Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.610 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
KanuFred Offline



Beiträge: 6

18.02.2013 18:06
Hennessey Hammok antworten

Hallo zusammen,
ich möchte mir eine Hennessey Hammok zulegen.
Welche Typen der Hängematten habt Ihr?
Seid Ihr mit der Qualität zufrieden?
Ist das kleine Dach genug Wetterschutz auch bei Sturm und Regen?

Wenn ich unterwegs bin schlafe ich zu 90% in der Hängematte.
Als Wetterschutz habe ich eine Gewebeplane 3m * 4m aus dem Baumarkt.
Damit habe ich schon einige Gewitterstürme im Karwendel heil überstanden.
Leider ist diese Kombination vom Packmaß her ziemlich groß und schwer.
Deshalb suche ich nach einer Alternative.

Viele Grüße

Fred

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

18.02.2013 19:49
#2 RE: Hennessey Hammok antworten

Hallo Fred!
Ich nutze die UL Backpacker A-Sym und bin sehr zufrieden. Das ist die etwas kleinere und leichtere Version. Für mich 1,78m ist die Größe absolut ausrechend. Wenn ich mit dem Boot unterwegs bin nutze ich eine Kniematte als Isolierung. Bei Rucksacktouren eine dieser reflektierenden Picknickdecken. Für weniger sommerliche Temparaturen halte ich einen Underquilt für geeigneter.
Ich habe die Hängematte mit dem kleinen Tarp in einem heftigen Gewitter getestet und war begeistert. Keinerlei Probleme. Meinen Versuch eines Testvideos findest Du hier: http://www.youtube.com/watch?v=aJjfVo-gLmw

Auch die Verarbeitungsqualität ist sehr überzeugend. Zum Wintercampen würde ich allerdings ein Modell ohne Bugnet und mit Einstieg von oben bevorzugen, da sich das mit einem Underquilt besser verträgt.

Auf Youtube gibt es einige gute Videos zum Thema besonders unterhaltsam sind die von Shug Emery.

Liebe Grüße, Sebastian

-
100% pure canoeing: http://www.canoespirit.de
Canoe Labor am Bodensee: http://www.lakeconstance.de/

mucmuc Offline



Beiträge: 94

25.02.2013 21:41
#3 RE: Hennessey Hammok antworten

Hallo Fred

Wollte mir ursrünglich auch ein Hennessy zulegen als ich vorletztes Jahr in den USA weilte. Hätte dann aber das ganze Set vorbestellen müssen; daher habe ich mich für ein ENO Doublenest entschieden einen kauf den ich bis heute nicht bereut habe...

Ich selber bin etwas über 2 meter und um die 110 Kg leicht daher auch die wahl eines grösseren und belastbarerem hammock.

Ich weiss ja nicht unter welchen Bedingungen du das Hammock benutzen willst, aber wenn du wie ich auch mal in der kälteren Jareszeit unterwegs bist hat derzusätzliche Seitenstoff und das nicht angenähte Moskitonetz seine Vorteile.
Ich nehme das Hammock auch bei kleineren Wanderungen gerne mit als bequeme sitz und liegegelegenheit ( weg vom kaltnassen Boden ). Das geringe Packmass passt ja auch in eine Hüfttasche.. Zur not noch eine dünne Isomatte oder eine alubeschichtete plane von Gerber , Tarp drüber und fertig.
Hoffe mein kleiner Beitrag war dir nützlich.. Was auch immer du für ein Hammock auch zulegst ,ich wünsche dir jetzt schon viel Spass damit...

LG : mucmuc (der kleine der aus der Schweiz anrennt)

mucmuc Offline



Beiträge: 94

25.02.2013 22:02
#4 RE: Hennessey Hammok antworten

Hallo nochmal

Mir ist da noch ein gutes Hammock aufgefallen, ich glaube es ist eins von DD Hammocks ( evtl. GB also keine grossen Portogebühren). Der Unterstoff ist sehr resistent , hat einen doppelten Boden (für Isomatte) und kann zur not in Baumfreiem Gebiet wie ein Biwaksack benutzt werden.
Leider war es mir damals ein wenig zu kurz aber es müssen ja nicht alle meine Idealmasse haben .
Zusätzlich möchte ich dir ihre doch recht grossen Tarps empfehlen, wenn ich mich recht erinnere gar nicht mal sooo teuer.

Also das wars jetzt aber.. LG: mucmuc

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

25.02.2013 22:54
#5 RE: Hennessey Hammok antworten

Hatte bisher ca. 50 Nächte ( zT mit Gewitter ) in der Hennessy Hammock Explorer A-Sym. Deluxe. Ist nicht zu eng, trägt 135kg, ich verwende das Teil auch als Sessel. Wenn kalt, mit Matte, im Winter garnicht.
Habe ein wenig verglichen, aber in praxisgerechten Details und Qualität bisher nichts Vergleichbares gesehn. Einstieg perfekt, Sessel bequem, Biwak - warum nicht?
Minimalismus fertiggedacht.

LGW

Ps. Beim AOC-Treffen kann, wer mag, Probeliegen/-schlafen. Beim GOC Treffen, Kringelfieber, auf der ccb-Tour ... auch.

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Agathos Offline




Beiträge: 93

26.02.2013 00:17
#6 RE: Hennessey Hammok antworten

Ich habe eine Meru Hängematte von Globi. Darüber das Tarp von Wechsel in 3x4. Beides zusammen funktioniert super bisher. Das billige Band der Hängematte habe ich durch eine 1,2m Bandschlinge ausgetauscht und mit ner Exxe pro Seite in eine Reepschnur gehängt, die beliebig ablängbar ist. Das Tarp paßt auf beiden Seiten per kleinem Minikarabiner (Edelrid 650kg)genau in den oberen Karabiner der Exxen.

Das Packmaß ist echt bescheiden und der Preis (zumindest der Hängematte) ist unschlagbar. Das Tarp bekommt man auch nicht kaputt, rechtfertigt also seinen doch höheren Preis. Das einzige, was fehlt, ist der Mückenschutz, aber da hat Holger ja was in Reserve. ;-)

Grüße
Agathos

Nature never betray the heart that loved her. (Rutstrum)

Angefügte Bilder:
IMG00072.jpg   IMG00082.jpg  
Als Diashow anzeigen
MrDick Offline




Beiträge: 1.234

26.02.2013 17:26
#7 RE: Hennessey Hammok antworten

Noch eine Ergänzung:
Wenn man sich mit Hängemattencamping beschäftigt kommt man auch an der Seite von Derek Hansen kaum vorbei:

http://theultimatehang.com/

Übrigens finde ich auch Sein Buch sehr empfehlenswert.

LG
Sebastian

-
100% pure canoeing: http://www.canoespirit.de
Canoe Labor am Bodensee: http://www.lakeconstance.de/

Tim-Tool Offline



Beiträge: 24

18.07.2013 10:43
#8 RE: Hennessey Hammok antworten

Hallo Fred,

ich habe von HH-Hammock die Expedition A-Sym. Habe es bisher noch nicht geschafft, dort eine Nacht zu verbringen, aber schon ein bisschen damit rumexperimentiert.
Die meisten Hennessey Hammocks gibt es wahlweise mit einem Eingang von unten mit Klettverschluss oder seitlich mit Reissverschluss.
Ich habe das Modell mit unteren Eingang, würde aber nächstes mal den Seiteneingang wählen. Falls man die Hammock mal mit einem Underquilt als Wärmeisolierung ausrüsten will kommt man dort leichter rein und raus (Hat ja auch Sebastian beschrieben).
Von Sebastian habe ich auch seinen Buchtipp "The ultimate hang". Bekommt man über Amazon und ich bin begeistert von dem Buch. Sollte man sich vor dem Hängemattenkauf besorgen, da dort eine Fülle von Tipps drinnen sind.

Oder hast du dir inzwischen schon was zugelegt?

Viele Grüße
Tim

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule