Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 914 mal aufgerufen
 > SELF MADE
betasux Offline




Beiträge: 77

18.12.2013 16:11
Fangschlaufen am GFK Kanadier nachrüsten antworten

Hallo Ihr,

mein kleiner GFK OC hat leider keine Fangschlaufen, da ja momentan eher weniger gepaddelt wird dacht ich mir, das man ja mal paar Fangschlaufen nachrüsten könnte.

Allerdings stellt sich mir da die Frage, wie.?

Royalex ist klar, Loch gebohrt und fertig, aber GFK Rumpf anbohren? Irgendwie widersträubt es mir da ein Loch in den GFK Rumpf zu bohren, oder ist das kein Problem, und was muss beachtet werden?

LG Frank

Treib den Fluss nicht an,
lass Ihn strömen.
>Laotse<

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

18.12.2013 16:30
#2 RE: Fangschlaufen am GFK Kanadier nachrüsten antworten

Es empfiehlt sich die offenen Faserenden mit Harz zu versiegeln damit kein Wasser eindringt (Kapillareffekt). Üblich ist es wohl ein Röhrchen einzulaminieren. Das bringt natürlich einigen Aufwand mit sich und will deshalb gut überlegt sein. Gut überlegen würde ich mir auch die Höhe. Für eine Fangschlaufe hat das Loch natürlich eher weit oben zu sein. Wenn Du das Boot an einer Leine führen willst empfiehlt es sich, das Loch so tief wie möglich anzubringen damit das Boot bei seitlichem Zug nicht kentert.

Axel

PS: Hier ein Bild von so einem tief angelegten Loch:

P A D D E L B L O G
There's more means to move a canoe than paddles

Olaf Offline




Beiträge: 341

18.12.2013 17:59
#3 RE: Fangschlaufen am GFK Kanadier nachrüsten antworten

Axels Bild ist doch schon supi.

Selbst habe ich es schon vor min. 10 Jahren an einem Kevlar Rumpf gemacht und es ist noch immer alles gut. Loch passend bohren, von außen leicht senken und ein Alurohr einsetzen. Dieses mit nem dünnen Edding von außen zeichnen, entnehmen und die Kontur feilen/schleifen. Danach auch das Rohr außen fasen und einsetzen. Dann habe ich allerdings kein Harz genommen, sondern den Kleber meines Vertrauens - UHU end 300. Außen in die Nut eingelassen, mit nem Föhn leicht erwärmt damit er sich gut verteilt und mit Frischhaltefolie stramm abgedeckt. Von innen dann eine schöne Raupe gelegt und alles ist gut.
Hält wirklich enormen Belastungen stand.

Hejdå Olaf

lupover Offline



Beiträge: 504

18.12.2013 22:31
#4 RE: Fangschlaufen am GFK Kanadier nachrüsten antworten

Hallo,

auch wenn das jetzt dem Fragesteller nicht weiterhilft: Wozu braucht Ihr eigentlich diese Schlaufen? Mich beschleicht damit immer die Angst, dass man beim Kleinflusspaddeln ganz fürchterlich im Geäst hängen bleiben kann. Deshalb habe ich die Schlaufen entfernt, die Löcher verschlossen und die Bootsleine am Tragegriff befestigt.

Gruß
Habbo

betasux Offline




Beiträge: 77

19.12.2013 11:15
#5 RE: Fangschlaufen am GFK Kanadier nachrüsten antworten

Hallo,

Danke für die Resonanz, das klingt ja gar nicht so dramatisch.

Hab im songofthepaddle diesen Hinweis gefunden -> tugeye2, das sieht ja auch nicht schlecht aus.

@AxeI, ja die sollen als Fangschlaufen dienen und nicht als Halsband zum Gassi gehen .

Viel PLatz hab ich aber oben nicht, ggbfl. muss ich das in die Luken einbasteln.

Treib den Fluss nicht an,
lass Ihn strömen.
>Laotse<

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

19.12.2013 13:05
#6 RE: Fangschlaufen am GFK Kanadier nachrüsten antworten

Ich weiß offen gestanden nicht wozu "Fangschlaufen" gut sind. Viel praktischer zum Tragen sind doch kurze Querleisten, an denen ebenfalls eine Bootsleine oder so etwas ähnliches wie "Fangschlaufen" befestigt werden können und an der das Boot auch an einem Steg festgebunden werden kann. Vielleicht solltest Du Dir Gedanken zum Einbau eines solchen "Griffs" machen.
Eine Seildurchführung im Bug dient - wenn es einen Griff gibt - in erster Linie zum "Gassi-führen" - oder auch neudeutsch "lining".

Ich rätsele noch an diesem massiven Edelschlagbeschlag herum, der Deinen Bug ziert. Welchem Zweck dient der? Man könnte auf die Idee kommen, dass er dazu dient aus Bootskollisionen als "Sieger" hervor zu gehen.

Axel

P A D D E L B L O G
There's more means to move a canoe than paddles

sputnik Offline




Beiträge: 2.006

19.12.2013 13:46
#7 RE: Fangschlaufen am GFK Kanadier nachrüsten antworten

Hier Seilbefestigung an Bug und Heck (Holzdeck) hatten wir auch
schon einmal über die Bootsleinenbefestigung diskutiert. Vielleicht gibt der Thread neue Anstöße?

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

betasux Offline




Beiträge: 77

19.12.2013 14:51
#8 RE: Fangschlaufen am GFK Kanadier nachrüsten antworten

Zitat von AxeI im Beitrag #6
Ich rätsele noch an diesem massiven Edelschlagbeschlag herum, der Deinen Bug ziert. Welchem Zweck dient der? Man könnte auf die Idee kommen, dass er dazu dient aus Bootskollisionen als "Sieger" hervor zu gehen.

Axel



Das ist osteuropäisch, und ja vermutlich genau dazu! Aber die sehen nur massiver aus als Sie sind.

Ehrlich geantwortet kein Plan die dummen Kappen sind einfach an Bug und Heck, wenn ich gut vorankomme mit dem Bau der neuen Werkstatt geht der ohne die Kappen aber mit neuem Süllrand und Joch zur Saison ins Wasser.
Momentan liegt er im Wohnzimmer und meine bessere Hälfte findet das überhaupt nicht lustig.
Tragegriffe hat er, die sind verschraubt in den Gepäckluken (Auftriebskammern).
Alternativ kann ich da auch eine Schraube gegen eine mit Öse oder so tauschen, und daran die Leinen etc. befestigen.

Treib den Fluss nicht an,
lass Ihn strömen.
>Laotse<

Olaf Offline




Beiträge: 341

19.12.2013 16:23
#9 RE: Fangschlaufen am GFK Kanadier nachrüsten antworten

hall Habbo

wozu, zumindest ich, dass damals brauchte? Keine Ahnung! War halt mal so und das Boot wechselte ziemlich schnell im Bekanntenkreis den Besitzer. Von daher weis ich halt auch von der Dauerhaftigkeit.
Heute sehe ich es, wie so ziemlich jeder, als überflüssig und auf kleinen Bächen auch als Fangfalle an. Von daher, nur noch im Boot liegend Leinen, die auch dort nicht lose rum fliegen.
Da er aber die fachliche Ausführung wissen wollte ....

Hejdå Olaf

betasux Offline




Beiträge: 77

20.12.2013 11:04
#10 RE: Fangschlaufen am GFK Kanadier nachrüsten antworten

Danke für eure Antworten,

Ja es ging hier um die fachliche Ausführung, und nicht um die Sinnhaftigkeit der Fangschlaufen.
Aber merke schon generell tendiert man hier zu "Unsinn".
Ich hab meinen beiden Töchter schon mal vom Ufer zu geschaut wie Sie den Old Town 158 nach dem Kentern ohne Fangschlaufen ans Ufer gezogen haben (schwimmender Weise), von daher dachte ich mir das Fangschlaufen bei den Mädels nicht verkehrt wären.

Treib den Fluss nicht an,
lass Ihn strömen.
>Laotse<

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule