Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.274 mal aufgerufen
 Tourenberichte
Seiten 1 | 2
travelkai Offline




Beiträge: 39

23.09.2014 18:29
"Unter Geiern" Rio Alagon, Rio Tajo/Tejo antworten

Hallo zusammen,
Ich kam vor 10 Tagen von einer großartigen Paddeltour auf der iberischen Halbinsel zurück.
Ich kann den ganzen Bericht und die vielen Fotos hier nicht einstellen, aber hier zu sehen:
http://www.travelkai.de/kanu_paddel_tour...n_tajo_tejo.htm

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.915

23.09.2014 18:53
#2 RE: "Unter Geiern" Rio Alagon, Rio Tajo/Tejo antworten

Riesig, die Vögel und der Bericht.
Tolle Bilder , LGW

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

trullox Offline



Beiträge: 616

23.09.2014 19:46
#3 RE: "Unter Geiern" Rio Alagon, Rio Tajo/Tejo antworten

Wunderbare Bilder, und die Tour.... beneidenswert.
Gruß!
Fred

ceerge Offline




Beiträge: 286

23.09.2014 21:03
#4 RE: "Unter Geiern" Rio Alagon, Rio Tajo/Tejo antworten

Hallo TK
vielen Dank für Impressionen.
Gruß. C.

Spartaner Offline




Beiträge: 845

24.09.2014 07:32
#5 RE: "Unter Geiern" Rio Alagon, Rio Tajo/Tejo antworten

Interessante Tour, besonders die Tierwelt begeistert mich. Das wäre vielleicht auch mal was für mich (nur leider nichts für Andrea, sie mag keine Hitze).
Ich hab da mal noch ein paar Fragen:
- wie war die Wasserqualität in den Flüssen und Stauseen? Auf einigen Fotos sah es trüb-braun aus, auf anderen algig-grün?
- habt ihr das (sicherlich reichlich nötige) Trinkwasser aus dem Fluss genommen (gefiltert?) oder etwa gekauftes mitgeschleppt?
- seid ihr nie baden gewesen?
- kann man die Schnelle hier auf deinem Bild fahren, ich würde denken, ja das geht, oder liegt da ein Hindernis unter der Welle, ein Stein, auf den man raufkachelt?
- was machen die armen Paddler, die keinen Ally zur Verfügung haben, an der Staumauer in Fratel?
Aber ehrlich, jetzt im nachhinein betrachtet, war es wirklich nicht möglich, die 90 m vom Absperrtor bis zum Fluss das Boot runterzuschleppen? Selbst wenn man es in Einzelteilen runtergetragen hätte, wäre das doch einfacher gewesen als den ganzen Aufwand mit der Bahn zu treiben, oder? Und wohl auch noch, wenn man 500 m außer Sichtweite der Kraftwerksbetreiber geblieben wäre.

Gruß Michael

Bo Offline




Beiträge: 329

24.09.2014 10:16
#6 RE: "Unter Geiern" Rio Alagon, Rio Tajo/Tejo antworten

Vielen Dank für den tollen Bericht!

travelkai Offline




Beiträge: 39

24.09.2014 10:19
#7 RE: "Unter Geiern" Rio Alagon, Rio Tajo/Tejo antworten

Hallo Michael,
Zu Algen/Wasserqualität: Es gab in der Tat eine kurze Stelle die sehr algig-grün war, vielleicht über 3-4km, ansonsten war die Wasserqualität gut bis sehr gut. Die Mitnahme eines Wasserfilters wäre sinnvoll gewesen! Wir ersparten uns den, war aber ein Fehler, denn unser Wasserverbrauch lag bei etwa 4 Litern täglich. 10 Liter Trinkwasser bei den Portagen zu schleppen war einfach bescheuert. Es gab nur etwa alle 2 Tage eine Möglichkeit Wasser zu kaufen.
Zur Schnelle: Das war riskant, denn die Strömung treibt dich mit hoher Geschwindigkeit auf einen Felsen im Fluss zu, umsetzen an der Stelle aber kein Problem.
Zur Staumauer in Fratel:
Vom Absperrzaun zum Wasser zu kommen ist deutlich schwieriger als auf den Fotos zu erkennen. Es führt nur ein ganz kleiner unwegsamer ausgetretener Pfad auf die Felsen. Ich würde mich als sehr sportlich betrachten und rutschte dort trotzdem aus und wäre fast den Hang runter geflogen. Wir brachten unser Gepäck an den Fluss, aber das Staudammpersonal hat uns sehr hartnäckig verboten dort einzusetzen. Einsetzen außerhalb des Sichtbereiches war nicht möglich, die konnten alles gut einsehen :-(
Die Idee abends in der Dunkelheit den Tejo zu erreichen, einfach zu gefährlich.
Allein der Weg von der Aussetzstelle über die Berge bis zur Betonpiste war schon sehr anstrengend, fast 1 Std Quälerei. Ich werde noch mal ein paar Fotos dazu einstellen. Mir fehlen noch die Fotos von meinem Paddelpartner, bekomme ich erst am WE. Der hat sicherlich noch weitere Detailfotos gemacht.
Die Staumauer in "Fratel" mit einem Festboot zu überwinden halte ich für kaum umsetzbar... auch die andere Seite der Staumauer zu erreichen schien mir riskant. Die Nationalstraße auf der Mauer ist sehr LKW-befahren (Autobahnzubringer) und hat keinen Fußweg.
Wir hatten auch die Idee uns ein Taxi zu rufen, aber die Region liegt zu sehr in der Wildnis, dort holt Dich keiner ab. Also kehrten wir um :-( . Die Hitze hielt uns davon ab, aber sonst wären wir die 15km zur nächsten Einsetzmöglichkeit zu Fuß über die kleine Teerstraße/Schotterpiste gelaufen... das ginge auch mit einem festen Boot und guten Bootswagen (sportliche Fitness vorausgesetzt).
Letztendlich war der Rückweg die richtige Entscheidung. Wir waren sehr motiviert dort ans Wasser zu kommen, ich sah mir auch noch oberhalb des Absperrzauns eine weitere Stelle in einem kleinen Canyon an, aber auch dort wäre der Abstieg viel zu riskant gewesen.
Gruß Kai
PS: Trotz Fratel... das war eine außergewöhnliche Tour! Die Strecke hat uns so begeistert das ich sie mit Sicherheit noch einmal paddeln werde!!!

abumac Offline




Beiträge: 348

24.09.2014 15:08
#8 RE: "Unter Geiern" Rio Alagon, Rio Tajo/Tejo antworten

Klasse Tour, aber bei der Hitze ... etwas Wahnsinn gehört dazu,

http://blog.reiner-wandler.de

travelkai Offline




Beiträge: 39

24.09.2014 16:17
#9 RE: "Unter Geiern" Rio Alagon, Rio Tajo/Tejo antworten

Zitat von abumac im Beitrag #8
Klasse Tour, aber bei der Hitze ... etwas Wahnsinn gehört dazu,


Ja ... es war nun das 3te Jahr in Folge eine Tour während der Sommerzeit auf der iberischen Halbinsel. Mein Paddelpartner und ich finden keine andere gemeinsame Reisezeit im Jahr, aber das ist auch ein Frostködel, auf diesen Touren wird ihm wenigstens niemals kalt
Ab dem 29.10. bin ich auf dem "Rio Guadiana" unterwegs, dann wird es sicherlich deutlich angenehmer werden.

Donaumike Offline




Beiträge: 993

25.09.2014 07:16
#10 RE: "Unter Geiern" Rio Alagon, Rio Tajo/Tejo antworten

Schöne anspruchsvolle Tour mit wunderbaren Bildern, vielen Dank. Ich selber hätte etwas mehr Trinkwasser benötigt, ein Wasserfilter als Notergänzung zur Trinkwasserversorgung ist in dieser Gegend sinnvoll. Auf einigen Bildern sieht man das Spanien ein Wasser /Trinkwasserproblem hat.

Grüße, Mike

„Kanu, Fahrwasser und Trinkwasser, Ballast kann behalten werden“

sputnik Offline




Beiträge: 2.000

25.09.2014 09:29
#11 RE: "Unter Geiern" Rio Alagon, Rio Tajo/Tejo antworten

Die Bilder sind ja wirklich hervorragend. Danke für diesen Bericht.

Da bei uns für Sommer 2015 bereits Richtung Spanien angedacht war, kommt er gerade richtig.

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

travelkai Offline




Beiträge: 39

25.09.2014 10:50
#12 RE: "Unter Geiern" Rio Alagon, Rio Tajo/Tejo antworten

Zitat von sputnik im Beitrag #11
Danke für diesen Bericht.
Da bei uns für Sommer 2015 bereits Richtung Spanien angedacht war, kommt er gerade richtig.

Falls du mit dem Auto anreist und nicht ganz soweit fahren möchtest kann ich Dir auch diese Tour empfehlen:
http://www.travelkai.de/kanu_paddel_tour_ebro.htm

travelkai Offline




Beiträge: 39

25.09.2014 10:59
#13 RE: "Unter Geiern" Rio Alagon, Rio Tajo/Tejo antworten

Zitat von Donaumike im Beitrag #10
Ich selber hätte etwas mehr Trinkwasser benötigt, ein Wasserfilter als Notergänzung zur Trinkwasserversorgung ist in dieser Gegend sinnvoll

Hallo Mike, unser Verbrauch lag bei etwa 4 Liter pro Kopf täglich plus 1-2 Bier wenn sich die Gelegenheit bot. Einen Wasserfilter werde ich im kommenden Jahr sicherlich mit nehmen. Auch 2015 werden wir im August auf der iberischen Halbinsel unterwegs sein und der Wasserverbrauch dementsprechend hoch ausfallen

sputnik Offline




Beiträge: 2.000

25.09.2014 13:00
#14 RE: "Unter Geiern" Rio Alagon, Rio Tajo/Tejo antworten

Zitat von travelkai im Beitrag #12
Zitat von sputnik im Beitrag #11
Danke für diesen Bericht.
Da bei uns für Sommer 2015 bereits Richtung Spanien angedacht war, kommt er gerade richtig.

Falls du mit dem Auto anreist und nicht ganz soweit fahren möchtest kann ich Dir auch diese Tour empfehlen:
http://www.travelkai.de/kanu_paddel_tour_ebro.htm



Danke auch für diesen schönen Bericht. Und wieder bin ich überwältigt von den Fotos. Nun wird die Wahl schwer. Wir würden nur Teiletappen paddeln. Da wir mit dem Campingbus reisen, beginnt der Urlaub bei der Abfahrt. Somit ist die Länge der Anfahrt nicht ganz so wichtig.

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Donaumike Offline




Beiträge: 993

25.09.2014 14:10
#15 RE: "Unter Geiern" Rio Alagon, Rio Tajo/Tejo antworten

Hallo travelkai,

mit dem flüssigen nährstoffreichen Brot kommt man gut hin.

Danke für das Einsehen in den zweiten schönen Tourenbericht, übrigens eine sehr interessante Webseite.
Die El´ Ebre überquerte ich mit meinem Motorrad. Die Landschaften, wo die Flüsse dort eingebettet sind, beeindruckten mich damals sehr.

Wie und mit welchem Mittel desinfiziert man den die Kanus/ Boote gegen die Wandermuschel?

Grüße, Mike

„Kanu im Fahrwasser, der Rest kann behalten werden“

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule