Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 4.148 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2 | 3
markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

24.02.2015 16:41
#31 RE: Steckdose in der Wildnis gefunden antworten

Zitat von Spartaner im Beitrag #26
.. und bin nicht besonders zufrieden gewesen mit der Leistung. ...

Ich habe mir eins mit 5V-Ausgang ausgesucht Levin 13W, so dass man nicht noch mal wandeln muss. Ich hoffe, das hilft.

Schließlich ist es "Das schlankste, leichteste aber effizienteste Solar Panel Ladegerät auf der Welt.". So viel Understatement hat mich dann wirklich überzeugt. Außerdem ist es "Wunderbar für Langstreckenflug, Wanderung, Camping und irgendwo" und "Einschließlich aber sich nicht nur auf iPhones, iPads, Android Phones und Tablets, Windows Phones, GPS Units und GoPro beschränken."

Was soll da noch schief gehen? Ich werde berichten...

Gruß,
Markus

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

24.02.2015 21:03
#32 RE: Steckdose in der Wildnis gefunden antworten

Zitat
Was soll da noch schief gehen? Ich werde berichten...


Sonnenfinsternis,Monsun.....

Internette Grüße Thomas

AlexWien Offline




Beiträge: 375

10.03.2015 18:26
#33 RE: Steckdose in der Wildnis gefunden antworten

Zitat von markuskrüger im Beitrag #31

Was soll da noch schief gehen? Ich werde berichten...




Hier habe ich über ein anderes Solarpanel berichtet, 2 Wochen im Einsatz am Inarisee.

gutes Smartphone für Kanu

Bin gespannt auf Deinen Bericht, auch wie sich Dein Smartphone verhält wenn die Ladeenergie wegen einer Wolke kurz unter das Minimum fällt.
Das iPhone mit der Solarpanel Kombi hat sich dann während der Bewölkung entladen.
War wieder Sonne da, musste man manuell den Stecker ziehen und neu reinstecken, da das iPhone den Ladevorgang wegen unzuverlässiger Stromversorgung gestoppt hat, und nicht von selber neu beginnt.

zum Thema 2A über USB
Das iPad lädt via Apple USB Kabel mit 2A.

Zitat von Spartaner

Na da bin ich ja mal gespannt, was das bringt.


Also mein Panel funktioniert hervorragend, es wird auch vom US Militär verwendet (in der Variante mit weniger Reflektierenden Solarpanels)12V, 13W, Größe rund 8 Zellen in papier Größe A5. USB Adapter 12V->5V
Auf Tour habe ich die GoPro damit nicht aufgeladen (hatte 2 Pufferakkus dabei), ich hätte dafür ein zweites Panel
benötigt. Ich werde aber mal einen Test machen am Fensterbrett und schreibe dann wie lange die GoPro HD hero2 zum aufladen benötigt.

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

08.04.2015 10:36
#34 RE: Steckdose in der Wildnis gefunden antworten

Zitat von AlexWien im Beitrag #33
Das iPhone mit der Solarpanel Kombi hat sich dann während der Bewölkung entladen.
War wieder Sonne da, musste man manuell den Stecker ziehen und neu reinstecken, da das iPhone den Ladevorgang wegen unzuverlässiger Stromversorgung gestoppt hat, und nicht von selber neu beginnt.

Soweit ich weiß, ist das eine Apple-spezifische iPhone-Krankheit. Bei meinem Android-Moto G ist mir das nicht aufgefallen.
Wahrscheinlich kommt bald das iSolarCharge raus, mit dem man dann auch iPhones laden kann - Oder gleich die iSun...

Nee im Ernst: Es ist blöd, wenn ein Hersteller solche 'Features' einbaut. Samsung tut sich da auch teilweise unrühmlich hervor...

Bis jetzt konnte ich nur in der mageren Vorfrühlingssonne testen, war aber erst mal ganz angetan...

Gruß,
Markus

Dicke Lippe Offline




Beiträge: 97

13.06.2015 11:00
#35 RE: Steckdose in der Wildnis gefunden antworten

Brennstoffzellen sind für mobile Anwendungen ja schon verstärkt
auf dem Vormarsch, klein handlich leistungsstark.

Auch wenn ja niemand eine Steckdose in der Wildnis braucht...

http://www.ezelleron.eu/en/

http://hellokraftwerk.com/

gregor


ego sum qui sum

joergwin Offline



Beiträge: 15

13.06.2015 15:19
#36 RE: Steckdose in der Wildnis gefunden antworten

Hallo zusammen,

EUR 339,- und das Problem ist (für Kanufahrer mit Handy, Smartphone, GPS) fast immer gelöst ...
Wer mehr benötigt bleibt einfach in der Nähe der Steckdose

http://www.swisssolarcharger.com/100/con...xt=&caller=list

Gruß Jörg

http://www.icelandy.de

Ulme Offline




Beiträge: 793

17.06.2015 09:44
#37 RE: Steckdose in der Wildnis gefunden antworten

Ich verfolge den Thread als Techniker mit großem Interesse und erlaube mir ein paar Gedanken dazu.

Gestern am Abend las ich in einer alternativen Angelzeitschrift (Am Haken, Untertitel: Einfach Angeln)
eine gute Geschichte von einem Norddeutschen, den es trotz guter Fischreviere vor der Haustür,
im Jahr mindestens einmal nach Schweden zieht.
Er hat dann 5 goldene Regeln für Schweden(angel)urlauber zusammengestellt, von denen die Erste sinngemäß heißt:

"Smartphone am Beginn des Urlaubs in Flugzeugmodus schalten oder am besten gleich daheim lassen!"

Jedem das Seine, aber ich frage mich manchmal, wie ich vor > 20 Jahren Schottland und Finnland ohne all die Gadgets überleben konnte.

---------

Ein Leben ohne Kanu ist möglich, aber sinnlos.

Mbiker75 Offline




Beiträge: 128

18.06.2015 05:41
#38 RE: Steckdose in der Wildnis gefunden antworten

Hy, also eigentlich bin ich da so wie Michael gepolt, aber irgendwie mal nee email hier und sms da ;-) muss schon sein ;-)

Ich habe mir das kleine Set von Goalzero geholt, da ist ein kleines Ladegerät mit Akku dabei, die läd man bei Gelegenheit auf und hat dann genügend Strom um das Iphone zu laden.
Ausserdem lassen sich damit auch die Akkus vom Foto laden. Das Solarteil hat schlaufen, kann man somit irgendwo hin hängen ect und immer wenn die Möglichkeit besteht den Set eigenen Akku laden.
Ist auch nützlich, wenn wir segeln sind, auf der Baustelle oder einfach nur ein Wochenende am See!

Gruss Alex

Mbiker75 Offline




Beiträge: 128

18.06.2015 05:48
#39 RE: Steckdose in der Wildnis gefunden antworten

Zitat von Ulme im Beitrag #37
"........................................

"Smartphone am Beginn des Urlaubs in Flugzeugmodus schalten oder am besten gleich daheim lassen!"

Jedem das Seine, aber ich frage mich manchmal, wie ich vor > 20 Jahren Schottland und Finnland ohne all die Gadgets überleben konnte.



Hallo Ulme,

Ist doch kein Problem! Kann doch jeder machen wie er will!

Nur das Phone lasse ich nicht Zuhause! Ich möchte nicht wissen, wieviel Menschenleben in Schottland oder Finnland durch ein Handy vor 20 Jahren gerettet hätte werden können!.

Klar kann man auf so einiges verzichten und so leben, wie so mancher heute noch macht, ohne Strom, Geld, ect. Aber leichter und sicherer macht es fas Leben auf jeden Fall, auch wenn nicht alles sein müsste!

Gruss Alex

Ulme Offline




Beiträge: 793

18.06.2015 07:08
#40 RE: Steckdose in der Wildnis gefunden antworten

Zitat von Mbiker75 im Beitrag #39

Hallo Ulme,

Ist doch kein Problem! Kann doch jeder machen wie er will!



Darum schrieb ich jedem das Seine.

Zitat von Mbiker75 im Beitrag #39

Nur das Phone lasse ich nicht Zuhause! Ich möchte nicht wissen, wieviel Menschenleben in Schottland oder Finnland durch ein Handy vor 20 Jahren gerettet hätte werden können!.



In Schottland hatte ich damals dann ein technisches Highlight mit - siehe Anhang. Blieb aber in 3 Wochen bis auf drei Telefonate ausgeschaltet.

Zitat von Mbiker75 im Beitrag #39

Klar kann man auf so einiges verzichten und so leben, wie so mancher heute noch macht, ohne Strom, Geld, ect. Aber leichter und sicherer macht es fas Leben auf jeden Fall, auch wenn nicht alles sein müsste!

Gruss Alex



Das sollte ja keine Grundsatzdiskussion über Naturalientausch vs Netbanking, Waschbrett vs Wäschetrockner werden.
Ich habe mich halt gefragt wie viele Eindrücke man beim Kanufahren, Fischen,..., verpasst, weil man sich mal wieder über eine Wolkenbank über dem Solarpaneel ärgert, eine "wichtige" WhatsApp Message reinkommt, mal eben schnell eine Email - womöglich noch vom Arbeitgeber - checkt...
Was die Sicherheit betrifft: Alleine gestern kamen mir wieder zwei Idioten knapp über der Mittellinie entgegen, weil sie "wichtige" Messages am Smartphone abrufen mussten oder gar am Lenkrad zurückschrieben - zum Kotzen!

Über all das hinaus sind die technischen Innovationen natürlich faszinierend! Solarpaneele zum Mitnehmen,
Brennstoffzellen im Mikroformat! In den 90ern gab es so manche Sience Fiction Serie, wo diese Dinge in wesentlich größerem Format "existierten".
Tja. Willkommen im Jetzt.

---------

Ein Leben ohne Kanu ist möglich, aber sinnlos.

Angefügte Bilder:
nokia1611.jpg  
Mbiker75 Offline




Beiträge: 128

19.06.2015 05:48
#41 RE: Steckdose in der Wildnis gefunden antworten

Zitat von Ulme im Beitrag #40
Zitat von Mbiker75 im Beitrag #39

Hallo Ulme,

Ist doch kein Problem! Kann doch jeder machen wie er will!



Darum schrieb ich jedem das Seine.

Zitat von Mbiker75 im Beitrag #39

Nur das Phone lasse ich nicht Zuhause! Ich möchte nicht wissen, wieviel Menschenleben in Schottland oder Finnland durch ein Handy vor 20 Jahren gerettet hätte werden können!.



In Schottland hatte ich damals dann ein technisches Highlight mit - siehe Anhang. Blieb aber in 3 Wochen bis auf drei Telefonate ausgeschaltet.

Zitat von Mbiker75 im Beitrag #39

Klar kann man auf so einiges verzichten und so leben, wie so mancher heute noch macht, ohne Strom, Geld, ect. Aber leichter und sicherer macht es fas Leben auf jeden Fall, auch wenn nicht alles sein müsste!

Gruss Alex



Das sollte ja keine Grundsatzdiskussion über Naturalientausch vs Netbanking, Waschbrett vs Wäschetrockner werden.
Ich habe mich halt gefragt wie viele Eindrücke man beim Kanufahren, Fischen,..., verpasst, weil man sich mal wieder über eine Wolkenbank über dem Solarpaneel ärgert, eine "wichtige" WhatsApp Message reinkommt, mal eben schnell eine Email - womöglich noch vom Arbeitgeber - checkt...
Was die Sicherheit betrifft: Alleine gestern kamen mir wieder zwei Idioten knapp über der Mittellinie entgegen, weil sie "wichtige" Messages am Smartphone abrufen mussten oder gar am Lenkrad zurückschrieben - zum Kotzen!

Über all das hinaus sind die technischen Innovationen natürlich faszinierend! Solarpaneele zum Mitnehmen,
Brennstoffzellen im Mikroformat! In den 90ern gab es so manche Sience Fiction Serie, wo diese Dinge in wesentlich größerem Format "existierten".
Tja. Willkommen im Jetzt.




insgesamt hast du ja recht! Mich ärgern manchmal einfach nur die, die den ganzen Fortschritt/Rückschritt ;-) grundsätzlich verteufeln und keine andere Meinung zulassen! Hinter jedem Vorteil, steckt auch ein Nachteil! Aber das war immer so und wird immer so sein!

Also nix für ungut und ein schönes Wochenende

Gruss Alex

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

21.06.2015 21:20
#42 RE: Steckdose in der Wildnis gefunden antworten

Zum Thema 'Tolle Idee - Aber muss man das wirklich auch machen?': Wir haben auf unserer letzten Paddeltour folgendes gesehen:
Die hatten bestimmt auch ein Handy dabei...

Meine Meinung zum Handy unterwegs: Es ist gut, eins für Notfälle dabei zu haben. Es ist gut, nicht dauernd damit rumzudaddeln (=ausschalten).
Gruß,
Markus

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule