Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 3.770 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2
HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

06.12.2013 08:03
Eureka/Nigor WickiUp 4 antworten

Hallo Leute,

durch ein Telefonat mit einem weiblichen Mitglied dieses Forums bin ich irgendwie auf das WickiUp 4 gekommen. Für mich ist es bisher immer durch die ziemlich geringe Höhe von lt. den ganzen Produktskizzen, die online herum schwirren, ganzen 174 cm für das Aussenzelt, nicht in Frage gekommen, ich brauche meine Stehhöhe im Zelt.

Nun wurde mir erzählt, dass die Höhe der Stange und somit des Zeltes wesentlich höher als angegeben sei, Globetrotter (https://www.globetrotter.de/shop/zelte/g...p-4-sul-217043/) gibt in seiner Produktskizze eine Höhe des Aussenzeltes mit 190 cm und des Innenzeltes mit 185 cm an, ein Testbericht aus der Schweiz (http://ich-liebe-berge.ch/WordPress/2013...-wickiup-4-sul/) spricht wiederum nur von einer IZ-Höhe von 165 cm.

Das Zelt an sich wäre für mich schon interessant, nur bei dem Preis ein Zelt bestellen und beim ersten Aufbau dann drauf kommen, dass man doch wieder eine Dackelgarage auf hohem Niveau erworben hat, erscheint mir nicht sehr sinnvoll.

Angeblich soll sich ja auch beim Übergang vom ersten zum zweiten Wicki irgend was getan haben, nicht nur die Stoffe sollen geändert worden sein, auch die Höhe (hab ich zumindest im Netz gelesen)...

Vielleicht könnte mal jemand den Zollstab rausholen und seine Zeltstange nachmessen, das wäre gaaaanz lieb.

Spruchreif wird es bei mir sowieso erst im Frühling, also ist es nicht so dringend, wissen würd ich es trotzdem schon gerne vorher.

Und, in dem Testbericht, den ich oben verlinkt habe, wird darüber berichtet, dass es in dem Zelt ziemlich durchpfeift. Nun dachte ich, dass die Verwendung von Stoff an Stelle von Netz im unteren Bereich genau das verhindern sollte. Allerdings, wenn es durchpfeift hat Kondens, sonst schon auch ein Thema gerade bei Zelten aus SilNylon, nicht so viel Chancen. Oder wie sind eure Erfahrungen damit?

Fragt sich

Heinz

------------------

www.karteundkanu.at

www.aoc.or.at

trullox Offline



Beiträge: 616

06.12.2013 10:40
#2 RE: Eureka/Nigor WickiUp 4 antworten

Lieber Heinz!
Wir haben uns das Zelt im letzten Frühjahr angeschafft, weil wir eine längere Haveltour planten. Doch die Bauarbeiten an unserem neuen Domizil zogen sich bis in den Spätherbst und die Tour fiel ins Wasser(hahaha deutsche sprachschönesprach). Jetzt werde ich das Wicki angesichts von Xaver und damit verbundenem heftigen Schneetreiben auch nicht auspacken, geschweige denn aufstellen. Aber sobald es wieder trockener ist, werd ich es tun. Wir sind ja selber neugierig, wie sich die kleine Behausung anfühlt. Also, sollte niemand sonst Dir Auskunft geben können, melde Dich noch mal im hoffentlich bald wärmeren 2014. Dann baue ich das Minitipi für Dich auf und messe alles nach.
Inzwischen wünschen wir Dir, Deiner family und den Paddelfreunden eine schöne Wihnachtszeit und n guten Rutsch.
Fred&Caroline

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

06.12.2013 10:45
#3 RE: Eureka/Nigor WickiUp 4 antworten

Hallo Heinz, vermutlich wird es der gleiche Schnitt sein, wie beim "Vorgänger" von GoLite.
Die Mittelstange ist in der Höhe variabel, eine mittlere Höhe des Zeltes sollte wohl bei 1,75 m liegen.

Ich kann jetzt nur für das GoLite sprechen, das ich selber nutze:

+ superleicht, Komplettgewicht unter 3 kg
+ Stehhöhe ist übertrieben, aber Sitzhöhe gibt es schon
+ unübertroffenes Raum-Gewichts-Verhältnis
+ mit einfachen Mitteln habe ich das Innenzelt "halb" aufgestellt, so ergibt sich eine geräumige Apsis fürs Gepäck

- es ist fummelig, die Unterkante faltenfrei abzuspannen, so dass im Wind nix flattert - hängt auch mit Zelthöhe zusammen
- Das Material des Außenzeltes erinnert mich eher an ein Verhüterli, es fällt seeehr dünn aus
- bei Regen muss man deutlich Nachspannen
- Ist deutlich Luft zwischen Überzelt und Erdboden, kann es schon bei Wind / Sturm recht zugig werden, da das gesamte Innenzelt nur aus Moskitogaze + Zeltboden besteht.

Mein Fazit: Prinzipiell ein gutes Zelt, das aber bei stürmischen Wetter irgendwann Grenzen findet. 500 g mehr Material hätten dem Zelt gut getan - aber da schielen alle Hersteller zu sehr auf die Datenblätter.

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

06.12.2013 11:07
#4 RE: Eureka/Nigor WickiUp 4 antworten

moin Fred,
beachte bitte, Du hast nicht das 2013/2014 neue Modell.
Ich hatte das neue 4er schon mal aufgebaut - die angegebenen 174 cm
lassen sich erreichen, da ist dann alles recht stramm und die Grundfläche kleiner.

Das Innenzelt ist dichter und das Durchwehen/Zug durch ein neues Gewebe im unteren
Bereich abgestellt -
weitere Daten siehe hier:
http://www.absolut-canoe.de/p/wickiup-4/

Als UL Zelt durchaus brauchbar, Nachteile keine Stehhöhe und keine Befeuerungsmöglichkeit.
Selbst beim Kochen im "Vorraum" mit Gas/Benzinbrenner ist mit äußerster Vorsicht zu verfahren.
EDIT/NACHTRAG: die neuen Nigor Wikis sind mit den Golites nicht zu vergleichen, viele Nachteile
des GoLite wurden von Eureka/Nigar abgestellt - auch der Aufbau ist nach meinem Geschmack easy.
Wenn man ein geräumiges Leichtzelt sucht und keinen Tunnel will, ist man hier gut bedient.
Selbst das Helsport Lavvu lite ist keine Alternative.

Gruß

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

06.12.2013 11:29
#5 RE: Eureka/Nigor WickiUp 4 antworten

Hallo Fred und Frank,

vielen Dank für die Antworten, und dir, Fred, für das Angebot, das Zelt mal aufzustellen. Mal sehen, was sonst so noch an Antworten kommt...

Frank, ich glaube, dass ja einige Punkte gegenüber dem SL 5 geändert wurden, ua. auch die Moskitogaze im unteren Bereich, die ja durch einen dichteren Stoff ersetzt wurde. Mich haben eben, betreffend die Stehhöhe, die Berichte von zwei Damen nachdenklich gemacht, die, 1,66 und 1,68 groß, jeweils in der Mitte gut stehen können. Nachdem ich mit 172 cm auch so ein nicht ganz hoher bin, dachte ich, dass es auch für mich zum Stehen reichen sollte...

In der Zwischenzeit hat Albert auch schon geantwortet, vielen Dank, aber mit dieser Antwort (Höhe 174 bei äußerst straffem Sitz etc.) ist das Zelt für mich nicht mehr sehr interessant.

Es soll ja für 2014 auch ein 6er in der Serie geben, wie ich in diversen Blogs und Foren gelesen habe. Gibt es da schon Neuigkeiten dazu?

Lg Heinz

------------------

www.karteundkanu.at

www.aoc.or.at

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

06.12.2013 11:54
#6 RE: Eureka/Nigor WickiUp 4 antworten

Ich bin mit 1,74 m auch nicht supergroß ... Die genannten Höhen werden ja auch nur unmittelbar an der Zeltstange erreicht. Aber selbst wann man nicht exakt gerade stehen kann, etwas gebeugt und mit eingezogenen Kopf geht das schon für kurze Momente. Mir ist das Zelt auf jeden Fall hoch genug.

Habe eben bei Albert gesehen, dass das Innenzelt jetzt verbessert wurde.

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

06.12.2013 11:55
#7 RE: Eureka/Nigor WickiUp 4 antworten

moi Heinz,
das 6er wird die Maße Durchmesser 460 cm Mittenhöhe 310cm
haben, Packmaß und Gewicht habe ich noch nicht vorliegen.
Und vom Preis her....da bei Nigor eh eine Preiserhöhug für die 3er und 4er ansteht,
wird es in Dimensionen kommen, naja
Ich werd s wohl nur auf Kundenbestellung ins sortiment nehmen, da ich ein Safir 5 light
mit4,40 kg (DM 3,80 und H 2,3) als bessere Alternative sehe.

Ich habe es auf der Messe gesehen (Vorabmuster)war sauber verarbeitet. Aber kein Feuer/Heizung
Gruß

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

06.12.2013 12:04
#8 RE: Eureka/Nigor WickiUp 4 antworten

Hallo Albert,

wiederum vielen Dank für die rasche Antwort. Ja, so habe ich mir das vorgestellt mit der Größe, aber im Bereich Tentipi 5 bin ich ja sowieso versorgt, wollte halt was kleineres von Stellfläche/Gewicht/Packmaß, aber da es schon bei den Booten keine Eierlegendewollmilchsau gibt wird die im Bereich Zelte auch noch nicht erschienen sein. So ein Lavvu Lite von Helsport mit vernünftigem Innenzelt wäre vielleicht eine Alternative, aber so werde ich wohl bei meinen Zelten bleiben...

Liebe Grüße
Heinz

------------------

www.karteundkanu.at

www.aoc.or.at

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

07.12.2013 12:34
#9 RE: Eureka/Nigor WickiUp 4 antworten

Heinz,
es gibt und es wird kein Helsport Lavvuu lite mit Innenzelt geben,
da ist nur ein Boden dran, der nur eingeclipst wird und darunter zieht
es gewaltig, frag mal Troubadix
Helsport sagt: Leicht soll leicht bleiben und ein IZ bringt Gewicht.

Ich persönlich finde ein Tentipi 5er in Safir oder Zirkon lite mit Innenzelt
ist noch vertretbar im Kanu - für UL Gänger zu Fuß ist das eh nix, da muss man auf
die Teepes von Kifaru zurückgreifen - aber da ist dann wieder nix mit hot campig.
Gruß aus der leicht überschneiten Nordheide
Albert

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

14.12.2013 16:50
#10 RE: Eureka/Nigor WickiUp 4 antworten

Jetzt habe ich doch noch eine Frage zu diesem Zelt:

Joe hat nun die Stange von seinem grauen, also älteren WickiUp 4 nachgemessen und kommt, in der letzten, weitesten Einraststufe auf eine Länge von 204 cm. Und meint dazu auch, dass sie das Zelt in dieser Stellung problemlos verwendet haben. Ist die Stange also insgesamt kürzer und das Zelt somit niedriger geworden oder sind die werksseitig angegebenen 174 cm ein "Sicherheitspolster"?

Ich meine, bei 2 Metern Höhe des Außenzeltes wird das Zelt wieder interessant für mich, bei knapp über 170 eher nicht. Wer hat das neuere in Verwendung und könnte mir da weiter helfen?

Lg Heinz

------------------

www.karteundkanu.at

www.aoc.or.at

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

14.12.2013 17:53
#11 RE: Eureka/Nigor WickiUp 4 antworten

Heinz,
das 4 er??

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

14.12.2013 21:36
#12 RE: Eureka/Nigor WickiUp 4 antworten

Albert,

ja, habe ich so verstanden, das 6er gibt es ja noch nicht und nach deinen Angaben ist es ja wesentlich höher...

Lg Heinz

------------------

www.karteundkanu.at

www.aoc.or.at

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

15.12.2013 11:29
#13 RE: Eureka/Nigor WickiUp 4 antworten

...Heinz,
habe zum Glück meine neuen 4er schon alle verkauft
die nächste Lieferung kommt Februar, kann daher leider vorher keine
Info geben..
sorry und schönen Sonntag
Albert

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

15.12.2013 11:58
#14 RE: Eureka/Nigor WickiUp 4 antworten

Glückwunsch, was kann es schöneres geben als ein leeres Lager zum Jahreswechsel (auch wenn ich weiss, dass du sonst noch viele schöne Dinge auf Vorrat hast...)!

Bei mir eilt es ja nicht...

Liebe Grüße aus dem nebligen Süden
Heinz

------------------

www.karteundkanu.at

www.aoc.or.at

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

26.02.2014 08:34
#15 RE: Eureka/Nigor WickiUp 4 antworten

Ich möchte, nachdem die Saison langsam wieder näher kommt, diesen Thread wieder nach oben rücken...

@Albert: du hast ja die neue Lieferung schon bekommen. Konntest du eventuell die Höhe schon mal nachmessen?

In diesem Video von Bob Cartwright (der ist 185 cm groß) sieht das 4er ziemlich hoch aus, klingt ja vielleicht doch wieder interessant...

https://www.youtube.com/watch?v=AWJ4BWzgG0I

Lg Heinz

------------------

www.karteundkanu.at

www.aoc.or.at

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule