Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 665 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

25.10.2013 10:36
historischer japanischer Tischofen antworten

Weiß hier jemand mehr über solche Öfchen?
Japanischer Tischofen

Womit wurde geheizt?
Wurde der Ofen gehängt oder auch gestellt?

Danke

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

25.10.2013 10:45
#2 RE: historischer japanischer Tischofen antworten

Brennmaterial dürfte Kohle sein.
In Asien werden auch z.T. Kohleöfchen zum Wärmen der Füße und Beine unter dem Tisch verwendet.

Gruß,
Markus

saniwolf Offline




Beiträge: 437

25.10.2013 12:27
#3 RE: historischer japanischer Tischofen antworten

Hallo,

ich frag' mich, wie die den Ton so passgenau reingekriegt haben? Ton schwindet nach dem Trockenen.

Mit Gruß aus Unterfranken

Wolf

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

25.10.2013 12:48
#4 RE: historischer japanischer Tischofen antworten

>>> ich frag' mich, wie die den Ton so passgenau reingekriegt haben?

Ich auch!

Vielleicht wurde der Stahlguss ja erst um den fertigen Tonkern ausgeführt.
Erscheint mir aber eher unwarscheinlich, weil der Ton/Schamott ja verschleißen dürfte.

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

25.10.2013 13:01
#5 RE: historischer japanischer Tischofen antworten

der Toneinsatz wurde separat gebrannt - das kann man
auf Maß hinkriegen, kommt auf die Zusammensetzung an -
sagte meine Nachbarin, die ist Töpferin.

Doc Offline




Beiträge: 304

25.10.2013 13:06
#6 RE: historischer japanischer Tischofen antworten

Hallo,
denke Albert hat recht, der Guss dürfte innen eine Auflage für den Ton- oder Schamottekörper haben.
die Dfferenz dann mit Feuerzement ausgestrichen sein.
Gruß aus Südbaden
Rolf

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule