Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 901 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Varada Offline



Beiträge: 4

28.07.2014 22:49
Trapper Corvus 505? antworten

Hallo Forum,
mein erster Beitrag hier *erröt*
... und gleich eine Frage:

Ich war bislang mit einem ca. 20 Jahre alten Bavaria Mustang PE unterwegs. Ging auch alles ganz gut, aber langsam wird es schwierig, das Ding auf das Auto zu wuchten.
Im Gespräch ist ein Trapper Corvus 505 als Nachfolger. Kann jemand etwas Fachmenschliches dazu sagen? Empfehlenswert? Ich bin da etwas ratlos, besonders das Material wirft Fragen auf. Das PE-Boot hat Begegnungen mit Steinen am Grund klaglos (wenn auch nicht riefenlos) weggesteckt. Wie verhält sich "Ecolite" da?

Varada :)

lupover Offline



Beiträge: 504

29.07.2014 00:47
#2 RE: Trapper Corvus 505? antworten

Moin!

Viel erhellendes kann ich zu dem Trapper nicht sagen. Aber da Du ja offenbar was leichteres willst, bist Du auf der falschen Spur, wesentlich leichter als Dein Mustang ist der wohl nicht. Im Web habe ich Angaben von 34-38 Kilo gefunden. Du kannst getrost davon ausgehen, dass die höhere Zahl stimmt. Wenn nicht noch mehr. Wenn Gewicht eine wichtige Rolle spielt, solltest Du woanders suchen.

Gruß
Habbo

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

29.07.2014 19:20
#3 RE: Trapper Corvus 505? antworten

Ich habe da auch nur mal ein Foto auf einer Händlerseite gesehen ... was ich nicht erkennen kann, sind Auftriebskörper im Boot. Kann sein, man sieht die nur nicht ... oder fehlen die tatsächlich???
Die Gewichtsspreizung von 34 - 38 kg halte ich auch für "sehr speziell".

Ein Canadier in der Größe sollte bei mittelmäßiger Laminatqualität nicht schwerer als 32 kg sein, gute GFK-Boote schaffen da auch deutlich unter 30 kg, höherwertige Laminate realisieren Gewichte von 18 - 25 kg.

Lieber ein akzeptables Markenboot gebraucht kaufen ... wäre meine Empfehlung.

Varada Offline



Beiträge: 4

29.07.2014 20:52
#4 RE: Trapper Corvus 505? antworten

Hallo und danke für die Antworten.
Die Sache mit dem Gewicht auf der Herstellerseite hat mich auch gewundert. Vielleicht 34 kg, wenn es trocken ist, 38 kg, wenn es voll Wasser gesogen ist? ;-)
Ich hab das Boot "auf dem Arm" gehabt, ich sah weder Auftriebskörper noch die Möglichkeit, Kenterschläuche einzulegen (wie beim Mustang).
Jedenfalls schien es deutlich leichter als der Mustang. Nachgemessen hab ich allerdings nicht. Hm, wahrscheinlich bin ich mit dem Mustang nie gekentert, weil ich Kenterschläuche hatte - ohne passiert's vermutlich sofort ;-)

Prima, jetzt bin ich erst Recht ratlos. :-/

Varada, grübelnd

lupover Offline



Beiträge: 504

29.07.2014 22:13
#5 RE: Trapper Corvus 505? antworten

Mustang ersetzen? Oldtown Penobscot 16 oder Wenonah Adirondack wären zwei Beispiele für gute und solide (Royalex) Allrounder und knapp unter 30 Kilo.

Mustang behalten für den steinigen Kleinfluss und was leichtes für den See dazu? Es gibt ein Menge Laminatboote zwischen 20 und 30 Kilo, leichtlaufend, vernünftiger Gradeauslauf, neu nicht ganz billig aber es gibt ja auch mal was gebrauchtes. Da gibt es hier bestimmt noch ein paar Tipps. Ich bin jetzt nicht so der Fachmann für Laminate - also frag die anderen!

Ein neues Boot zu kaufen mit der Hauptzielrichtung niedriges Gewicht und dann bei 38 Kilo zu landen wäre jedenfalls klar vorbeigesprungen!

Gruß
Habbo

Varada Offline



Beiträge: 4

30.07.2014 18:35
#6 RE: Trapper Corvus 505? antworten

Hallo zusammen,
so, ein Schritt weiter:
Royalex-Boote muss ich wohl mit Waffengewalt erobern, evtl.(!) kann ich noch eines bekommen - ansonsten ist Ebbe...

Das mir angebotene Trapper Corvus 505-Boot ist tatsächlich die Carbon-Variante und deshalb deutlich leichter. Jetzt muss ich mal Informationen über das Material sammeln...

Varada :)

Varada Offline



Beiträge: 4

31.07.2014 12:35
#7 RE: Trapper Corvus 505? antworten

Tja, da fehlt mir jetzt halt die praktische Erfahrung...

Wäre das Boot in Carbon (ca. 23 kg) eine Alternative zu den (nicht mehr erhältlichen) Royalexbooten? Preis ist nicht so wichtig (Bandscheiben schon ;-) )
Oder spricht etwas grundsätzlich gegen das Material? Oder den Hersteller? Oder die Form? Oder... :)

Varada

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

31.07.2014 12:48
#8 RE: Trapper Corvus 505? antworten

Carbon ist ein gutes Material für Canadier, bei denen es auf das letzte Gramm Gewicht ankommt - z.B. bei schnellen Sportbooten.
Für einen Tourencandier wäre Kevlar das deutlich bessere Material, wenn es um Gewichtseinsprung geht.
Carbon ist zwar als Laminat sehr steif, aber nicht besonders Reißfest.

Wenn der Preis keine Rolle entscheidende Rolle spielt, wäre meine Emfehlung (unabhängig von Marken) ein Boot aus reinam Kevlarlaminat, eventuell noch mit einer Deckharzschicht aussen (farbiges Gelcoat). Da sollten bei einem 16 - 17 Fuß Tourencanadier Gewichte von 18 - 25 kg realistisch sein.
Extremen Leichtbau würde ich allerdings auch ausschließen.

Donaumike Offline




Beiträge: 993

31.07.2014 13:47
#9 RE: Trapper Corvus 505? antworten

Am Rande!

Es spricht aus mehreren Gründen nix gegen Boote die Bandscheiben, Rücken usw. dauerhaft schädigen würden. Nur Diebe werden irgendwann keinen Spaß damit mehr haben.

Die Einsatzgrundsätze müssen nur beachtet werden. Solange das Boot sein ganzes Gebrauchsleben nur im Wasser verbringt, kann nix in dieser Richtung passieren. Ein Angler der nur auf seinem Haus-see angelt ist damit gut bedient, genauso wie jemand der das Boot nur als Fähre benutzt, um damit über seinen Hausfluss zu kommen. Für Kinder optimal, man könnte aus mehreren Booten ein Hausboot oder einen anderen schwimmbaren Untersatz bauen; und und und.

Grüße, Mike

„Offenes Kanu im grenzenlosen Kielwasser, Ballast und der Rest für andere“

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

31.07.2014 16:14
#10 RE: Trapper Corvus 505? antworten

Zitat
Wäre das Boot in Carbon (ca. 23 kg) eine Alternative zu den (nicht mehr erhältlichen) Royalexbooten?


Ich kenne mindestens zwei Händler die noch Royalexboote haben sollten.....und im Netz finden sich noch viele Angebote.

Internette Grüße Thomas

Keltik Offline




Beiträge: 431

31.07.2014 18:46
#11 RE: Trapper Corvus 505? antworten

... und dann gibt es ja auch noch Laminate wie Tuf Weave.
Ähnliches Gewicht wie Royalex aber kein "Oilcanning" und bezahlbarer als Carbon und Co.
Zusätzlich sollten ja in absehbarer Zeit Boote aus T-Formex kommen.
Somit muss man sich nicht um die letzten Royalex-Boote raufen.

Ansonsten, wenn Dir der Corvus taugt (nach ausgiebigem Probepaddeln), spricht doch nicht viel gegen die Leichtversion.
Musst halt etwas besser drauf aufpassen, als auf ein PE oder Royalex-Boot ... zerbröseln wird er aber auch nicht gleich am ersten Kiesel
Ich würde eher die Frage stellen, ob Du ein so großes Boot brauchst???

BbbB ... Bis bald beim Bootfahren
Max

Scheiß auf Küsschen, guten Freunden gibt man ein Bier!

lupover Offline



Beiträge: 504

31.07.2014 19:09
#12 RE: Trapper Corvus 505? antworten

Hi,

mag ja sein, dass Royalex bei manchen Händlern alle ist. Die Realität sieht (noch) meistens anders aus. Ebay - Canadier -teuerste zuerst. Dann kommen auf der ersten Seite unter anderem OLd Town Penobscot 17, Wenonah Spirit 2, OT Carles River, Wenonah Prospector 16, OLd Town Camper 16 und 15, Old Town Trip, Gatz Orca, Wenonah Adirondack... Alle neu und von serösen in der Branche bekannten Händlern. Eigentlich fehlt nur ein OT Penobscot 16 (der hat jedenfalls kein "Oilcanning", wenigstens meiner nicht), den gibt es für recht kleines Geld z. B. hier: http://www.kanokoopjes.nl/cat.php?id=51 aber auch Händlerin D. sind schnell ergoogelt. Gibt es aber auch alles noch in Deutschland, Importeure wie http://canoes.de/ oder http://www.blue-and-white.com/ helfen gerne weiter.
Und wenn es lieber Laminat sein soll, das gibt es sowieso genug. Also nix überstürzen!

Gruß
Habbo

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule