Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 954 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
AlexWien Offline




Beiträge: 375

25.04.2014 00:13
A - Ottensteiner Stausee Einsetzstelle antworten

Wer kann mir eine gute Einsetzstelle am Ottensteiner Stausee empfehlen, mit Parkmöglichkeit.

Roland Offline




Beiträge: 227

25.04.2014 01:03
#2 RE: A - Ottensteiner Stausee Einsetzstelle antworten

Hi.
Campingplatz Lichtenfels wäre eine gute Stelle.
Ob du allerdings mit dem Pkw den Weg bis zum Ende des C-Platzes fahren darfst, mußt du klären.
Wenn du eine Hund hast, pass auf den C.Platzhund auf. Ich hatte letztes Jahr eine Diskussion, mit dem Hund und den Besitzern.
Gruß
Roland

AlexWien Offline




Beiträge: 375

25.04.2014 11:57
#3 RE: A - Ottensteiner Stausee Einsetzstelle antworten

noch etwas mehr info:
es soll eine Einsetzstelle für Tagesausflug sein, ohne Eintritt.
Eine ort im Süden, und einer ganz im Norden wäre gut.

TomTom Offline



Beiträge: 19

25.04.2014 13:01
#4 RE: A - Ottensteiner Stausee Einsetzstelle antworten

Hallo Alex,

Wie ich vor ca. 2 Jahren am Ottensteiner Stausee war habe ich am östlichen Ende beim Bootsbetrieb/Terrassencafe gegenüber vom Campingplatz Lichtenfels eingesetzt. Der Parkplatz war damals noch gratis und es geht Anfangs eine asphaltierte Straße dann ein geschotterter Gehweg zum Wasser. Alles in allem wars damals mit Kanuwagen und die letzten ca. 2 Höhenmeter mit dem Boot auf der Schulter alleine gut schaffbar.

Die 2.te Möglichkeit ist Richtung westliches Ende bei Mitterreith. Dort führt eine befahrbare Straße direkt zum Wasser, soweit ich mich erinnere ist Sie sogar per Schild als Bootseinlegestelle gekennzeichnet. Der Vorteil dort ist dass du direkt am Wasser bist und eine betonierte Rampe den Einstieg ungemein erleichtert. Das Auto am Straßenrand abstellen und los gehts.

LG Thomas

AlexWien Offline




Beiträge: 375

08.05.2014 17:53
#5 RE: A - Ottensteiner Stausee Einsetzstelle antworten

@TomTom

Danke, die Einsetzstelle Mittereith hat uns gut gefallen.
Sie ist die nördlichst mögliche, da der See nördlich von Mittereith militärisches Sperrgebiet ist.

LG Alex

hannesv Offline



Beiträge: 112

18.05.2014 08:04
#6 RE: A - Ottensteiner Stausee Einsetzstelle antworten

ich nehme an ihr meint den deckerspitz *g*

AlexWien Offline




Beiträge: 375

19.05.2014 20:43
#7 RE: A - Ottensteiner Stausee Einsetzstelle antworten

Nein, Mittereith-Fürnkranzmühle. (48.615960, 15.257731)
Deckerspitz ist die andere Einsetzstelle in Mittereith etwas östlich von der Fürnkranzmühle.

gleiter Offline



Beiträge: 199

08.07.2016 02:24
#8 RE: A - Ottensteiner Stausee Einsetzstelle antworten

Grüßung!

Ich hole das mal aus den Tiefen hoch weil's gerade passt.

Wir waren zwar schon recht oft am See - diesmal allerdings ist's ganz neu, weil eben erstmalig mit Canoe...

Und mangels Erfahrung die Fragen an die Kennenden:

-) z.B. das erwähnte Mitterreith bis zur Talsperre, wie lange paddelt sich das, ganz gemütlich? Ist das hin-zurück in einem Tag zu schaffen, oder braucht es da eine Zwischenübernachtung? Und falls ja, wo, wie? Mit "Besuch" von Bären ist ja wohl kaum zu rechnen, oder doch?

-) Ist die "Grenze" zum Truppenübungsplatz irgend wie markiert, oder merkt mensch die Grenzverletzung erst dann, wenn das Canoe zersiebt wird?

-) Alldieweil das Gewässer doch recht fjordartig ist - südlich Richtung Rastenfeld oder nördlich Richtung Grabenfeld - lohnt das?

-) "Flachauer" - offen sichtlich ein See - ein erpaddelnswertes Ziel?

Und was sonst noch zu diesem Wasser zu sagen wäre, nur her damit.

Dank und Gruß aus dem Wein/4, André.

HaraldG Offline



Beiträge: 25

04.09.2016 23:08
#9 RE: A - Ottensteiner Stausee Einsetzstelle antworten

Hallo André,

ich war die letzten vier Tage am Stausee und bin täglich mehrere Stunden gepaddelt. Zu deinen Fragen:

- Von der Talsperre bis Mitterreith habe ich mit dem Gumotex Palava knapp zwei Stunden gebraucht. Hin und retour also rd. vier Stunden Nettopaddelzeit. Mit einem Festrumpfboot geht das sicher schneller.

- Die Grenze zum Truppenübungsplatz ist am Stausee westlich vom Bootssteg Mitterreith durch beschilderte gelbe Bojen unübersehbar gekennzeichnet. Am nördlichen Ufer, gegenüber vom Bootshafen sind ebenfalls Infoschilder aufgestellt. Der erste Seitenast "stromabwärts" von Mitterreith auf der linken (= nördlichen) Seite darf befahren werden. Auch dort gibt es gelbe Bojen, so dass man von der Ferne vielleicht glaubt, dass er ebenfalls zum TÜPL gehört, aber das stimmt nicht. Diese Bojen dienen lediglich dazu ein Schongebiet für Fische abzugrenzen (Angelverbot), paddeln darf man aber sehr wohl. Allerdings darf man das linke (westliche) Ufer nicht betreten, da es zum TÜPL gehört. Das ganze kann man auch gut auf der Austrian Map (Link: http://www.austrianmap.at/amap/index.php...XPX=637&YPX=492 ) sehen, wenn man weit genug reinzoomt.

- Ich finde gerade die Seitenarme lohnen sich. Sie werden kaum von Tret- und Elektrobooten befahren und dementsprechend idyllisch, ruhig und naturnah ist es dort (inkl. einiger Eisvogel, Reiher und schwimmender Ringelnatter).

- Aktuell ist der Wasserstand sehr hoch, dh Badeplätze findet man dzt. nur wenige auf den Felsen.

- "Flachauer" sagt mir nix, sorry.

lg

Harald

gleiter Offline



Beiträge: 199

05.09.2016 01:08
#10 RE: A - Ottensteiner Stausee Einsetzstelle antworten

Grüße Dich, Harald, und vielen Dank für Deinen Eintrag.

Inzwischen waren wir schon am Stausee - Mitte Juli für eine Woche. Am CP Seecamping Ottenstein und leider bei sehr durchwachsenem Wetter - Wald/4 eben.

Dem Wetter - und auch unsrer kaum bis gar nicht vorhandenen Erfahrung - geschuldet haben wir uns nur im östlichen Teil des Sees bewegt. Vom CP nach Rastenfeld haben wir eine knappe Stunde benötigt - nach Mitterreith hätte ich deutlich länger vermutet.

Dafür umso mehr eben auch in den beiden Seitenarmen Richtung Döllersheim. Und da hast Du recht - da waren wir fast alleine. Incl. Anlanden an Plätzen die eben nur vom Wasser aus zugänglich sind. Und weil's in die Jahreszeit gepasst hat - Händevoll Walderdbeeren, späte Himbeeren und frühe Preiselbeeren. Ein Traum!

Flachauer Teich ist ein Tümpel nordöstlich von Mitterreith - lt. Karte mit dem See verbunden. Lt. Aussage CP Betreiber nicht am Wasserweg erreichbar.

Interessant war auch zu erfahren, dass Mensch eine Durchfahrtsgenehmigung durch den TÜPL bekommen kann wenn's passt und gerade nicht Krieg gespielt wird. Da könnte mensch dann sogar in Zwettl einsetzen und bis runter zur Talsperre paddeln - ist sicher eine schöne Tour, wenn ich google maps richtig sehe.

Na, vielleicht irgend wann mal.

Dank und Gruß aus dem Wein/4, André.

Angefügte Bilder:
ott1.JPG   ott2.JPG  
Als Diashow anzeigen
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule