Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 170 Antworten
und wurde 13.599 mal aufgerufen
 Paddelpartner SÜD
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
ronald Offline



Beiträge: 209

13.10.2013 09:48
#91 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern auf der Altmühl antworten

Hi,

naja, ganz so steinkontaktlos ist die Altmühl nicht - vor allem hinter den Umtragestellen sollte man vorsichtig sein. Bei der in Solnhofen habe ich schon mal getreidelt, als der Wasserstand niedrig war.
Lest ruhig mal den von Biki verlinkten Ast im Faltbootforum, ich hab da 2010 eine Tour beschrieben, das meiste dürfte noch gültig sein.

Hab mir geschworen, *nie* mehr ohne Bootswagen unterwegs zu sein. An der Altmühl geht das aber noch am ehesten, zumal wir ja mehrere sind.

Essen? Ja. Gibts was wichtigeres? ;-)

Daumen drücken dass das Wetter sich noch bisschen erwärmt.

Grüße, Ronald

Donaumike Offline




Beiträge: 993

14.10.2013 10:42
#92 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern auf der Altmühl antworten

Hallo hier ein paar paddeltechnische Zusatzinfos, da hat Stefan natürlich Recht.

Zwischen Pappenheim und Sollnhofen liegt der Ortsteil Zimmern, dort ist ein Wehr, wo man etwa 60 bis 80 Meter das Boot über Land transportieren muss. Der Ausstieg über Bootstreppen ist am rechten Ufer.
Nach etwa 60 Minuten erreicht man Sollnhofen, dort ist noch ein Wehr wo man kurz die Boote aus dem Wasser holen muss und auf der anderen Seite wieder einsetzt. Das sind etwa 15 Meter über Land. Dort ist auch die Altmühlinsel mit Zeltplatz angegliedert. Genau dort nach dem Wehr kann es vorkommen, das man kurz aussteigen muss wegen zu wenig Fahrwasser. Es ist aber auch bedingt möglich vom Ufer des Zeltplatzes aus die Boote dort zu treideln. Ich selber bin nur einmal von drei Touren dort ins Wasser ausgestiegen und bin die paar Meter mit dem Boot durchs Wasser marschiert. Dort missbrauchte ich mein Paddel als Stake, wo eine erstaunliche Geschwindigkeit dabei herauskam.

Zu den Wehren (Bootsrutschen) Hammermühle und Hagenacker, steht hier im Forum auch schon vieles. ( u. a. Tourenbericht „ Auf der Altmühl“)


Nach dem Wehr „Hammermühle“ erwartet uns eine Passage wo ich selber einmal mit einem Canadier aufgesessen bin und fasst mit meiner Tochter gekentert wäre. (Tourbericht „Auf der Altmühl“) Diese Selle (Minischwallstück)ist aber vorher gut auszumachen. Dieser Brocken ist uns hiermit auch schon einmal bekannt.

Die Altmühlbrücke wird sicher ein spannendes Thema, neben der Kunst dort unbeschadet, nicht nur wegen den möglichen Steinkontakten, auch weil dort ein Kentern möglich sein kann, durchzufahren; deshalb hier noch einmal zitiert:

Zitat hier vom Beitrag 20 (Altmühlbrücke)

„Am Freitag den 30.08.2013 war ich an der Altmühl auf Erkundungsfahrt mit meinem Motorrad. Der Pegel Eichstädt hatte wenn ich mich nicht irre, etwa 130 cm angezeigt. Die Bootsrutschen wären bei diesem Pegel sicher für mich tabu gewesen. Was mich aber nicht stören würde, ich bin sie schon mit anderen Booten gefahren. Die historische Altmühlbrücke bei Pfünz (in der Nähe ein Römerkastell) schaute ich mir genauer an, die Fahrrinne vor der Brücke ist sehr flach gewesen ( früher Furt), unter der Brücke war die Fahrlinie etwas verblockt hier und da und wäre für eine Durchfahrung ohne Steinkontakt wohl nahezu unmöglich gewesen .Unter der Brücke, trotz weniger Wasser, ging es für mich erstaunlich, mit der Strömung flotter zu.“
Ich beabsichtige dort Steinkontaktlos durchzufahren, wenn mir bei der Erkundung vor Ort, nicht von fachkundigen Seiten her, dazu abgeraten wird.

Die ausgewiesenen Anlegestellen an der Altmühl, sind meines Erachtens, unteranderen für Laminatboote nicht komfortabel ausgestattet. Deshalb nehme ich für mein Boot ein paar Fender mit.

Grüße, Mike

junior70 Offline



Beiträge: 15

17.10.2013 21:38
#93 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern auf der Altmühl antworten

Hallo Zusammen,

ich bin Peter (43), neu hier im Forum und lese jetzt seit ein paar Tagen dieses Thema mit. Ich frage mich, ob ich nicht zu Euch stoßen könnte um die Tour mit Euch zu machen. Allerdings ist es so, das ich ein absoluter Anfänger bin. Habe hier und da im Kanadier gesessen, kleine Flüsse und Seen gepaddelt und habe mir jetzt gerade ein Ally 16,5er hier über´s Forum gebraucht gekauft. Da ich wenig Erfahrung habe, vor allem bei mehrtägigen Touren sowie der damit verbundenen Logistik und Organisation, geschweige denn, was einem der Altmühl rein paddel-technisch so abverlangt, kann ich nicht einschätzen, wie sinnvoll diese Überlegung ganz grundsätzlich überhaupt ist. Daher sagt Ihr doch mal ganz ehrlich - macht das Sinn, oder ist das hier eher was für Erfahrene mit Übung und einem gewissen Grad an Routine?

Ruhig ehrlich antworten :)

Beste Grüße
Peter

ronald Offline



Beiträge: 209

17.10.2013 22:02
#94 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern auf der Altmühl antworten

Hi Peter,

kein Stress bitte... ;-)
Soll heißen, 1., die Altmühl ist ein echtes Anfängergewässer, leichter gehts nicht.
2., für die anderen kann ich nicht sprechen, aber ich selbst bin der absolute Langsam-Langweiler-Paddler, einfach weil es so viel zu sehen gibt.
3., allein paddeln muss nicht unbedingt sein, es könnten sich ja Zweier zusammen tun statt dass jeder im eigenen Boot fährt? Obwohl ich normalerweise im Ally solo unterwegs bin, hätte ich nix dagegen, für die Tour ein Team zu bilden. Könnten wir ja mal andenken.
4., wenn alle Stricke reißen, Tour beenden und heimfahren - das geht an der Altmühl überall unproblematisch und es wird keiner was dagegen haben. Nur so als Notnagel.

Also in Kurzform: gesell dich zu uns, ich denk es würden sich alle freuen. Spaß für alle und wir können bestimmt voneinander lernen. :-)

Gruß, Ronald

Solist Offline



Beiträge: 356

17.10.2013 23:42
#95 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern auf der Altmühl antworten

Servus Peter,
mitkommen! Ich habe damals meine erste Solotour auf der Altmühl gemacht, ohne Probleme. In der Gruppe wird es genügend Möglichkeiten geben mit anderen zu paddeln, mit zu halten und Spaß zu haben. Verfahren kann man sich kaum und zum essen gibt es abends auch was. Aus den DOs dauerts eh immer länger!

Wer kann denn schon mitteilen an welchem Abendessen er oder sie teilnimmt? Nur so aus Neugierde. Richtige Planung ab nächster Woche. Ich möchte nach Möglichkeit den Samstag(26.10.) schon zum einkaufen nutzen, jedenfalls für die haltbaren Sachen.

Schickt mir doch einfach jeder eine Nachricht, an welcher Mahlzeit ihr teilnehmt. Das ganze können wir dann gleich als Liste für die Campingplätze nutzen, falls nötig.

Frank

susa Offline




Beiträge: 15

21.10.2013 12:33
#96 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Hallo, ich bin ganz neu hier und im Moment auch eingeschränkt in meinem Internetzugang. Ich besitze zwei Boote einen Festcanadier und einen großen Ally und suche Anschluss an eine Tour... Ich würde mich riesig über einen Rückruf freuen, denn ich bin so glücklich, endlich Gleichgesinnte zu treffen. Tel: 07171 63767
Wer ruft mich mak an, die Altmühl wäre perfekt!!
Liebe Grüße Susanne Schwäbisch Gmünd

junior70 Offline



Beiträge: 15

21.10.2013 17:25
#97 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Hallo Ronald und Frank,

Danke für Eure Antworten - ich bin also dabei! :) Das heißt, sofern mich die Arbeit lässt! :/

Ich kann eine definitive Zusage leider erst kommende Woche geben . . . ich hoffe sehr das es klappt!!!

Ich lese hier weiter mit und plane mal so vor mich hin (Ausrüstung, Proviant... usw.).


Ich melde mich asap.!
LG Peter

Solist Offline



Beiträge: 356

21.10.2013 18:14
#98 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Servus alle zusammen.
Ich habe gerade mal mit Susanne telefoniert. Sie hat einen großen Ally 3-Sitzer und einen kleineren 2er-Feststoffcanadier und würde Mitpaddler für eines oder beide Boote suchen. Das Problem ist nur das fehlende Auto oder eine Mitfahrgelegenheit. Daran arbeitet Sie aber noch.
Wer einen Platz in einem Boot braucht oder einen Mitpaddler sucht ruft doch einfach mal bei ihr an. Sie ist übers Internet sogut wie nicht zu erreichen.

Frank

P.S.: Bis jetzt reicht mein kleiner DO.

Biki Offline




Beiträge: 119

24.10.2013 01:17
#99 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

So, ich packe am Wochenende das Auto, bin dann ab Dienstag ganz früh unterwegs.

Ich nehme einen kleinen Gaskocher + Espressomaschinchen, größere Menge Tee, Café, Milch, Zucker und ein Tarp mit. Werde das Auto umsetzen und drin schlafen.
OT: Lalala, mein neuer riesengroßer Nissan wird Montag angemeldet und gleich eingeweiht - lalala

Einen Paddelführer Altmühl (Zaunhuber) und das Faltblatt Bootwandern hab ich dabei.

Soll ich irgendwas an Gruppenbedarf mitnehmen/einkaufen (Lebensmitteln, Holz, ...?) ?

Ist es für Euch ok, dass ich mit meinem Prijon Cruiser - Kajak fahre? Canadiergruppenerfahren sind wir beide und haben uns bisher immer ganz gut benommen, glaube ich .
Im Auto werde ich das Wildwasserraft dabei haben - falls es jemand ausprobieren will.

Di/Mi fahre ich auf der Donau von Neustadt nach Regensburg - falls jemand vorher schon Langeweile hat...

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

24.10.2013 09:55
#100 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Hallo,

also, die derzeitige Liste der sicher zugesagten Teilnehmer sieht so aus:

Donaumike (Mike)
Solist (Frank)
Biki (Birgit)
Sputnik (Stefan)

- wer sicher weiß, daß er mitkommt, bitte diese Liste ergänzen
- unbedingt bei Frank anmelden, wer, wann abends beim DO mitißt
- unbedingt mit Mike handynummer austauschen, falls wir kurzfristig einen anderen Lagerplatz aufsuchen (müssen).

Ich sehe derzeit keinen Handlungsbedarf uns als Gruppe in Eichstätt anzumelden. Dafür sind wir zu wenige. Das wird
so gehen. Die anderen Plätze sind sowieso Problemlos. Wo wir übernachten könnt ihr in den vorangegangenen Beiträgen
herauslesen.

Fragen wegen Brennholz und Essen: ich sage immer, "nimm so viel mit, wie du selber brauchst und dann noch ein wenig
mehr". Brennholz nehme ich Einiges mit. Habe aber auch nicht unendlich Platz im Camper. Wenn jemand kostenlos an
Brennholz kommt, ruhig einen Karton mitbringen. Kohle (Brikett) für den DO wäre nicht schlecht, aber da weiß Frank
mehr. Ebenso wegen dem Essen. Abendessen mit ihm abstimmen. Frühstück individuell (ich bring zwei Hefezopf mit
Rosinen mit), Mittagessen ebenso individuell.

Ich bin jetzt am WE unterwegs unseren Indian Summer genießen und kommende Woche ab Mittwochnachmittag
offleine, weil schon unterwegs nach Hagenacker. Also wenn noch Fragen sind, jetzt fragen.

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

ronald Offline



Beiträge: 209

24.10.2013 10:37
#101 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Hi Paddlers,

also wenn das Wetter halbwegs manierlich bleibt (kein Dauerregen angesagt wird, Kälte wär mir egal) und arbeitsmäßig nicht der Notstand ausbricht, bin ich dabei. Würde dann vmtl. Donnerstag spät abends in Hagenacker (der Plan bleibt so?) dazustoßen, mit Hundi versteht sich.

- Susanne wenn du noch mitliest, melde dich, falls wir uns im Boot zusammentun wollen. Ich könnte dich mitsamt Ally z.B. Donnerstag abend am Bahnhof Eichstätt aufpicken?
- Frank, ja ich würde DO gern mal testen.
- Biki, wenn du eh dein Riesenfahrzeug ;-) jeden Abend an den Platz holst, könnte man das nicht als Holzdepot nutzen? Doof ist halt immer, wenn man zusammensitzt und das Feuerholz ausgeht... Würde dann noch was mitbringen.

Handynr. geht an Mike.
Freu mich, Ronald

Biki Offline




Beiträge: 119

24.10.2013 10:51
#102 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

@solist *anmeld*
@ronald Ja, Holz kann noch ins Auto - wenn ich zum Schlafen noch daneben passe

Also bring ich ein Kistchen Holz mit.

junior70 Offline



Beiträge: 15

24.10.2013 15:35
#103 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Hallo Zusammen,

ein paar Fragen:

- was ist DO? ;)
- wo starten wir?
- wo endet die Tour?
- schläft überhaupt jemand im Zelt?
- wie könnte ich meinen VW T4 immer "nachholen"?
- wie käme ich am Ziel mit meinem Ally zurück zum Auto?
- sind wir Nachts immer auf Campingplätzen?

Ich weiß, ich könnte mir für die jeweiligen Antworten alle Beiträge nochmal durchlesen, aber vielleicht hilft es Anderen auch die hier mitlesen, noch mal einen Überblick zu bekommen :)

Danke Euch
Peter

PS: ich arbeite daran, dabei zu sein! :)

Donaumike Offline




Beiträge: 993

24.10.2013 17:24
#104 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Hallo Peter,
hier eine dürftige Kurzfassung!

1. Thema Do, bestimmt Lecker…..Beitrag Nr.: 73 lesen und Suchfunktion hier im Forum nutzen! (Anmeldung Frank für Do)

2. Start am Donnerstag in Pappenheim gegen 10 Uhr an der ausgeschilderten Einsetzstelle, Nähe der Mühle…
Im Beitrag Nr.: 44 ist eine Karte / Skizze mit den Etappen bzw. Zwischenzielen…

3. Tourende ist Kratzmühle oder Beilngries

4. Es gibt Zeltschläfer, Tarpschläfer, Schläfer unter dem Poncho, ggf. in der Hängematte……

5. Es werden Fahrzeuge teilweise nachgeholt, ich selber habe eine Gepäcktour geplant….

6. Pendelverkehr, Klärung vor Ort….

7. Wir übernachten auf Campingplätzen mit Wasser und Strom und auf Bootsrastplätzen ohne Wasser und Strom…

Quereinsteigen und Aussteigen während der Tour ist jederzeit möglich. Es kann kalt und nass werden!


Grüße, Mike

Solist Offline



Beiträge: 356

24.10.2013 18:41
#105 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Zitat von junior70 im Beitrag #103
Hallo Zusammen,

ein paar Fragen:

- was ist DO? ; Dutch Oven, gusseiserner Topf, mit Holzkohlen befeuert. Ich würde für alle die sich dazu anmelden das Abendessen bereiten. Mit Hilfe natürlich.
- wo starten wir?
- wo endet die Tour?
- schläft überhaupt jemand im Zelt? Ja, ich und wahrscheinlich Gerd und noch ein paar andere.
- wie könnte ich meinen VW T4 immer "nachholen"? Wird irgendwie klappen.
- wie käme ich am Ziel mit meinem Ally zurück zum Auto? So wie wir auch.
- sind wir Nachts immer auf Campingplätzen?

Ich weiß, ich könnte mir für die jeweiligen Antworten alle Beiträge nochmal durchlesen, aber vielleicht hilft es Anderen auch die hier mitlesen, noch mal einen Überblick zu bekommen :)

Danke Euch
Peter

PS: ich arbeite daran, dabei zu sein! :)

Zitat




Wenn ich schon am schreiben bin, nochmals die Bitte euch zum Abendessen anzumelden! Jedenfalls die, die aus dem DO mitessen wollen. Meldeschluss ist Montag 17°°Uhr, ich muß nach der Arbeit zum einkaufen gehen und möchte mich nicht vollkommen verkalkulieren oder zu wenig haben.
Kartoffelsuppe oder Linseneintopf? Noch habt ihr die Wahl. Oder Schichtfleisch, oder......
Frank
P.S.: Holzkohle für die DOs bring ich mit, da braucht ihr nichts zu machen, besser wär Holz.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule