Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.339 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
gerrie1978 Offline



Beiträge: 5

30.04.2014 08:43
Kaufberatung bzw. allgemeine Fragen zum Canadier antworten

Hallo an alle

Ich habe mich hier angemeldet in der Hoffnung, eine kurze Beratung zu bekommen.

Meine Partnerin hat ein Grabner Kanu mit dem sie früher fast täglich unterwegs war und wir auch zusammen mal grössere Touren gemacht haben. Dann kam der erste Hund, das war noch kein Problem, aber mittlerweile sind es 6! Da fehlt nicht nur der Platz im Grabner, sondern auch die Zeit.

Nun steht ihr Geburtstag an und ich spiele mit dem Gedanken, ein stabiles Boot zu kaufen wo alle drin Platz hätten, da wir mit den Hunden ja eh immer auf ein Fahrzeug angewiesen sind. Ein normales Ruderboot stelle ich mir auf einem Fluss mühsam vor, also bin ich auf Canadier gestossen...aber ich kann mir deren Grösse so absolut gar nicht vorstellen.

Jetzt meine Frage: Würden 2 Erwachsene und 6 Hunde (Huskies, die sich aber extrem klein machen und auch kein Problem haben halbwegs übereinander zu liegen) in einen Canadier passen? Wenn ja, welche Grösse sollte man da anvisieren? Kann man bei Vierern bspw. 2 Bänke einfach so herausnehmen?

Wir werden damit sicher keine grossen Ausflüge machen und sicher auch alle 40-60 Minuten anhalten um den Hunden Auslauf zu gönnen. Mir geht es eher darum, das Feeling "auf dem Wasser" wieder ein Stück weit geniessen zu können. Ich würde eher etwas Gebrauchtes vorziehen, um zu sehen wie das Ganze überhaupt wird. Was kann man da empfehlen?

Und noch eine letzte Frage: Wie transportiert man so ein "Schiff" am besten? Auf dem Autodach? Oder braucht es dafür einen Anhänger?

Vielen vielen Dank schonmal im Voraus!

Gerrie

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

30.04.2014 09:17
#2 RE: Kaufberatung bzw. allgemeine Fragen zum Canadier antworten

Vielleicht ist es für Deinen Kenntnisstand das Beste, wenn Du Dich auf einem der regelmäßig quer über die Republik verteilten Treffen Live und vor Ort Informierst - Am besten mit allen potenziellen Mitfahrern. Das gibt wahrscheinlich ein ganz gutes Bild für einen Einsteiger bzw. noch nicht eingestiegenen.
Zum Geburtstag wird das vielleicht nichts mehr, das würde ich aber auch nicht überstürzen...

Wenn Du Deine Wohngegend bekannt geben würdest, könnte Dir vielleicht dahingehend weiter geholfen werden.

Gruß,
Markus

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

30.04.2014 09:19
#3 RE: Kaufberatung bzw. allgemeine Fragen zum Canadier antworten

Spontan fällt mir da der Gatz Cherokee 550 ein! Mittlere Sitzbänke lassen sich herausnehmen;somit genug Platz für die Meute; gebraucht recht günstig zu bekommen; zu zweit noch einigermaßen zu paddeln; mit so um die 40kg noch auf dem Auto transportierbar.Reicht für gelengentliche Touren voll aus!
Wenn etwas mehr Kapital angewendet werden kann, dann zb: Wenonah Odyssey/Champlain; Bell Northwoods(falls noch zu kriegen)
Probepaddeln sollte man aber auf jeden Fall!!

Internette Grüße Thomas

gerrie1978 Offline



Beiträge: 5

30.04.2014 09:36
#4 RE: Kaufberatung bzw. allgemeine Fragen zum Canadier antworten

Vielen Dank für den Rat. Wir kommen aus der Schweiz, ca. 40 Autominuten zur Rheingrenze nach Rheinfelden. Ganz unbedarft bin ich in Sachen Booten nicht, bin an der Elbe aufgewachsen und auch in der Schweiz habe ich einige Touren auf Aare, Reuss und dem Ticino gemacht...vielleicht ist das aber zu lange her (jetzt regieren Hundeschlitten und Trainingswagen die Freizeit ;-) ) und ich kann mir die Ausmasse eines Canadiers nicht mehr bildlich vor Augen vorstellen. Vielleicht sollte ich mich bei etwas besserem Wetter einfach mal am Fluss aufhalten und die Augen aufmachen...

gerrie1978 Offline



Beiträge: 5

30.04.2014 09:48
#5 RE: Kaufberatung bzw. allgemeine Fragen zum Canadier antworten

Ein Gatz habe ich sogar schon gefunden http://www.ricardo.ch/kaufen/sports/sons.../v/an734709100/

Da der 1. Mai nicht in allen Kantonen in CH ein Feiertag ist wäre es eine Möglichkeit, dies noch anzuschauen.

Verstehe ich das richtig, dass ich von der Grösse her auf jeden Fall etwas um die 5m Länge benötige?

Gruss
Gerrie

mgosx Offline



Beiträge: 154

30.04.2014 10:49
#6 RE: Kaufberatung bzw. allgemeine Fragen zum Canadier antworten

Hallo Gerrie,

wir fahren auch mit Hund (Aussie) Kanadier, aber eben nur mit einem.

Wenn wir (meine Frau, ich, unsere Kinder (12 und 9) und unser Hund in einem 16,5 Fuß Ally sind, ist das Boot schon gut gefüllt.
Wir haben inzwischen auch ein 2. Boot, damit die Kids auch aktiv mitfahren (Steuerschläge etc.) mitfahren können, dies ist aber ein anderes Thema.

Ich würde bei 6 Huskies aber auf jeden Fall ein Boot der 5m bzw. 17 Fuss Länge wählen und dann vor allem Testen.
Bei den meisten Booten kannst Du die Sitze herausnehmen, notfalls musst Du zur Stabilisierung je entnommenem Sitz eine Ducht / Querstrebe einsetzen.
Wie beschrieben, sind bei dem genannten Boot die Sitze nur eingelegt und haben keine Stützfunktion.

Ich sehe vor allem auch die Problematik, dass die Hunde sich auch mal bewegen und daher unerwartete Lastwechsel stattfinden.

Unser Hund liegt meist vor mir (ich bin der Heckpaddler), davor sitzt dann der Rest.
Wenn der Hund sich mal anders bettet oder versucht aus dem Bach zu trinken, kann ich dies ausgleichen bzw. ihn beruhigen / wieder auf seinen Platz schicken, so dass das Boot austariert ist.
Bei 6 grossen Hunden und über die ca. 2 m Liegefläche könnte ich mir vorstellen, dass dies problematisch werden kann.
Bedenke, dass die Last im Kanu gleichmässig verteilt sein sollte (sowohl links-rechts, als auch vorne-hinten).
Wenn sich die Hunde nun bewegen, hängt das Boot schnell mal ein wenig schief.

Der Vorteil eines gebrauchten Boots eines namhaften Herstellers ist vor allem auch, dass Du es ohne viel Verlust jederzeit wieder verkaufen kannst.


Gruss Mark

NinaBerger Offline



Beiträge: 7

30.04.2014 11:48
#7 RE: Kaufberatung bzw. allgemeine Fragen zum Canadier antworten

Ich fahre mit einem Sevylor Zweierkajak und zwei Hunden (Husky und Aussie).
Das ist nicht einfach, wenn Enten mit Kücken auf dem Wasser sind. Dann will meine Huskyhündin fürs Essen sorgen. Dafür weigert sich die AUssiehünden gerne mal, überhaupt einzusteigen.
Ich stelle mir das mit 6 Huskies schwierig vor, wenn sie jagen wollen. WIe willst du sie im Boot halten? Ich habe meine Huskyhündin an einer Leine, die um meine Taille geht, und da sie zwischen meinen Beinen sitzt/liegt, kann ich sie mit den Schenkeln halten, sobald ich das Zucken ihrer Muskeln spüre, mit dem sie sich sprungbereit macht. Bei 6 Hunden ginge das nicht mehr.

gerrie1978 Offline



Beiträge: 5

30.04.2014 12:05
#8 RE: Kaufberatung bzw. allgemeine Fragen zum Canadier antworten

Das es mit 6 Hunden nicht einfach wird, das ist mir schon klar - aber das wär ja auch langweilig. Als es noch 3 waren sassen wir 2 im Grabner und die 3 Hunde in einem ausgedienten Fishhunter Schlauchboot, und sie sind neben uns her getrieben.



Das wir paddeltechnisch irgendwelche sportlichen Rekorde reissen schliesse ich eh aus. Uns gehts mehr um das "auf dem Wasser sein und sich treiben lassen".

Jagen tun Huskies natürlich gerne, unsere allerdings nicht auf dem Wasser, denn da könnten sie ja nass werden. Wenn das Bauchfell das Wasser berührt ist das schon das höchste der Gefühle ;-)Da kämpf ich mit 6 Hunden am Bauchgurt befestigt im Wald schon eher, wenn mal ein Reh vorbei hüpft.

Daher waren die 3 in "ihrem" Schlauchboot auch immer sehr ruhig, sie haben ja selber gemerkt das es etwas wackelt, wenn sie sich bewegen.

Aber ja, ich denke auch des es besser ist, etwas gebrauchtes aber dafür gescheites zu kaufen.

saiga Offline



Beiträge: 68

02.05.2014 10:10
#9 RE: Kaufberatung bzw. allgemeine Fragen zum Canadier antworten

Suche mal unter den Verkäufen. Vor einigen Wochen wurde hier ein Mad River Revelation angeboten. Meiner Meinung nach einer der wenigen Modelle, die für Dich überhaupt geeignet wären. Extrem kippsicher, hohe Zuladung, viel Platz, trotzdem gute Fahreigenschaften. Mehr geht sicher nur bei deutlich größeren Booten. Der Revelation wird nicht mehr gebaut, aber unter Canoe Reviews ist eine gute Bescheibung zu finden.
Gruss saiga

martinaundflorian Offline



Beiträge: 490

02.05.2014 13:39
#10 RE: Kaufberatung bzw. allgemeine Fragen zum Canadier antworten

Servus,

ein paar der wenigen Boote die ich mir dafür vorstellen kann und die auch noch ein wenig Performance bieten sind
-- Esquif Miramichi (Royalex, so lange noch erhältlich)
-- Wenonah Champlain und Itasca sofern der Platz da drin ausreicht oder der Minnesota 2 oder 3
Die Wenonahs sind auch noch recht flott und können auch gut zu zweit auf ordentliche Reisegeschwindigkeit gebracht werden was bei der Zuladung mit nur 2 Personen ein echtes Kriterium ist.
Auch der Miramichi kann da, hat aber etwas weniger Geschwindigkeit.
Mindestens 5 m müssen es sein wenn man noch vorwärts kommen will.

Gruß
Florian

--------------------------------------------------
Keep the open side up!

Canoeguide Offline




Beiträge: 83

02.05.2014 16:39
#11 RE: Kaufberatung bzw. allgemeine Fragen zum Canadier antworten

Hallo,

also beim Thema "Kanutouren mit Hunden" muss ich mal wieder auf meinen persönlichen Helden verweisen: Lars Monsen.
Der macht das mit einem Ally und dabei sind 5 Huskys. Seine "Variante" dabei: Er lässt sie einfach am Ufer nebenher laufen. Ok das macht er nicht in der Schweiz sondern in Canada, daher eventuell doch etwas Off Topic.

Die ganze Serie kann man auf Youtube sehen. Macht echt Spass sie anzuschauen, vor allem als Kanu und Hundeliebhaber. Das es nicht immer ganz so gut läuft für die Hunde wenn sie frei am Ufer laufen sieht man in diesem Video bei 6:30 min .... der "Verursacher" für diese Hundefolter kommt aber auch nicht glücklich aus der Sache raus Minute 8:00.



Achtung: Wenn man die Reihe noch nicht kennt dann kann es sein das ihr die nächsten 2,5 Stunden vor dem Rechner verbringt um euch alles anzuschauen ... so ging mir es jedenfalls.

-----------------------------------------
Only the early worm catches the fish
http://www.canoeguide.net
-----------------------------------------

lune Offline




Beiträge: 46

02.05.2014 22:06
#12 RE: Kaufberatung bzw. allgemeine Fragen zum Canadier antworten

Moin, moin

es gibt im Forum ein schweizerisches Ehepaar, das mit immerhin vier Huskies im Wenonah Champlain unterwegs ist: Paddeln mit vier Huskies. Im Thread sind auch Bilder...

Schönen Gruß
lune

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

03.05.2014 23:01
#13 RE: Kaufberatung bzw. allgemeine Fragen zum Canadier antworten

.... und natürlich der Swift Temagami.
LGW

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

04.05.2014 20:56
#14 RE: Kaufberatung bzw. allgemeine Fragen zum Canadier antworten

Der Trip XL* von Old Town ist auch noch nicht erwähnt worden. Laut Cliff Jacobson das Expeditionsboot schlechthin. Satte 6,10 Meter lang und über einen Meter breit. Nur Busfahren ist schöner.

Gibt es eigentlich jemanden hier im Forum, der so ein gewaltiges Kanu hat oder - z.B. über den Verein - nutzen kann? Ich wäre an Erfahrungen zu diesen Dickschiffen interessiert. Beim GOC-Treffen gab es z.B. dieses 20'-Schiff. Gibt es für so ein Boot eine Alltagsnutzung oder ist das eine reine Spezialangelegenheit (z.B. für Rudelführer)?

Axel

*Im Original heißt das Boot "Tripper". Dieser Name war den Marketingstrategen hierzulande offenbar zu riskant.

P A D D E L B L O G
There's more means to move a canoe than paddles

gerrie1978 Offline



Beiträge: 5

05.05.2014 08:27
#15 RE: Kaufberatung bzw. allgemeine Fragen zum Canadier antworten

Vielen lieben Dank für die ganzen Antworten und Tips.

Einige von den von Euch vorgeschlagenen Booten kann man hier an verschiedenen Orten ausleihen, und ich denke, genau das werden wir tun. Zum Geburtstag gibt es also erstmal einen Gutschein für ein Test-Wochenende, und wenn wir dann sehen das es mit 6 Hunden tatsächlich klappt wird uns die Entscheidung hoffentlich leichter fallen.

Aber dank Eurer Tips weiss ich nun wenigstens schon mal, wonach ich suchen muss.

Vielen Dank
Gerrie

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule