Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 4.522 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2 | 3
Mahyongg Offline



Beiträge: 248

21.01.2014 11:27
#16 RE: wasserdichte Kleidung/Stoffe historisch antworten

Etaproof zeigt, wie es geht: "Wasserdichtigkeit" durch dicht gewebte und quellfähige Baumwolle. Ähnlich funktionieren einige BW-Zeltstoffe. Was Schweisstransport angeht, - die Wasserdichtigkeit geht ja immer in zwei Richtungen. Auch Gore Tex weiss nicht, wo innen oder aussen ist und wird im Zweifel "nur" von den inneren und äusseren Materialien ein bissel geholfen, am meisten aber von unserer Körperwärme. Daher hilft auch eine zuuu dicke Isolation drunter nicht nur beim schwitzen, sondern auch dabei, den Taupunkt IN die Jacke zu verlegen... d.H. Jacke aussen trocken und innen Nass, weil Kondensation auf der Isolierschicht..

Gewachste Materialien können nun natürlich dann atmungsaktiv bleiben, wenn Löcher drin sind. Das Wachs senkt die Saugeigenschaft der Baumwolle ins nichtige, Tropfen bleiben aufgrund der Größe an der Oberfläche hängen und eine mögliche Kapillarwirkung wird durch den großen Oberflächenwinkel von Wasser auf Wachs unterwandert. So würde das Ganze vom Prinzip genauso funktionieren wie die vorgereckten PTFE-Membranen von GT & Konsorten, evtl. halt ein wenig weniger gut, da GT mehr Löcher pro m2 hat als dieses Gewebe.

Nur mal so zur Überlegung. Und ja, nichts atmet so viel wie der Mensch bei Aktivität schwitzen kann, daher haben ja auch hochwertigste GT-Jacken Achselreissverschlüsse..

Cheers,

Jan

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

21.01.2014 15:35
#17 RE: wasserdichte Kleidung/Stoffe historisch antworten

Zum Thema Membranen und Dichtigkeit hier noch ein kompetenter und spannender Artikel: Hilfe meine Jacke ist undicht – oder doch nicht?

Spannend für mich war vor allem, in wie vielen Fällen die Membranen 'natürlich' nicht dicht sind...

Gruß,
Markus

AlexWien Offline




Beiträge: 375

19.08.2014 21:44
#18 RE: wasserdichte Kleidung/Stoffe historisch antworten

Was noch nicht erwähnt wurde, früher trug man Wollpullover / Kleidung die auch noch im nassen Zustand wärmen, sollte die äußere Schicht regen durchlassen. Heute trägt man darunter eher Fliessstoffe.

ad Gore:
Nachdem mir vor 3 jahren in Irland ein heftiger Regen meine mäßige Membran jacke beim Reissverschlus "durchgeregnet" hat, habe ich mir eine Mountain Equipment Kongur zugelegt, die war auch beim schwersten schottischen Regen komplett dicht.
Der Reissverschluss ist im geschlossen Zustand 3 mal überfalten. Leider wird bei fast allen jacken die in den letzten paar Jahren konstruiert wurden auf Reisverschluss-Dichtigekeit weniger Wert gelegt. Sie sind einfach zu öffnen, aber meist undicht - früher oder später, blöde Kommentare gibt es dann seitens der Händler / Hersteller (zB "Ist kein tauchanzug-reissverschluss")

Die Gore Hose (Wolfskin Rainpants) hat beim besagten Regen (Ausläufer Sturm-Bertha letzte Woche in Schottl. inkl. einiger Überflutungen) hingegen komplett versagt. (eine recht neue meiner Partnerin, und meine alte Hose, beide undicht). Entweder ist die Hose nicht gut genug, oder das ist prinzipiell mit Gore-kaum möglich dicht zu halten (Knie anpress druck, etc).

Iring Offline



Beiträge: 56

21.08.2014 19:16
#19 RE: wasserdichte Kleidung/Stoffe historisch antworten

Wolle - ich trage nur noch halblange Oilskinn Jacken von Drizzabone /Skippies 12oz mit Wolle drunter, also wenn es kalt ist. Es gibt auch Merino Liner zum einknüpfen. Eine mehr oder weniger dicke Walk Weste/Jacke , oder ein Arran Sweater helfen auch.

Ich schwitze in den Dingern lange nicht so wie in Kunstfaser, es besteht nicht aus Kinderarbeit, verschmutzt die Meere nicht mit Plastik , ist stabil und man ist irgendwie immer angezogen :o).

Tiocfaidh ár lá

Björn Zimmer Offline



Beiträge: 3

11.12.2015 10:24
#20 RE: wasserdichte Kleidung/Stoffe historisch antworten

Hallo!
Ich hab vor kurzem sehr gute Erfahrungen mit sogn. Imprägnierwachs gemacht. Das kann man in so gut wie jeden Stoff einreiben der nur eng genug gewebt ist. Ist schon ein bissl Arbeit aber mit der Vorfreude auf die nächste Tour hat's auch irgendwie Spaß gemacht. Wenn alles schön eingerieben ist geht man mit nem Bügeleisen drüber. Ich hatte mich schon darauf eingestellt meiner Frau ein neues besorgen zu müssen aber nix! Da bleibt echt nichts am Bügeleisen und das Wachs zieht schön in den Stoff ein. Vom Resultat bin ich ziemlich begeistert, richtiger Perleffekt!
Im Handel gibts verschiedene Produkte, ich hab mich letztlich für einen Anbieter abseits der großen Konzerne entschieden:

http://www.ebay.de/itm/Dr-Gees-Impregnat...VkAAOSwcBhWaBTD

Viel Spaß im Regen wünsche ich;)
Björn

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

11.12.2015 11:15
#21 RE: wasserdichte Kleidung/Stoffe historisch antworten

Zitat von absolut canoe im Beitrag #15


bei reiner Baumwolle sollten wir auch an essigsaure Tonerde denken,
ich habe gerade mein altes campfire tent beim Segelmacher zum Nachimprägnieren.
Ich werde zur gegebenen Zeit berichten



soo habe schon seit langer Zeit mein camp fire tent vom segelmacher zurück, der es imprägniert hat.
Nach häufigerer Benutzung - auch bei Starkregen - ist es wieder dicht.

Gruß aus der Nordheide
Albert

absolut-canoe
finest equipment
official Tentipi shop

georg.boehner Online



Beiträge: 305

11.12.2015 12:44
#22 RE: wasserdichte Kleidung/Stoffe historisch antworten

Hallo Albert,

das camp fire tent ist Klasse...aber dein Ofen ist die Hölle.....

Gibt es dazu mehr Info´s?

Gruss Georg

pogibonsi Offline




Beiträge: 478

11.12.2015 19:38
#23 RE: wasserdichte Kleidung/Stoffe historisch antworten

Der sieht mal wie ein richtiger Ofen aus....

Gruß
Uwe

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

12.12.2015 01:44
#24 RE: wasserdichte Kleidung/Stoffe historisch antworten

Hallo Welle,

freue mich, Dich wohlauf zu sehen

.

Im Leben ist es wie beim Paddeln: Wenn die großen Wellen kommen, immer in der Hüfte schön locker bleiben.

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

12.12.2015 18:05
#25 RE: wasserdichte Kleidung/Stoffe historisch antworten

moin Georg
meinst Du den Ofen/Kochherd auf dem Bild???
oder den Du zum Testen hast....

bei dem auf dem Bild handelt es sich um die vergrößerte Version
des Testofens
Mit richtig großer Gusseiserner Kochplatte, mit 5-7 daumendicken Holzscheiten
kochst und brätst Du da 2 Stunden. Bei Interesse stelle ich da mehr rein.
Kann über absolut canoe bezogen werden. Habe da auch mit der 78er Muurikka gebrutzelt.
Aufm Bild mit einer normalen 25er Pfanne
Megagoil



PS Martin: alles gut, ich hoffe wir sehen uns aufm WTL

absolut-canoe
finest equipment
official Tentipi shop

Troll ( gelöscht )
Beiträge:

12.12.2015 18:19
#26 RE: wasserdichte Kleidung/Stoffe historisch antworten

moin,

ging es hier nicht eigentlich um Andere Dinge?

Und das kommerzielle Getrommle...

Troll

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

23.12.2015 09:48
#27 RE: wasserdichte Kleidung/Stoffe historisch antworten

ja es geht um imprägnierte Baumwolle,
und soviel Anstand sollte sein, das man gezielte Fragen beantwortet

wo ist Dein qualifizierter Beitrag??

absolut-canoe
finest equipment
official Tentipi shop

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

23.12.2015 12:29
#28 RE: wasserdichte Kleidung/Stoffe historisch antworten

Zitat von Troll im Beitrag #26
Und das kommerzielle Getrommle...

Dieses hier?
Zitat von absolut canoe im Beitrag #25
Kann über absolut canoe bezogen werden.

Finde ich auch heftig. Nach nur 5 (fünf) ausschließlich themenbezogenen Beiträgen gleich wieder diese krasse Werbemasche.
Und dann auch noch diese bösen Bilder mit dem unterschwelligen 'Kauf mich!' und 'Es weihnachtet schon!'. Widerlich!

Markus

Anka Offline




Beiträge: 54

23.12.2015 17:36
#29 RE: wasserdichte Kleidung/Stoffe historisch antworten

Ich weiß gar nicht, wo euer Problem ist ...!

Für mich sind solche Hinweise wie z.B. von Albert immer wieder interessant und er "zwingt" mich ja
schließlich nicht, etwas zu kaufen. Wir haben doch alle einen freien Willen - oder?

Es wurden Fragen gestellt, die beantwortet wurden - gewürzt mit etwas Werbung ... zugegeben.
Aber: was ist daran denn so furchtbar?

Bleibt doch mal locker Jungs! Geht paddeln, das Wetter spielt mit und der Kopf wird sowas von
frei ... das ist sooo schön!!

Frohe Weihnachten - Anka

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

23.12.2015 17:50
#30 RE: wasserdichte Kleidung/Stoffe historisch antworten

für mich die einfache Konsequenz
gibt halt zukünftig nur noch Kommerzielle Forumsbeiträge
in diesem Sinne

absolut-canoe
finest equipment
official Tentipi shop

Seiten 1 | 2 | 3
«« Pizzaofen
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule