Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 1.371 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
lupover Offline



Beiträge: 504

23.09.2013 21:20
#16 RE: Canadiertransport in D antworten

Hast recht Rüdiger, mußte ich eben einsehen. Nach dem Gesetzestext gelten für den Meter die Rückleuten, für die 1,5 Meter aber das Fahrzeug.

Gruß
Habbo

Ulme Offline




Beiträge: 793

24.09.2013 06:35
#17 RE: Canadiertransport in D antworten

Zitat von strippenziacha im Beitrag #11

Ich habe wie schon geschrieben, eine Batterierückleuchte von Fahrrädern, die man an den Gepäckträgern festschrauben kann, leuchtet dank LED ewig und der Rückstrahler ist auch schon drin...



Sind bei euch batteriebetriebene Fahrradleuchten erlaubt? Bei uns nicht!
Hinzu kommen noch die ...seltsamen Höhenangaben zur Anbringung einer solchen Funzel.
Dann müsste ich das Rücklicht ja schwebend aufhängen.
Nein, ich seh' schon, viel zu viel Aufwand.
Werde das Schiff so weit als möglich nach vorne rücken und wegen z.B. 10cm über 1m mache ich mir
sicher keinen Kopf.

strippenziacha Offline




Beiträge: 664

24.09.2013 07:17
#18 RE: Canadiertransport in D antworten

Servus,

auch bei 1m häng ich die Leuchte ran wenn ich bei schlechtem Wetter oder Nacht unterwegs bin.
Die Fahrradleuchten haben jedenfalls eine Zulassung für den öffentlichen Verkehr, da ist ein E-prüfzeichen drauf.
Probleme kriegt man eher wenn gar nix gemacht ist, in Italien sind die da schon übler drauf bei überstehenden Lasten.
Wie ist die Regelung eigentlich in Österreich würde mich interessieren, gerade auf der Autobahn sind ja die Sheriffs immer recht aktiv zumindst im Inntal.

Kennst du die Regelungen? Würde mich ernsthaft interessieren.

Danke

Hans

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß

Ulme Offline




Beiträge: 793

24.09.2013 07:39
#19 RE: Canadiertransport in D antworten

So schaut's aus gemäß Kraftfahrgesetz:

Zitat
(1) Die Beladung von Kraftfahrzeugen und Anhängern ist unbeschadet der Bestimmungen der Abs. 2 und 5 nur zulässig, wenn


...

Zitat
c) die größte Länge des Fahrzeuges durch die Beladung um nicht mehr als ein Viertel der Länge des Fahrzeuges überschritten wird



Sowie:

Zitat
(4) Ragt die Ladung um mehr als 1 m über den vordersten oder hintersten Punkt des Kraftfahrzeuges, bei Kraftfahrzeugen mit Anhängern des letzten Anhängers, hinaus, so müssen die äußersten Punkte der hinausragenden Teile der Ladung anderen Straßenbenützern gut erkennbar gemacht sein.

strippenziacha Offline




Beiträge: 664

24.09.2013 07:52
#20 RE: Canadiertransport in D antworten

Danke dir Ulme

Praktisch Auslegungssache, wie man es kenntlich macht, hauptsach man macht was.
Gsunde Einstellung.
Da würde das auf jeden Fall klappen mit den Batterieleuchten.

Gruß

Hans

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

24.09.2013 09:50
#21 RE: Canadiertransport in D antworten

@ rene

Zitat
Zählt das jetzt noch unter Sommerloch oder sind das schon die Herbststürme?
Das Thema ist doch schon so oft durchgekaut worden - werdet Ihr denn der Sache nie müde?



Von der Streckenleistung her gesehen, stellt der Dachtransport ja die Hauptanwendung der Canadier da.
So gesehen kann man durchaus drüber diskutieren.

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

24.09.2013 10:01
#22 RE: Canadiertransport in D antworten

Zitat von Andreas Schürmann im Beitrag #21
Von der Streckenleistung her gesehen, stellt der Dachtransport ja die Hauptanwendung der Canadier dar.

Da kommt bei vielen erst mal der Transport über den großen Teich, bevor die Straßenkilometer relevant werden...

Gruß,
Markus

Ulme Offline




Beiträge: 793

24.09.2013 10:02
#23 RE: Canadiertransport in D antworten

Wenn ich im Sommer 2014 knapp 2000km auf deutschen Autobahnen unterwegs bin,
erlaube ich mir zuvor zu fragen.
Danke an alle für die Antworten!

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

24.09.2013 13:08
#24 RE: Canadiertransport in D antworten

Meine Antwort war auch durchaus ernsthaft gemeint. Entweder längeres Auto oder kürzeres Boot kaufen.
Mein Niva mißt 3,70, mein Bell Yellowstone 4,72, passt
Bei der Fahrzeugwahl muß man eben auch an sein Hobby denken: langes Auto, Wohnmobil ohne Alkoven, WoWa mit
langer Deichsel, usw. Geht alles.

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Ulme Offline




Beiträge: 793

24.09.2013 14:35
#25 RE: Canadiertransport in D antworten

Zitat von sputnik im Beitrag #24
Meine Antwort war auch durchaus ernsthaft gemeint. Entweder längeres Auto oder kürzeres Boot kaufen.
...
Bei der Fahrzeugwahl muß man eben auch an sein Hobby denken
...


Genau. Deshalb kokettiere ich gerade damit den Doblo abzustoßen und einen Caddy anzuschaffen!

strippenziacha Offline




Beiträge: 664

24.09.2013 14:57
#26 RE: Canadiertransport in D antworten

Servus,

da hilft aber auch nur der Caddy Maxi!!!

Gruß

Hans

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule