Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 123 Antworten
und wurde 13.638 mal aufgerufen
 Paddelpartner SÜD
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

07.01.2016 21:45
#91 RE: 2. BlackForestWinterCamp 2016 antworten

gehe doch einfach mal davon aus, dass in Skandinavien mehr Menschen mehr Nächte durchschlafend
im Schnee ohne Stangenbruch verbringen...darauf beruhen die Erfahrungswerte.

absolut-canoe
finest equipment
official Tentipi shop

Welfi Offline



Beiträge: 351

07.01.2016 22:11
#92 RE: 2. BlackForestWinterCamp 2016 antworten

Zitat
Da nützt es auch nix Schwächen herbeizureden



Werter Albert,

da muss nix herbeigeredet werden, die Zelte lagen um. Die zwei Folgenächte brachten jeweils nochmals rund 10 cm Schnee und es wäre ja wohl ein Witz ständig draußen zu stehen und den Schnee von der Plane abzubürsten. Ich habe ein Green-Outdoor Tipi wie Du weißt und meine nestbare Mittelstange aus Alu ist nicht gebrochen, aber sie hatte mir einen zu großen Bogen genommen. Da war aus mit lustig und deshalb habe ich sie noch in der Nacht armiert. Mir kommt deshalb eine Stahlstange mit entsprechendem Durchmesser in die Hütte und dann kann es schneien soviel es will, mir kommt aber dann auch die Hütte nicht herunter.

Es geht hier nicht um Tentipi oder Helsport, sondern um die Mittelstangen. Es ist doch so, wenn einer mit seinem Material noch leichter wird, muss der andere aus Wettbewerbsgründen gleich nachziehen. Daher gehts doch immer ans Limit.

Und mein Tarp blieb stehen. Es hat auch eine Stahlstange, so eine leichte Alu-Teleskopstange hätte es bestimmt umgelegt.

Ich hatte auch alle möglichen Abspannungen draußen aber dies verhinderte die Biegung eben auch nicht. Wenn man noch solches ausschließen will, dann muss die Alu-Mittelstange selbst noch in der Hütte direkt in zwei Höhen und mindestens nach drei Seiten abgespannt werden. Das beste Beispiel sind doch die Sendemasten.

LG Welfi

Angefügte Bilder:
Black Forest 005.jpg  
Solist Offline



Beiträge: 356

07.01.2016 22:15
#93 RE: 2. BlackForestWinterCamp 2016 antworten

Ist natürlich richtig Klasse, wenn Schäden durch Belastung von der Garantie ausgenommen sind.
Meine Tentipi-Stange hat zwar durchgehalten, ich werde mir aber trotzdem eine Alternative zulegen.
Gruß
Frank

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

07.01.2016 23:00
#94 RE: 2. BlackForestWinterCamp 2016 antworten

Klar hat das was mit Tentipi und Helsport und welchen Produkten auch immer zu tun und wenn es
Probleme oder Schwachpunkte gibt, sollten die aufgezeigt werden.

Also die Stangen im Rahmen der 2 jährigen Garantiezeit bei dem zuständigen Händler unter
Angabe der Serienummer/Rechnung etc. reklamieren - es ist hier
aber kein Mangel/"Belastung" sondern ein "Bedienungsfehler", da ganz klar definiert ist, wie man sich
bei Schnee verhalten soll.
Papp-Nass/Schnee muss runter, egal von welchem Zelt, da klappt auch fast jeder Tunnel weg.
Viel Erfolg

absolut-canoe
finest equipment
official Tentipi shop

Joja Offline



Beiträge: 42

08.01.2016 00:04
#95 RE: 2. BlackForestWinterCamp 2016 antworten

Auch unser Zirkon 9 ging in die Knie, wir waren die ersten, hatte allerdings noch ein Vorzelt mit Hutze dranhängen.
Um ca. 22:30 Uhr den ganzen Schnee abgeklopft, und um ca. 24:00 kam mein Sohn und meldete das eingebrochene Zelt. Klar hätte ich alle halbe Stunde den Schnee abklopfen müssen, dann wäre das nicht passiert. Die skandinavischen Temperaturen sind ggf. nicht so häufig um Null grad rum, so daß die Gefahr des schweren Schnees dort deutlich geringer ist.
Habe mein Tipi ja nun schon ein paar Jahre und im Winter immer ein paar Wochen bei uns im Garten aufgestellt. Hatte den Mittelstangebruch bereits zweimal erlebt. Morgens zur Arbeit, abends war das Zelt "weg"geknickt. Habe inzwischen ein Edelstahlstange für den Garten angeschafft und dieses Jahr das Tentipi- Zeltstangen Gelenk von Albert und konnte mein Tipi mit 8 Holzstangen aufbauen. Das trotzt nahezu jedem Sturm und vielem Schnee.
Tentipi zeigte sich aber bei beiden Mittelstangenbrüchen sehr kulant und erstattet mir trotz Garantieaussschluss wegen Schneefall jeweils ein komplette neue Mittelstange. Hatte also Ersatzstange dabei.
An dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank an all die tapferen Mitstreiter, die bis morgens um 3:00 Uhr beim Wiederaufbau geholfen haben. War ein echtes Highlight , unser Blackforest Wintercamp, und auch von meiner Seite auch nochmal ganz herzlichen Dank an Angela und Stephan für die Organisation und das Kinderprogramm
Herzliche Grüße

Jochen

Troll ( gelöscht )
Beiträge:

08.01.2016 08:38
#96 RE: 2. BlackForestWinterCamp 2016 antworten

.

Welfi Offline



Beiträge: 351

08.01.2016 09:32
#97 RE: 2. BlackForestWinterCamp 2016 antworten

Guten Morgen miteinander,

habe schon meinen Hänger gelüftet und mein Tipi zum Trocknen hochgezogen. Es war eigentlich schön abgetrocknet und in der letzten Nacht kam nochmals nasser Schnee herunter und fror gleichzeitig noch an. Da habe ich also noch genügend Schwarzwaldwasser mit nachhause genommen. Kirchwässerle wäre eigentlich schmackhafter gewesen.

Meine Tipi-Mittelstange habe ich hervorgekramt und mal nachgemessen. Es handelt sich um 5 Teile, nestbar..., Wandungsstärke durchgehend 2 mm, unterer, also erster Stangenteil Durchm. 44 mm, oberster Durchm . 24 mm.
Da liegt auch der Hund begraben.

Diese jeweiligen Verjüngungen reduzieren die Stabilität gewaltig.

Eine nestbare Stange ist für mich nun eine Schönwetterstange, aber dann auch ohne starken Wind.

Bei 44 mm durchgängig und lediglich steckbar, also gleichen Durchmesser bis nach oben, da sage ich einfach mal so, wäre das Problem nicht vorhanden.

So langsam kommt die Sonne hinter den Bergen hervor, denn morgen soll ein weiterer Schneesegen oder Regen herunterkommen.

LG Welfi...

Angefügte Bilder:
Black Forest 055.jpg  
Trapper Offline




Beiträge: 1.561

08.01.2016 09:34
#98 RE: 2. BlackForestWinterCamp 2016 antworten

Zitat
da habt Ihr nun ein echtes Problem. Zeltet im Winter, redet Euch den Schnee herbei - der kommt dann auch noch und zerlegt Euch die wundervollen, vollmundig beworbenen Zelte.
Albert, der mit viel Herzblut die Begehrlichkeiten befriedigt spannt sich, obwohl nur Händler, logischerweise ein Zugpferd ein und am Joch steht: "Bedienungsfehler". Hahaha...


Ich habe auch schon des öfteren bei solchen Bedingungen mit dem 7er Tentipi gezeltet und noch keinen Stangenbruch erleben müssen. Die Zeltplane hing am Morgen dort auch schon gewaltig unter der Schneelast durch, was ja auch normal sein dürfte. Die Stange hat das und viel Wind,bisher ohne Bruch überstanden. Daher würde ich es wirklich mal hauptsächlich an den angehängten Tarps festmachen,die ja wirklich bei Last viel einseitige Belastung bringen. Bei extremen Schneefall empfiehlt sich immer mindestens ein 3-Bein Gestänge um nächtlichen Zusammenbrüchen zu begegnen.
Mittelstangen sind halt auch immer ein Kompromiß aus Belastbarkeit und Gewicht und man wächst ja mit den Erfahrungen!

Zitat
Es hätte in den vorliegenden Fällen durchaus schwerste Unfälle mit Verbrennungen und Schlimmerem geben können.
Nicht ganz so lustig, oder?


Eben deshalb, kann ich deine unterschwengliche Polemik nicht so ganz nachvollziehen.....! Schön wenn alle trotz der Zwischenfälle ein tolles Wochenende hatten.

Internette Grüße Thomas

Welfi Offline



Beiträge: 351

08.01.2016 09:53
#99 RE: 2. BlackForestWinterCamp 2016 antworten

Hallo Trapper,

bei der Anbringung meines Tarps arbeite ich auch mit 30iger Stahl-T-Heringe. An Hauptabspannpunkten vom Tipi ebenso. Meine Alu-Mittelstange wich nicht nach vorne oder hinten aus, sondern zur Seite. Man kann noch so schön gleichmäßig abspannen, der Schnee schert sich nicht darum und kommt meist einseitig auf unsere Wigwams.

Aber wir lernen ja daraus und vertrauen nicht mehr blindlings auf noch so schön angepriesene Ausrüstungsteile.

LG Welfi...

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

08.01.2016 11:00
#100 RE: 2. BlackForestWinterCamp 2016 antworten

qualifizierte Beiträge oder Erfahrungsberichte habe ich von Troll (der Name spricht für sich)
noch nicht lesen können -
Was weißt er denn vom Zelten im Tipi speziell im Winter???
Irgendwelche praktischen Erfahrungen außer dem Verweis auf Forenbilder.

Ich bin jetzt erst Mal nicht ereichbar, fahre nach Schweden zum Zelten im Tipi - mit
Reservestange

absolut-canoe
finest equipment
official Tentipi shop

Solist Offline



Beiträge: 356

08.01.2016 11:26
#101 RE: 2. BlackForestWinterCamp 2016 antworten

Viel Spass dort oben im
Norden. Ich wünsch dir ein paar Polarlichter und hoffe du brauchst die Ersatzstange nicht.
Gruss
Frank

cschog Offline




Beiträge: 40

08.01.2016 12:09
#102 RE: 2. BlackForestWinterCamp 2016 antworten

Hallo zusammen,

leider konnte ich an dem Treffen nicht teilnehmen. Daher ist die Situation auch nur theoretisch beurteilbar.

Ein 9er Tipi ist 3,1 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 5,3 Meter. Damit hat es eine Mantelfläche von 33,9 m**2. Nasser Neuschnee wiegt zwischen 100 - 200 kg/m**3. Im ungünstigsten Fall wurde die Mittelstange also bei 10 cm nassem Neuschnee mit rund 680 kg Zusatzgewicht belastet. Wenn dann noch ein angehängtes Tarp dazukommt, lastet 800 bis 900 kg auf der Stange. Da kann eine kleine Abweichung von der Mitte ausreichen ...

Für mich habe ich aus den Berichten gelernt, eventuell angehängtes Tarp oder Apsis entfernen. Und eine Reservemittelstange für den Fall der Fälle dabei zuhaben...

Viele Grüße
Chris

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

08.01.2016 12:36
#103 RE: 2. BlackForestWinterCamp 2016 antworten

Zitat
...Man kann noch so schön gleichmäßig abspannen, der Schnee schert sich nicht darum und kommt meist einseitig auf unsere Wigwams.


Ja, die Natur macht was sie will! Ich hätte bei solchen Bedingungen vorsorglich das Tarp herunter genommen,wenn ich da nicht sofortigen Zugriff habe. Das mache ich bei viel Wind auch so!
Ob es den Stangenbruch verhindert hätte,weiß ich nicht, darüber kann man nur spekulieren.

Zitat
Aber wir lernen ja daraus und vertrauen nicht mehr blindlings auf noch so schön angepriesene Ausrüstungsteile.


Ja, das ist auch besser so! Wie ich dich kenne, ist dein Erfindungsgeist unerschöpflich und wird was passendes finden.

Zitat
Ein 9er Tipi ist 3,1 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 5,3 Meter. Damit hat es eine Mantelfläche von 33,9 m**2. Nasser Neuschnee wiegt zwischen 100 - 200 kg/m**3. Im ungünstigsten Fall wurde die Mittelstange also bei 10 cm nassem Neuschnee mit rund 680 kg Zusatzgewicht belastet. Wenn dann noch ein angehängtes Tarp dazukommt, lastet 800 bis 900 kg auf der Stange. Da kann eine kleine Abweichung von der Mitte ausreichen ...


Wer es genau wissen will:http://images.google.de/imgres?imgurl=ht...S8zDHQQ9QEIKTAB
Grau ist alle Theorie, erst die Praxis zeigt die Grenzen

Internette Grüße Thomas

Welfi Offline



Beiträge: 351

08.01.2016 12:45
#104 RE: 2. BlackForestWinterCamp 2016 antworten

Hallo Tipianer,

Materialschwächen halten uns nicht ab weiter, auch im Winter unser Tipi aufzustellen und die Tage zu genießen. Soweit es uns möglich ist, werden Schwächen beseitigt.

Jeder erlebt zu irgendeiner Zeit bei irgendwelchen Tätigkeiten so seine kleinen Wunder und das reizt noch mehr mit besserer Ausrüstung wieder in die Wildnis zu entschwinden.

Gerade bin ich dabei meine Siebensachen wieder zu sortieren, denn wenn nass eingepackt geht es eben der Nähe nach und dann werde ich anfangs nächster Woche in die Schweiz entschwinden.

So wie es aussieht können wir mit Schnee rechnen , wieder am warmen Ofen sitzen , Schneeschuhwanderungen machen usw. und einfach die Abende im Kameradenkreis verbringen.

Hei Chris, die Rechnerei hat auch ihre Tücken, denn der meiste Schnee lag nur unten im unteren Meter, schau Dir die Fotos an.

Wer wie wir wieder hinausgeht, Glückauf und wir werden die Tage genießen.

LG Welfi...


z.K. Trapper: bei zweien lag das Tarp vorher schon unten, die Mittelstange hatte sich erst nach Stunden verabschiedet und einer hatte kein Tarp gesetzt.

Somit lags nicht am Tarp. Das meinige blieb bombensicher stehen.

Angel Offline




Beiträge: 205

08.01.2016 14:01
#105 RE: 2. BlackForestWinterCamp 2016 antworten

Hallo Alle Zusammen,

unser 2.BlackForestWinterCamp war toll mit allen die dabei waren.

Wir haben die Gemeinschaft sehr genossen, gerade auch dann, als Hilfe angesagt war. Da standen alle zusammen und haben mit ihrem Wissen, Können, Muskelpaketen und eisernem Willen angepackt und geholfen!!

Gut zu wissen das die Gemeinschaft funktioniert!
Daher an alle Mitstreiter und Streiterinnen Respekt und vielen Dank für eurer Mittun.


Trotz der Mittelstangenproblematik hatten wir eine gute Zeit und viele Erfahrungen sammeln und diese auch austauschen könnnen. Das möchten wir nicht missen.

Welfi: Danke für die Kompetenten Beiträge und deine Große Hilfe beim Ersatzstangen "aushorsten".
Joja/Solist: Die Gemeinschaft war klasse auch dank Euch!

Troll/Trapper: Aufpassen mit Aussagen, wenn Mann nicht dabei war.

Albert:
Zitat:"Da nützt es auch nix Schwächen herbeizureden - das betrifft Helsport und Tentipi - die Leute wissen was sie tun -
die Nutzer machen den Fehler - nicht nur vorm Ofen hocken, auch mal die Nase rausstecken ......"


Es waren alles erfahrene Tipi oder Helsport Benutzer, auch bei Winter und Allem Wetter. Die Zelte waren gut und sicher abgespannt, Tarps wurden zum größten Teil schon rechtzeitig entfernt und ganz WICHTIG: der Schnee wurde entfernt und zum Teil auch stündlich kontrolliert. Dennoch kam es zu diesen Einbrüchen. Die Leute haben ihre Nasen sehr viel und oft hinterm Ofen hervorgebracht.... wer weiß was sonst passiert wäre.
Vielleicht , müsste man tatsächlich von Herstellerseite darüber nachdenken eine stabilere Alternative anzubieten, die auch dem Schnee im Schwarzwald stand hält.....
Ein dementsprechender Brief wird von mir/uns demnächst auch an die Hersteller gehen.

An Alle:
Wenn noch Klärungsbedarf zwecks der Mittelstangenproblematik besteht: Bitte einen neuen Thread öffnen zum ausdisskutieren.
Hier werden am Wochenende noch ein paar Impressionen unseres Camps eingestellt werden und auch von der Tollen (Paddel-)Tour auf der Thur am Mittwoch 6.1. berichten.

An Alle Teilnehmer:
Schön dass ihr gut wieder zu Hause gelandet seit. Stefan und ich haben gestern Abend noch die letzten Reste aus der Hütte geholt, geputzt, Strom und Wasser abgelesen und heute den Schlüssel abgegeben.

Am Montag werde ich das

3. BlackForestWinterCamp

im Kalender der Gemeinde eintragen lassen und 5 Ersatzstangen beim Bauhof ordern

Also auf ein Neues im nächsten Jahr!!!! Wir hoffen Ihr seid wieder mit dabei!!!!

Herzlichst
Angela und Stefan

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
«« 1
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule