! Dies funktioniert einwandfrei.

Gwendolin

noxvil Offline



Beiträge: 6

22.09.2018 19:31
#85 RE: -- -- -- -- Zeltvorstellung ROBENS Klondike TC -- -- -- -- antworten

Dies könnte die Lösung sein für mehr Sicht nach draussen und Insekten ( in Größe 500 )

Netztür

Christoph_return Online




Beiträge: 3

03.12.2018 12:55
#86 RE: -- -- -- -- Zeltvorstellung ROBENS Klondike TC -- -- -- -- antworten

Hallo Forum,

dieser Thread hat mein Interesse massiv geweckt, so das ich in letzter Zeit nach einem günstigen Anbieter suche. Nun habe ich engl. Bewertungen gelesen, die deutliche Kritik an der Dichtigkeit bei Regen haben.

Da es hier ja schon einige Erfahrungen mit dem Klondike gibt, möchte ich nochmal nachfragen:

Ist es wirklich dicht auch bei langanhaltendem Regen? Auch ohne Einsatz eines Zeltofens? Und ohne weitere Imprägnierung?

Würde es gerne zu allen Jahreszeiten verwenden, im Winter auch mit Zeltofen ;-)


Beste Grüße

Christoph (nach langer Abstinenz wieder infiziert)

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.357

03.12.2018 13:51
#87 RE: -- -- -- -- Zeltvorstellung ROBENS Klondike TC -- -- -- -- antworten

Ja - dicht - rundherum - haben im Dauerregen 3 Tage gestanden - Ja - auch ohne Zeltofen und Ja - auch ohne weitere Imprägnierung!!!

Wenn Du trotzdem Angst hast, es gibt neue TUI-Kataloge... (wenn Du lieber den engl. Bewertungen glauben magst)


LG Leichtgewicht

Christoph_return Online




Beiträge: 3

03.12.2018 15:00
#88 RE: -- -- -- -- Zeltvorstellung ROBENS Klondike TC -- -- -- -- antworten

Zitat von Leichtgewicht im Beitrag #87

Wenn Du trotzdem Angst hast, es gibt neue TUI-Kataloge... (wenn Du lieber den engl. Bewertungen glauben magst
LG Leichtgewicht



Du hast mich überzeugt, ich nehme doch lieber TUI (sicher ist sicher)

BG
Christoph

Gwendolin Online




Beiträge: 218

03.12.2018 19:02
#89 RE: -- -- -- -- Zeltvorstellung ROBENS Klondike TC -- -- -- -- antworten

Hallo Christoph,

ich habe bisher noch keine Probleme mit der Wasserdichtheit gehabt, aber an windigen Tagen am dänischen Strand hatten wir immer Sand im Zelt, keine Ahnung wo das Zeug herkam, aber keine Chance den Sand ausserhalb zu halten...

TUI ist keine Option!

Gruß

Naturfreindle Offline




Beiträge: 15

03.12.2018 20:07
#90 RE: -- -- -- -- Zeltvorstellung ROBENS Klondike TC -- -- -- -- antworten

Hi Christoph, bisher hatte ich 2 mal minimal Wasser an der linken Seite unterhalb des A Rahmens unter dem Zeltteppich festgestellt. Das war nach wirklich sehr intensiven Regentagen und war nicht wirklich drastisch. An den Zeltwänden konnte ich auch nach intensivem Regen bisher kein eindringen von Wasser feststellen. Insofern kann ich dir den Kauf des Zeltes auf jedenfall empfehlen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule