Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 3.338 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2 | 3
Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

27.12.2014 23:41
#31 RE: Neuling braucht Rat beim Faltkanadierkauf antworten

Moin Keltik,
Nicht alles ist Geschmackssache. Ich mag die Luftschläuche ganz bewusst nicht, sind ein permanentes Sicherheitsrisiko auf das man sich unter ungünstigen Bedingungen nicht verlassen kann. Die gar nicht so seltenen Angler unter den Paddlern bieten nur ein Beispiel oder nur mir und meinen Kids fallen Drillinge zwischen die Fracht.
Ich bin gedanklich Wanderpaddler und unterwegs kann ich nur selten mal eben was zusammen schrauben.
Ein verbogenes Alugestänge ist leicht brauchbar unterwegs zu reparieren und auch zu ersetzen.
Kann auch nur aus meiner pers. Erfahrung schildern, am Torneälv gibt's 2 längere Wuchtwasserklamottenstrecken die mit Wandercanadier beladen eigentlich schlecht paddelbar sind. An einer der Ausstiege zum Umtragen saß ich mit meiner Jugendgruppe und staunte beim Kaffee als 2 Profis im Ally zügig vorbei paddelten.
Okay, shit happens. Der Ally wurde in Welle betankt und wickelte sich um den ersten im Weg liegenden Block. Nach längerer Canadier-Personen-Gepäck-Bergeaktion hatten die beiden Paddler mit Gummihammer und Isotape den Ally bald wieder reisefertig restauriert. Die Haut war tadellos, nach dem Urlaub werden sicher ein paar neue Aluteilstücke erforderlich gewesen sein.
Mich überzeugt Praxisverhalten und einfaches Equipment, was selbstverständlich nicht bedeutet dass andere Falter mit Luftschläuchen etc. deswegen schlechter zu paddeln sein müssen, sind eben nur nicht so outdoorgeeignet wie ein Ally.
Ich kann auch überhaupt nicht verstehen, dass Hersteller wenn sie Auftrieb oder Prallschutz im Falter haben wollen auf Luftschläuche anstatt auf Schaummatten setzen. Luftschläuche sind unnötiger technischer Käse.

LG Jürgen

Keltik Offline




Beiträge: 431

29.12.2014 16:01
#32 RE: Neuling braucht Rat beim Faltkanadierkauf antworten

Hallo Jürgen,
Deine Ausführung kann ich so nicht nachvollziehen weil ein undichter Luftschlauch beim Rando zwar die Form verschandelt, das Boot aber weiter fahrtauglich bleibt. Die zweite Haut und der Luftschlauch bieten zusätzlichen Schutz gegen ein Leck, da ein Loch im Bereich der Schläuche durch 4 Schichten Folie muss und nicht nur durch eine. Somit sind sie kein Sicherheitsrisiko, sondern zusätzlicher Schutz. Flicken kann man die Schläuche übrigens auch problemlos.
Auf Angelhaken muss man in einem Falt- und einem Luftboot halt besonders aufpassen. Die Schläuche sind im Rando aber seitlich. Ein zu Boden fallender Drilling oder ähnliches landet dann halt auf der auch im Rando befindlichen Schaummatte... so what? Ich habe Allysicherheit plus Schlauch. Schlechter ist dabei nach meiner Meinung nur das Gewicht.
Der von Dir beschriebene Ally-Crash ist ein schönes Beispiel für die Robustheit der Faltcanadier allgemein. Solange die Haut intakt ist oder geflickt werden kann und gebrochenes oder verbogenes Gestänge geflickt oder soweit nötig ausgerichtet werden kann, kann ich jeden Falter wieder fahrtauglich machen. Warum das nur beim Ally gehen soll und warum er deshalb outdoorgeeigneter sein soll, ist mir schleierhaft. Ich verwende übrigens auch den Rando outdoor Die Verpackbarkeit beim Rando finde ich übrigens besser als bei Ally, was mir für unterwegs lieber ist, als der sperrigere Ally.
Dass die Luftschläuche verzichtbar sind, beweist der Ally natürlich. Die Boote mit haben im Kenterfall aber den Vorteil, dass sie leichter zu bergen sind, weil sie nicht so tief unter Wasser tauchen. Der "technische Käse" hat somit mehrere Vorteile gegen den einen Nachteil des höheren Gewichtes. Somit kann ich die Hersteller, die darauf setzen schon verstehen.
Für mich sind Ally, Pak und Rando gute Boote. Mir gefällt halt der Rando am besten und Dir der Ally. Leben und leben lassen sag ich da. Einer mag Dackel, der andere Vorsteher. Kommt halt drauf an, was ich jagen will

BbbB ... Bis bald beim Bootfahren
Max

Scheiß auf Küsschen, guten Freunden gibt man ein Bier!

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

29.12.2014 21:17
#33 RE: Neuling braucht Rat beim Faltkanadierkauf antworten

Hallo again,
Outdoorgeeigneter ist der Ally für mich weil er auf Luftschläuche verzichten kann. Das Argument mit dem leichteren Bergen zählt nicht da ich das mit einer an der Seite im Ally leicht zu befestigenden Schaummatte sicherheitstechnisch viel zuverlässiger erreiche wenn ich das denn haben will. Deswegen kann ich Hersteller gar nicht verstehen dass sie auf den technischen Käse von unsicheren Luftschläuche setzen die gerade bei größerer Kälte noch anfälliger werden.

Ich habe sicher einen einseitigen Blick auf das Wanderpaddeln mit voll bepacktem Canadier wo ein Drilling sich eher in der Seite fest klemmt als auf den Boden zu gelangen. Die meisten Schäden von Luftschläuchen sind bei mir durch scheuernde Gepäckstücke wie Kisten und andere harte Ausrüstung entstanden und oft werden die Teile unbrauchbar wenn man es am wenigsten gebrauchen kann.

Gar Nichts habe ich davon geschrieben dass nur der Ally reparabel ist, nur da weiß ich es eben aus eigener Erfahrung.

Zwischen den beiden mit Luftschläuchen belasteten Canadiern würde ich den Rando auf Grund der besser geschützten Luftschläuche vor ziehen, ist aber glücklicherweise nicht nötig da es mehrtausendfach bewährte Ally´s gibt.

Es geht hier doch nicht darum was dir oder mir besser gefällt oder um leben und leben lassen sondern was du oder ich für Kriterien aus welchen Gründen für wichtiger halten. So kann sich ein Neuling leichter ein Bild selber davon machen was für ihn und seine persönlich Vorstellung wichtig ist. Seine Entscheidung will und kann ich ihm nicht abnehmen.
Dackel sind effektiver und vielseitiger verwendbar als Vorsteher dazu fressen sie weniger und passen besser in den Canadier .

LG Jürgen

Marc Offline



Beiträge: 11

29.12.2014 22:25
#34 RE: Neuling braucht Rat beim Faltkanadierkauf antworten

Hi!


Ich habe mich ja nur theoretisch und durch angucken mit dem Rando beschäftigt, nach dem Kuonsum des Websiten-Prospektes und dem in der Kanu erschienenden Testberichtes kann man jedoch folgendes Ableiten:


Selbstverständlich hat der Rando drei Bodenmatten aus geschlossenporigem Schaum.

Die "Stabilairs" des Randos können *optional* aufgeblasen werden. Sie verleihen dem Boot noch mehr Spannung, erhöhen die Breite und machen es noch unsinkbarer.

Die eigentlichen Luftschläuche sind in Taschen aus demselben Material wie die Außenhaut gefertigt. Wenn man Angst hat, dass da beim Angeln was durchkommt, sollte man tatsächlich zum Rando greifen, die Stabilairs nicht reinziehen, denn dann ist die Chance, da durchzukommen gleich doppelt so groß. Weiterhin kann man die Schläuche flicken oder einen Ersatzschlauch mitnehmen - so man denn wirklich Angst hat.


Zitat von Troubadix im Beitrag #29
auch wenn ich sonst der Meinung bin lieber eine Badewanne zu paddeln als gar kein Kanu.

Wie schon geschrieben: Der Meinung bin ich nicht. Ein saublödes Boot kann einem das Paddeln verübeln. OK: Vielleicht würden wir da dann tatsächlich Geld sparen, in dem wir uns eine Badewanne kaufen, die nach 5 min retournieren und schnell unsere Kajaks schnappen.

Zitat von Troubadix im Beitrag #29
Selbst bin ich auch vom Kajak zum Canadier gekommen und meine dass das Kajak paddeln deutlich anspruchsloser funktioniert als Canadier paddeln. Insofern würde ich das Pferd mit meinen Augen gesehen nicht von hinten auf zäumen und mir etwas Know How zu legen bevor ich einen Gedanken daran verschwende mir so etwas blind zu kaufen.

Öhhhhhmmmm ... die Kursliste liegt schon auf dem Tisch. Wir *werden* kurz nach dem Kauf einen Kanadierkurs belegen. Hatten wir auch so beim Kajak gemacht. Wie ich schon schrieb ;-)

Zitat von Troubadix im Beitrag #29
Die Tourenberichte von Michael (Spartaner) verschaffen dir sicher auch noch ein gutes Bild über Ally.

Ja, ja, Berichte über Ally gibt's viele, aber keine vom Rando. Und die wenigen, die es gibt, sind derart vor Lob, dass meine Meinung - wie gerschrieben - fest steht.


Zitat von Keltik im Beitrag #30
Warum sollte es beim Rando schwerer sein, mit Holz zu flicken? Die HDP-Teile bekommt man eigentlich nicht kaputt und die Rohre kann man ebenso flicken. Selbst die HDP-Teile könnte man mit wenig Mitteln notdürftig zusammenschrauben oder binden.

Ehrlich: Wenn das Boot zusammenbricht, rufe ich mir per Handy eine Taxe und fahre zum Wohnmobil. Wir *wollen* keine Expeditionen mit Satelitentelefon machen ... ;-)


Zitat von Keltik im Beitrag #30
Letztlich bleibt die Wahl des Falters Geschmackssache. Wärend Jürgen die Schläuche beim Rando nicht mag, habe ich beim Narak (Faltkajak) bewusst auf die Luftschläuche verzichtet, finde sie beim Rando aber gut. Geschmackssache eben. Ordentliche Boote sind alle drei.

Richtig, Du hattest ja den Garnd Narak. Wir haben ja zwei Narak 550 gefahren ... ein ultrageiles Falt-Seekajak ... für mich ... ;-)


[quote="Troubadix"|p10004686]Moin Keltik,
Nicht alles ist Geschmackssache. Ich mag die Luftschläuche ganz bewusst nicht, sind ein permanentes Sicherheitsrisiko auf das man sich unter ungünstigen Bedingungen nicht verlassen kann. Die gar nicht so seltenen Angler unter den Paddlern bieten nur ein Beispiel oder nur mir und meinen Kids fallen Drillinge zwischen die Fracht.
Ich bin gedanklich Wanderpaddler und unterwegs kann ich nur selten mal eben was zusammen schrauben.
Ein verbogenes Alugestänge ist leicht brauchbar unterwegs zu reparieren und auch zu ersetzen.


Oh ... ich finde, ein Barsoi ist der ideale Hund. Passt auch ins Kajak:

War aber doch ein wenig anstrengend mit dem Kleinen, da ich ihm nicht vermitteln konnte, warum es günstiger ist, dass er liegt denn steht ... :-(


Marc

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

30.12.2014 00:22
#35 RE: Neuling braucht Rat beim Faltkanadierkauf antworten

Moin,
ich glaube an Hand deiner Ausführungen kann ich deine Canadierbedürfnisse jetzt besser verstehen und unter diesen Umständen ist es völlig egal welchen Faltcanadier du dir kaufst. Der Rando wird vollkommen perfekt für dich sein.
Jürgen

Keltik Offline




Beiträge: 431

30.12.2014 13:52
#36 RE: Neuling braucht Rat beim Faltkanadierkauf antworten

Zitat von Troubadix im Beitrag #33
Hallo again,
Outdoorgeeigneter ist der Ally für mich weil er auf Luftschläuche verzichten kann. Das Argument mit dem leichteren Bergen zählt nicht da ich das mit einer an der Seite im Ally leicht zu befestigenden Schaummatte sicherheitstechnisch viel zuverlässiger erreiche wenn ich das denn haben will. Deswegen kann ich Hersteller gar nicht verstehen dass sie auf den technischen Käse von unsicheren Luftschläuche setzen die gerade bei größerer Kälte noch anfälliger werden.
LG Jürgen



Ich sehe, dass gegen Deinen Ally-Fanatismus kein Kraut gewachsen ist . Das passt aber für mich auch, wenn jemand von seinem Material begeistert und überzeugt ist. Was mir etwas fehlt ist Objektivität. Ein gutes Argument für eine vorhandene Ausstattung mit einer möglichen Bastelei wegzuwischen ... naja. Man kann die Schläuche mögen oder nicht und für beide Positionen persönliche Gründe haben. Sie deshalb verbal zu diskreditieren halte ich für den falschen Weg.
Ich finde es besser, einen eingebauten Kenterbag dabei zu haben, bevor ich mit zusätzlich reingefrickelten Matten, die den Ally-Transport (zerlegt) noch sperriger machen, als er eh schon ist, arbeiten möchte. Auch habe ich nach eigenem Gebrauch des Rando keine Bedenken bezüglich der Stabilität der Folie und der Schläuche. Hätte ich diese Bedenken, wäre mir die Mehrwandigkeit eher lieb als verhasst. Schließlich ist jede Plane bei großer Kälte empfindlicher... auch die des Ally.

Zitat
Gar Nichts habe ich davon geschrieben dass nur der Ally reparabel ist, nur da weiß ich es eben aus eigener Erfahrung.


Ich beziehe mich auf dieses Statement von Dir:

Zitat
... Gleiches gilt für den Rando wobei hier noch dazu kommt, dass wenn ich unterwegs Bruch habe ich es für schwieriger halte hier mit Holz auszubessern.


Du hältst es für schwieriger, ohne es wirklich zu wissen und stellst eine Vermutung als Argument gegen ein bestimmtes Boot in den Raum. Das halte ich für unfair.
Wenn ich Deine Beiträge in diesem Faden lese, klingt das auch an anderen Stellen so, als würdest Du den Rando nur aus dem Katalog oder vom Verkaufsraum her kennen. Bei all Deiner verständlichen Liebe zum Ally vermisse ich da einfach etwas Abstand und faire Objektivität. Wenn ich ein Boot nicht vom eigenen Gebrauch her kenne, stelle ich das deutlich heraus und halte mich mit Beurteilungen bedeckt. Deine Posts lesen sich für mich so, als würdest Du es anders handhaben. Ich hoffe, ich tu Dir nicht Unrecht.

Zitat
Es geht hier doch nicht darum was dir oder mir besser gefällt oder um leben und leben lassen sondern was du oder ich für Kriterien aus welchen Gründen für wichtiger halten. So kann sich ein Neuling leichter ein Bild selber davon machen was für ihn und seine persönlich Vorstellung wichtig ist. Seine Entscheidung will und kann ich ihm nicht abnehmen.


Doch! Es geht um unterschiedliche Wahrnehmung, Erfahrung und persönliche Vorlieben, Einsatzzwecke, ... und gerade deshalb finde ich eine neutrale Beurteilung wichtiger als ein Produkt mit Beschimpfungen wie "technischer Käse" zu verunglimpfen und die Schläuche als Gefahr darzustellen, was schlicht und einfach falsch ist. Du stellst Deine Vorlieben als unumstößliche Tatsache hin und benutzt dazu Mutmaßungen und unrichtige Angstmache. Damit machst Du einem unsicheren Fragensteller unnötig Angst vor einem von Dir nicht favorisieren Boot, das aber durchaus sehr gut ist.
Die Bootswahl vom TE ist aber eh schon erfolgt. Somit hab ich viel Zeit für viel unnötigen Text verwendet

BbbB ... Bis bald beim Bootfahren
Max

Scheiß auf Küsschen, guten Freunden gibt man ein Bier!

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

31.12.2014 01:26
#37 RE: Neuling braucht Rat beim Faltkanadierkauf antworten

Moin Keltik,
Du hast völlig Recht.
LG Jürgen

Canoeguide Offline




Beiträge: 83

31.12.2014 16:13
#38 RE: Neuling braucht Rat beim Faltkanadierkauf antworten

Im folgenden Video kannst du Max seinen Rando (und Max) im Einsatz sehen. Die meisten Aufnahmen sind entstanden als wir im Rando gesessen sind und bei Max einen Kanukurs gemacht haben. Ich war mit dem Canadier ebenfalls zufrieden mir fehlen aber die Vergleichsmöglichkeiten zum Ally bzw. ein Tag ist eventuell nicht ausreichend um mitzureden.



@Max: Die beiden sind übrigens wohlbehalten vom Kaitumälven zurück gekommen. Sie mussten zwar manche Strecken treideln da sie sich noch zu unsicher waren, aber sie sind kein einziges Mal gekentert (obwohl sie das an dem Tag ja so schön geübt haben wie auf dem Video zu sehen ist :-) )

Grüße
Holger

-----------------------------------------
Only the early worm catches the fish
http://www.canoeguide.net
-----------------------------------------

Keltik Offline




Beiträge: 431

31.12.2014 19:03
#39 RE: Neuling braucht Rat beim Faltkanadierkauf antworten

Hallo Holger,

schön zu hören, dass der Kurs sich gelohnt hat.
Kentern mussten sie ja auch nicht mehr ... das haben sie im Kurs gründlich geübt. Die dadurch erworbene Routine damit hat sie bestimmt bootssicherer gemacht.

BbbB ... Bis bald beim Bootfahren
Max

Scheiß auf Küsschen, guten Freunden gibt man ein Bier!

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

17.02.2015 11:44
#40 RE: Neuling braucht Rat beim Faltkanadierkauf antworten

Moin Max,

Ich bringe dann gerne was zum Testen mit ... und zwar Uisge Beatha und Randos (da ich inzwischen im winzigen Stil Nautiraids verkaufe kann ich die ja auch zum Testen mitbringen)

jetzt wird für mich da auch ein Schuh draus von wegen der Unterstellungen und Polemik.

Mir kannst du gerne vorwerfen, dass ich bezüglich Haltbarkeit und Sicherheit zu extrem in Richtung worthed case denke und das es für viele Gelegenheitspaddler tatsächlich nicht so wichtig sein mag.

Ich handele hier mit Nichts und denke mir deswegen vielleicht ein kleines bisschen objektiver als du etwas dabei wenn ich mich vehement gegen Luftschläuche in jedweder Form im Zusammenhang mit Faltcanadiern ausspreche. Du darfst auch davon aus gehen, dass ich lange vor dir in einem Rando Platz genommen habe und wenn ich davon überzeugt bin dass etwas technischer Käse ist schreibe ich das auch.

Es hat hier in der Vergangenheit öfter mal Ärger zwischen privaten und gewerblichen Interessen gegeben. Ich kann damit leben wenn es sich im Rahmen hält. Wir sind hier ja nicht bei den Outdoorseiten.

LG Jürgen

Keltik Offline




Beiträge: 431

17.02.2015 13:47
#41 RE: Neuling braucht Rat beim Faltkanadierkauf antworten

Hallo Jürgen,

keine Angst! Nur weil ich 1 oder 2 Boote im Jahr verkaufe, ist meine Sicht nicht gewerbevernebelt. Das ist eher über das Hobby und die Instruktorentätigkeit mal jemandem auch ein Boot vermitteln als echtes Gewerbe. Dazu ist das was hängen bleibt einfach zu lächerlich. Ich finde nachwievor, dass der Ally ein sehr gutes Boot ist und hatte auch einen. Mir liegt aber der Rando mehr, was letztlich zu der Entscheidung führte Nautiraids auch zu verkaufen, wenn mal einer einen will. Und da die Allys eh immer empfohlen werden, will ich den Rando einfach etwas aus dem Schatten ziehen und den Leuten sagen, dass es da noch einen guten Hersteller gibt.
Ich versuche auch immer sehr objektiv zu schreiben und vermeide es, andere Produkte schlecht zu machen.
Insofern kannst Du getrost davon ausgehen, dass sich meine gewerblichen Interessen dabei sehr in Grenzen halten und ich meine echte Meinung zum Besten gebe. Den Vorwurf ich wäre weniger objektiv als Du, halte ich im Hinblick auf Deine plakativ vorgetragene persönliche Vorliebe und Deine eingestreute Polemik gegen andere Produkte fast schon beleidigend.
Wie ich aber auch schon mal schrieb, ist Deine Vorliebe für mich völlig o.k, auch wenn ich mir in Deinen Texten mehr Objektivität wünschen würde. Dein Argument, die Luftschläuche wären ein Sicherheitsrisiko, halte ich immer noch für schlicht völlig falsch. Die Begründung habe ich geliefert, ein plausibles Argument dagegen bist Du noch schuldig.

BbbB ... Bis bald beim Bootfahren
Max

Scheiß auf Küsschen, guten Freunden gibt man ein Bier!

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

20.02.2015 00:44
#42 RE: Neuling braucht Rat beim Faltkanadierkauf antworten

Moin Keltik,

es ist mir egal ob du 1-2 oder 100-300 Boote im Jahr verkaufst, nur irgendwie scheinst du nicht verstehen zu wollen oder verstehen zu können, dass es mir um einen wichtigen Sicherheitsaspekt geht. Es ist keine Polemik gegen andere Produkte sondern eine entschieden andere Meinung über die Entscheidung für Luftschläuche oder Schaum. Wenn du einen Hersteller promotest ist das dein Ding, wenn ich am Produkt etwas kritisiere mein Ding. Mein Interesse liegt darin, dass ein Käufer besser abwägen kann. Mechanische Beschädigung durch harte, spitze, scheuernde Gegenstände oder Bruch durch Temperaturunterschiede veranlassen mich zu meiner deutlichen Kritik. Betrachte das bitte im Vergleich Schaummatte zu Luftschlauchkörper, hat nichts damit zu tun, dass alle genannten Faltcanadier gleich gut auf dem Wasser schwimmen können oder Nautiraid schlechter wäre als die anderen. Schaum ist tausendfach bewiesen sicherer, nichts weiter. Wenn ein jüngeres Produkt mit einer schlechteren Auftriebsvariante als das bereits mehrtausendfach bewährte auf dem Markt unterwegs ist, ist das nicht mein Problem.

LG Jürgen

Marc Offline



Beiträge: 11

20.02.2015 12:53
#43 RE: Neuling braucht Rat beim Faltkanadierkauf antworten

Hi!


@Jürgen: NOCHMALS: Der Rando ***HAT*** Schaummatten wie der Ally eingebaut. Er hat ***ZUSÄTZLICH*** die Luaftschläuche. Wenn Du die nicht einbauen möchtest, kann man die rausziehen und man hat eine Materialdoppelung im oberen 2/3tel des Bootes.


Marc

Seiten 1 | 2 | 3
Dachträger »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule