Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 649 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Michael Peterson Offline



Beiträge: 3

19.08.2013 17:35
Reparaturtipps Canadier antworten

Hallo an Alle,
ich bin grad neu hier aufgeschlagen und hab gleich mal ne Frage zu einer Reparatur.
Ich hab mir letztens zusammen mit einem Kumpel einen gebrauchten Kanadier gekauft und gleich bei der ersten Tour ist uns ein Schaden entstanden, der aber die Fahrtüchtigkeit noch nicht einschränkt:

Auf der Unterseite am Heck des Canadiers war eine Metallleiste aufgebracht, womöglich um vor Steinschlägen unter Wasser zu schützen. Diese haben wir offenbar angefahren und dann ist sie uns beim schieben des Bootes auf voller Länge abgerissen! Das Boot ist soweit noch dicht, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob nicht Wasser in den Zwischenraum zwischen Außen-/Innenhülle läuft, da nach ausleeren des Canadiers noch lange Wasser von der Spitze getropft ist.

Ich hab ein paar Fotos angehängt, damit ihr euch mal ein Bild von dem Schaden machen könnt und am besten gleich Reparaturtipps dazu geben könnt. Meine Fragen wäre, welche Material nehme ich da am besten? Muss wieder eine Metallleiste drauf? Reicht Metallband? Oder nur Epoxidharz zum zuspachteln oder oder oder...

Grüße und Danke schon mal
Michi

Angefügte Bilder:
IMG_0642.jpg   IMG_0643.jpg   IMG_0646.jpg   IMG_0647.jpg   IMG_0649.jpg  
Als Diashow anzeigen
Peter_Will Offline



Beiträge: 108

20.08.2013 00:13
#2 RE: Reparaturtipps Canadier antworten

Hallo Michi,

um was für ein Boot handelt es sich?

Gruß

Peter

Alec Offline



Beiträge: 107

20.08.2013 08:23
#3 RE: Reparaturtipps Canadier antworten

Das sieht wie ein Glaslaminat aus.
Die Reparaturstelle muss trocken und sauber sein. Ist Wasser im Laminat, so gut als möglich ausheizen: tagsüber in die Sonne, nachts unter die Plane oder in die Garage.
Anschleifen, denn Epoxy hält nur auf rauhen Oberflächen. Zunächst mit Epoxyfüller (mit Glasfasern drin) auffüllen. Wenn der Spachtel dickflüssig wird, darüber nass-in-nass ein 45°-gewebtes Kevlarband mit Epoxy auflaminieren. Sauber abkleben wegen der Schmiererei.
Ich rate nicht dazu, eine neue Metall-Leiste einzukleben. Bei einer Schlagbeanspruchung verformt sich Metall und leitet die Kräfte entlang der Leiste weiter. Epoxykleber hält das nicht aus und bricht - zu spröde.
Grüsse, Alec aus der Bootsbaugarage

Michael Peterson Offline



Beiträge: 3

20.08.2013 11:16
#4 RE: Reparaturtipps Canadier antworten

Danke Alec für deine Tipps, wie genau läuft das mit dem Kevlarband?
Das Boot ist ein Tafuro Taifun und das Material (glaube ich) Polyesterkunststoff mit faserverstärkten Gewebematten...

Alec Offline



Beiträge: 107

20.08.2013 14:10
#5 RE: Reparaturtipps Canadier antworten

45°-gewebtes Kevlarband gibt es vom Epoxyhändler deines Vertrauens in verschiedenen Breiten - als Meterware.
Ich schneide es mit einer sehr scharfen, am besten fein gezahnten Schere oder mit einem Skalpell zu. Enden sichere ich provisorisch mit Malerband, damit sie nicht ausfransen.

Der Rumpf mit gut angeschliffener Klebestelle wird exakt auf die Abmessungen des Kevlarbands abgeklebt und mit Epoxyspachtel gespachtelt. Wenn der gerade dickflüssig wird, beschichte ich die gesamte Klebestelle mit frischem Epoxy.
Dann pinsele ich das Band auf einer sauberen Baufolie mit Epoxy ein und rolle es vorsichtig auf. Auf der Klebestelle rolle ich es wieder ab, richte es aus und drücke es vorsichtig an.
Man kann das Band in die Breite ziehen (dann wird es kürzer) oder strecken (dann wird es schmaler).
Wenn das Epoxy gerade anzieht, pinsele ich noch eine Lage frisches Epoxy drüber und lasse aushärten.
Kann man lackieren, muss man nicht unbedingt. Epoxy und Kevlar sind nicht unbegrenzt UV-stabil, aber bei Garagenbooten spielt das keine Rolle.
Als Rammschutz ist es widerstandsfähiger als jede Scheuerleiste.

Grüsse, Alec

Michael Peterson Offline



Beiträge: 3

21.08.2013 13:51
#6 RE: Reparaturtipps Canadier antworten

Danke dir!

Kennst du einen guten Onlineshop, wo man das Zeug günstig und schnell bekommt?

Grüße

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule