Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.207 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
wastl Offline




Beiträge: 22

24.12.2012 04:55
hallo und vorstellung aus neuseeland antworten

bin aber kein neuseeländer sondern nur auf der flucht vor dem winter
zu mir :
bin eben 50 jahre alt geworden und paddle seit meiner kindheit ( faltboot, kanadier, kajak )
allerdings wird mir die paddelei meiner nachfahren zu wild und begeistere mich seit einiger zeit mehr
für das holzjollensegeln ( pirat ) und auch für das rumwerkeln an den holzbooten ( bin schreiner )
aktuell bin ich über einen verkauf eines segelkanus gestolpert und beim googeln zu dem boot
lande ich ständig auf euren seiten.
mit vergnügen hab ich hier die kanusegelei nachgelesen.
ich würde gerne euer geballtes fachwissen anzapfen und gelegentlich mit fragen nerven.
ich erlaube mir mal einen link zum boot einzustellen ( bitte nicht wegschnappen !!!)

http://www.fky.org/marktplatz/bootsmarkt-angebote/schurr.htm

toller rumpf ! schöne restaurationsbasis.

was ist das für ein boot ? kann man sowas segeln ? ( muss ja gehn )
braucht man da viel raum zum wenden ? ( tellerwende geht sicher nicht )

ich hoffe auf eure geduld und wünsche besinnliche feiertege,
wastl

ronald Offline



Beiträge: 209

24.12.2012 10:17
#2 RE: hallo und vorstellung aus neuseeland antworten

Hi,

interessantes Boot - Mahagoni, Zeder...hm... nicht mehr zu kriegen heutzutage. Natürlich kann man das segeln, ich persönlich würde das aber mit Ausleger tun, damit mehr Tuch verwendbar ist. Das Steuer müsste dann vergrößert und höchstwahrscheinlich in der Aufhängung stabilisiert werden. Wenden ist nicht, aber bei 6,5m dürfte das Ding flitzen wie net gscheit...

Lass hören, wenn du das angehst.

Grüße, Ronald

wastl Offline




Beiträge: 22

25.12.2012 01:06
#3 RE: hallo und vorstellung aus neuseeland antworten

hallo ronald,
ja, bei den hölzern läuft einem das wasser im mund ...
ich befürchte aber das mir das boot kein segelvergnügen bieten kann. nichts desto trotz will ich versuchen es zu kaufen und zu restaurieren.
dabei sollte alles möglichst original bleiben.
sonst könnte ich mir nämlich auch gut einen ausleger daran vorstellen.
wenn was aus dem unternehmen wird melde ich mich wieder.
bis bald ,
wastl

Alec Offline



Beiträge: 107

26.12.2012 19:23
#4 RE: hallo und vorstellung aus neuseeland antworten

Das Segelkanu sieht weitgehend original aus. Nur Schwert und Ruderblatt sind es bestimmt nicht.
Die 6.5 qm Segelfläche passen zu der Breite von einem Meter - bei wenig Wind. Und bei mehr Wind muss man halt reffen, bei mehr Welle am Ufer bleiben.

Es gibt erfahrene Paddler, die über ein meterbreites Boot die Nase rümpfen - zu breit um es effektiv zu paddeln, und mit der Bauweise auch zu schwer dafür, und mit 6.5 Meter zu lang. Dafür hat´s einen Aussenbordmotor.

Diese alten Kanus müssen gewässert werden, damit sie dicht sind. Wenn dich das nicht stört, dann ist es immer noch ein solides Wanderboot - bei wenig Wind und Welle.
Manche haben den Schub des Aussenborder, seitlich befestigt, nicht ausgehalten - in der Region können Spanten gelockert, eventuell angebrochen sein.

Verglichen mit breiteren Jollen segelt sich sowas kipplig und nass, dafür bist du bei 1-2 Bft. einer der schnellsten Segler überhaupt... eine Spritzdecke über die vordere Hälfte des Cockpits wäre eine gute Idee.

Grüsse, Axel
www.bootsbaugarage.ch

wastl Offline




Beiträge: 22

26.12.2012 21:51
#5 RE: hallo und vorstellung aus neuseeland antworten

hallo axel,
du meinst also auch wie ronald ( ...dürfte das Ding flitzen wie net gscheit...),
daß das boot zwar bei wenig wind sehr schnell aber trotzdem für einen leien zu fahren ist.
ich dachte schon es sei ein boot aus dem sportbereich mit 10 m2 segelfläche und viel zu speziell für mich.

mit dem wässern bin ich vertraut. meine holzjolle ( pirat ) braucht auch diese behandlung.
danke für deine einschätzung, jetzt bin ich noch neugieriger auf das boot.
auf schäden durch den außenborder werde ich achten...

und weil du ja der profi bist noch eine frage :
oberfläche epifanes ( 1 komponentig ) o.k ?

mit wachsender begeisterung stöbere ich auch auf deiner web site. ich hab gar nicht gewusst was es da im
kanu / segel bereich für eine szene gibt.neu war auch für mich zu erfahren das sich die segeljollen aus den besegelten kanus entwickelt haben.
sehr spannend das ganze...

also nochmal danke und bis denn,
wastl

Angefügte Bilder:
208541_198933433472793_3242173_n.jpg  
Als Diashow anzeigen
Alec Offline



Beiträge: 107

27.12.2012 21:11
#6 RE: hallo und vorstellung aus neuseeland antworten

Hoi Wastl

hm, erwarte etwa 80% der Rumpfgeschwindigkeit. Möchtest du schneller segeln, dann wird es extrem sportlich - Ausreiten ist bei diesen schmalen Dingern eine echte Balanceübung.
Diese dünnen Holzplanken biegen sich stärker als beim Pirat, und der Lack muss das mitmachen. Ich rate zu Coelan Bootsbeschichtung.

Hier weitere Tips:
Vergiss Auftriebskörper nicht. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis du mit dem schmalen Kanu im Bach landest.
Verlängere das Ruder. Neues Ruderblatt aus 3 mm Alu, elastischen Niederholer nicht vergessen.
So lange die Enden aus dem Wasser ragen, ist das Wenden einfach - das Boot muss deshalb leicht bleiben.
Die Enden darf man nicht mit Gepäck beschweren, oder sie können unterschneiden.
Ich bin überzeugt, die Seitenschwerter biegen sich unter Belastung weg. Ich würde sie redesignen.
Reffreihen ins Segel halte ich für Pflicht.
Ein bequemer Sitz hilft, wenn man den ganzen Tag unterwegs ist.

Grüsse, Axel

wastl Offline




Beiträge: 22

28.12.2012 00:29
#7 RE: hallo und vorstellung aus neuseeland antworten

hallo again axel,
danke für die tipps.
epifanes hätte ich als elastisch genug eingeschätzt. aber dann schau ich mir mal die coelan bootsbeschichtung
an.
was macht denn dein bausatz projekt ?
auf welchen preis muss man sich da einstellen ?
ist das boot dann komplett mit allem segelzubehör ?
ist der bausatz kritisch für jemanden der keine lamminiererfahrung hat ?
( außer den reperaturen an den alten gfk-booten )

hab ja auch schonmal ein boot gebaut :

gruß, wastl

Angefügte Bilder:
540198_446778952021572_1223690425_n.jpg   574656_447358845296916_809274078_n.jpg  
Als Diashow anzeigen
Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

28.12.2012 01:00
#8 RE: hallo und vorstellung aus neuseeland antworten

Hallo Wastl,
herzlich Willkommen bei den Segelkanuten! Schaut schick aus, dein vorgenommenes Projekt. Erinnert mich irgendwie an einen Schärenkreuzer, nur haben die einen Kiel und der fehlt dem Kanu irgendwie. Sicher schnell aber fürs händeln an der Kreuz und bei Welle vermute ich eher ein gewisses Kamikazeverhalten. Nur vom Bauchgefühl her, lass die Finger davon, es sei denn es geht dir nur um die Holzrestauration.
Ich schick dir die nächsten Tage ein paar interessante Links zum stöbern und bin mir ganz sicher, dass die für einen gestandenen Jollensegler spannend sind und Axel`s kanu ist sicher eine perfektere Alternative als der Kamikazekreutzer.
LG Jürgen

wastl Offline




Beiträge: 22

28.12.2012 11:40
#9 RE: hallo und vorstellung aus neuseeland antworten

hallo jürgen,
ein schärenkreuzer hat aber auch einen endgeilen ( so sagen immer meine jungs ) rumpf.
und das ist mein schwacher punkt : ich liebe die klassischen holzboote.
ich könnte mir also vorstellen das teil nur aus freude an der konstruktion und dem material zu bearbeiten.
mit segeln ist dabei weniger. ich habe hier (in oberfranken )kein richtiges segelrevier für so ein teil und bin auch eher der
genuß- und wandersegler/paddler.
tatsächlich sehe ich neuerdings ( durch euer forum )im besegelten kanadier den größeren reiz.
dazu kommt das sich der verkäufer noch nicht bei mir gemeldet hat.
einmal mehr danke für eure einschätzungen und gut das wir darüber gesprochen haben !
heute bin ich wieder hier in NZ zum segeln eingeladen worden und meine literatur ist mal wieder wilfried erdmanns
"mein grenzenloses seestück"
das ist eigentlich mein traum : ostseeküste und die seenplatte mecklenburg-vorpommerns.entweder im pirat oder...?
grüße aus dem beschädigten christchurch,
wastl

Angefügte Bilder:
Erik der Wikinger 038.JPG  
Als Diashow anzeigen
Alec Offline



Beiträge: 107

28.12.2012 11:55
#10 RE: hallo und vorstellung aus neuseeland antworten

Hallo zusammen

Troubadix hat recht; vom Design her ist das alte Segelkanu ein Geschoss. Aber man kann es ja defensiv segeln.

Ein Fahrtenkanu, meine ich, sollte man früh reffen und dann einfach im Cockpit sitzen. Man fährt ja einen Ferrari auch nicht immer im Grenzbereich. Die Segelfläche, mit der man an die Rumpfgeschwindigkeit herankommt, reicht für Touren aus. Unter Regattabedingungen treibe ich natürlich das Boot mit mehr Segelfläche an die Grenze, bekomme einen oder zwei Knoten mehr Fahrt, aber jede Menge Krängung, Spritzwasser, Kentergefahr.

Wastl, wenn man das klassische Segelkanu und mein 50:50-Kanu miteinander vergleicht, ist das eine ein historischer Mercedes oder Aston Martin, das andere ein Smart. Das historische Segelkanu ist was für den Anhänger, das 50:50-Kanu für den Dachträger.

Wenn man einen Pirat und mein 50:50-Kanu miteinander vergleicht, so ist der Pirat ein Land-Rover, potenziell mit Campingausbau. Man kann im Pirat zu zweit auf dem Wasser schlafen, auch wenn es ungemütlich und eng ist. Das 50:50-Boot nimmt man abends auf die Schulter, trägt es auf die Wiese, legt Isomatte und Schlafsack im Boot aus und spannt ein Tarp drüber. Schlafen kann man darin nur allein, aber es ist bequem und schaukelt und klappert nicht die ganze Nacht.

Freundliche Grüsse, Axel

Vorabinfo: Habe gerade mehr Zeit für den Bausatz, ein ultraleichtes gedecktes 50:50-Kanu, welches sich in etwa 100 Stunden von einem geübten Heimwerker zusammenbauen lässt. Es wird eine detaillierte bebilderte Bauanleitung dazu geben. Den Preis kann ich im Moment nur raten... der Gesamtpreis mit Segel & Rigg soll deutlich unter dem eines Carbon-Kevlar-Kanu von der Stange liegen.
Mit dem Boot sollen Touren möglich werden, wie sie Troubadix im Sommer 2012 unternommen hat - aber Achtung! An der Küste kann man mit unseren kleinen Booten nur bei guten Bedingungen aufs Wasser, und der Erfolg des Törns ist unbedingt von guter Seemannschaft abhängig. Troubadix war mehrmals im Segelkanu-Grenzbereich unterwegs - meine Hochachtung. Unter diesen Bedingungen ist der Bausatz ein striktes Einmannboot ohne Motorunterstützung.
Die norddeutsche Seenplatte soll mit diesem Bausatz easy und komfortabel möglich sein.
Ich rödele gerade die Planken für den Prototyp zusammen. Versprochen: Sobald ich die Spanten drin habe, gibt´s einen Thread hier im Forum.

wastl Offline




Beiträge: 22

21.01.2013 03:09
#11 RE: hallo und vorstellung aus neuseeland antworten

hallo axel,
ich bin gespannt auf die weitere entwicklung.
vom "historischen aston martin" hab ich bereits abstand genommen.

hier mal ein paar bilder aus neuseeland.bislang bin ich ja auf wandern eingestellt, aber die flüsse hier sind einfach zu schön. eben hat sich eine kleine bootsfahrt auf dem ahuriri river ergeben.
einer meiner mitreisenden söhne ist kajakfahrer und jetzt wollen wir unbedingt nach booten ausschau halten.
wenns klappt melde ich mich wieder !
bis dahin allen eine schöne zeit,
wastl

Angefügte Bilder:
Mt Cook 528-1024.jpg   Mt Cook 531-1024.jpg   Mt Cook 534-1024.jpg   Mt Cook 538-1024.jpg   Mt Cook 539-1024.jpg   Mt Cook 567-1024.jpg   Mt Cook 586-1024.jpg   Mt Cook 599-1024.jpg   Mt Cook 616-1024.jpg  
Als Diashow anzeigen
Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

21.01.2013 08:13
#12 RE: hallo und vorstellung aus neuseeland antworten

beeindruckende Landschaften ....

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

21.01.2013 08:43
#13 RE: hallo und vorstellung aus neuseeland antworten

beeindruckendes Boot....
.
.

P A D D E L B L O G - 2. Sicherheitstreffen am 21./22.09.2013
There's more means to move a canoe than paddles

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

21.01.2013 10:36
#14 RE: hallo und vorstellung aus neuseeland antworten

Moin Wastl,
schöner River, tolles Kanu. Angelt ihr in dem Bach auch? Da gibt es sehr schöne Exemplare von Bachforellen.
Hier hast Du was zum Stöbern.
http://www.algonet.se/~desoto/
http://www.solwaydory.co.uk/

Alec`s Segelkanu dürfte das geeignetste leichte und transportable Segelkanu ohne stressiges Schnick Schnack und unnötiges Gebammsel am Markt sein. Das einfache Handling ist für mich dabei ausschlaggebend, halte ich für den entscheidenden Sicherheitsfaktor.
Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein 5,5-6x1,20m leichtes teilgedecktes Segelkanu für 2Personen mit Mittelschwert, gerade noch so für 2Pers. Autodachfähig.
LG Jürgen

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

21.01.2013 13:36
#15 RE: hallo und vorstellung aus neuseeland antworten

Das gefällt mir. da gibts was zum Schaun. Sehr schön!
LGW

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Seiten 1 | 2
«« Vorstellung
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule