Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 170 Antworten
und wurde 13.583 mal aufgerufen
 Paddelpartner SÜD
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 12
Solist Online



Beiträge: 356

11.09.2013 09:59
#16 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

@ Stefan: Warte mal meinen angekündigten Bericht ab! Laminat ist haltbarer als man denkt. Jedenfalls meist haltbarer als das Nervenkostüm der Eigentümer!
Man könnte natürlich einen Yellowstone als Gepäckboot nutzen, um den Tiefgang der Eierschalen zu verringern.

Wird immer besser!

Frank

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

11.09.2013 11:06
#17 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Mike, ich finde Franks Einwand berechtigt. Könnten wir die Etappen so legen, daß wir Samstags von Vohburg bis
Kehlheim paddeln? Mit ausgiebiger Pause im Klosterstüberl? Sonntags dann von Kehlheim bis Regensburg?

In Regensburg gibt es einen Paddelclub, dessen Zeltwiese jedoch scheinbar nur bis Mitte September nutzbar ist:
http://www.regensburger-kanuclub.de/Zeltplatz.html
Der Regensburger Campingplatz liegt aber auch passend: http://www.azur-camping.de/de/campingplaetze/regensburg

Beim Recherchieren bin ich auch noch auf einen Bericht von Hans Langdobler zum Donaudurchbruch gestoßen:
http://www.kanumagazin.de/touren/touren-...onaudurchbruch/

@ Frank: das ist ja das Dilemma: in den Yellowstone passen meine blauen Fässer wie speziell dafür angefertigt
und ich könnte halbwegs mit euch Laminatbootpaddlern mithalten. Müßte jedoch zuvor noch einen Solositz statt dem
Knieholm montieren, ein weiteres herausnehmbares Tragejoch basteln und eine Persenning für die Fässer, damit sie
auf den Bildern keiner sieht. Geht ja gar nicht, ein Bell mit Plastikfässern!
Der MR Courier wäre soweit einsatzbereit, hätte mehr Reserve bei hohen Wellen, aber die Fässer passen einfach nicht
mit dem V-Boden zusammen. Hier müsste ich Packsäcke nehmen, was mir nicht so behagt.

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Biki Offline




Beiträge: 119

11.09.2013 11:47
#18 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Darf ich mit meinem roten Kajak auch mit? Hat sich ja schon zwischen den Canadiern bewährt :-)

Kann ab Donnerstag und würde mich sehr freuen, die Donau zu fahren.

Grüße,
Biki

Solist Online



Beiträge: 356

11.09.2013 12:52
#19 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Die Persenning aber bitte aus gewachster Baumwolle!

Kannst du im Courier nicht einfach einen Styropor gefüllten Sack, oder eine zusammengefaltete alte Isomate als Unterlage für deine Fässer nehmen?

Hallo Biki, von mir aus darfst du gerne mitkommen, wenn ich auch nichts zu sagen habe. Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß wir verbohrte Dogmatiker dabei haben.
Außerdem lassen sich aus einem Doppelpaddel am abendlichen Feuer sicherlich zwei Stechpaddel basteln!

Über die Streckenführung, bzw. die Länge des Aufenthaltes in Weltenburg werden wir uns schon noch einigen.

Frank

Donaumike Offline




Beiträge: 993

11.09.2013 15:33
#20 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Hallo,
hier ein Unverbindlicher Vorschlag für die Donautour.

Donnerstag: Donauwörth bis Neuburg = 30 Km

Freitag: Neuburg bis Vohburg = 35 Km

Samstag: Vohburg bis Weltenburg über Donaudurchbruch nach Kelheim= 27 Km

Sonntag: Kelheim (Personenschiffahrt)bis Regensburg (Steinere Brücke) = 36 Km

In Neuburg gibt es ein Anlegefloß des DRC Neuburg mit Zeltplatz laut Bootswanderführer, was noch näher geprüft werden muss.
In Vohburg ist eine einfache Zeltmöglichkeit (städtisch) auf einer Wiese vorhanden, die ich kenne.
In Kelheim gibt es den Kanu-Club Kelheim, ob es da Möglichkeiten gibt, Zelte aufzustellen, weiß ich nicht.

Es gibt einige die durch den nicht zu verachteten Donaudurchbruch noch nie Nüchtern durchgefahren sind. Wo in Regensburg gut anlegelegt werden kann, weiß ich leider auch nicht?

Am Freitag den 30.08.2013 war ich an der Altmühl auf Erkundungsfahrt mit meinem Motorrad. Der Pegel Eichstädt hatte wenn ich mich nicht irre, etwa 130 cm angezeigt. Die Bootsrutschen wären bei diesem Pegel sicher für mich tabu gewesen. Was mich aber nicht stören würde, ich bin sie schon mit anderen Booten gefahren. Die historische Altmühlbrücke bei Pfünz (in der Nähe ein Römerkastell) schaute ich mir genauer an, die Fahrrinne vor der Brücke ist sehr flach gewesen ( früher Furt), unter der Brücke war die Fahrlinie etwas verblockt hier und da und wäre für eine Durchfahrung ohne Steinkontakt wohl nahezu unmöglich gewesen .Unter der Brücke, trotz weniger Wasser, ging es für mich erstaunlich, mit der Strömung flotter zu.

Die Altmühl ist bestimmt auch noch im Rennen…..?

Grüße, Mike

strippenziacha Offline




Beiträge: 664

11.09.2013 17:52
#21 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Servus zusammen!

Beim Kanuclub in Kelheim geht leider nichts, das Bootshaus ist mitten im Naturschutzgebiet, die haben uns eh immer auf dem Kieker, jeder Mist von den Schlauchbootfahrern die Saustall hinterlassen und Feuer machen wird dem Verein angekreidet... Beim "Haderfleck" kurz nach Einig gibt es eine Zeltwiese, dort kann man gegen einen Obulus beim Besitzer zelten, so viel ich weiß hat es auf seinem Hof dann Toiletten und Waschgelegenheit. Zwischen Eining und dort kann man an einigen Stellen anlegen (Ehemalige Furt der Bundeswehr) da kann man gut zelten.
Die Kiesbank oberhalb von Weltenburg, bei Stausacker ist noch nicht Naturschutzgebiet und nicht weit von Weltenburg weg :-) Im Donaudurchbruch darf man nur anlegen zum Pausieren. Auslegungssache wie lange man pausiert, man sollte nur nicht mit Zelt und Feuer ect. :-)
Je nach Wasserstand gibt es nach dem Durchbruch kurz vor Kelheim rechts eine Kiesbank, dort grenz direkt der Donaupark an, mit MC Schachtelwirt, Edeka mit Bäckerei und angeschlossenem Imbiss-Cafe, ausserdem noch ein Penny... nach der Einmündung des RMD-Kanals kommt nach ca 100m stromab links ein kleines Altwasser in dem man gut anlanden kann, da befindet sich eine ebene Fläche oberhalb, mit bestehender Lagerfeuerstelle...da sind öfter mal Paddler, ist schräg gegenüber der Hafeneinfahrt...

Hoffe das hilft euch, Camping ist offiziell erst in Herrnsaal aber weit weg vom Wasser und dann der Yachthafen in Kapfelberg mit Campingplatz, bei Saal ist auch noch eine größere Kiesbank stromab rechts gegenüer von Herrnsaal.

Gruß

Hans

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß

Solist Online



Beiträge: 356

12.09.2013 09:49
#22 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Vielen Dank für die Infos Hans!
Vielleicht sollten wir das Augenmerk doch etwas vom Klosterstüberl nehmen.
Donaudurchbruch wäre aber für mich schon reizvoll, da bin ich noch nicht gepaddelt.
Altmühl war ich schon, die Beschreibungen sind ja bekannt: schnellster See oder langsamster Fluß Bayerns.
Frank

Donaumike Offline




Beiträge: 993

12.09.2013 09:49
#23 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Servus Hans,
vielen Dank für die runden Antworten.

Hallo Herbstflotte,

um die Tour für andere Interessenten und auch für uns, viel kürzer, effizienter und abenteuerlicher zu gestalten, hier eine attraktive Tour auf zwei Flüssen, Paar und Donau:

Warum: Am ersten Tag ist Anreise, somit geht Zeit für die Anreise verloren und deshalb ist Anfangs eine kürzere Tour angemessen.
Die Tage sind auch um einiges kürzer Ende Oktober.

1. Tag (Freitag): Anreise zum Einstieg und Bewältigung einer kürzeren abenteuerlichen Tagesetappe auf Der Paar.
Einstieg: Manching bei Ingolstadt in die Paar (Fußgängersteg)

Uhrzeit: Mittags?

Streckenlänge: 12 Km

Zeitansatz: 3 Stunden

Ziel: Mündung in die Donau bei Vohburg, dort gemütlich Lager aufschlagen auf der Zeltwiese an der Donau. Nicht weit weg um vielleicht in eine Gaststätte usw. einzukehren….?

Die Paar, ist ein enger Fluss, wo immer Baumhindernisse umfahren oder auch gelegentlich überwindet werden müssen. Landschaftlich taucht man in eine andere Welt hinein. Den Fluss kann man das ganze Jahr befahren. Der Pegel sollte nicht unter 55 cm betragen. Die Mündung in die Donau kann etwas spritziger werden.

2.Tag (Samstag): Donau von Vohburg bis Kelheim, wie schon bekannt.

Man könnte den Donaudurchbruch länger genießen und unser noch nicht festgelegtes Lager für die Nacht in Ruhe aufschlagen?

3.Tag (Sonntag): Abreise nach Hause , günstiger für diejenigen, die weitere Wege haben…


Irgendwann habe ich umfangreiche Schubladenlösungen auf Lager

Viele Grüße, Mike

Solist Online



Beiträge: 356

12.09.2013 13:10
#24 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Hi Mike, hört sich auch gut an.
Kleinfluss und dann auf die Donau, schöner Kontrast. Aber warum verkürzen? Ich bin der Meinung ein "verspäteter" Einstieg ist immer möglich. Aber schaun wir einfach mal, ob es noch was wird, mit weiteren Mitfahrern.

Weitere Schubladenlösungen werden natürlich wohlwollend beurteilt.
Ich werfe jetzt einfach noch Naab, Regen und Schwarzach in die Runde.
Frank

Biki Offline




Beiträge: 119

12.09.2013 16:29
#25 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Kürzer wäre schade. Für 1,5 Tage ist es zu weit.

Würde übrigens bei Bedarf auch die Frontfrau im Doppel machen, wenn jemand einen Mitpaddler sucht.

frederl Offline




Beiträge: 92

12.09.2013 18:06
#26 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

hallöle

kann ich da genaueres haben anfahrt und so ich komme aus Vorarlberg Ösi ;-)

Gruß
Manfred

strippenziacha Offline




Beiträge: 664

12.09.2013 18:38
#27 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Servus Frederl!

Bin zwar jetz nicht direkt dabei bei der Tour oder vielleicht auch nur eine Etappe wenn ich darf.

Aber der Ort Weltenburg liegt bei Kelheim Plz. 93309 der Startort Manchning für die Donautour liegt bei Ingolstadt.
Am Schnellsten sicher über Bregenz, dann die Autobahn Richtung München und dann von München Ri. Nürnberg, da kommt man direkt an Ingolstadt/Manching vorbei...schöner aber länger über Bad Laterns, Furka-Joch Damüls, Schoppernau, Warth, und über das Lechtal über Füssen, Augsburg dann über B 300 oder Autobahn wieder nach Ingolstadt....

Sollte die Altmühltour stattfinden ist der grobe Weg der Gleiche, allerdings a bisserl abseits von Ingolstadt.
Aber das kann dir der Mike dann eh noch ausführlicher schreiben. war jetz nur mal als grobe Info dass du weißt wo es ungefähr losgeht.

Viele Grüße in mein Lieblingsbundesland.
Hab gesehen in Götzis und Umgebung habt ihr auch sehr aktive Kanadierpaddler.

Gruß

Hans

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß

Donaumike Offline




Beiträge: 993

13.09.2013 06:54
#28 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Servus Hans,

du darfst nicht nur, du wirst gebraucht. Ein Lotze durch den Donaudurchbruch ist immer gut und mehr…

Grüße, Mike

Donaumike Offline




Beiträge: 993

13.09.2013 09:02
#29 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Kurzinfo!

Guten Morgen,

nach Abwägungen von Tatsachen, wird die Herbstpaddeltour, wie anfangs angedacht, auf der Altmühl stattfinden. Die Gepäcktour wird nicht verkürzt, wer mag kann jederzeit später einsteigen.

Somit ist die 1.Welle überwunden. Punkt

Tourenvorschläge für die Altmühl sind gern gesehen!

Grüße, Mike

ronald Offline



Beiträge: 209

13.09.2013 09:05
#30 RE: Spätherbstliche Paddeltour in Bayern antworten

Servus zusammen,

wenns die Arbeit erlaubt, würde ich mich gern anschließen. Donau oder Altmühl, gibts schon eine Entscheidung? Altmühl wär mir lieber, kenn ich gut, ist v.a. von den Übernachtungsplätzen her sehr unkompliziert und günstig. Feuer machen, Auto holen usw. geht an mehreren Stellen sehr gut (schaut mal ins Faltbootwiki), auch eine öffentliche Anfahrt z.B. nach Treuchtlingen (ICE-Bahnhof) wär machbar.
Würde Ally Tramp oder Alukanu fahren, je nachdem, ggf. auch gern jemand mitnehmen oder bei jemand mitpaddeln. Ach ja, mein eher kleiner und rundum sozialverträglicher Hund wäre natürlich dabei... ;-)

Lasst mal hören,
Grüße, Ronald

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 12
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule