Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 3.277 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3
Pannacotta Offline




Beiträge: 211

28.03.2014 21:05
#16 RE: Kaufberatung Paddelklamotten antworten

Zitat von Geocacher-4-CHARGE im Beitrag #13
Wir üben das ja aber nächstes und übernächstes Wochenende wieder bei Armin!

Viele Grüße,

Matthias


Wenn Euer OCG-Kurs (?) da parallel mit meinem MW-Kurs läuft, sehn auch wir uns da nächstes Wochenende.

Grüße
Florian

___________

mein Kanulog

el_largo Offline




Beiträge: 564

28.03.2014 23:04
#17 RE: Kaufberatung Paddelklamotten antworten

GOC-Mitglied wäre ich sofort, wenn nicht der Bodensee bei uns ums Eck wäre und der GOC so weit weg...

Keltik Offline




Beiträge: 431

29.03.2014 12:14
#18 RE: Kaufberatung Paddelklamotten antworten

Zitat von Pannacotta im Beitrag #16
Zitat von Geocacher-4-CHARGE im Beitrag #13
Wir üben das ja aber nächstes und übernächstes Wochenende wieder bei Armin!

Viele Grüße,

Matthias


Wenn Euer OCG-Kurs (?) da parallel mit meinem MW-Kurs läuft, sehn auch wir uns da nächstes Wochenende.

Grüße
Florian


Gegen Armin kann ich natürlich nicht mithalten
Da bin ich der Lehrling oder bestenfalls Geselle und er ist der Meister.
Dann wünsche ich Euch viel Spaß bei Armin. Wir haben ihn letztes Wochenende gestresst.

LG
Max

I woas nix G'scheids

el_largo Offline




Beiträge: 564

19.11.2015 19:36
#19 RE: Kaufberatung Paddelklamotten antworten

Hallo zusammen,

ich kram das Thema mal wieder nach oben, da ich dazu Neuigkeiten zu berichten habe.
Seit gestern bin ich doch tatsächlich stolzer Besitzer eines Palm Cascade Trockenanzugs.

Eigentlich wäre für morgen eine Tour angesetzt gewesen - und wäre nicht ziemlich viel schnell bewegte Luft angesagt, wäre es mir eine Freude, auf dem Wasser zu sein.

Als kleiner Ausgleich durfte ich heute bei den letzten Sonnenstrahlen mein neues Kleidungsstück probeschwimmen.

Ich muss sagen, das ist sehr angenehm im kalten Wasser, wenn man dabei trocken bleibt.

Bleibt für mich die Frage, was Ihr an den Händen tragt, wenn Ihr bei niedrigen Lufttemperaturen unterwegs seid?
Sind Neoprenhandschuhe empfehlenswert?
Oder geht das auch ohne, weil der Rest ja warm ist?

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

Angefügte Bilder:
Trocki 1.jpg   TRocki 2.jpg  
Als Diashow anzeigen
Murphy Offline




Beiträge: 130

19.11.2015 20:45
#20 RE: Kaufberatung Paddelklamotten antworten

Zitat von el_largo im Beitrag #19
Seit gestern bin ich doch tatsächlich stolzer Besitzer eines Palm Cascade Trockenanzugs.

Willkommen im Club.

Zitat von el_largo im Beitrag #19
Sind Neoprenhandschuhe empfehlenswert?
Oder geht das auch ohne, weil der Rest ja warm ist?

Unterhalb ca. 10° C (YMMV - lies: hängt von deinem persönlichen Temperaturempfinden ab) sollte man sie dabei haben, denn ausgekühlte Hände sind kein Spaß wenn man nicht die Möglichkeit hat sie aufzuwärmen oder die Tour kurzfristig abzubrechen. Neopren-, Fleeece-, -handschuhe, -fäustlinge, Paddelpfötchen mit und ohne Futter - alles brauchbare Alternativen, und es hängt vor allem von dir ab was dir zusagt.
Beispiel: Ich bin gerne auf WW oder zumindest lebhaftem Wasser unterwegs. Neoprenfingerlinge sind mir zu unflexibel und beeinträchtigen mein Gefühl für's Paddel, Fleece kühlt zu schnell aus wenn ständig frisches Wasser hinkommt, Paddelpfötchen mag ich nicht wegen dem Gefühl an's Paddel gefesselt zu sein. Mein Kompromiss sind Neoprenfäustlinge mit offener Handfläche (gibt's z. B. von Palm).
Der Rat an dich? Bei windigen oder winterlichen Verhältnissen auf jeden Fall was im Packsack mitführen, und ausprobieren was dir für deinen Zweck zusagt.

Steyrer Offline




Beiträge: 47

19.11.2015 22:28
#21 RE: Kaufberatung Paddelklamotten antworten

ich bin auch ein Verfechter von paddelpfötchen. bei meinen (kayak) ww touren waren wir auch bei -10grad unterwegs. ich mag das paddel fühlen daher die pfötche. ich glaub die giebt es auch für stechpaddel...

el_largo Offline




Beiträge: 564

20.11.2015 08:24
#22 RE: Kaufberatung Paddelklamotten antworten

Zitat
Willkommen im Club.


Danke!

Und danke für die schnellen Antworten und Meinungen.

Warme Handschuhe im Packsack mitzuführen, ist doch schon mal was, woran ich womöglich in der Vorfreude aufs Wasser nicht gedacht hätte
Mal sehen, was ich so an Pfötchen finde.

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

20.11.2015 11:47
#23 RE: Kaufberatung Paddelklamotten antworten

Für die Phase ohne Handschuhe zu kalt, mit Handschuhen zu warm, habe ich ganz gute Erfahrung mit Pulswärmern für das Handgelenk gemacht.

el_largo Offline




Beiträge: 564

20.11.2015 13:35
#24 RE: Kaufberatung Paddelklamotten antworten

Danke Andreas, das ist ein guter Tipp.

Für tiefere Temperaturen ist es wahrscheinlich sinnvoll, etwas wasserdichtes zu wählen, da ja sowohl Niederschläge die Handschuhe durchnässen können als auch die Schafthand Wasserkontakt haben könnte. Beides wäre warmen Händen wohl eher abträglich.

Eine andere Frage beschäftigt mich seit dem Kauf des Trockenanzugs:
ich habe wohl wert daraf gelegt, keine Latexfüßlinge zu kaufen, da darunter nichts wärmendes Platz findet... jetzt habe ich Füße aus ähnlichem Material wie der Anzug selbst, kann Wollsocken drunterziehen, aber sollte für Aktionen zum und vom Canoe Schuhe oder ähnliches DARÜBER ziehen, da ich sonst die Füßlinge bschädigen könnte

Marti81 trägt ausgemusterte Wanderstiefel -ich habe es gestern mit ausgemusterten Turnschuhen probiert - selbst ohne die Einlegesohle ist das sehr eng.
Meine Neoprensocken würden darüber passen, sind aber auch nicht zum Laufen über Kies/Steine gemacht.

Wie macht Ihr das?

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

MiSchaKu Offline




Beiträge: 129

20.11.2015 13:57
#25 RE: Kaufberatung Paddelklamotten antworten

Hallo Klaus,

stimmt, auf den Füßlingen solltest Du nicht laufen.

Alte Turnschuhe, ohne Einlegesohle haben sich bei mir als "Überschuh" bewährt.
Doppelknoten auf's Schuhband, sonst löst sich der Knoten im Wasser.
Ggf. brauchst Du halt einen Schuh, eine Nr. Größer.

An den Händen haben sich diese Handschuhe von Vileda für mich bewährt.

Mit Paddelpfötchen fühle ich mich sehr eingeschränkt....

Grüße
Michael

--------------------------------------------------
Kanuschule MiSchaKu
individuelles zu Kajak und Candier
Kurse, Touren, Beratung, Shop

@xel Offline




Beiträge: 78

20.11.2015 13:58
#26 RE: Kaufberatung Paddelklamotten antworten

In die Latexfüßlinge meines alten Trockenanzugs passten dicke Socken problemlos rein. Die Füßlinge sind zu dem Zweck in der Regel reichlich überdimensioniert. Auch die neue Trockenhose mit den Textilfüßlingen ist so groß bemessen, dass dicke Socken reichlich Platz haben.

Was die Schuhe angeht habe ich stets ein völlig überdimensioniertes Paar (Größe 44-45 bei regulärer Schuhgröße 43) auf Lager. Das ziehe ich an, damit die isolierenden Schichten darunter nicht zu sehr komprimiert werden. Völlig stolperfrei kommt man damit nicht durchs Leben, aber ich habe damit auch schon reichlich unwegsame Portagen auf rutschigem Terrain bewältigt.

Axel

P A D D E L B L O G
"Why would you want to sit and pull your canoe along, when you can stand tall and carry a big stick?" Harry Rock

el_largo Offline




Beiträge: 564

20.11.2015 14:27
#27 RE: Kaufberatung Paddelklamotten antworten

Coole Handschuhe @MiSchaKu und bestimmt dicht!

Ja dann werde ich mich wohl mal auf die Suche nach großen Größen an Schuhen machen.

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

MiSchaKu Offline




Beiträge: 129

20.11.2015 15:07
#28 RE: Kaufberatung Paddelklamotten antworten

.... Handschuhe aus dem Hause Vileda.
In Verbindung mit den äußeren Abschlüssen am Trockenanzug bekommst Du das tatsächlich ganz gut dicht.
( Dicht auch beim Eskimotieren im Kajak )
Der Grip stimmt auch.

Es gibt solche Handschuhe auch in Schwarz.
Dann fühlt man sich nicht ganz so sehr an den Unterhalt von sanitären Einrichtungen erinnert...

Grüße
Michael

--------------------------------------------------
Kanuschule MiSchaKu
individuelles zu Kajak und Candier
Kurse, Touren, Beratung, Shop

sputnik Offline




Beiträge: 2.004

22.11.2015 23:24
#29 RE: Kaufberatung Paddelklamotten antworten

Ich habe entweder meine uralt Winter-Motorradhandschuhe, weil diese eine große Stulpe haben und ich sie dadurch schnell aus- und angezogen habe. Wichtig fürs Fotografieren.
Dann habe ich von Mountain Equipement noch Eiskletterhandschuhe . Da sind so meine Allrounder, die ich für alle Aktivitäten draußen im Winter nehme.
Natürlich sind beide Varianten nach einem Schwimmer naß. Aber ich will ja auch Paddeln und nicht schwimmen

Grüßle,
Stefan

__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

el_largo Offline




Beiträge: 564

23.11.2015 07:23
#30 RE: Kaufberatung Paddelklamotten antworten

Hallo zusammen,

ich werde mir also übergroße Billigtreter zulegen, um das Füßlingsproblem zu lösen.

In der Handschuhfrage gefallen mir bisher Murphys Palm Talon mit offener Handfläche am besten.

Leider kann ich nicht auf Motorrad-, Eiskletter- oder sonstige warme Materialien zurückgreifen ausser auf Snowboardhandschuhe - diese erscheinen mir allerdings mit Handgelenksprotektor etwas einschränkend auf dem Wasser
Offene Handflächen erscheinen mir ein guter Kompromiss aus Paddelgefühl und warmen Fingern. Und besonders teuer kommen sie mir dazu auch nicht.

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule