Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 534 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
MiRo Offline



Beiträge: 7

17.01.2013 16:55
Canadier Tour in Tirol - Österreich antworten

Hallo Zusammen,
ich bin jetzt auf diese Canadier Tour in Tirol - Österreich aufmerksam geworden und wollte mich jetzt einmal bei all jenen Canadier Freaks erkundigen bzw. jenen die damit schon Erfahrungen gemacht haben.
Ich bin absolut unerfahren und würde gerne einmal so eine Tour mit Guide und allem drum und drann mitmachen. Laut Angaben dauert die Tour 1,5 bis 2 Tage. Die Anreise wäre in Ordnung - das nehme ich in kauf ... nicht zuletzt auch da ich ganz gerne in Österreich bin.
Ist dieser Preis in etwa o.k (249 Euro ist im Grunde kein Pappenstiel)?
Sind solche geführten Touren auch echt ein Erlebnis bzw. hat einer von euch bereits einmal eine geführte Tour mitgemacht und wenn ja, wo?
Vielleicht mag ja jemand darüber berichten?

Jetzt schon danke für eure Beiträge

lg

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

17.01.2013 20:04
#2 RE: Canadier Tour in Tirol - Österreich antworten

Moin,
such mal im DKV Forum, da wollte jemand die gleiche Tour letztes Jahr machen. Er müsste dir jetzt Auskunft geben können.
Gruß Jürgen

mgosx Offline



Beiträge: 154

17.01.2013 22:24
#3 RE: Canadier Tour in Tirol - Österreich antworten

Hallo MiRo,

wir haben vergangenes Jahr eine organisierte Familientour in Schweden gemacht.
Wir waren 4-5 Tage im Dalslandkanal unterwegs.

Als Vergleich möchte ich hier 2 Wochenend-Fahrten (1 x Kanukurs über den GOC, 1 x Familienausfahrt über GOC) heranziehen.
In Schweden war die Umgebung und der "Abenteuer-Faktor" sicherlich toll aber vom Lernen und vom Kanufahren waren die GOC-Ausfahrten deutlich interessanter.
Bei unserer Schwedentour konnte der Guide nur durchschnittlich mit dem Stechpaddel umgehen und da die anderen Familien kaum Erfahrung hatten, war die Tour relativ anspruchslos. Beim GOC war der Kurs sehr lehrreich und bei den Ausfahrten kann erklären die Erfahrenen wenn man will einem stets etwas.

Die Frage ist somit wie sind die Leute bei der jeweiligen Tour und was sind Deine persönlichen Ziele:
- Kanufahren lernen - am besten einen Wochenendkurs in kleiner Gruppe
- Spaß und Abenteuer ohne viel Organisationsaufwand - eine organisierte Tour


Wobei meine Antwort sicherlich sehr stark auf den Erfahrungen meiner Ausfahrten basiert.

Gruss Mark

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

18.01.2013 07:42
#4 RE: Canadier Tour in Tirol - Österreich antworten

Natürlich kann eine solche Tour ein Erlebnis sein, das hängt zum guten Teil am Guide und den Teilnehmern selbst.
"Unerfahren" und Wildwasser passt allerdings gar nicht.
Ausfahrten von Vereinen, ... sind eine gute Alternative, hier im Forum findest Du jede Menge Möglichkeiten Dich anzuschließen.
zB in Österreich beim AOC ...
Schönes Paddeljahr, W

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

MiRo Offline



Beiträge: 7

18.01.2013 14:00
#5 RE: Canadier Tour in Tirol - Österreich antworten

Ich finde alle Antworten sehr gut und sehr brauchbar und werde mir jetzt meine Gedanken darüber machen.
Gerade auch der letze Beitrag war sehr wertvoll für mich und ich werde mir jetzt echt überlegen müssen was Sinn macht.

Auf alle Fälle recht herzlichen Dank für die Hilfe

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

18.01.2013 14:08
#6 RE: Canadier Tour in Tirol - Österreich antworten

Vielleicht noch als zusätzlicher Denkanstoß: Für die Hälfte des Betrags, der da für eine Person pro Wochenende erhoben wird finanziere ich eine Vereinsmitgliedschaft mit Bootslagerplätzen für die ganze Familie, der Verein bietet eine Vielzahl von Ausfahrten unterschiedlichster Schwierigkeiten und zeitlichen Umfangs und ein wöchentliches Trainingsangebot, setzt aber auch ein gewisses Maß an Eigeninitiative und Engagement bei seinen Mitgliedern voraus.

Zugegeben, es ist nicht leicht einen Verein aufzutreiben, in dem Canadierpaddler eine gleichberechtigte Rolle spielen, aber daran wird mittlerweile sogar auf Dachverbandsebene gearbeitet. Insofern kann es nicht schaden einen Kajaklastigen Verein einfach zielgerichtet zu unterwandern.

Axel

P A D D E L B L O G - 2. Sicherheitstreffen am 21./22.09.2013
There's more means to move a canoe than paddles

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule