Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 2.773 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3
Albert Offline



Beiträge: 241

17.01.2015 06:15
#16 RE: Alter Knochen sucht lange Strecke antworten

@ Wanderhans
wie finde ich Hotels?
Google Maps den Ort suchen und dann Edeka/Aldi/Lidl so hab ich meine Einkaufsläden entlang der Elbe gefunden.
Wird auch mit Hotels klappen.
Die meisten Bootshäuser haben auch Zimmer zu vermieten.
Jübermann hilft
oder
http://faltboot.org/wiki/index.php/Elbe._Kilometertabelle (klappt nicht)
Gib bei Google: Faltboot Elbe km, ein.
Albert

Spartaner Offline




Beiträge: 846

17.01.2015 08:09
#17 RE: Alter Knochen sucht lange Strecke antworten

Ich würde dir die Märkische Rundfahrt auf Dahme und Spree empfehlen. Du leihst dir einen Canadier bei Kanu-Sport Erkner und paddelst in 10 - 14 Tagen eine Rundtour, kommst also wieder da an wo du abfährst. Du hast sehr viel Zeit, kannst die Tagesetappen kurz halten und dich erstmal mit dem Canadier vertraut machen.

Auf deren Webseiten finden sich auch Tipps wie diese: "Auch wenn die Tour im Prinzip in 9 Tagen zu machen ist empfehlen wir wegen der vielen interessanten Abstecher und auch der kleinen Unwägbarkeiten 2 Urlaubswochen einzuplanen.
...
Gerne organisieren wir für Sie in Zusammenarbeit mit dem lokalen Tourismusverband feste Unterkünfte."

Eine gute Übersichtskarte.

Mit Abstechern in die Teupitzer Seenkette, zum Scharmützelsee, den Schwielochsee, die Stienitzseekette und die Werlseekette kann man auch gut 3 oder 4 Wochen einplanen.

Gruß Michael

Doc Offline




Beiträge: 304

17.01.2015 16:02
#18 RE: Alter Knochen sucht lange Strecke antworten

JoeBee Offline




Beiträge: 90

17.01.2015 16:35
#19 RE: Alter Knochen sucht lange Strecke antworten

... und dann gab's da noch die TID auf der Donau.

http://www.tour-international-danubien.org/tour.php

Gruß, JoeBee

wanderhans Offline




Beiträge: 20

17.01.2015 19:02
#20 RE: Alter Knochen sucht lange Strecke antworten

L O I R E - peng! Sonst komme ich nicht voran. "Canadier allein" ist ein Miss(t)verständnis, war nie meine Absicht.
Inzwischen fand ich 2 gute KARTEN, eine von GOOGLE mit Orten und Schleusen, sowie eine mit dem LOIRE RADWEG mit Betten (!), leider erst ab NEVERS:
---
https://www.google.com/maps/d/viewer?mid...t0.kE8hVYSCOF_c
http://www.loire-radweg.org/loire-radweg-karte/ganze-strecke
---
Joo, was bräuchte ich noch:
* Reiseführer (Buch, Loire-Landkarte, was evtl in der Schublade verstaubt ;-)
* Reisebeschreibungen,
* Etappen-km zwischen größeren Orten zum Planen der Tour,
* regionale Webseiten mit Loire und Quartieren,
* Webseite mit Kanuverleihern (was heißt das auf francais?)
* alles sonstige was ich vergessen habe, aber bestimmt brauche.
---
Bis neulich also und - schönen Gruß aus'em Saarländche
Hans

Spartaner Offline




Beiträge: 846

17.01.2015 19:39
#21 RE: Alter Knochen sucht lange Strecke antworten

Hier steht alles, was die Faltbootfahrer über die Loire zusammengetragen haben.

Gruß Michael

wanderhans Offline




Beiträge: 20

02.02.2015 19:25
#22 RE: Alter Knochen sucht lange Strecke antworten

Auto-->Boot-->Bahn-->Auto: wie geht das am besten?
Mein Plan ist: ich pumpe mir hier (Saarländche) ein Kanu mit Zubehör und fahre damit, auf dem Auto :-) nach -->
Digoin / Pouilly-sous-Charlieu / Decize oder so und deponiere dort mein Kanu. Dann fahre ich bis Tours / Saumur / Angers und deponiere dort mein Auto. Ab und bis wo komme ich am schnellsten wieder vom Zielort zum Startort?
Sicher sind hier er-fahrene Paddler mit guten Tipps(?).
Gruß - Hans

Karl SN Offline



Beiträge: 20

02.02.2015 20:24
#23 RE: Alter Knochen sucht lange Strecke antworten

Hallo - am schnellsten geht es auf manchen Relationen in Frankreich möglicherweise mit einem Taxi...

:-)

...aber wer nicht so viel Geld ausgeben mag: Einfach auf http://reiseauskunft.bahn.de/bin/query.exe/d Deine verschiedenen Optionen an Start- und Zielorten durchprobieren. Paris ggf. meiden, falls möglich.

Z.B. mit 1x umsteigen:

Tours ab 06:58
Montchanin an 11:01
Montchanin ab 15:30 (Bus)
Pouilly sous Char an 16:52

z.B. ganz ohne Umsteigen:

Tours ab 08:14
Roanne an 12:25

Der TGV-Bahnhof von Tours heißt für bahn.de übrigens St-Pierre-des-Corps, 3km vom Stadtzentrum entfernt.

Siehe auch http://www.faltboot.org/wiki/index.php/L...fe_an_der_Loire

Wenn Du das Auto "nachholst" anstatt es "vorzustellen", kannst Du den Endpunkt einigermaßen flexibel wählen. Würde ich in Deiner Lage wahrscheinlich vorziehen.

Ferner: Gutes Spiralkabel-Fahrradschloß o.ä. gegen Kanu-Gelegenheitsdiebe. Längere Liegezeiten immer "mit Bewachung", d.h. Pension / Campingplatz usw.

Viele Grüße
Karl

wanderhans Offline




Beiträge: 20

03.02.2015 19:18
#24 RE: Alter Knochen sucht lange Strecke antworten

Danke, Karl, für die guten Tipps zum Bahnfahren! "Nachholen statt vorstellen = variabel" - ist richtig, nur: wie bahnfahre ich mit einem Rucksack + Gitarre auf dem Buckel und dem Kanu unterm Arm? Geht das? Ein unzerlegtes (!) Fahrrad im TGV hatte ich schon. Radl im TGV
Frohen Gruß!
Hans

Karl SN Offline



Beiträge: 20

05.02.2015 23:52
#25 RE: Alter Knochen sucht lange Strecke antworten

Bahnfahren war so gedacht:

1. Autofahrt mit Boot usw. nach z.B. Roanne
2. Dort einsetzen, paddeln bis z.B. Tours
3. Boot und allen Krempel in Tours lassen, mit Zug zurück nach Roanne
4. Mit fast leerem Auto nach Tours fahren
5. Boot aufs Auto, Krempel ins Auto, Heimfahrt.

Zur Loire gibt es einige schöne Reiseberichte im Netz, u.a. https://www.youtube.com/watch?v=GnwrXKvhC8M

K.

wanderhans Offline




Beiträge: 20

06.02.2015 10:45
#26 RE: Alter Knochen -hat- lange Strecke --> LOIRE! antworten

Moin Karl ins ferne Schwerin und dickes "merci"für den besten Tipp bezüglich hin und her!
Jetztbrauche ich nur noch ein KANU mit Zubehör, etwas Übung zu Wasser und ... QUARTIERE on tour!
Hoffentlich habe ich Dir nicht die Nachtruhe (23.52) geraubt?
Gruß - Hans

Modfrey Offline




Beiträge: 20

23.02.2015 18:45
#27 RE: Alter Knochen -hat- lange Strecke --> LOIRE! antworten

Hallo Hans,

ich bin erst letzten Sommer die Loire gepaddelt, besorg dir das Buch "Die Loire - Kanuwandern unterm weiten Himmel" von Martin Schulze, hat mir im Vorfeld und während der Tour sehr geholfen. Bin von Diogin bis La Charitè gepaddelt und dann mit dem Zug und mit dem Bus zurück nach La Charitè (war sehr unkompliziert und nicht teuer), Auto geholt und zusätzlich im Auto noch das Hinterland der Loire genossen. Mindestens alle zwei Tage kommt ein Dorf oder Stadt zum einkaufen, meistens mit Campingplatz bzw. Übernachtungsmöglichkeiten. Auf der ganzen Strecke war es gar kein Problem auf den Sandbänken oder Ufern zu zelten. Die Campingplätze waren sehr höflich und hilfsbereit. Insgesamt war es ein Urlaub zum entspannen und entschleunigen für wenig Geld. Boote kann man sich dort leihen und eine kleine Campingausrüstung kannst dir ja vielleicht im Freundeskreis "zusammen - leihen".

Gruß Bastian

wanderhans Offline




Beiträge: 20

24.02.2015 10:15
#28 RE: Alter Knochen -hat- lange Strecke --> LOIRE! antworten

Danke, Bastian!
Das Buch wurde in den Kundenrez---, Amazone, ziemlich verrissen "Rotweingelage, Kochrezepte...".
Das zentrale Problem sind, für mich, die ÜBERNACHTUNGEN. Vlt finde ich eine Agentur, die sich um sowas kümmert. Als "alter Knoche" fange ich nicht an zu zelten und zu köcheln (das macht mei' Fraa).
Freundlichen Gruß aus-em Saarländche!
Hans

Pannacotta Offline




Beiträge: 211

25.02.2015 09:11
#29 RE: Alter Knochen -hat- lange Strecke --> LOIRE! antworten

Zitat von wanderhans im Beitrag #28

Das zentrale Problem sind, für mich, die ÜBERNACHTUNGEN.


Hallo Hans,

ich würde das so machen: Besorge Dir den DKV-Auslandsführer Nordfrankreich (*), dann hast Du eine "amtliche" Kilometrierung als Ausgangspunkt und aktuelle und zuverlässige Infos über Umtragestellen, Gefahrenstellen, Wehre etc und Ein-und Aussatzstellen an / in Orten.

Dann würde ich mir die Strecke in Tagesetappen von ca. 20km einteilen und schauen, an welchen Orten ich dabei rauskomme. Und zu den Etappen- (Übernachtungs-)orten würde ich dann im Netz nach Übernachtungsmöglichkeiten recherchieren. Hilfreich sind hier natürlich meist Tourist Offices, die kann man auch anrufen oder anschreiben.

(Französischkenntnisse sind da von Vorteil, aber bei einem Saarländer setze ich die mal voraus.)

Alles in allem wohl nicht soviel anders wie bei Deinen Weitwanderungen, oder?

HTH,
Florian

___________
(*) Der ist von 2013, also ziemlich aktuell, den kannst Du nach der Reise auch wieder verkaufen...

___________

mein Kanulog

wanderhans Offline




Beiträge: 20

25.02.2015 10:26
#30 RE: Alter Knochen -hat- lange Strecke --> LOIRE! antworten

Moin Florian,Danke für die nette Post!
Brauchst Du -Deinen- DKV-France-2013 für den Juni 2015? Wenn nicht: ich schicke Dir €€ XX,00 und Du mir das Buch, hinterher gehts wieder rückwärts? Ich habe einfach zuviel von dem Zeugs, das ich nicht mehr brauche.
Etappen 20 km/Tag: so hatte ich das vor. Sind 20 km nicht etwas wenig?
Problem: wohin mit dem Boot, wenn ich zu Fuß ins Dorf -gehe- zu meinem Quartier? Leider habe ich noch keinen Bericht von einem "Bettenpaddler" gefunden, der von seinen Erfahrungen berichtet: geht/geht net. Auch eine AGENTUR die sich um den Kram kümert fand ich noch nicht. Bei Fuß- und Radwanderern gibt es doch auch viele Firmen, die das organisieren. Es gibt "Loire a velo" aber die haben immer ein Radl unterm ...., um ins Quartier zu fahren und kein Boot im Schilf zu verstecken.
Dein Bilder-Blog: a) wunderschöne Bilder, b) weniger wäre mehr? Pardon!
Französisch? Mais oui Monsieur, voire mon www ;-)
Saluts de la Sarre
Hans

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule