Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 3.362 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2
trullox Offline



Beiträge: 616

27.12.2012 16:48
Alternative zum Tipi oder Lawu antworten

Im kommenden Jahr bieten sich für uns im Havelland et.cet. viele Wasserwanderungen an. Am liebsten würden wir dann in einem Tipi übernachten, aber oft steht nicht die nötige Grundfäche zur Verfügung. Trekkingzelte bzw. Dackelgaragen sind zu niedrig. Man bräuchte Stehhöhe, zumindest in gebückter Haltung. Weiß jemand ne gute Tipi-Alternative mit kleinem Packmaß und geringem Gewicht?
Gruß!
Fred

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

27.12.2012 17:23
#2 RE: Alternative zum Tipi oder Lawu antworten

Wenn es was mit fast Stehhöhe und kleiner Grundfläche sein soll, wirst du an der Tipiform kaum vorbeikommen! Es gibt wohl nichts was bei ähnlicher Stellfläche kleinere Seitenflächen und somit windstabilität/Gewichtsoptimierung bieten kann, wie eine Kegel-/Pyramidenform. Mir fallen da Helsport Lavvulight oder Golite/Eureka-Tipis ein. Die haben moderate Stellflächen bei so ca. 170 Innenhöhe.

Internette Grüße Thomas

ich Offline




Beiträge: 463

27.12.2012 17:37
#3 RE: Alternative zum Tipi oder Lawu antworten

Und bei den von Thomas genannten würde ich definitiv zum Eureka-Wiki raten!

Gruß
Bene

www.cc-30.com

scandibuss Offline




Beiträge: 281

27.12.2012 18:51
#4 RE: Alternative zum Tipi oder Lawu antworten



Diese Zelte kommen nach meiner Meinung dem Tipi nahe und könnten Dir gefallen:

OZ

Dealer

Leider ist das Packmass nicht gerade klein zu nennen.

trullox Offline



Beiträge: 616

27.12.2012 18:56
#5 RE: Alternative zum Tipi oder Lawu antworten

Danke für die Tips! Ans Helsport light hatte ich auch schon gedacht, aber es ist einwandig und da entsteht zuviel Kondenswasser, was bei der kleinen Größe unangenehm sein kann. Das neue Eureka wiki up gibts auch mit Innenzelt, wobei man Innen-u. Außenzelt getrennt, letzteres auch als Tarp verwenden kann. So wird es wohl das Wicki up4 werden.
@scandibuss: Wenn wir mit dem VW-Camper unterwegs sind, haben wir schon ein Quechua(Wurf- Zelt). Das ist auch einwandig und dient uns gewissermaßen nur als Küche und Scheune für das ganze Gerödel, um den Bus zum Wohnen und Schlafen frei zu haben.
Gruß!
Fred

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

27.12.2012 19:10
#6 RE: Alternative zum Tipi oder Lawu antworten

moin Scandibuss,
das ist ja ein cool modifiziertes Campfiretent. Nicht obergünstig aber im Vergleich mit genau so teuren Tipis sicher eine absolut konkurenzfähige Alternative und für einen Canadier als Ballast unten drin auch nicht schlecht.
Holland ist ein bisschen weit, wäre das nicht was für Alberts Sortiment?
LG Jürgen

scandibuss Offline




Beiträge: 281

27.12.2012 19:20
#7 RE: Alternative zum Tipi oder Lawu antworten

@Troubadix
Ooch, OZ Tents gibt's schon seit 20 Jahren, da kann man sich schon fragen wer da bei wem....
Man richtet sich wohl mehr auf den (nicht so riesigen) 4x4 Markt. Leider gibt's in Europa nur wenig Dealer,
aber warum in Holland und nicht in Deutschland Keine Ahnung.
Vielleicht hast Du ja recht und ist das eine Lücke die Albert schließen könnte.

@Trullox
Vom Preis her würde ich aber nicht von einem "Beistellzelt" sprechen.

Gruß, Heiko

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

27.12.2012 20:12
#8 RE: Alternative zum Tipi oder Lawu antworten

Hi,
da scheint mir ein richtiges Campfire-tent doch sinnvoller, insbesondere bei dem Gewicht, und es hat auch nettere features, außerdem beträgt die benötigte Aufstellfläche beim CFT ca 200x200 cm, das ist nämlich etwa das maß der Schlafkabine, den Rest kann man beliebig abspannen. Außer mit dem Allradfahrzeug scheint mir das OZ , insbesondere für Kanutrips, ungeeignet.
Jörg Wagner

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

27.12.2012 20:57
#9 RE: Alternative zum Tipi oder Lawu antworten

Moin Jörg,
ich hatte gedanklich ein Kanu mit 18qm Segelfläche und den Maßen 6mx1,30 im Hinterkopf, dazu kommt, dass ich mit diesem Palast vielleicht meine Angetraute an einem Ferienhaus vorbei motivieren könnte.
Zu dem Punkt, wer da von wem abgekupfert hat, möchte ich den Film Song of the Paddle ins Feld führen, da dieser sicher älter als 2o Jahre ist und der alte Bill mit seiner Familie darin nächtigt, Du kennst bestimmt noch ältere Belege, vermute ich mal.
Liebe Grüße
Jürgen

scandibuss Offline




Beiträge: 281

28.12.2012 00:17
#10 RE: Alternative zum Tipi oder Lawu antworten

@Troubadix
Natürlich, Du hast recht, Frost River besteht schon seit 1910 und die ursprünglichen 'Trapper Lodges' haben Pate gestanden für die heutigen 'Campfire' Zelte.
Aber ob es gerechtfertigt ist um jetzt jedes viereckige Zelt mit schrägem Dach als modifiziertes Campfire zu bestempeln?

@Jörg
Ob diese Zelte, trotz ihrer kurzen Aufstellzeit, zum Kanuwandern geeignet sind wage ich auch zu bezweifeln.
Aber als Basislager für Leute die sich nicht mit einem Tipi anfreunden können, erscheinen sie mir als eine interessante Alternative.

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

28.12.2012 00:41
#11 RE: Alternative zum Tipi oder Lawu antworten

moin
habe das OZ schon mal vor einem Jahr getestet - da muss ich sagen ziehe ich
ein camp firetent vor und mit einiger Übung/Routine ist es auch schnell aufgebaut.
Am OZ hat mich am meisten die Länge beim Packmaß gestört, läßt sich dadurch schlecht
zwischen die thwarts schieben.

Jörg hat Recht: camp fire ist besser geeignet und auch stilvoller

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

28.12.2012 00:44
#12 RE: Alternative zum Tipi oder Lawu antworten

@scandibuss,
stimmt, sicher zum kanuwandern etwas unrealistisch einsetzbar, als Biwakzelt aber eine echt stabile und komfortable Lösung. Fast selbststehend.
LG Jürgen

scandibuss Offline




Beiträge: 281

28.12.2012 02:04
#13 RE: Alternative zum Tipi oder Lawu antworten

Ja, ich hab's gesehen... steht wirklich ruckzuck...

sputnik Offline




Beiträge: 2.004

28.12.2012 09:14
#14 RE: Alternative zum Tipi oder Lawu antworten

Animiert durch den Film "The 30 second tent" MUSSTE ich mir die HP ansehen. Also ich weiß nicht, warum diese
Zelte besonders für Allradler geeignet sein sollen. Wo soll ich bitteschön eine Packrolle von 2m unterbringen außer
auf dem Dach? Da geht es dann schon los mit wasserdicht verpacken, Schutz vor Ästen etc. Aber das ist ein anderes
Thema.

Von dem Eureka Wiki up bin ich auch nicht so überzeugt. Irgendwoher muß das geringe Gewicht kommen (wiegt meine
Dackelgarage ja schon 2,5kg). Die WS bringt es an den Tag: Boden mit 4000mm ist recht mager und Außenzelt mit
1500mm geht meiner Meinung gar nicht. Ein ordentliches Gewitter mit heftigen Böen und Schlagregen, dann ist Schluß
mit lustig.

Die Vorgaben Stehhöhe, geringe Aufstellfläche, kleines Packmaß und Gewicht schließen sich gegenseitig aus. Ich
würde ein kleines Zelt (z.B. http://www.vaude.com/de-DE/Produkte/Ausr...e-3P-green.html) und ein großes Tarp nehmen.

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

ich Offline




Beiträge: 463

28.12.2012 10:12
#15 RE: Alternative zum Tipi oder Lawu antworten

Da muss ich widersprechen!
Die Wassersäule -besonders beim AZ - wird total überbewertet. Wichtig ist die Qualität der Beschichtung, nicht die Höhe der Wassersäule! Das geringe Gewicht kommt von leichten Materialien, wenig Material (Zeltform, IZ mit viel Mesh) und der wenigen Details (1 Eingang, keiner verschließbaren Lüfter).

Gruß
Bene

www.cc-30.com

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule