Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.626 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2
joydivers Offline



Beiträge: 8

08.11.2013 11:18
#16 RE: WWD Peak Canadier antworten

Okay...also nachdem wir jetzt wissen was es ist...ist es jetzt so schlecht? Royaltex Boot Swift Yukon RX liegt auch bei 35kg. Ist aber wohl deutlich stabiler bei Flüssen mit Steinen. Ich sehe schon, alles mal probe"paddeln"
:-).

Grüße und Danke!!! christian

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

08.11.2013 11:23
#17 RE: WWD Peak Canadier antworten

Ein Diolenboot ist absolut okay - ein PE-Bomber eher nicht so.
Das wichtigste Qualitätskriterium bleibt die Rumpfform, weil sich in erster Linie daraus die Laufeigenschaften definieren.
Jedes Boot läuft allerdings nur so gut, wie es die Paddler bewegen, meist ist nicht das Kanu der limitierende Faktor auf dem Wasser, sondern der Paddler. Investiere also nicht nur in Material, sondern auch in Deine Fähigkeiten und Kenntnisse ...

Ulme Offline




Beiträge: 793

08.11.2013 11:50
#18 RE: WWD Peak Canadier antworten

Zitat von joydivers im Beitrag #16
...Royaltex Boot Swift Yukon RX liegt auch bei 35kg...



Die Swift Angaben neigen dazu, zu stimmen. Und 3kg mehr oder weniger merkt man vor allem
beim Tragen deutlich - auch wenn man es nicht glaubt am Papier.
38kg mögen dir nicht arg vorkommen, wenn du Maurer bist oder Eisenbieger oder Kraftsportler.
Mein erster PE Canadier vor 24 Jahren hatte 36 kg und ich wog 20kg weniger und war gut trainiert.
Dennoch habe ich ihn schnell wieder abgegeben.
Wenn die 38kg für das Schiff angeben, muss es das erst beweisen.
Möglicherweise (und das ist gar nicht so abwegig) wiegt er deutlich über 40.
Meine Schmerzgrenze liegt heute bei ca. 26kg, mehr ist auf Dauer unhandlich und IMHO unnötig.
Wenn du dir z.B. das neue (!) Old Town im Biete Bereich ansiehst
Old Town Penobscot 16 Royalex NEU!
(Ich bin nicht verwandt mit dem Verkäufer, ich kenne ihn nicht mal), dann machst für eure Anwendung
sicher nichts falsch und kannst das Royalex (!) Boot nach ein paar Jahren sicher wieder gut verkaufen.

Pannacotta Offline




Beiträge: 211

08.11.2013 17:45
#19 RE: WWD Peak Canadier antworten

Zitat von joydivers im Beitrag #16
Okay...also nachdem wir jetzt wissen was es ist...ist es jetzt so schlecht? Royaltex Boot Swift Yukon RX liegt auch bei 35kg. Ist aber wohl deutlich stabiler bei Flüssen mit Steinen.


Der Yukon ist vor allem ein großes, stabiles Expeditionsboot mit hohen Bordwänden, wohl ausgelegt für Große Flüße in Kanada, für "die ganze Familie mit Hund"... Ich würde mir tatsächlich lieber was in Richtung 16 Fuß anschauen, aber das hängt natürlich davon ab, wie oft Ihr wirklich zu viert fahrt und wie groß die zwei Nichtpaddler in der Mitte sind. Frank hat ja schon erwähnt, daß zu viert zwei Boote evtl. sinnvoller sind.

Cliff Jacobson hat in der alten Ausgabe von "Solo im Kanu" (nicht die Neuauflage von Falk Bruder, das heißt genauso, ist aber ein anderes Buch) mal - sinngemäß - geschrieben, daß Anfänger dazu neigen, sich zu große Boote auszusuchen, während der Erfahrene ein möglichst kleines Boot suche. Ich würde jedenfalls nicht auf die Möglichkeit, solo zu fahren, verzichten wollen. Solo lassen sich wohl die meisten Boote bis 16 1/2 Fuß paddeln, wenn man ein bisschen was gelernt hat. Und nachts bei Vollmond, wenn der Rest der Familie schon im Zelt liegt, nochmal auf den See raus zu paddeln… das ist einfach unschlagbar.

Florian

mein Kanulog auf Flickr

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

08.11.2013 23:05
#20 RE: WWD Peak Canadier antworten

Als Swiftimporteur, mein Beitrag:
Wenn wirklich öfter 4 rein sollen, ist der Yukon perfekt. Läßt sich natürlich auch zu zweit flott fahren, besonders wenn jemand etwas schwerer ist. Solo, nur bei wenig Wind ok.

Wenn die volle Besatzung die Ausnahme ist, reicht die Dumoine auch mal für 3. Mit 16.4 in Rx und 16.6 in Laminat ein tolles Allroundboot. 2.

Auf unsererHomepage unter Nachlese findet sich Cafis Video von der Gail. Er und ich filmten von einer Dumoine aus, Greg mit Familie und Hund, machten es sich im Yukon bequem. Darum herum, noch andere RX Solo und Tandems.

LGW

Ps. Am besten, ausprobieren.

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

joydivers Offline



Beiträge: 8

29.12.2013 11:14
#21 RE: WWD Peak Canadier antworten

Hallo an Alle,

vielen vielen Dank noch einmal für Eure Antworten.

Wir haben uns jetzt doch tatsächlich einen Kanadier bestellt. Einen Swift Yukon bzw. besser den "Swift Panzer". Also wenn Ihr demnächst mal ein paar hilflose Paddler in einem riesen Boot auf den bayerischen Seen seht....

Das sind wir!

Noch eine Frage, wie lagert Ihr Eure Boote? Ich würde Ihn gerne unter die Garagendecke per Seilzug hängen (Satteldach.

Grüße und noch mal DANKE! Christian

Skua Offline



Beiträge: 244

29.12.2013 12:23
#22 RE: WWD Peak Canadier antworten

Hallo,
unser alter Gfk Canadier lagert seit mehr als 15 Jahren im Freien auf 2 Böcken. Keine Probleme! PE und Royalex Boote würde ich etwas besser vor UV Strahlung schützen, bei Laminatbooten ist das wegen des Gelcoats unnötig. Lagern unter Carport oder Garagendach ist völlig problemlos. Am Besten offene Seite nach unten auf 2 Streben, da verbiegt nichts.
Wenn man das Boot mit Flaschenzug unter die Decke bringt, nicht einfach die Leinen um das Boot legen, da dadurch der Süllrand zusammen gezogen wird. Erst auf 2 Streben legen und diese an den Leinen befestigen.
Grüße, Skua

Keine Hektik, wer hektisch wird macht Fehler.

joydivers Offline



Beiträge: 8

17.01.2014 14:42
#23 RE: WWD Peak Canadier antworten

Hallo Suka,

ja wir bauen jetzt die "ultra Konstruktion". Das Boot lege ich auf 2 5cm Alu Rohre mit Isolierung. Dann wird alles per Winde und Rollen unter das Dach gehoben. Jetzt muss Wolfgang dann nur noch mit dem Yukon kommen, dann ist alles okay.

Grüße and alle und nach einem DANKE

Christian

Keltik Offline




Beiträge: 431

18.01.2014 16:15
#24 RE: WWD Peak Canadier antworten

Servus,
wenn Euer neuer Luxusdampfer da ist und Ihr ein bisschen Hilfe bei den richtigen Paddelschlägen braucht, kannst Du Dich gerne melden.
Wir sind aus FFB und regelmäßig auf Wörth- und Ammersee unterwegs und können uns, wenn wir uns nicht recht anstellen, ab März / April offiziell als Kanulehrer "aufspielen".
Unabhängig davon können wir Euch natürlich auch so was zeigen

LG
Max

ACA & DIKA Guide Flatwater bis WW + ILMS

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule