Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 69 Antworten
und wurde 4.596 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
MiSchaKu Offline




Beiträge: 129

08.07.2014 18:15
#61 RE: Neuling stellt sich vor und fragt gleich nach welchem Boot antworten

Aussageabsicht, Formulierung und Interpretation des Lesers, da liegen oft Welten dazwischen.

Stefan, gerade Deine oft spitze Interpretation und Ausdrucksweise machen Deine Beiträge für mich oft sehr spannend.

Last mich meine Aussage in meinem Post #50 daher kurz kommentieren.
Vielleicht habe ich mich da etwas unpräzise Ausgedrückt, was jetzt in einem Sinn interpretiert wird,
der nicht der Absicht meiner Aussage entspricht.

" Boote wie der Keewaydian 16 / 17, ein Prospector, das eine oder andere Wenohna Modell
und manch anderes Boot können vor allem eines sehr gut.


Gute Allrounder sein !

Damit sind diese Modelle natürlich beliebte Gebrauchs- und Einsteigerboote.
"

Ich möchte hier zum Ausdruck bringen das sich eine Vielzahl von Booten zu einem universellen und vielfältigen Einsatz recht gut Eignen. Allrounder eben.
In dem Sinn habe ich auch das Wort „Gebrauchs- Boot“ gewählt.
Mit meinem Prospector bin ich:
- vor Jahren als "blutiger Neuling" gemeinsam mit Stefan Sputnik bei Hochwasser auf der Donau gepaddelt.
- bin mit dem selben Boot mehrmals mit meiner Frau auf 2 Wöchigen Touren über schwedischen Seen geppadelt.
- hab das Boot Solo im Glaskogen umher portagiert.
- bin damit den Vorderrhein hinunter gefahren,
- war mit dem Boot beim Krringelfieber.
Ein Boot zum universellen Gebrauch, ein Allrounder !
Wie es eben verschiedene gibt.

Über die Fähigkeiten des Paddlers der in dem Boot sitzt oder saß ist damit überhaupt nichts gesagt.
Ich bin aber der klaren Meinung, dass ein Einsteiger mit einem solchen Allrounder eine ganze Menge erreichen kann, lange daran Freude haben mag und sich ganz sicher auch zu einem sehr versierten Paddler entwickeln kann.
Gar keine Frage.
In diesem Sinn habe ich das Wort „Einsteiger- Boot“ gewählt.
Eine vielleicht etwas ungeschickte und leicht missverständliche Wortwahl.

Der Einsteiger wie auch der versierte Paddler wird in weiten Bereichen mit einem Allrounder sehr gut zu Recht kommen und sicher auch Freude mit seinem Boot haben.

Meine Aussage:
" Mancher bleibt dabei, mancher entwickelt und spezialisiert sich……"

ist tatsächlich sehr Missverständlich und schlecht getroffen.
Ich wollte zum Ausdruck bringen:
Manch ein Paddler entwickelt für sich eine besondere Vorliebe:

- das Paddeln über große Strecken und Tagesetappen, bevorzugt dabei eventuell ein hohes Tempo.
Seine Paddeltechnik mag Sit ‚n Switch sein. Sein bevorzugtes Boot ein 18’er Jensen.

- findet sich Beispielsweise beim „Kringeln“ wieder. Er könnte vielleicht besonderen gefallen an einem „Frame“ Boot finden.

- spezalisiert sich im Wildwasser oder Slalomwettkampf und entscheidet sich z.B. für den Esquif Spark.

Dieser Paddler ist dann zumeist kein Einsteiger mehr.
Ebenso wenig wie der versierte Paddler der gerade eben, oder ausschließlich, in einem „Allrounder“ sitzt.

Nicht wenige Paddler entdecken für sich auch das Paddeln in verschiedenen Varianten des Paddelsports.
Wobei mir dies nicht höher gilt,
als derjenige der einfach um die Freude und des Genus an der Sache paddelt.
Gleichgültig wo und womit.


In diesem Sinn

Michael

Paddelkurse im Süden,
http://www.mischaku.de/

Keltik Offline




Beiträge: 431

08.07.2014 19:14
#62 RE: Neuling stellt sich vor und fragt gleich nach welchem Boot antworten

Das ist doch ein schöner Beitrag, der sich als Schlusswort eignen würde.
Der Keewaydin ist ein schönes und gutes Boot und wird Euch viel Freude machen.
Allzeit viel Spaß damit.

LG
Max

I woas nix G'scheids

Hans-Georg Offline




Beiträge: 656

08.07.2014 19:48
#63 RE: Neuling stellt sich vor und fragt gleich nach welchem Boot antworten

Hallo Michael,

wirklich ein sehr schönes Schlusswort-wie Wolfgang schon sagt. Naturgemäß hab ich auch nichts dagegen, dass meine FRAME-Boote als Kringelboote bezeichnet werden- sie eignen sich auch dafür sehr gut. Aber eben-auch! Die meisten FRAME-Boote werden von ihren Besitzern überwiegend zum Touren auf den unterschiedlichsten Gewässern eingesetzt ... Das wird seine Gründe haben.
Aber das nur am Rande. Gehört nicht hier her, denn Familienboote für heutige Bedürfnisse sind es nun gerade nicht, da den meisten zu kurz.
Will auch Niemanden zum Frame überreden, das müssen die schon alleine machen.
Gruß
Hans-Georg

Mbiker75 Offline




Beiträge: 128

08.07.2014 20:01
#64 RE: Neuling stellt sich vor und fragt gleich nach welchem Boot antworten

Zitat von Keltik im Beitrag #62
Das ist doch ein schöner Beitrag, der sich als Schlusswort eignen würde.
Der Keewaydin ist ein schönes und gutes Boot und wird Euch viel Freude machen.
Allzeit viel Spaß damit.

LG
Max


Vielen Dank!!!

Ich glaube auch das wir die richtige Wahl getroffen haben! Jetzt wird erst mal gepaddelt was das Zeug aushält und dann schauen wir wie es weiter geht!

Man weiß ja nie was kommen mag!

Gruß Alex

Sirob188 Offline




Beiträge: 335

08.07.2014 20:01
#65 RE: Neuling stellt sich vor und fragt gleich nach welchem Boot antworten

Zitat von MiSchaKu im Beitrag #61
Aussageabsicht, Formulierung und Interpretation des Lesers, da liegen oft Welten dazwischen.

Stefan, gerade Deine oft spitze Interpretation und Ausdrucksweise machen Deine Beiträge für mich oft sehr spannend.

Last mich meine Aussage in meinem Post #50 daher kurz kommentieren.
Vielleicht habe ich mich da etwas unpräzise Ausgedrückt, was jetzt in einem Sinn interpretiert wird,
der nicht der Absicht meiner Aussage entspricht.

" Boote wie der Keewaydian 16 / 17, ein Prospector, das eine oder andere Wenohna Modell
und manch anderes Boot können vor allem eines sehr gut.


Gute Allrounder sein !

Damit sind diese Modelle natürlich beliebte Gebrauchs- und Einsteigerboote.
"

Ich möchte hier zum Ausdruck bringen das sich eine Vielzahl von Booten zu einem universellen und vielfältigen Einsatz recht gut Eignen. Allrounder eben.
In dem Sinn habe ich auch das Wort „Gebrauchs- Boot“ gewählt.
Mit meinem Prospector bin ich:
- vor Jahren als "blutiger Neuling" gemeinsam mit Stefan Sputnik bei Hochwasser auf der Donau gepaddelt.
- bin mit dem selben Boot mehrmals mit meiner Frau auf 2 Wöchigen Touren über schwedischen Seen geppadelt.
- hab das Boot Solo im Glaskogen umher portagiert.
- bin damit den Vorderrhein hinunter gefahren,
- war mit dem Boot beim Krringelfieber.
Ein Boot zum universellen Gebrauch, ein Allrounder !
Wie es eben verschiedene gibt.

Über die Fähigkeiten des Paddlers der in dem Boot sitzt oder saß ist damit überhaupt nichts gesagt.
Ich bin aber der klaren Meinung, dass ein Einsteiger mit einem solchen Allrounder eine ganze Menge erreichen kann, lange daran Freude haben mag und sich ganz sicher auch zu einem sehr versierten Paddler entwickeln kann.
Gar keine Frage.
In diesem Sinn habe ich das Wort „Einsteiger- Boot“ gewählt.
Eine vielleicht etwas ungeschickte und leicht missverständliche Wortwahl.

Der Einsteiger wie auch der versierte Paddler wird in weiten Bereichen mit einem Allrounder sehr gut zu Recht kommen und sicher auch Freude mit seinem Boot haben.

Meine Aussage:
" Mancher bleibt dabei, mancher entwickelt und spezialisiert sich……"

ist tatsächlich sehr Missverständlich und schlecht getroffen.
Ich wollte zum Ausdruck bringen:
Manch ein Paddler entwickelt für sich eine besondere Vorliebe:

- das Paddeln über große Strecken und Tagesetappen, bevorzugt dabei eventuell ein hohes Tempo.
Seine Paddeltechnik mag Sit ‚n Switch sein. Sein bevorzugtes Boot ein 18’er Jensen.

- findet sich Beispielsweise beim „Kringeln“ wieder. Er könnte vielleicht besonderen gefallen an einem „Frame“ Boot finden.

- spezalisiert sich im Wildwasser oder Slalomwettkampf und entscheidet sich z.B. für den Esquif Spark.

Dieser Paddler ist dann zumeist kein Einsteiger mehr.
Ebenso wenig wie der versierte Paddler der gerade eben, oder ausschließlich, in einem „Allrounder“ sitzt.

Nicht wenige Paddler entdecken für sich auch das Paddeln in verschiedenen Varianten des Paddelsports.
Wobei mir dies nicht höher gilt,
als derjenige der einfach um die Freude und des Genus an der Sache paddelt.
Gleichgültig wo und womit.


In diesem Sinn

Michael



Hallo Michael,

NEIN, ich glaube nicht, dass Dein Beitrag #50 "mißverständlich" war (zumindest für mich, da Deine Erklärung mein Empfinden vom Beitrag #50 bestätigt hat). Ich bin mir sicher, dass sehr viele geneigte Forenten diesen Beitrag sicherlich in Deinem Sinne verstanden haben. Nur, was wäre ein Forum ohne die "Mißversteher und Andersinterpretierer"?

Mir würde doch "echt" was fehlen, wenn es diese nicht gäbe. All Ihr Poster, die keinen Namen und Gruß drunter schreiben, all Ihr auf die Spitzetreiber und gewollt Mißversteher MACHT BITTE WEITER!

Ich finde es herrlich, dass Händler und Importeure mittlerweile sich schon fast dafür entschuldigen Canoes zu verkaufen (die wir ja alle gerne hätten. Zwei, drei oder auch vier davon) und in jedem Post expliziet darauf hin weisen, dass sie persönliche Interessen haben oder auch nicht haben könnten. Herrlich, wie leicht Forenten zu erziehen sind! Wie langweilig wäre mir dieses Forum, wenn wir alle ACHTSAM miteinander umgingen? Ich liebe es sofort loszupoltern und wütend zu antworten, als langwierig nochmals zurück zu fragen, ob ich ein Post vielleicht eventuell NICHT ganz richtig verstanden haben könnte. Ich würde abnehmen, wenn nicht ein paar klitze kleine Privatfehden hier ausgetragen werden würden. Es gäbe ja überhaupt keinen Grund mehr Popkorn und Bier an den Rechner zu holen.

Und all dieses Feuerwerk ausgelöst durch die wenigen Worte aus Post #1

"Kann mir jemand einen Rat geben?!"

Ich hoffe den guten Abschluß dieses Freds nicht gestört zu haben. Euch allen und Euren Gedanken und Worten gilt mein Dank, denn meine Abende sind somit gerettet.....

Denkt sich der Boris

PS: Dieser Post hat einen guten Schuß Ironie!

Bin mal eben Holz streicheln oder nen TWISTER versenken...

Keltik Offline




Beiträge: 431

08.07.2014 20:43
#66 RE: Neuling stellt sich vor und fragt gleich nach welchem Boot antworten

Zitat von Hans-Georg im Beitrag #63
Hallo Michael,

wirklich ein sehr schönes Schlusswort-wie Wolfgang schon sagt.
Gruß
Hans-Georg


Wolfgang? Öhhhh ....
ich schrieb ja schon ... würde sich als Schlusswort eignen ...
war klar, dass da noch was kommt. Nach dem Motto:
"Musst Du immer das letzte Wort haben?"
"Ich wusste ja nicht, dass Du nichts mehr sagen willst"

LG
Wolfg ... ähhhh Max

I woas nix G'scheids

sputnik Offline




Beiträge: 2.004

08.07.2014 23:10
#67 RE: Neuling stellt sich vor und fragt gleich nach welchem Boot antworten

Zitat von MiSchaKu im Beitrag #61
.....

Stefan, gerade Deine oft spitze Interpretation und Ausdrucksweise machen Deine Beiträge für mich oft sehr spannend.

.......
" Boote wie der Keewaydian 16 / 17, ein Prospector, das eine oder andere Wenohna Modell
und manch anderes Boot können vor allem eines sehr gut.


......





Hej Michael,

in letzter Zeit ist es mir hier im Forum etwas langweilig geworden, darum habe ich deine Steilvorlage schamlos ausgenutzt. Ziel erreicht.
Jetzt übst du noch ein wenig Bootsnamen und Hersteller richtig zu schreiben und alles wird gut.

Ist als joke gedacht. Nicht immer alles so ernst nehmen.

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

putchi Offline



Beiträge: 17

11.07.2014 23:11
#68 RE: Neuling stellt sich vor und fragt gleich nach welchem Boot antworten

Hallo zusammen,
ich habe gerade diese fünf Seiten gelesen und kann nur sagen: Jeder hat recht, aber (nur) für sich!
Ich habe auch mal hier, aber auch in anderen Foren als Anfänger rat gesucht. Leider wird man entweder mit Infos erschlagen (weil jeder das ultimative Boot hat), oder im ungünstigsten Fall driftet das ganze zu einem komplett anderen Thema ab.
Ich bin mittlerweile so weit, das ich mir lieber selber ein Bild mache. Es gibt genug Messen, Ausstellungen, Vermieter und sogar freundliche Leute die einen mal eine Runde drehen lassen. Keiner kennt wirklich "meine" Ansprüche und meine Bereitschaft kompromisse einzugehen. Es sind einfach zu viele Kriterien die hier zusammen treffen. Ich habe vor Jahren mit einer "Gummiwurst" angefangen, hatte zwischendurch sogar u.A. einen vierer Falter und habe mir neulich als Ergänzung doch auch wieder eine "Gummiwurst" gekauft. Jedes meiner Boote hat seine Vor- und Nachteile!
Vielleicht ist das die Lösung: selbst beim Paddeln gibt's keine eierlegende Wollmilchsau!
Dieser Beitrag hilft dir warscheinlich im ersten Moment nicht, stimmt aber
Gruß
Jens

Mbiker75 Offline




Beiträge: 128

12.07.2014 09:35
#69 RE: Neuling stellt sich vor und fragt gleich nach welchem Boot antworten

Hallo Jens,

hmm, klar, selbst zu testen und Erfahrungen zu sammeln ist immer das Beste!
Aber ich kenne bei uns weit und breit niemanden mit einem Canadier. Da kommt erschwerend noch dazu, wenn ich mal eine Vorstellung habe und die wurde etwas untermauert, dann will ich das gleich haben ;-) "Das Kind im Manne" ;-)
Das heißt, testen hätte viel zu lange gedauert.
Aber ich muss auch sagen, das ich bisher mit Ratschlägen von Erfahrenen Menschen bestens gefahren bin, denn 20 Jahre Erfahrung ect kann man durch etwas herumpaddeln nicht ausgleichen.
Ich glaube mit der Meinung und dem Rat von Wolfgang und Michael, bin ich gut bedient!
Jetzt werde ich meine eigenen Erfahrungen sammeln und vielleicht auch mal weitergeben dürfen!
Dann wird mein Boot bei mir bleiben oder ein anderes kommen, aber das bringt die Zeit und wie Michael schon sagte die Vorlieben die sich vielleicht entwickeln werden (WW, kringeln, familienwander, solowandern ect.)

Gruß Alex

putchi Offline



Beiträge: 17

12.07.2014 21:10
#70 RE: Neuling stellt sich vor und fragt gleich nach welchem Boot antworten

Hallo ALex,
genau so wird es wohl aussehen.
Wenn das Boot dann doch icht passt kommt ein neues, oder ein weiteres hinzu, das kenne ich
Gruß
Jens

PS. morgen geht es erst mal wieder mit zwei "piep" (siehe roter Text )auf die Sieg, die hat gerade gut Wasser

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule