Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.870 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2
Zigeuner Offline



Beiträge: 4

17.01.2015 12:06
Kajak bis 1000 Euro antworten

Hallo, ich weiß nicht, ob ich hier richtig gelandet bin.
Bin in den nächsten Tagen auf der Boot in Düsseldorf, und mein Vater will für meine Mutter ein Kajak kaufen, womit sie auf dem Meer rumpaddeln will.
Ich würde das Ding aber auch mal gerne nutzen um auf Flüssen in Stromschnellen rum zu fahren.

Nun ist die Frage, ob es da einen Kompromiss gibt, mit dem wir beide für unseren Zweck gut fahren könnten. Bei Ihr ist wichtig, dass man leicht rein und raus kommt, und falls sich das Boot dreht, man auch gut rauskommen könnte.

Mir wäre wichtig, dass ich mich schnell mit dem Ding wenden kann, ein Gepäckfass vorne reinpasst und es einen Neoprenflansch gibt, sodass kein Wasser eintritt.
Wenn das Boot so leicht wie möglich wäre, hätte ich nichts dagegen, da ich von früher noch weiß, wie mühsam es war einige Stellen mit dem Boot zu umgehen.
Ich glaube ich suche eine Mischung aus Playboat und Seekajak? Ich habe keine Ahnung.

Würde mich sehr freuen, falls sich jemand gut auskennt und mir ein paar Modelle vorschlagen könnte. Dann würde ich auf der Boot ausschau halten.
Hoffe ich bin im richtigen Forum. Danke und Grüß

Hansi

JoeBee Offline




Beiträge: 90

17.01.2015 14:31
#2 RE: Kajak bis 1000 Euro antworten

Hallo Hansi,

zunächst, Du bist leider im falschen Forum. Hier geht's um offene Kanus und nicht um Kajaks.

Dennoch der Versuch einer Antwort:

Du hast vier Anforderungen genannt:
1) Mama -> Meer
2) Sohn -> Wildwasser
3) max. 1000 EUR
4) so leicht wie möglich

=> "Prijon Chopper Club" ist der einzige Kompromiß und gleichzeitig die Referenz, die mir hierzu einfällt. Vergleiche auf der BOOT alle Angebote, die mann Euch machen wird, mit o.g. Boot, stets im Hinblick auf alle 4 Anforderungen.

Meer und WW sind ansonsten so konträre Anforderungen, daß es auf zwei Boote hinausläuft.

Gruß, JoeBee

Skua Offline



Beiträge: 244

18.01.2015 14:20
#3 RE: Kajak bis 1000 Euro antworten

Hallo Hansi,
Für Seekajak mal ins Seekajakforum sehen. Bei Wildwasser kenne ich mich nicht so aus. Aber mit einem vernünftigen Seekajak ins Wildwasser? Wohl eher nicht! Das ist zwar möglich bis WW2, eventuell WW3, wenn es nicht zu verblockt ist, Spass bringt das eher weniger.
Mit einem wendigen Kurzboot auf offenes Wasser? Klar um in der Brandung zu spielen ist das super. Aber um bei Wind und Welle Strecke zu machen? Nur für Masochisten!

Grüße, Skua

Keine Hektik, wer hektisch wird macht Fehler.

cello Offline




Beiträge: 185

18.01.2015 20:40
#4 RE: Kajak bis 1000 Euro antworten

Hallo Hansi,

gehe wegen Kanus/Kajaks NICHT auf die Boot! Ich war "als Segler" dort und war "als Paddler" (wie erwartet) tief enttäuscht. Eigentlich eine Frechheit, dass die Boot mit Kajak-Postern wirbt, wenn Gatz, Nautiraid, Pouch, Klepper, Willi Naumann, Grabner, Irgend so eine PE-Schmiede, Zölzer und Sport Schröer dort nur vertreten sind. (mag sein, dass ich 1 oder 2 vergessen habe, aber es war wirklich wenig!

Die Vorräte bei Sport Schröer, Globetrotter,... sind größer und wenn du zu einem Testtag eines größeren Anbieter fährst, hast du da mehr von!

Cello



Zu deiner Frage: Wenn Mama am Strand rumpaddeln möchte (möge sie die Gezeiten und den Wind im Auge behalten), schaut euch evtl. mal die Grabners oder Gumotex an...

Haubentaucher Offline



Beiträge: 204

20.01.2015 16:15
#5 RE: Kajak bis 1000 Euro antworten

Salut,

Zitat von JoeBee im Beitrag #2

Du bist leider im falschen Forum. Hier geht's um offene Kanus und nicht um Kajaks.


... es ist auch gar nicht so leicht, das richtige Forum zu finden. Ich habe ihm im DKV-Forum ein offenes Kanu empfohlen, das man überwiegend mit Doppelpaddel fahren würde - obwohl es einarmig auch ginge.
Es gibt leider kein Allrounder-Forum. Im Seekajakforum, werden sie ihm ein Seekajak empfehlen, in das Muttern nicht mehr einsteigen kann, wenn es sie auf dem Meer zerrissen hat. Im Wildwasserforum (Soulboater?) würde man ihm eins empfehlen, mit dem man auch in großen Wellen Spaß haben kann, aber letzten Endes auch wieder sehr speziell sein wird.

Was ich aber absolut klasse finde ist, dass die Teilnehmer hier Beratung als etwas verstehen, womit man auf Wünsche anderer eingeht. Sollte irgendwie selbstverständlich sein, aber ... seht selbst.

VG, Chris

raftinthomas Offline




Beiträge: 555

20.01.2015 16:33
#6 RE: Kajak bis 1000 Euro antworten

Du suchst so was wie den Pyranha Fusion- kann alles ein bisschen, aber nix richtig. Google mal unter Hybridkajak. Und dann offensichtlich mit möglichst grosser Luke.

grüsse vom westzipfel, thomas

MiSchaKu Offline




Beiträge: 129

11.02.2015 10:48
#7 RE: Kajak bis 1000 Euro antworten

Hallo Hansi,

es geht hier zwar primär um’s paddeln im Canadier, aber so völlig falsch bist Du deswegen nicht.
Gibt es hier doch einige die sowohl kniend, wie auch sitzend und stehend paddeln….
und das in vielerlei Booten.
Das Boot was Du suchst ist wohl ein Kompromiss, der den Spagat zwischen Seekajak und Wildwasserkajak schaffen soll.
Es gibt durchaus Boote die das abdecken… der von Thomas genannte Pyranha Fusion z.B.
Potenzielle Kandidaten wären auch diese hier….

http://robson.de/boats.php?menue=boote&i...itewater&lang=d
http://www.lettmann-shop.de/cms/produkte.../item/alpin-370
http://www.lettmann-shop.de/cms/produkte.../item/olymp-335
http://www.wasserhardware.de/129necky-ka...8rip-12-polymer

es gibt da sicher noch mehr…..
Ansonsten…… Probepaddeln, Probepaddeln, Probepaddeln……


Viele Grüße
Michael

Paddelkurse im Süden,
http://www.mischaku.de/

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

11.02.2015 13:36
#8 RE: Kajak bis 1000 Euro antworten

>>> ... und mein Vater will für meine Mutter ein Kajak kaufen, womit sie auf dem Meer rumpaddeln will.

Da das Thema ja nun doch immer mal wieder aufgewärmt wird kann ich mich doch nicht zurück halten.

Das man den Canadier als "divorcing-machine" bezeichtnet habe ich ja schon öfter gehört, in diesem Sinne stellt ein Kajak zum >rumpaddeln auf dem Meer< eine echte Alternative da.
Auf dem was für mich der Begriff "Meer" meint, paddelt man nicht rum, oder wenn, dann kommt man nicht unbedingt zurück.

Wenn man Spaß an einer Sache hat, dann kauft man sich das passende Boot.
1000Euro für einen faulen Kompromiss sind zuviel, da miete ich erstmal um zu testen ob Mutti am rumpaddeln Spaß hat.

Für 1000Euro kann man auch diverse Jahre in einem Verein sein und das aus dem Regal nehmen was man gerade braucht.
Entspricht zwar nicht immer dem Vereins gedanken, aber besser Mitglieder die zahlen und nutzen, als keine Mitglieder.

Außerdem hat man dann die Chance Leute zutreffen die einem helfen den richtigen Weg auf's Meer zu finden.

JoeBee Offline




Beiträge: 90

11.02.2015 18:37
#9 RE: Kajak bis 1000 Euro antworten

Die BOOT in Düsseldorf ist längst vorbei. Somit hat sich das Thema sicherlich von selbst gelöst. Ich weiß nicht, ob es Sinn macht, daß wir uns hier noch weiter engagieren. Eigentlich wäre der Zigeuner jetzt mal wieder am Zug.

betasux Offline




Beiträge: 77

16.02.2015 09:04
#10 RE: Kajak bis 1000 Euro antworten

Hallo,

der Zigeuner war das letzte mal am 17.01.2015 online der hat nicht mal eure antworten gelesen...

Gruss Frank

Treib den Fluss nicht an,
lass Ihn strömen.
>Laotse<

Peter_Will Offline



Beiträge: 108

16.02.2015 13:06
#11 RE: Kajak bis 1000 Euro antworten

Er könnte aber auch als Gast mitlesen und sich nur dann einloggen, wenn er antwortet.

Liebe Grüsse,
Peter

Zigeuner Offline



Beiträge: 4

24.02.2015 23:56
#12 RE: Kajak bis 1000 Euro antworten

Guten Abend und vielen Dank für die Antworten.
Habe mir aus den Beiträgen hier Stichworte notiert und auf der Boot nichts finden können. Allerdings ist mittlerweile ein Problem aufgekommen, welches mir erlaubt nur Boote bis 260m Länge zu wählen.
Folglich kann ich nun wohl aufgrund der ohnehin schon kritischen Kommentare zum resultierenden Spaß aus einem Mehrzweckbot meine Suche doch ganz aufgeben und besser eine Luftmatratze kaufen.
Ich denke nicht, dass ein Boot mit 260m dann Sinn machen würde, oder vielleicht werden meine Erwartungen an so ein Boot von euch überbewertet?

Entschuldigung für die lange Enthaltsamkeit hier, ich habe den Beitrag nicht mehr finden können.

strippenziacha Offline




Beiträge: 664

25.02.2015 07:32
#13 RE: Kajak bis 1000 Euro antworten

Servus...
nur so zur Überlegung..
Nortik Scubi...
als Einer oder auch als 2er der sich Solo paddeln lässt...
oder einen gebrauchten Nautiraid Beach z.B.

wäre doch auch eine Alternative...

Gruß

Hans...

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß

cello Offline




Beiträge: 185

25.02.2015 19:15
#14 RE: Kajak bis 1000 Euro antworten

^^ oder anders ausgedrückt: Du solltest deine Augen nach einem Faltboot offen halten. In deiner Preisvorstellung wohl was gebrauchtes.
"Bei uns Canadierfahrer/Stechpaddlern" sind die Firmen Ally, Packboats und Nautiraid da recht gut aufgestellt.


Da gibt es auch ein "Fachforum", in dem du vielleicht auch mehr Tipps zu Doppelpaddel paddelbaren Booten (Kajaks) findest...

faltboot.org

JoeBee Offline




Beiträge: 90

25.02.2015 20:26
#15 RE: Kajak bis 1000 Euro antworten

Ok. Kein Problem.

Schau unter kanubox.de -> Boote -> Wildwasser

Ganz oben gleich ein Eskimo Salto (245cm) für 300 EUR. War lange Zeit das WW-Kultboot. Das richtige für Stromschnellen. Das wolltest Du doch, oder?
Etwas moderneres gefällig? Prijon Forte (248cm) für 600 EUR.

Falls Deine Mutter mit dem gleichen Boot immernoch im Meer rumpaddeln will, ebenfalls kein Problem. Mir hat's an der Cote d'Azur im Herbst 2007 mit meinem Eskimo Salto viel Spaß gemacht.



Auch ein gebrauchter Eskimo Kendo (260cm) könnte Dir gefallen.

Gruß, JoeBee

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule