Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 4.233 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2 | 3
moose Offline



Beiträge: 1.478

14.02.2013 13:51
#31 RE: Ofenrohrdurchführung beim Zelt antworten

Rollrohr Gans und Rinfach
http://youtu.be/E3HnzUqpM9o

Den Tod zu planen ist schon schwierig genug, das Leben zu organisieren gar unmöglich, jeder Tag in Harmonie mit Mutter Natur ist ein Segen.

Outdoorjaga Offline



Beiträge: 15

14.02.2013 23:44
#32 RE: Ofenrohrdurchführung beim Zelt antworten

So, liebe Forengemeinde.

Ich sage recht herlichen Dank für die Beiträge, Emails und PN´s.

Ich habe heute viel Zeit damit verbracht das Richtige für mich zu finden und muss sagen, das für DIESEN Zweck nunmehr kein Festbrennstoffofen angeschafft wird. Einerseits sind mir die zusätzlichen Anschaffungkosten für die geplante Reise zu hoch (Ofen / Kamin / Zeltdurchführung / Schneiderin), da ein Petroleumofen vorhanden ist und ich für die Schlafetage nunmehr meine beste Lösung gefunden habe.

Ich habe mich entschieden meine Standheizung abzuverkaufen und mir von dem Verkaufserlös einen Truma Warmluftzuheizer mit Gas zu kaufen (Truma Trumatik 1800). Gas wird eh mitgeführt und das scheint mir die sauberste Lösung zu sein.

Generell kann es euch ja egal sein, aber ich denke das bei den vielen Bemühungen eurerseits auch ein "Feedback" angebracht erscheint. Aber das hat schon was: Temperatur einstellen und sich nicht den Hintern wegfrieren.

Lodjur Offline




Beiträge: 731

15.02.2013 00:54
#33 RE: Ofenrohrdurchführung beim Zelt antworten

Hi, die Trumatic e 1800 gibt es nicht mehr. Gebraucht würde ich die nicht kaufen, es gibt keine Ersatzteile und keinen Truma Service mehr. Die neue/Nachfolger Trumatic e 2400 ist nicht gerade preiswert. Und bei Gas daran denken ein Heizelement für den Regler zu installieren. Aber im September sollte es auch am Nordkap noch nicht soo kalt sein.
Interessante Alternative und deutlich preiswerter als die Truma: http://ecommpro.de/shop/product_info.php?products_id=2
Denke auch seit einiger Zeit an einer modularen Gasheizungslösung für mein Dachzelt rum. Bin dabei auf diese Heizung gestossen.
Die ist so kompakt, man kann die in einer Alubox montieren und nur bei Bedarf ans/ins Auto montieren.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Outdoorjaga Offline



Beiträge: 15

15.02.2013 02:37
#34 RE: Ofenrohrdurchführung beim Zelt antworten

Danke Lodjur,

die Trumatic taucht immer mal wieder bei diversen Anzeigen oder im ebay auf. Momentan hätte ich Interesse an einer für 360 Euro gehabt, Zielpreis 300 Euro. Aber da ich Vorsteuerabzugsberechtigt bin und die Heizung natürlich den T4 zuheizen wird, erscheint mir die von dir verlinkte Heizung defenitiv als gute Alternative, zumal neu und mit Gewährleistung. 486 Euro netto, ok, dafür aber gut im Wiederverkauf. Ich denke das wird etwas mit dem Ankauf. Danke.

Was hast du für ein Dachzelt?


Nachtrag Angeregt durch den User, der mittels 11 KG Propangasflasche einen offensichtlich gut brauchbaren Ofen gebaut hat lüftet nunmehr meine Flasche ebenfalls auf und wartet auf die OP. Obs dem Pfandgeber gefällt?

Lodjur Offline




Beiträge: 731

15.02.2013 12:20
#35 RE: Ofenrohrdurchführung beim Zelt antworten

Hi, kein Thema. Hatte zuerst auch auf die Ebay Trumas ein Auge geworfen. Hatte die 1800 früher mal in einem Geländewohnwagen eingebaut und die war sehr zuverlässig. Aber als ich etwas weiter grub fand ich die info das es nun keinerlei Service mehr gibt. Und ab und an braucht man halt doch ein paar Verschleissteile wie Motorlager und Zündelektroden. Die von mir verlinkte steht nun auch auf meiner Wunschliste. Die wird dann als Modul bei Bedarf an den Hänger geflanscht. Ich habe das Roof Lodge von www.Nakatanenga.de. Montiert auf einem zum Camphänger umgebauten Westfalia Kasten mit stabilem Aludeckel. Wie das ausschaut findest du hier: http://www.explorermagazin.de/bauberi/wohnlichk07.htm
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Outdoorjaga Offline



Beiträge: 15

15.02.2013 18:39
#36 RE: Ofenrohrdurchführung beim Zelt antworten

Der Anhänger gefällt mir. Ich habe ggf. auch soetwas vor, denn mein T4 mit dem Dachgarten ist bereits 2.20 Meter hoch, zusätzlich das Dachzelt ist schon ein echter Koffer.

Ich habe einen Saris Kastenanhänger, ähnlich wie deiner, mit Deckel und Dachgalerie darauf. Die Lösung mit den Schienen gefällt mir gut, sehr gut. ich denke aber, das ich es soooo ausführlich nicht bauen werde. Hut ab dafür. Aber die seitliche Schienenführung schaue ich mir wohl ab.

Danke für den Hinweis. Der Anhänger steht seit sofort nicht mehr zum Abverkauf

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule