Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 3.509 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

27.02.2013 18:28
OT: Dirk Müller über Bankenrettungen, Fracking und Lebensmittelspekulationen antworten

Dirk Müller über die wundersamen Bankenrettungen, Fracking zum Wohl der Energiekonzerne und Lügen zur Spekulationen der deutschen Bank mit Lebensmitteln:

Micha-KCA Offline



Beiträge: 75

28.02.2013 08:52
#2 RE: OT: Dirk Müller über Bankenrettungen, Fracking und Lebensmittelspekulationen antworten

Ein sehr überzeugender und m.E. zutreffender Beitrag! Kann mir jemand sagen, wem ich bei der kommenden Wahl mit gutem Gewissen meine Stimme geben kann? Ich war noch nie so unsicher! Hat eigentlich irgendeine Partei noch die Bankenregulierung im Programm? Oder ist das Thema schon wieder erkaltet, nachdem ja jedem Bürger klar sein muss, an wen und wofür der Staat das Steureaufkommen verteilt! Gibt es noch irgendwo politische Kräfte, die tatsächlich Umweltschutz betreiben (wollen)oder sind mittlerweile alle damit zufrieden, Regeln für Umweltzerstörungen zu beschließen? Gibt es noch irgendwo Politiker, die das Wohl (nee, nicht nur das finanzielle) ihrer Wähler im Sinn haben oder benehmen sich heute alle wie Lobbyisten für Wirtschaftsmagnaten?
Icke weeß nich!
Michael

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

28.02.2013 09:17
#3 RE: OT: Dirk Müller über Bankenrettungen, Fracking und Lebensmittelspekulationen antworten

Ich würde zumindest nicht die Leute wählen die politisch verantwortlich bzw. mitverantwortlich sind für:
- europäische Entscheidungen ohne die geringste demokratische Legitimation
- das Bestehen eines Schuldgeldsystems das zu permanentem Wirtschaftswachstum und Staatsverschuldung zwingt
- politische Entscheidungen und Gesetze 1:1 aus Hand von Lobbyverbänden
- fehlenden Verbraucherschutz, mangelden Umweltschutz,
- Finanzspekulationen ohne jeden Nutzen und Sinn für die reale Volkswirtschaft
- neoliberale Wirtschaftspolitik und Abbau sozialer Sicherungen
- ... es geht da sicher noch viel mehr :-(

Eigentlich ist es auch Wurscht, ob die alternativlose Sonnenkanzlerin oder der Vortragsreisende der SPD nach der Wahl den "Kassensturz" machen und uns auffordern, für weitere Rettungsschirme den Gürtel enger zu schnallen.

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

28.02.2013 09:20
#4 RE: OT: Dirk Müller über Bankenrettungen, Fracking und Lebensmittelspekulationen antworten

Ja wenn man ein Kreuzchen bei "keinen von der ganzen Rasselbande" machen könnte, da wäre ich auf den Prozentanteil gespannt.

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

28.02.2013 09:30
#5 RE: OT: Dirk Müller über Bankenrettungen, Fracking und Lebensmittelspekulationen antworten

Zitat von Micha-KCA im Beitrag #2
...Kann mir jemand sagen, wem ich bei der kommenden Wahl mit gutem Gewissen meine Stimme geben kann?...

Nenn mir eine Partei, die sich im letzten Jahr nicht (wieder mal) gündlich selbst disqualifiziert hat und ich sage Dir, wen Du wählen kannst...
Für mich ist der einzige Weg, meine Meinung zu äußern, der, nicht zu wählen und damit allen Parteien meine Legitimation zu verweigern. Wenn eines Tages die Wahlbeteiligung bei unter 50% liegt, wird man sich Gedanken machen müssen, was das Grundgesetz dazu sagt...

Markus

Häuptling kleine Wurzel Offline




Beiträge: 188

28.02.2013 09:37
#6 RE: OT: Dirk Müller über Bankenrettungen, Fracking und Lebensmittelspekulationen antworten

Leider gibt es keine Partei die eine echte Opposition darstellt,
sie sind alle gleich geschaltet.
Es regiert der Markt und der brauch Konsumenten, keine freien Bürger!
Ansonsten hätten wir eine Verfassung und würden in staatstragenden Fragen um unsere Meinung gefragt.

Tiefwasser Offline




Beiträge: 94

28.02.2013 10:48
#7 gelöscht antworten

gelöscht

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

28.02.2013 11:04
#8 RE: OT: Dirk Müller über Bankenrettungen, Fracking und Lebensmittelspekulationen antworten

Stellt Euch vor, es ist Wahl und niemand geht hin.
Warum auch, eigentlich gibt es nicht wirklich was zu wählen .... war in der DDR auch so.
Spätestens nach der Wahl werden wir vom Politbüro über anstehende alternativlose Umverteilungsmaßnahmen informiert ... egal, wer da grad regiert.

Tiefwasser Offline




Beiträge: 94

28.02.2013 11:15
#9 gelöscht antworten

gelöscht

Tiefwasser Offline




Beiträge: 94

28.02.2013 11:17
#10 gelöscht antworten

gelöscht

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

28.02.2013 11:20
#11 RE: OT: Dirk Müller über Bankenrettungen, Fracking und Lebensmittelspekulationen antworten

... eben ... die Menschen haben doch was verändert,
nicht die Greise, die dem Leben entfremdet sich an den letzten Zipfel Macht geklammert haben.

Kanu-Werft Offline




Beiträge: 140

28.02.2013 11:25
#12 RE: OT: Dirk Müller über Bankenrettungen, Fracking und Lebensmittelspekulationen antworten

Danke Frank, toller Beitrag von Dirk Müller (wie fast immer).

Auf den ersten Blick hat das zwar direkt nichts mit Canadier zu tun, aber die Konsequenzen letztlich dann doch. Unsere "Volksvertreter" orientieren sich am Vorbild von Übersee. Kanada hat mit seinem "Bill C-45" den Gewässerschutz quasi aufgegeben. Direkt betroffen sind natürlich die Urnationen. Die Auswirkungen für die Gesamtbevölkerung ist aber kaum bekannt: Weil es auch niemanden interessiert! Auch hier ist "Übersee" wieder Vorbild; allerdings für die Bevölkerung.

Klaus von der Kanu-Werft

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

28.02.2013 11:38
#13 RE: OT: Dirk Müller über Bankenrettungen, Fracking und Lebensmittelspekulationen antworten

Um wirklich etwas zu bewegen, bedarf es vermutlich noch nicht einmal anderer alternativer Parteien. Auch die werden sich sehr wahrscheinlich einem bestehenden System anpassen, bis alles glatt geschliffen ist. Die Grünen sind da ein gutes Beispiel.
Die Politiker (egal welche Partei) brauchen massiven Druck, der sie an ihren eigentlich Job erinnert. Erst vor der Gefahr, nicht gewählt zu werden, wird es wohl ein notgedrungenes Umdenken (zumindest teilweise) geben.

Donaumike Offline




Beiträge: 993

28.02.2013 12:05
#14 RE: OT: Dirk Müller über Bankenrettungen, Fracking und Lebensmittelspekulationen antworten

Unsere gemästeten Volksvertreter aus dem Land der Dichter und Denker schreiten verantwortungslos erhobenen Hauptes in eine nicht endlose Gasse, ohne zu ahnen, dass sie bereits vom geistigen Verfall befangen sind.

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

28.02.2013 17:12
#15 RE: OT: Dirk Müller über Bankenrettungen, Fracking und Lebensmittelspekulationen antworten

Zitat von Frank_Moerke im Beitrag #13
Um wirklich etwas zu bewegen, bedarf es vermutlich noch nicht einmal anderer alternativer Parteien.

Wenn man Parteien erst mal als das Problem erkannt hat, sind sie als Lösungsansatz auch eher hinderlich...

"Wir können die Probleme dieser Welt nicht mit den Methoden bekämpfen, die sie geschaffen haben" (Ich meine von Einstein?)

Gruß,
Markus

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule