Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.122 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
rasmus67 Offline



Beiträge: 6

11.01.2014 00:04
Kanutour auf der Seine (Frankreich) antworten

Hallo Open Canoe Community
Wir haben uns diesen Sommer vorgenommen, eine Woche zu dritt (2 Erw., 1 Kind) im Kanu (PakCanoe 165) zu verbringen.
Da ich noch nie in Paris war (shame on me!), hat meine Liebste "La Seine" in Frankreich als Revier vorgeschlagen! :-)
Meine anschliessende Suche nach sachbezogenen Infos über diesen Fluss blieb aber erfolglos.
Ich weiss, dass es sehr schöne Paddelreviere in Frankreich gibt wie beispielsweise die Ardèche, aber trotzdem wage ich hier die Frage, ob jemand Erfahrungen und allenfalls nähere Infos über Paddeltouren auf der Seine hat.
Besten Dank und ein erlebnisreiches 2014.
Andy

Haubentaucher Offline



Beiträge: 204

12.01.2014 11:32
#2 RE: Kanutour auf der Seine (Frankreich) antworten

Hi Andy,

eine großartige Idee, finde ich. Paris hat wunderschöne Ecken und ist für mich die schönste Stadt der Welt. Wie in anderen richtigen Großstädten gibt es alles, was man gerne hätte und alles, was man gar nicht will - aber nirgends findet man es galmouröser als in Paris. Vom Nachtleben her muss es sich nicht hinter London verstecken. Abends finde ich das Quartier Latin am schönsten. Tagsüber gibt es viel zu besichtigen, wenn Euch danach ist. Auch auf den Plätzen und Avenuen ist viel los. Man kann auch entlang der Seine prima Inlinern. Das Schloss von Versailles ist empfehlenswert und von atemberaubendem Prunk. Mit der Alhambra und dem Serail zusammen einer der drei Höhepunkte Europas.
Mit Neoprenshorts und Crocks würde ich dort nicht rumlaufen wollen. Das machen noch nichtmal Engländer. Die Seine ist nur schön, wenn man sie von den hoch gelegenen Uferpromenaden aus sieht. Wie in jeder Großstadt reicht es nicht, seine Sachen mit einem Schlösschen zu sichen. Das Diebstahlrisiko mit einem Kanu am Ufer wäre mir zu groß.

Ich würde mir mit Auto eine kleine Absteige in der Peripherie suchen, nicht den Peripherien, die man aus den Nachrichten kennt und sich als Weißer wie ein Schwarzer in Quedlinburg fühlt. Man würde Euch selbst nichts tun, weder mit Springerstiefeln noch mit Messern die Eingeweide ruinieren, aber sicherlich Wegzoll verlangen - so gesehen 0,5 so wild, wenn Du noch ein Geheimversteck hast. Die Nähe einer guten Metrolinie, die Euch abends aus dem 5. Arrondissement zu Eurer Koje befördert ist günstig. AB 80€ inkl. kleinem Frühstück für 2 Personen könnte es klappen. Das Zimmer wird dafür nicht groß, aber doch halbwegs einladend sein. Die hübschen Stellen in der Innenstadt sind noch mal teurer zum nächtigen. Apropos: Sehr gut zu Essen ist in Frankreich erheblich preiswerter als bei uns. Dazu würde ich abends auch mal nach Versailles fahren. Versailles ist der schickste Vorort.
Die Innenstadt emfinden manche Autofahrer als gewöhnungsbedürftig. Wenn Du mit den Abmessungen Deines Autos vertraut bist, kein Problem. In Paris fährt man sehr rücksichtsvoll und immer zuvorkommend, aber nicht zaghaft. Wer nicht will, der hat schon.

... fast hätte ich es vergessen, Euer Pak-Canoe wollte Ihr noch nass machen. Wenn Ihr schon mal in der Nähe seid, würde ich nach den Paristagen nach Orleans fahren, vielleicht noch mal lecker essen gehen, von dort die Loire runter fahren, bis Ihr keine Lust mehr habt und mit dem Zug zurück. Die vielen Inseln machen die Tour auf der Loire sehr malerisch. Nur bei sehr wenig Wasser stinkt der Fluss ziemlich, gerade in der Nähe der vielen Ortschaften. Statt in Orleans selbst zu parken, könntet Ihr von Châteauneuf aus losfahren. Von Orleans nach Châteauneuf kann man auch abends nach dem Speisen rasch rüberfahren. Je nach Autotyp könntet Ihr das Teil vielleicht auf dem Campingplatz neben der Loire stehen lassen. Oder Ihr habt ein Auto, das keine Neider und keine Eierdiebe interessiert. Die eigenen Sachen sollte man immer gut im Blick haben, oder die Sache notfalls leicht nehmen.

Viel Spaß
Chris

rasmus67 Offline



Beiträge: 6

12.01.2014 13:48
#3 RE: Kanutour auf der Seine (Frankreich) antworten

Hallo Chris
Vielen Dank für Deine Ausführungen und Deine Gratis-Tipps ;-)
Der Vorschlag mit der Loire hört sich sehr verlockend an, aber wie sieht es auf der Seine aus?
Du schreibst, dass die Seine nur von den hoch gelegenen Uferpromenaden aus schön ist. Verstehe ich das richtig, dass sich Kanufahren auf der Seine, zumindest im Stadtgebiet von Paris, nicht lohnt? Ist es überhaupt erlaubt?
Hast Du vielleicht diesbezügliche Erfahrungen gemacht?
Danke und noch einen hübschen Sonntag
Andy

Doc Offline




Beiträge: 304

12.01.2014 14:25
#4 RE: Kanutour auf der Seine (Frankreich) antworten

Hallo Andy,
hab zwar keine Erfahrung auf der Seine aber gug mal da:
https://www.google.de/?gws_rd=cr&ei=O5XS...amont+de+paris+
Laut DKV Gewässerführer Nordfrankreich- Benelux lohnt sich eine Fahrt durch Paris, die empfehlen diese Wasserkarten.
Wenn Ihr allerdings auch Natur sucht empfehle ich eine Fahrt Allier-Loire.
Gruß aus Südbaden
Rolf

rasmus67 Offline



Beiträge: 6

12.01.2014 14:39
#5 RE: Kanutour auf der Seine (Frankreich) antworten

Hallo Rolf
Besten Dank für den hilfreichen Link! Wir werden uns wohl den erwähnten Auslandsführer zulegen.
Jetzt ist wenigstens klar, dass wir mit der Reise-Planung beginnen können :-)
Reisebericht wird im Herbst folgen...
Grüsse aus Zürich
Andy

Doc Offline




Beiträge: 304

12.01.2014 17:15
#6 RE: Kanutour auf der Seine (Frankreich) antworten

Hallo,
hast ne PN
Rolf

Haubentaucher Offline



Beiträge: 204

12.01.2014 19:07
#7 RE: Kanutour auf der Seine (Frankreich) antworten

Hi Andy,

die Ufer im Stadtgebiet sehen auf Bildern sehr hübsch aus, was ich bestätigen kann - deswegen auch die Anregung mit den Inlinern. Aus Kanuperspektive wirst Du das meiste nicht sehen können. Paris ist kein Billigurlaub und Ihr seid das erste Mal in Paris. Es wäre schade, in Paris nur direkt an der Seine ein paar Meter herumgehen zu können, weil man das Boot nicht aus den Augen lassen möchte. Wenn einer von Euch immer beim Boot bleibt, sicher auch mit dem Kanu eine tolle Idee. Letztlich ist es Eure Entscheidung, ob Ihr eine DKV-Tour macht, eine nach DuMont, Richtig-Reisen oder wie auch immer. Paris vom Kanu aus ist wie Granada ohne Alhambra oder wie ein Weinfest mit Sprudelwasser und Saft, obwohl das auch gut schmecken kann.

Grüße
Chris

rasmus67 Offline



Beiträge: 6

13.01.2014 12:55
#8 RE: Kanutour auf der Seine (Frankreich) antworten

Hallo Chris
Weinfest mit Sprudel? Nö, das ist definitiv nicht unser Ding!
Da wir einen Falter haben, werden wir ziemlich sicher auch vom Trockenen aus etwas von der Stadt der Liebe zu sehen bekommen... Wir planen bereits ;-)
Danke für deine Beiträge und Gruss
Andy

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule