Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 87 Antworten
und wurde 14.066 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
sputnik Offline




Beiträge: 2.005

14.12.2013 20:36
#31 RE: Royalex vor dem Aus? antworten

Zitat von Jörg Wagner im Beitrag #30
Hi,
im Laminatbereich könnten Souris River und American Traders evtl. eine Lücke schließen mit den sehr belastbaren Kevlar-Epoxi infusionierten und anschließend getemperten Booten, die eine sensationelle Endfestigkeit bei gleichzeitig guter Elastizität aufweisen......


Wie gut/einfach kann man Kevlar-Epoxi reparieren? Bei amtraders sehe ich nur den Spirit 16 und 17 als KV Modell.
Der 17er wir wohl als Down-River bezeichnet, hat jedoch eine recht niedrig gehaltene Silouette.

Sorry für OT. Bin nur neugierig.

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

lupover Offline



Beiträge: 504

14.01.2014 23:14
#32 RE: Royalex vor dem Aus? antworten

Hallo,

beim Importeur Wavecrest gelten seit heute um durchschnittlich 200,- € höhere Preise für Royalex Boote von Wenonah und Old Town.

Das ist jetzt wohl der Endspurt...

Gruß

Habbo

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

15.01.2014 15:17
#33 RE: Royalex vor dem Aus? antworten

Hi,
meine wenigen restlichen Bell-Royalex-Boote gehen noch zu den 2010-Preisen über den Tisch.
Jörg Wagner

AlexWien Offline




Beiträge: 375

08.03.2014 00:32
#34 RE: Royalex vor dem Aus? antworten

Ein ausführlicher Artikel:
plasticnews.com

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

08.03.2014 04:43
#35 RE: Royalex vor dem Aus? antworten

Wir bekommen im Mai noch wenige RX Kanus, die im letzten Container nicht Platz fanden, dann ist bei Swift Canoe RX nicht mehr lieferbar,
Expedition Kevlar ist dann das robusteste Material, ein Laminat aus Glas und Kavlarlagen, leichter, aber auch teurer, als RX.

Im Mai, beim AOC - Treffen am Faakersee werden wir auch das neue "Textreme", als jüngste und leichteste Variante in der Palette der Laminate erstmals vorstellen.
http://www.oxeon.se/index.php?page=textreme
LGW

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

06.05.2014 10:25
#36 RE: Royalex vor dem Aus? antworten

Esquif setzt jetzt auf "T-Formex" laut Presseaussendung,
gesehen auf Facebook
https://www.facebook.com/112522078761145...?type=1&theater

LG Günter

A bad day on the water is better than any good day at work (Jerry Vandiver)

Heinz Götze Offline



Beiträge: 13

06.05.2014 21:50
#37 RE: Royalex vor dem Aus? antworten

Richtig. "T-Formex" wird bei Esquif selbst gefertigt werden und besteht, wie Royalex, aus ABS mit Schaumkern, soll aber erheblich abriebfester sein. Diese Forderung hatten alle RX verarbeitenden Hersteller schon an Spartek gerichtet, jedoch ohne Erfolg wie wir wissen (und an unseren vom PVC blank geriebenen Rümpfen sehen können). Da sich ABS mit vielen Materialien verbinden läßt ist es schon verwunderlich wieso dieser Zustand sich über 35 Jahre halten konnte.
Esquifs Chef Chassé sah es als wirtschaftlich einzig zeitnah gangbaren Weg an ein Ausgangsmaterial zu finden, daß sich mit den selben Gerätschaften zu Booten zu verarbeiten läßt, die schon für Royalex vorhanden sind.
Hier ein link zum Interview (Rapid Media):
http://www.rapidmedia.com/canoeing/categ...full-story.html

Es wird jedenfalls spannend. Wird das Material sich als ebenbürtig oder besser erweisen? Wird nun Esquif neuer Monopolist, mit zusätzlicher Pikanz selbst Hersteller zu sein? Was haben die anderen zu bieten?
Wer schafft es als erstes ein brauchbares Kanu aus Nylon anzubieten? Oder aus wirklich zeitgemäßem Laminat?

Gruß in die Runde
Heinz

Mahyongg Offline



Beiträge: 248

07.05.2014 15:12
#38 RE: Royalex vor dem Aus? antworten

Die Absicht, an andere Hersteller zu verkaufen ist ja schon erklärt. Ob Esquif dann als "Monopolist" seine Marktmacht missbraucht oder eher sowieso Partner braucht, um die scheinbar ja eigene Produktionsanlage auszulasten, wird man wohl sehen.. jedenfalls ist es sicher erst mal zu begrüßen, das nun nicht alle existierenden Royalex-Formen obsolet geworden sind.

An das Nylon-Kanu glaube ich ja erst, wenn ich es sehe. Große Spritzgußformen gehen mindestens in die oberen hunderttausende, das wird wohl nie wirklich finanzierbar sein. Tiefziehen könnte allerdings gehen..

Wirklich zeitgemäßes Laminat dagegen ist sicher näher an der Realisation, oder sogar schon vorhanden, die Frage ist nur - was ist zeitgemäß? Preis- und andere Vorstellungen der Kunden ("Indianerspitzen" etc.) zu treffen oderdie maximale technische Performance in Bezug auf eine optimale Kombination aus Gewicht, Steifigkeit und Beanspruchbarkeit. Da gibt es ja heute schon eine große Auswahl, leider nicht in allen Bootsformen.

Gruß zurück!

Jan

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

07.05.2014 15:44
#39 RE: Royalex vor dem Aus? antworten

Es wird sicherlich auch neue sinnvolle Materialien geben, aber mehr Potenzial sehe ich in den Verarbeitungsmaschinen und den Herstellungsprozessen. Wenn man sieht was Arburg mit ihrer neuen Technologie schon heute so kann und mal den Preisverfall bei 3D-Druckern beleuchtet, steht da in den nächsten Jahren noch einiges an.
"Spritzgießen" ohne Form mit kostengünstigen Spritzgranulaten wird jedenfalls ein großes Potenzial haben. Bis es die entsprechenden Maschinen in bezahlbaren und erforderlichen Größen gibt, ist nur eine Frage der Zeit.
http://www.arburg.com/de/de/leistungsspe...stem-freeformer
Am Anfang der PE-Aera haben die Blasformer/Rotierer nur wenige Jahre gebraucht um die Kanuszene ein klein wenig zu revolutionieren.

Internette Grüße Thomas

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

07.05.2014 16:06
#40 RE: Royalex vor dem Aus? antworten

Ich druck mir schnell mal einen Canadier..
Nette Idee. Bin gespannt was die Zukunft noch
für uns bereithält.

LG Günter

A bad day on the water is better than any good day at work (Jerry Vandiver)

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

23.06.2014 19:53
#41 RE: Royalex vor dem Aus? antworten

Die letzte RX Dumoine fährt mit zum Holzkanadiertreffen, wird dort zugestellt. 1 RX Raven mit Vinylrand, 1 RX Yukon mit Vinylrand gebraucht sind noch da. Dann ist auch bei uns fertig mit RX.
W

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Keltik Offline




Beiträge: 431

12.07.2014 13:56
#42 RE: Royalex vor dem Aus? antworten

Ich grab mal den Faden aus ...

Weiß schon jemand, ob sich bereits Hersteller outen, die künftig T-Formex als Royalesersatz verwenden wollen?
Esquif ist klar, ist ja auf Jaques Cassés "Mist" gewachsen.

LG
Max

I woas nix G'scheids

lupover Offline



Beiträge: 504

06.08.2014 23:06
#43 RE: Royalex vor dem Aus? antworten

Old Town bringt den lange auch in Royalex angekündigten Hybrid "Pack Elements" jetzt als "Next" - und zwar in PE. Für so ein flaches Boot braucht man scheinbar kein neues Material, das geht auch in PE mit vertetbarem Gewicht.

Bei Mad River gibt es Neuigkeiten auf der Homepage - hier setzt man auf Fiberglas.

Bei Mohawk tut sich seit Monaten nix mehr im Internet - gibt es die Firma noch?


Das waren jetzt mal drei Kanditaten für T-Formex. Die Begeisterung hält sich offenbar in Grenzen. Nach dem plötzlichen Ende von Royalex vielleicht auch verständlich. Wieder ein Material von einem Monopolhersteller? Und dann noch von der Konkurenz? Dann wohl lieber eine eigene Suppe kochen!

Gruß
Habbo

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

07.08.2014 00:30
#44 RE: Royalex vor dem Aus? antworten

Moin Stefan,
deine gestellte Frage hat mich auch beschäftigt als ich einen Kevlar-Kohlefaser Atkinson von American Trader saniert habe, denn es ist ja bekannt wie Kevlar bei der Bearbeitung die Bürste machen kann. Mein Atkinson hatte über dem Kevlargewebe ausreichend Glas, so das ich das Kevlar nicht anschleifen musste.
Ich würde nach dem Material Holz Kevlar mit einer Außenlage Glas anderen Materialien gegenüber bevorzugen.

Ein Freund fährt seit wenigen Jahren einen moderneren roten Atkinson von American Trader aus reinem Kevlargewebe mit noch 6kg weniger Gewicht als es meiner hatte, das ist der Canadier SOS von der Weinbergschnecke, Nur für die Kinder ! , 22kg sind für einen Canadier von knapp 5,5m schon nicht schlecht.
Bei kräftigem Kontaktkarate an einem Blockwehr auf der Treene gab es eine hässliche tiefe Kerbe im Unterwasserbereich und für mich die Möglichkeit zu tieferem Einblick. Ich war erstaunt, dass die Gelcoatschicht trotz des geringen Gewichts sich als so dick herausstellte, dass überhaupt noch kein Gewebe zu sehen ist.
Hier reicht es die Kerbe mit Gelcoat wieder auf zu füllen.

LG Jürgen

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

07.08.2014 09:52
#45 RE: Royalex vor dem Aus? antworten

Zitat
Das waren jetzt mal drei Kanditaten für T-Formex. Die Begeisterung hält sich offenbar in Grenzen. Nach dem plötzlichen Ende von Royalex vielleicht auch verständlich. Wieder ein Material von einem Monopolhersteller? Und dann noch von der Konkurenz? Dann wohl lieber eine eigene Suppe kochen!


Das Material ist weder neu, noch gibt es da ein Monopol! Über die wahren Eigenschaften bei schlagbelasteten Canadierrümpfen kann z. Zt. wohl nur spekuliert werden. Als "Marineanwendung" habe ich bisher nur die Verwendung als Auftriebskörper für Schwimmpontons gefunden. Das ganze erinnert mich etwas an Robsons Armerlitematerial das sich auch nicht recht durchsetzen konnte.
http://www.itwformex.com/AboutUs.html

Internette Grüße Thomas

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Kanadierkurs »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule