Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 50 Antworten
und wurde 7.100 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
hannesv Offline



Beiträge: 112

15.05.2015 20:43
#16 RE: Gorewood 14' Solo Canoe - Neuinterpretation des Birkenrindenkanus antworten

Gratulation Stephan, die Übung ist dir gelungen!!!

hast das Schnittmuster noch adaptieren müssen?

kennst das schnittmuster vom burian?

lg hannes

hannesv Offline



Beiträge: 112

15.05.2015 20:44
#17 RE: Gorewood 14' Solo Canoe - Neuinterpretation des Birkenrindenkanus antworten

doppelt gepostet aber

Zusatzfrage:
welche Werte liefert der Rumpf, wenn du auf 17 bei gleicher Breite verlängerst?
bzw die vordere Hälfte f 17 und die hintere Hälfte f 15/16 rescalest? dann müsste eigentlich ein asymmetrisches kanu rauskommen *g*
machst die hf-daten auch public?

lg hannes

Corvus Offline




Beiträge: 147

20.05.2015 13:25
#18 RE: Gorewood 14' Solo Canoe - Neuinterpretation des Birkenrindenkanus antworten

Servus Stefan

Dein Canadier ist nicht nur Formschön und sieht klasse aus.
Die Form hält was sie verspricht.
Wunderbarer Geradeauslauf trotzdem sehr wendig, leicht und schnell zu beschleunigen sehr leicht zu kanten. Ich bin begeistert.
Noch mal vielen Dank fürs mitbringen zum AOC Treffen, fürs probe paddeln lassen und nicht zuletzt für den kleinen Vortrag zur Entstehung und zum Bau des Kanus.
Wie Du ja selber sehen konntest, funzt Freestylen damit recht gut. Ich hätte mir vorher lediglich einen kleinen Deich auf den Süllrand montieren müssen, dann wären die Knie trocken geblieben.
Wir hatten ja über die Position der Sitzbank gesprochen. Ich habe mir die Bilder zum AOC Treffen nochmal angeschaut. Wenn Du damit weiterhin nur sitzend paddeln willst, würde ich persönlich die Position nicht ändern. Der Trimm sieht gut aus, evtl. noch ein kleines Gepäckstück ca. 4-5 kg vor Dich legen.
Ich hoffe wir sehen uns bald wieder.

Lieben Gruß
Knud

P.S. Nicht unerwähnt lassen möchte ich deinen Sieg mit diesem Canadier, bei unserem doch einigermaßen kniffeligen Slalom am Faaker See.

Hans-Georg Offline




Beiträge: 656

20.05.2015 20:54
#19 RE: Gorewood 14' Solo Canoe - Neuinterpretation des Birkenrindenkanus antworten

Hallo Stefan,

die Bilder von Deinem Boot in Aktion sehen sehr überzeugend aus. Würd es gern mal probieren. So aus der Ferne betrachtet meine ich: Das Ding hätte einen Design-Preis verdient!

Gruß
Hans-Georg

StefanO Offline



Beiträge: 32

24.05.2015 17:21
#20 RE: Gorewood 14' Solo Canoe - Neuinterpretation des Birkenrindenkanus antworten

Nochmals herzlichen Dank für all die freundlichen Worte aus berufenem Munde -- ich weiß das wirkilch sehr zu schätzen.

Danke Knud, dass du dir die Zeit genommen hast die Endrücke von deiner Probefahrt wiederzugeben und auch für all dein sonstiges Feedback. Ich hoffe ebenfalls auf ein baldiges Wiedersehen -- vielleich schon demnächst am Packer Stausee.

Hans-Georg, sollte es einen entsprechenden Design-Preis geben, würde der wohl jedes Jahr an dich für deine Kanus verliehen werden.

Hannes, für mein kleines Kanu habe ich ohne weitere Veränderungen dieses Schnittmuster verwendet: Gorewood 14' Solo Canoe - offsets
Schnittmuster vom Burian sagt mir leider nichts -- klingt aber interessant.
Ein asymmetrisches langgestrecktes Solo-Kanu in dieser Bauweise wäre eine reizvolle Aufgabe -- möglicherweise mein nächstes Projekt? Sollte ich entsprechende Daten haben, werde ich dich informieren. Ich weiß leider nicht wofür hf-daten steht, obwohl es wahrscheinlich naheliegend ist.

Skua, Holzkanadiertreffen in Ritterhude klingt ganz toll, eine Teilnahme kommt aber für mich in diesem Jahr leider nicht in Frage. Ich habe jedoch gehört, dass es abwechselnd einmal im Norden und dann im Süden Deutschlands stattfindet. Vielleicht schaffe ich es nächstes Jahr dabei zu sein.

Zuletzt gilt mein Dank auch Aljosa und Babsi, die diese tollen Fotos gemacht haben:






LG
Stefan

Hans-Georg Offline




Beiträge: 656

24.05.2015 18:21
#21 RE: Gorewood 14' Solo Canoe - Neuinterpretation des Birkenrindenkanus antworten

Hallo Stefan,

meine Boote sind für einen Design-Preis zu sehr am Original. Zu romantisch oder wie immer man das sagen will. Ich will ja auch nur nachweisen, dass diese alte Bauweise auch heute noch zum Herstellen von Spitzenbooten taugt. Außerdem reizt es mich gerade, dass es eben keinen Schnittmusterbogen gibt, und so wirklich jedes Boot eine Herausforderung an mein Formgefühl und meine Form-und Materialerfahrung bleibt und also auch Einzelstück wird.
Dein Herangehen ist hingegen sehr viel mehr entsprechend den Gestaltungsregeln für gutes Design: Aufgreifen einer alten Technik und Übertragung derselben in eine neue, entsprechend dem aktuellen Stand der Technik. Sparsamster (minimalistischer,spartanischer) Materialeinsatz und funktional und ästhetisch überzeugendes Resultat und Wiederholbarkeit. Ich hab noch die großen "L" der guten Gestaltung gelernt beim Studium, und an diese hältst Du Dich: Dein Boot ist lütt, leicht, leise(also zurückhaltend), licht(was die Fotos im Gegenlicht zeigen), logisch, lapidar und warscheinlich ja auch langlebig.
Das zumindest wäre meine Wertung.
Gruß
Hans-Georg

StefanO Offline



Beiträge: 32

24.05.2015 19:29
#22 RE: Gorewood 14' Solo Canoe - Neuinterpretation des Birkenrindenkanus antworten

Hallo Hans-Georg,
gut nachvollziehbar hast du dargelegt was deine Kanus so einzigartig macht.
Darum werde ich auch nicht lange argumentieren sondern freue mich einfach mit verlegenem Grinsen über deine wohlwollende Aussage zu meinem kleinen Boot.

Stefan

voldemaarr Offline




Beiträge: 18

10.06.2015 22:31
#23 RE: Gorewood 14' Solo Canoe - Neuinterpretation des Birkenrindenkanus antworten

StefanO, noch einmal, ich danke Ihnen für das Projekt. Sie haben mich dazu inspiriert, mit Sperrholz zu arbeiten. Vorher habe ich nicht wie die Arbeit mit Sperrholz, bis ich sah Ihr Kanu.

StefanO Offline



Beiträge: 32

22.11.2015 19:17
#24 RE: Gorewood 14' Solo Canoe - Neuinterpretation des Birkenrindenkanus antworten

Während ich mit dem Bau meines Gorewood 12' Kanus beschäftigt bin und es bis zum ersten Wasserkontakt noch einige Zeit dauern wird, habe ich von der Fertigstellung einer sehr gelungenen 16-Fuß Variante, die ein ungarischer Paddel-Kollege nach meinen Plänen gebaut hat, erfahren.

Mein Gorewood 12 noch in der Werkstatt:


Pál's Gorewood 16 schon im Wasser:


Ausführliche Dokumentation vom Bau des Gorewood 12: https://plus.google.com/photos/110113600...835461583385089

Bau von Pál's Gorewood 16: https://plus.google.com/photos/100963770...988925852619409

Angefügte Bilder:
12239306_964165906987777_3795247903393429629_o.jpg  
Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

23.11.2015 09:25
#25 RE: Gorewood 14' Solo Canoe - Neuinterpretation des Birkenrindenkanus antworten

Moin,
mir gefällt das sehr was Du da machst. Als erstes musste ich beim Bestaunen an eine auf dem Wasser treibende Feder denken. Sicherlich hast Du deine hübschen Kanus schon mal gewogen, ich kann mir vor stellen, dass so sehr leichte Gewichte zu verwirklichen sind.
Danke
Jürgen

Hans-Georg Offline




Beiträge: 656

23.11.2015 12:29
#26 RE: Gorewood 14' Solo Canoe - Neuinterpretation des Birkenrindenkanus antworten

ich denk mal, das Gewicht kommt so in Kevlar-Bereiche: Tolle Sache das!

Gruß
Hans-Georg

StefanO Offline



Beiträge: 32

25.11.2015 11:51
#27 RE: Gorewood 14' Solo Canoe - Neuinterpretation des Birkenrindenkanus antworten

Zum Thema Gewicht:

Auf meine Anfrage zu den für sein Gorewood 16 verwendeten Materialien hat mir Pál netterweise sehr ausführlich geantwortet.

Da er ein robustes Kanu wollte, das starken Beanspruchungen Stand hält, ist das Gewicht relativ hoch ausgefallen.
Das fertige Kanu wiegt 29.2 kg, der unbeschichtete Rumpf aus 4 mm Birkensperrholz hat 15.8 kg gewogen.

Um die von ihm gewünschte Widerstandsfähigkeit zu erreichen hat Pál folgenden Aufbau für das Laminat gewählt:

Auf der Innenseite sind die Schlitze 1x mit 220g Karbon-Kevlar Streifen und die Steven mit 2x 180g 45° Karbon-Kevlar Streifen verstärkt. Anschließend wurde der gesamte Rumpf innen mit 163g Glasgewebe laminiert.

Auf der Außenseite wurden die Steven 3x mit 180g und 1x mit 220g 45° Karbon-Kevlar Streifen verstärkt. Der gesamte Rumpf wurde außen mit 1x 180g Karbon-Kevlar Gewebe und 1x mit 163g Glasgewebe laminiert.

Das klingt als ob der Rumpf nahezu schussfest wäre, erklärt aber auch das relativ hohe Gewicht.


Pál hat mir den Link zu diesem Video zukommen lassen, das eine Tour auf seinem bevorzugten Gewässer zeigt, für das er ein robustes Kanu wollte:



Für mein im Bau befindliches Gorewood 12 strebe ich das genaue Gegenteil an. Mein Ziel ist es, ein möglichst leichtes Kanu zu bauen, wobei ich bewusst in Kauf nehme, dass es empfindlich sein wird und mit besonderer Sorgfalt behandelt werden will.
Ich hoffe. dass das Gewicht unter 10 kg bleibt, im Idealfall möglicherweise sogar unter 9 kg (entspricht 20 lbs).

Ich glaube, dass es möglich sein sollte bei entsprechender Materialwahl und bewusstem Verzicht auf die hohe Widerstandsfähigkeit von Pál's Kanu das Gewicht für ein Gorewood 16 auf ca. 20 kg zu senken. Dies gilt es zu beweisen für den Fall, dass ich mein eigenes 16-er bauen sollte.

Klaus Förderer ( gelöscht )
Beiträge:

25.11.2015 12:18
#28 RE: Gorewood 14' Solo Canoe - Neuinterpretation des Birkenrindenkanus antworten

Auf deine Arbeit bin ich sehr gespannt ...den Platz für den Bau eines so Edlen Canoes hätte ich
mir fehlt es an Geduld .
Viel Erfolg und auf deinen Bericht gespannt.

Klaus F.

Angefügte Bilder:
SAM_1651.JPG  
M.A.X. Offline



Beiträge: 12

27.11.2015 16:40
#29 RE: Gorewood 14' Solo Canoe - Neuinterpretation des Birkenrindenkanus antworten

Grüß Dich

Zitat von StefanO im Beitrag #27
.....Für mein im Bau befindliches Gorewood 12 strebe ich das genaue Gegenteil an. Mein Ziel ist es, ein möglichst leichtes Kanu zu bauen, wobei ich bewusst in Kauf nehme, dass es empfindlich sein wird und mit besonderer Sorgfalt behandelt werden will.
Ich hoffe. dass das Gewicht unter 10 kg bleibt, im Idealfall möglicherweise sogar unter 9 kg (entspricht 20 lbs)..........


Kennst Du Hohlglas? Ich habe es selbst noch nicht verarbeitet, aber das Datenblatt sagt bis 40% Gewichtsersparnis
Preislich sehr moderat, kein Vergleich zu Kohlefaser. Allerdings ist die Auswahl sehr klein.

Das Datenblatt: http://www.ezentrumbilder.de/rg/pdf/td_de_Hohlglasfasern.pdf
Hier bekommst du es: http://shop1.r-g.de/art/190050

Ich kenne deinen Baubericht schon sehr gut.
Wie ist dein Boot im Vergleich zu anderen Einsitzern in Sachen Geschwindigkeit?
Ich überlege ,ob ich es auf 15 strecken soll. Eventuell auch eine Spur schmäler.
In OÖ haben wir ja einige Seeen. Da ist es mit meinen Zweier etwas mühsam.

Gruß Markus

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

28.11.2015 11:56
#30 RE: Gorewood 14' Solo Canoe - Neuinterpretation des Birkenrindenkanus antworten

Moin,
wenn ich das Gewicht mit einem Kevelar- Atkinson (22kg) vergleiche, welcher in den Abmessungen deutlich mehr ist,kommt mir das Gewicht sehr hoch vor. Selbst der alte Kevelar-Aramid Atkinson lag bei ca.28kg.
Sind die Einbauten so schwer geworden oder liegt es an reichlich bemessenem Epoxy? Vielleicht habe ich mich auch mit den Gewebegewichtsangaben vertan. Würde mich dehr freuen zu hören wie sich das Gewicht genau zusammen setzt, da ich über einen voluminösen Segelkanadier-Neubau nach denke und unter 50kg Endgewicht inkl. Rigg bleiben möchte.

LG
Jürgen

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule