Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 3.619 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2
joespace Offline



Beiträge: 8

26.11.2013 13:14
Zeltofen für Bell Tents antworten

Hallo Outdoorgemeinde,

erstmal Hut ab vor Welfi, super Öfen die er da baut.

Ich selbst besitze ein Bell Tent von canvas camp 5 m Durchmesser.(Ich würde nur die kaufen Material und Verarbeitung sehr solide.
Da ich die Finger nicht stillhalten kann, habe ich mir selbst einen Ofen gebaut.

Vorab: Ich bin in der Test und Entwicklungsphase.

Ich benötige nämlich einen Ausgang zur Seite bei einem Bell Tent. Am Wochenende haben wir den Ofen eingebrannt.
War am Anfang auch alles toll, doch wenn die Klappe geschlossen ist glüht er nach einiger Zeit nur noch. Beim Klappe öffnen und nachlegen hatten wir Rauch im Zelt und mussten öfter lüften. Die Wärme geht dann auch jedesmal verloren. Vorher angenehme 25 Grad im Zelt.

Ich habe mal ein paar Fotos angehängt, für Tips bin ich dankbar.

Liegt es an der Länge des Ofenrohrs,momentane Höhe 112 cm.? Oder an der Abstand Klappe vor dem Rauchrohr?
ich werde jetzt nochmal um 50cm aufstocken.

Daten:
Brennkammer Edelstahl: 28cm Breit x 42cm Lang x 30cm hoch
Ofenrohr feueraluminiert Durchmesser 80mm: 1x Schutzrohr Länge 38cm, 1x Bogen, 3x 38cm Rohrstücke
Gesamthöhe 120cm

Alle Rohre werden im Ofen verstaut.

Durchlass: Edelstahlring mit Silikon bis 1000 Grad
















Mit rauchigen Grüßen

Jörg






--

Jaberwok Offline



Beiträge: 69

26.11.2013 15:07
#2 RE: Zeltofen für Bell Tents antworten

HI! Tolles Zelt! Ich habe auch so eines!

Zu Deinem Problem muß ich sagen das verstehe ich scheints nicht so ganz... Aber ich versuche es mal zu beschreiben.

Also Du feuerst den Ofen an und er brennt. Das soll heißen die Scheiter brennen mit heller Flamme. Irgendwann sind die Scheiter runtergebrannt und glühen nur noch und Du willst nachlegen... Dann machst Du die Tür auf und es raucht ins Zelt sodas Du lüften mußt...

Das wenn man die Hitze aus dem Zelt entweichen läßt (lüften)es wieder kalt wird scheint mir normal zu sein :D ...

Wenn Du die Tür des Ofen öffnest solltest Du das langsam machen, damit die Rauchgassäule im Kamin Zeit hat sich zu beruhigen. Dann qualmt es nicht oder zumindest nicht so stark. Außerdem würde ich das Kaminrohr auf mindestens 3 Meter verlängern. Was hast Du denn da für einen Querschnitt? 120? Das erscheint mir ein wenig groß. Ansonsten halte mich bitte mal auf dem Laufenden - ich wäre an Deinem Ofen interessiert!

LG Achim

joespace Offline



Beiträge: 8

26.11.2013 15:46
#3 RE: Zeltofen für Bell Tents antworten

Hallo Achim,

der Durchmesser ist 80 mm, ich habe es mit einem 100mm Rohr ummantelt, also 10mm Abstand, so hat man kein Problem mit der Aussenwand selbst wenn das Innenrohr mal glüht.

Das Problem ist, das selbst wenn der Ofen heiss ist, also richtig Glut und Flamme hat, qualmt es nach innen, wenn ich die Ofentür öffne.
ich möchte erreichen das der Ofen bei geschlossener Ofentür und voll geöffneter Zuluft gut verbrennt und nicht ausgeht.

Ich werde es erstmal mit einem längeren Ofenrohr probieren.


Bis dann Jörg

Lodjur Offline




Beiträge: 731

26.11.2013 15:55
#4 RE: Zeltofen für Bell Tents antworten

Hi, das sieht sehr gut aus. Würde auch erstmal das Ofenrohr auf 3 Meter verlängern. Auch 80 ist schon ziemlich gross. Bei der Ofengrösse sollte 60 ausreichend sein.
Du könntest den Wirkungsgrad des Ofens deutlich verbessern wenn du das Umleitblech vor dem Abzug auf die volle Ofenbreite bringst bis 3 cm unter den Deckel und 2/3 bis nach vorne. Dann muss die heisse Abluft erstmal am Umlenkblech nach vorne dann wieder nach hinten und dann erst raus. So schützt du einmal den Ofendeckel vor Überhitzen/glühen und gibst den Rauchgasen mehr Zeit zur Wärmeabgabe. Und eine Klappe hinter dem Ofen im Rohr ist auch nicht verkehrt.
So wie das Rohr jetzt steht ist auch die Gefahr des abregnen von glühenden Ascheflocken auf das Zelt recht gross. Das Rauchroh etwas schräg wegführen plus länger macht das sicherer.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

26.11.2013 15:57
#5 RE: Zeltofen für Bell Tents antworten

Jeder (Zelt-)Ofen hat seine Eigenheiten und man muß sich da erst rantasten, wie er am besten
brennt. Hatte ich bei meinen Eigenbau auch, bis wir uns näher kennenlernten
Und wir mir jetzt mit meinem neuen OSZ40 Alaska Sport ebenso ergehen.

Und ich würde in deinem Fall das Rohr verlängern, wobei ich nicht weiß, wie sich so ein
Ofenrohr im Freien (Temp.Unterschied zum Ofen im Zelt) im Bezug auf den Zug verhält.
Gebe da Archim voll recht dabei. Und wie er schreibt, der Durchmesser des Rohres
dürfte etwas groß geraten sein. Schau mal im bauhaus nach Ofenrohre für Pelletsofen,
gibts auch in 80er Querschnitt. Den Durchmesser hab ich bei meinem Eigenbau drauf




Mein Bell Tent hat zum Glück die von den Lavvus gewohnte Hutze oben. Brauch dadurch auch weniger
einheizen, da der Großteil des Ofenrohrs im Zelt verläuft


LG Günter

Edit: Sorry, während ich schrieb hast du den 80er Querschnitt bekantgegeben. Ist bei mir noch nicht berücksichtigt.

http://www.aoc.or.at/Willkommen_beim_AOC...Open_Canoe.html

joespace Offline



Beiträge: 8

26.11.2013 16:24
#6 RE: Zeltofen für Bell Tents antworten

Hallo Günter,

schön zu sehen, das es noch mehr Bell Tent Begeisterte gibt. Das Ofenrohr oben durchzuführen ist mit Sicherheit eine gute Idee und die meisten machen das auch so. Ich möchte es halt in der Variante mit seitlichem Ausgang probieren.
So gesehn auf canvascamp.com.
Soll ja anscheinend funktionieren. Aber ich denke das mein Ofenrohr ein wenig länger sein sollte, wie gesagt hab mir jetzt noch zwei 25cm Stücke bei Ofen Mosmann bestellt. Ist feueraluminiert und für den Outdoorbereich.

Ich hab die Rohre morgen, werd dann mal testen.

Grüße Jörg

joespace Offline



Beiträge: 8

26.11.2013 16:43
#7 RE: Zeltofen für Bell Tents antworten

Hallo Bernd,
mein Nachbar hat den Ofen vom Welfi, der ist vom Volumen nahezu identisch mit meinem und hat auch ein 80er Rohr.
Das würd ich erstmal so lassen, aber verlängern.
Das mit dem Blech klingt interessant, meinst du das ich damit das Zugverhalten positiv beeinflusse?
Das mit dem Glühen ist kein Problem, der hat schon mehrmals geglüht. Ist aus Edelstahl da passiert nicht viel.
Thema Abregnen - da kommt noch ne kleine Regenhutze drauf, wenn alles funktioniert. Steckbar natürlich.
Als ich im hinteren Teil noch kein Blech vor dem Rohr im Ofeninnern hatte sind oben die Flammen rausgeschlagen. Hab ich aber im Freien getestet;)

Grüße Jörg

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

26.11.2013 16:46
#8 RE: Zeltofen für Bell Tents antworten

Hallo Jörg,

Das mit dem Ofenrohr oben hat bei mir seinen speziellen Sinn. Ich hab ja nicht nur das
Bell Tent. Zurzeit liegen noch 4 Lavvus in meinem Lager, so kann ich je nach Einsatzzweck
zum optimalen Zelt greifen. Und da Alle Feuerzelte sind und die Hutze haben,
kann ich den Ofen in jedes Zelt stellen. Ohne Umbau des Rohres.

Mein Bell Tent ist von GreenOutDoor 5 Meter Durchmesser und hat die Hutze oben serienmäßig
gehabt (das Zelt wird von GreenOutDoor leider nicht mehr angeboten, find ich Schade)


Für ein lämgeres Standlager gibts fast nichts besseres.

Ich nehm mal an, dass die Ofenrohrverlängerung helfen wird. Bringt mehr Zug zusammen.
Bin schon gespannt auf dein Testergebnis.
Die FAL Rohre verwende ich beim Eigenbau auch.

LG Günter

http://www.aoc.or.at/Willkommen_beim_AOC...Open_Canoe.html

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

26.11.2013 16:49
#9 RE: Zeltofen für Bell Tents antworten

Hallo Jörg,

mit dem "Abregnen" hat Bernd nicht den normalen Regen gemeint, sondern den Funkenflug.
Bei dem kurzen Rohr könne glühende Funken rauskommen und dir kleine Löcher ins Zelt brennen.

LG Günter

http://www.aoc.or.at/Willkommen_beim_AOC...Open_Canoe.html

joespace Offline



Beiträge: 8

26.11.2013 17:10
#10 RE: Zeltofen für Bell Tents antworten

Hallo Günter,

gefällt mir auch sehr gut dein Bell Tent, ist natürlich toll wenn mal Rauch im Zelt ist. Kann man die Hutze wie beim Tentipi von innen öffnen ?


Mögliches Szenario wäre natürlich:
Stove Jack oben rein - Klappe aus Bauwolle drüber wenn nicht genutzt und Rollrohr bis oben.
Am seitlichen Ausgang werden ich auch noch eine Klappe aus Baumwolle drübernähen zum Aufrollen mit Knebel.

Aber ich bleibe erstmal bei meiner Variante mit dem seitlichen Ausgang. Mir gefällt der Standort im Zelt sehr gut und ich wills halt wissen.

Thema Abregnen. Ok vielen Dank für den Hinweis bin mit der Terminologie nicht so vertraut.
Ich habe vor die "Regenkappe" mit einem Gitter "Spark Arrestor" zu kombinieren.



LG Jörg

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

26.11.2013 17:31
#11 RE: Zeltofen für Bell Tents antworten

Hi Jörg,

es spricht ja nichts gegen den seitlichen Ausgang. Hat ja auch seine Vorteile wenn der
Ofen nicht in der Zeltmitte steht.
Für mich war es insofern logisch das Rohr obenrauszugeben, da ich zum Zeitpunkt des Kaufs
schon 3 Lavvus "in Betrieb" hatte und nicht einen zweiten Ofen mit seitlichen Abgang wollte.
Alternativ wäre ja noch das Rohr senkrecht, aber seitlich durchzuführen. Wie zB. in
diesem Forum gezeigt: http://www.britishblades.com/forums/show...ell-tent-review
Aber da GreenOutDoor das passende Zelt anbot

Und nein, die Hutze kann man nicht von innen bedienen, ist klassisch von aussen.
Hab ich aber noch nie vermisst. Weder bei meinen Lavvus noch beim Bell Tent.

Viele Photos davon kannst du dir hier ansehen: http://www.flickr.com/photos/greenoutdoo...57626400766088/
Sie haben das Zelt zwar nicht mehr im Angebot, aber die Bilder haben sie noch online gelassen.
Was mir sehr taugt ist der feste Zeltboden der teilbar ausgeführt ist und somit den Ofen sehr entgegenkommt.

Thema Abregnen, ein Spark Arrestor ist sicher eine gute Sache, nur achte darauf, dass du ihn auch zum Reinigen
leicht erreichen kannst. Ich hab ihn bei meinem Ofen ganz unter in Kombination mit der Drosselklappe.
So muß ich nicht das Rohr abbauen, sollte er einmal verstopfen.
Am Ofen ausetzend ein 25 cm Rohr mit eingebauten Arrestor und Drosselklappe



LG Günter

http://www.aoc.or.at/Willkommen_beim_AOC...Open_Canoe.html

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

26.11.2013 17:41
#12 RE: Zeltofen für Bell Tents antworten

moin
die Erfahrung lehrt uns: das Ofenrohr sollte mindestens 30 cm über der Zeltspitze
enden - 1. reduziert das den Glutregen auf dem Zelt und 2. bringt das den entsprechenden
Zug.ins Rohr, den nicht nur Durchmesser sondern auch die Rohränge ist zu beachten.
Dann kommt dazu: Die Bell Tents sind von Haus/Konstruktion aus gar nicht für eine Beheizung vorgesehen- es sind "Tropenzelte" für die Verhältnisse in wärmeren Regionen ausgelegt/siehe die aufrollbaren Seitenwände - da kommt in die
Bude einfach kein Zug rein (die Nordisk Asgard Serie sind nix anderes als Bell Tents)und da
gibt es trotz geöffneter Fenster und eingebauter Lüftungshutzen im Spitzenbereich ständig Rückstau von
Rauch.
Auch wird das Knie im unteren Bereich des Ofenrohrs den Abzug nicht gerade fördern.
Hier kannst Du Anregungen und Tipps zum hot tenting i winter nachsehen:
http://wintertrekking.com/equipment/hot-tenting/
Gruß
Albert

Lodjur Offline




Beiträge: 731

26.11.2013 17:47
#13 RE: Zeltofen für Bell Tents antworten

Hallo Jörg, hatte ja geschrieben abregnen von glühenden Ascheteilchen . Das Leitblech würde bei deiner Ofenkonstellation und den Massen 18 cm Breite und 3 cm Höhe des Abzugraumes einen freien Querschnitt von 84 cm2 haben. Dein Ofenrohr hat 50.3 cm2 also beeinflusst die Umleitung den Abgasstrom nicht was Verlangsamung angeht. In dem Fall ist das Ofenrohr die engste Stelle. Bei 2 cm Höhe wären es nur noch 56 cm2 nähert sich also dem Querschnitt des Rohres an aber das Rohr ist immer noch die engste Stelle. Bei 1.5 cm sind es aber nur noch 42 cm2 also nun ist der Querschnitt an der Umlenkung kleiner als der Abzug. Nun wird der Abgasstrom verlangsamt. Das Beste liegt irgendwo dazwischen. Man muss eine Balance zwischen ordentlichem Zug und Verweilzeit des heissen Abgases im Ofen finden. Darum ist es gut wenn der Abzug durch das Rohr höher ist als der Widerstand im Ofen, aber durch eine Klappe im Abgasrohr hinter dem Ofen dann angepasst werden kann. Und klar, Edelstahl kann durch Holzfeuer nicht in Bedrängnis gebracht werden aber es ist besser wenn die Oberfläche des im Zelt stehenden Ofens nicht unbedingt in Rotglut steht. Wenn das Ofenrohr direkt aus dem Zelt herausgeführt wird verschenkt man natürlich eine grosse Wärmetauscherfläche die ansonsten schön die Wärme des Abgases auch zur Erwärmung des Innenraums nutzt.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

joespace Offline



Beiträge: 8

26.11.2013 18:29
#14 RE: Zeltofen für Bell Tents antworten

Hallo Bernd,

konkrete Lösungsansätze find ich gut. Nur kurz zum Verständnis. Warum soll das Blech 18 Breit sein ? Du hast vorher geschrieben über die ganze Breite der Ofen ist 28cm Breit. Hier nochmal eine Zeichnung. Bild sagt mehr als tausend Worte ;)



Viele Grüße Jörg

joespace Offline



Beiträge: 8

26.11.2013 18:53
#15 RE: Zeltofen für Bell Tents antworten

Hallo Günter,

danke für den Link. Bei den Soulpad Jungs ist der Abzug ein wenig länger als bei meinem Ofen,aber auch nicht bis über die Zeltstange.

Ich werd das Ofenrohr ein Stück verlängern. Und dann etwas am Innenleben und der Luftzufuhr ändern. Der Welfi hat mir gerade dazu etwas geschrieben, sowie der Bernd. Ich werde nochmal ein wenig tüfteln.

Ich könnte mir auch einen fertigen Ofen bei Soulpad oder Canvas Camp kaufen.. (sind übrigens dieselben Dinger).
Erstens mit 28kg viel zu schwer und wo bleibt da der Sportsgeist.


Viele Grüße Jörg

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule