Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.009 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
JoeBee Offline




Beiträge: 90

22.06.2014 01:24
Bootsrutenhalter antworten

Ha, ich hab einen Begriff, zu dem die Suchfunktion keine Ergebnisse auswirft. Bootsrutenhalter.

Ja, ich weiß, das ist hier kein Angler-Forum, solls auch nicht werden, aber es gibt Themen, die unser Kanu-Hobby in ähnlicher Weise tangieren, wie z.B. ein Dutch Oven, der auch im weitesten Sinne keinen Kielsprung besitzt. Also bitte keine Schelte. Soviel vorab.

Zum Thema. Ich möchte vom Kanadier aus schleppangeln mit Blinker oder Wobbler. Derzeit suche ich einen geeigneten Bootsrutenhalter, den ich irgendwie im oder am Boot (z.B. am Süllrand oder Tragejoch) befestige. Die Modellvielfalt der im Handel befindlichen Geräte verwirrt mich. Darüberhinaus machen einige Konstruktionen einen eher windigen Eindruck. Zu vielen Modellen sind keine Rezensionen im Internet findbar. Daher die einfache Frage: wer hat gute Erfahrungen mit welchem Modell gesammelt? Wie befestigt Ihr die Teile im oder am Boot? Irgendwelche Hilfskonstruktionen oder gar Eigenbauten? Bilder wären natürlich perfekt.

Bin für jeden Tip dankbar.

So long

JoeBee

Canoeguide Offline




Beiträge: 83

22.06.2014 09:23
#2 RE: Bootsrutenhalter antworten

Hallo JoeBee,

ich habe die vergangenen 15 Jahre einige Bootsruten Halter ausprobiert. Wie so immer, ich hätte einfach von Anfang an etwas mehr Geld ausgeben sollen, dann wären es nicht so viele geworden.

Den besten und leider auch teuersten den ich aber nun meistens benutze ist der Tite Lok Polar. Der DAM Bootsrutenhalten ist ein Preis-Leistungs Kompromiss, aber empfehlenswert. Im Luftboot wenn ich kein Platz habe, nehme ich teilweise einfach ein abgeschnittenes Plastikrohr aus dem Baumarkt und befestige es mit Panzerband... ist aber nicht so komfortabel und nur ein Kompromiss wenn ich meine Luftboot-Angelhalter-Konstruktion (siehe Link) nicht einsetzen kann.

Über Schleppangeln und den Tite Lok Polar habe ich aber schon einiges auf meiner Webseite geschrieben:
Schleppangeln und Angelrutenhalter

Dort findest du auch noch weitere Bilder.



Schreib noch mal welchen du letztendlich verwendest... vielleicht mit ein paar Angel und Fischbildern?

Gruss
Holger

-----------------------------------------
Only the early worm catches the fish
http://www.canoeguide.net
-----------------------------------------

JoeBee Offline




Beiträge: 90

23.06.2014 19:27
#3 RE: Bootsrutenhalter antworten

Hallo Holger,

danke für den Tip. Ich hab jetzt den Tite Lok Polar bestellt, mit der 38mm Klemmung. Der müßte über meinen Süllrand rübergehen.

Wie ich sehe, hast Du ein PE-Boot und klemmst den Rutenhalter direkt an die Bootsschale. Ich denke, ich werde bei meinem RX-Boot ein Stück Sperrholz dazwischen legen, um die Klemmkraft auf eine größere Fläche zu verteilen und Macken zu vermeiden. RX hat einen weicheren Lagenaufbau als PE. Ansonsten mach ich's wie Du. Schaut gut aus.

So long

JoeBee

Keltik Offline




Beiträge: 431

24.06.2014 11:09
#4 RE: Bootsrutenhalter antworten

Zitat von JoeBee im Beitrag #1

Ha, ich hab einen Begriff, zu dem die Suchfunktion keine Ergebnisse auswirft. Bootsrutenhalter.
JoeBee



Vielleicht hättest Du nach "Angelrutenhalter" suchen sollen

search.php?q=Angelrutenhalter&type=all&matchtype=or&im_feld=text&orderdirection=DESC&orderby=date

I woas nix G'scheids

Ulme Offline




Beiträge: 793

01.07.2014 12:56
#5 RE: Bootsrutenhalter antworten

Zitat von JoeBee im Beitrag #3

Wie ich sehe, hast Du ein PE-Boot und klemmst den Rutenhalter direkt an die Bootsschale. Ich denke, ich werde bei meinem RX-Boot ein Stück Sperrholz dazwischen legen, um die Klemmkraft auf eine größere Fläche zu verteilen und Macken zu vermeiden.



Für den Laminatkanadier gab der Handel nichts passendes her, und der Gedanke dass mir - Sperrholz hin oder her -
beim Schleppen ein großer Boddenhecht einsteigt, war für mich nicht beruhigend.
Deshalb meine DIY - Alternative zur Klemmung an der Ducht.
Die nitrierten Stahlbacken sind mit Gummi beklebt, das verhindert Beschädigungen am Holz und erhöht den
Reibbeiwert.

Edit: ist aber eh alles umsonst, den in den Bodden ist Schleppangeln verboten wie ich gerade las

---------

Ein Leben ohne Kanu ist möglich, aber sinnlos.

Angefügte Bilder:
P7010015.JPG  
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule