Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 10.428 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Trapper Offline




Beiträge: 1.561

10.09.2007 20:30
Tarp selber nähen antworten
Hallo,
da ich krankheitsbedingt zur Zeit viel Muße habe mal wieder die Ausrüstung durchzusehen, fiel mir mal wieder mein altes "Brandlöchriges" Nylon-Tarp in die Hände. Da müßte ich mal wieder ein neues nähen. Die feuchte und kühle Jahreszeit hat ja schon begonnen. Da sich das Sil-Nylon-Ding zusammen mit Feuer nicht so gut vertragen hat, denke ich nun über eine Baumwollversion nach. Habe mich auf einigen Tipi-Seiten
schon mal umgesehen um ein passendes Material zu finden. Bin aber jetzt noch unsicherer was wohl die beste Wahl in Relation Gewicht/Haltbarkeit ist. Die Herstellerempfehlungen schwanken so zwischen 285-500gr./m² und sogar 50/50 Mischgeweben.Wie sind denn so eure Erfahrungen dazu. Gedacht habe ich an ein 4x3m Tarp das man auch ca. 2m oberhalb eines Feuers gebrauchen kann.Eventuell mit abnehmbaren Seitenteilen um es auch mal als Shelter oder Lean-to zu gebrauchen.Bin auch für Tips zu preiswerten Bezugsquellen für Stoffe dankbar.

Internette Grüße Thomas

guidecanoe Offline



Beiträge: 191

10.09.2007 20:45
#2 RE: Tarp selber nähen antworten

Moin Thomas,
wenns denn Baumwolle sein soll, schau mal bei http://www.stoffamstueck.de rein, da unter: technische Gewebe.
Sehr hilfsbereite Leute, die Dir auch Farbmuster schicken.

Gruß

Andreas

Gersprenzfischer Offline




Beiträge: 194

11.09.2007 09:34
#3 RE: Tarp selber nähen antworten

Stoff am Stück hätte ich auch empfohlen, schau dort unter technische Stoffe, Zeltstoffe.
Für Dein Tarp dürfte eine Qualität um 300gr/m² reichen. Die 50/50 Baumwoll/Polyester halte ich sogar für noch besser, da sie deutlich stärker sein müssten (Hängt von der baumwollqualität ab, aber wahrscheinlich ist schlechte Baumwolle und Polyester immer noch stärker als super Baumwolle)
Ich hab so einen Stoff für mein Lavvu und bin eigentlich voll zufrieden, der einzige Nachteil ist sein Gewicht.
Ein 4*3m Tarp wiegt dann aber schon ca. 4kg.im Zwiefel brauchst Du noch Tarpstangen, Seile etc.
Ein kleines Lavvu aus leichterer Baumwolle (ich denke 200gr/m² sollten reichen) schätze ich auf max. 8 kg. Das wäre wesentlich unkritischer bei Wind und ein Feuer kannst Du auch drin machen. Und wenn Du es wirklich nur auf Lavvu, ohne Moskitonetz, Hutze, sonstiges KOmfortzubehör reduzierst, wäre so ein "Lavvutarp" noch leichter, 5 kg scheinen möglich. Und das wäre auch relativ schnell genäht!

Uwe

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

12.09.2007 12:59
#4 RE: Tarp selber nähen antworten

Danke für den Tip.Habe mir erst einmal Stoffmuster bestellt und werde dann weiter planen.Favorisiere aber immer noch die verschließbare
Shelter-Lösung oder ein kleines Lavvu. Stehhöhe brauche ich im Zelt nicht unbedingt, da auch mein Feuer eigentlich immer davor brennt.
Deshalb lieber außen ein Überdach/Tarp.Ob ich ein kleines Lavvu kaufe,oder evtl. selber nähe,hängt erst mal vom Gelingen der Plane ab.
Mit einem Ofen kann ich mich aus Gewichtsgründen nicht so recht anfreunden, obwohl er schon einen Reiz ausübt,das muß ich zugeben.

Internette Grüße Thomas

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

29.09.2007 19:27
#5 RE: Tarp selber nähen antworten
Es ist geschafft!
Das Tarp ist fertig. Eine erste Testnacht im Regen habe ich bereits darunter verbracht.
Anstelle des Feuers mußte im heimischen Garten der Klappgrill befüllt mit Grillkohlen herhalten.
Auch nur 1,60 über der Glut hat das Baumwollgewebe alles gut überstanden und blieb dicht.
Da unsere "Haushaltsnähmaschine" zwar mit dem Baumwollstoff, aber nicht mit den Gurtbändern klar kam,
mußte ich mir erst die alte Pfaff der Nachbarin leihen. Weil die es so gut genäht hat,habe ich sie sogleich
abgekauft. Dieses "erste" Projekt hat jedenfalls Lust auf mehr gemacht.
Vielen Dank für den Tip mit StoffamStück. Sehr empfehlenswerter Laden mit schneller Lieferung.

Internette Grüße Thomas

Angefügte Bilder:
Tarp.jpg  
josh Offline




Beiträge: 175

30.09.2007 02:00
#6 RE: Tarp selber nähen antworten

hje trapper,
ich gratuliere! ein feines tarp hast du da genäht. sind auch schlaufen auf der oberseite dran? darauf würde ich auf jeden fall achten. für mich sind diese dinger das kriterium für ein brauchbares tarp. mit einem wurfsäckchen kannst du das ding dann schön in die bäume ziehen und das wasser läuft da ab, wo du es haben willst, keine pfützen mehr auf der plane. solltest du sie noch nicht dran haben, geschwind die pfaff wieder ´rausholen. es wird sich lohnen.
gruß
ole

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

30.09.2007 07:34
#7 RE: Tarp selber nähen antworten

Hallo Ole,
klar habe ich an die Mittelschlaufen gedacht.War auch einer meiner Kritikpunkte an den handelsüblichen
Tarps.Da fehlen die ja meistens.

Internette Grüße Thomas

bobo Offline



Beiträge: 35

01.10.2007 18:26
#8 RE: Tarp selber nähen antworten

Hi Traper

Bitte verrate unter welchen Art. Nr. hast Du daß Material bestellt?

Gruss Bobo

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

01.10.2007 20:00
#9 RE: Tarp selber nähen antworten

Hallo Bobo,
guckst Du unter: http://www.stoffamstueck.de /Technische Gewebe /Baumwollzeltstoff hellbraun breit Best-Nr 88 285g/m²

Du kannst Dir aber auch kostenlose Stoffproben zuschicken lassen. Geht sehr schnell.
Das Gewebe finde ich wirklich super. Es ist bereits imprägniert, feuchtet nicht durch, ist daher auch nass kaum
schwerer und ratzfatz wieder trocken.

Internette Grüße Thomas

schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

01.11.2007 08:54
#10 RE: Tarp selber nähen antworten
Bei den Kanadiern (denen mit 'K' von hier aus) entwickelt sich gerade ein Thread in dem es - reich bebildert und mit Links auf lehrreiche Filmchen - um Tarps geht. Hätte ich nicht so viele andere unfertig liegen gebliebene Bastelprojekte würde ich gleich meine alte Nähmaschine aus dem Schrank zerren aber ich komme ja nicht mal dazu mein Spritzdeckenprojekt weiter zu treiben.

Axel

P A D D E L B L O G
The Canoeist's prayer: "Lord grant me the serenity to walk the portages I must, the courage to run the rapids I can, and the wisdom to know the difference."

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

01.11.2007 09:36
#11 RE: Tarp selber nähen antworten

Danke Axel für den Link. So etwas wie das Kitchen-Tarp auf den Bildern schwebt mir als nächstes Projekt vor. Es ähnelt sehr stark dem klassischen Whelen-Lean-to.
Guckst du hier:http://www.backpacking.net/makegear/huntersleanto/ Wollte ich eigentlich gleich zu Anfang machen, war mir aber über meine Nähkünste nicht so recht im klaren.
Nachdem mein etwas einfacheres Tarp so gut geklappt hat,bin ich aber etwas zuversichtlicher.
Wäre ideal für Vereinsfahrten oder Touren mit mehreren Personen. Wird dann aber in BW wahrscheinlich doch schon recht schwer.Muß in den stillen Wintertagen doch noch mal genauer planen.

Internette Grüße Thomas

Lahnindianer Offline



Beiträge: 87

02.11.2007 13:28
#12 RE: Tarp selber nähen antworten

Hallo Thomas,
ich selbst habe ein original whelen-lean-to von duluth, es entspricht dem schnittmuster welches über den link einzusehen ist. viele die mich damit sehen, fragen "gibt es das auch für erwachsene"?
wenn du es nachschneidern willst würde ich die grundbreite im mittelteil um 50 cm verbreitern und es auch so verlängern daß in der höhe mindestens 30 cm dazukommen.

internette grüße

bernd

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule